Abweichende Optik Dachkastenverkleidung-schwerwiegender Mangel??

Diskutiere Abweichende Optik Dachkastenverkleidung-schwerwiegender Mangel?? im Dach Forum im Bereich Neubau; Die Verkleidung meiner Dachsparren weicht deutlich von der zum Kauf ausschlaggebenden Form ab. Auf den Abbildungen, die wir vorher sahen, war da...

  1. Patty

    Patty

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ostwestfalen
    Die Verkleidung meiner Dachsparren weicht deutlich von der zum Kauf ausschlaggebenden Form ab. Auf den Abbildungen, die wir vorher sahen, war da so gut wie kein Kasten drumherum, was für uns auch ein Argument für den Anbieter war, die meisten anderen hatten nämlich so einen dicken Kasten drumherum. Hier mal der Vergleich:

    So sollte es aussehen, nach diesen beiden Abbildungen haben wir gekauft:
    [​IMG]
    [​IMG]


    Und so sieht es jetzt aus. Ist zwar auch nicht mein Bild, aber genauso isses bei mir auch geworden:
    [​IMG]


    Kann man dafür irgendwas geltend machen oder ist der Mangel zu klein oder evtl. gar nicht gegeben? Es stehen noch ein paar Euro aus und ich überlege, dafür etwas abzuziehen. Meiner Meinung nach ist es schon eine deutliche Optik-Veränderung, gerade weil unser Haus etwas schmaler ist, fällt es noch mehr auf wie auf dem Bild.
    Ändern kann man da ja wohl eh nichts mehr, da die Stärke der Balken ja nicht zu ändern ist. Frage mich nur, wie das auf den anderen Abbildungen dann gemacht wurde, 24cm-Balken sind halt nunmal 24cm.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    ich glaube kaum, daß die computersimulationen bestandteil des vertrages waren.
     
  4. #3 VolkerKugel (†), 25. Juni 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Was ...

    ... steht denn dazu im Vertrag?
     
  5. Patty

    Patty

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ostwestfalen
    Im Prinzip gar nichts. Zeltdach 20° m. Verkleidung in weiß, gg. Aufpreis in Farbe x, xy & xyz...

    Bilder sind Bilder. Ob die nun am Rechner geschönt wurden oder nicht, so stehen sie im Prospekt und ehrlich gesagt glaube ich auch kaum, das die die Verkleidung am Rechner verändert haben, sondern nur Schatten, Spiegelungen und Farben effektvoller gestaltet haben.

    Der Anfang unserer ganzen Bauerei kam mit diesem Haus, welches als Musterhaus 5min von uns entfernt steht und uns optisch über 2 Jahre angelacht hat. Man kann es wegen des dunklen Bilds nur erahnen, aber man sieht das auch dieses Haus nicht so einen dicken Kasten hat.
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Optische Täuschung?

    Abgesehen von den (zutreffenden) Argumenten der Vorredner:

    Da die Perspektiven deutlich unterschiedlich sind (und zwar genau passend, also so, daß das der angebotene Kasten besonders klein aussieht und der ausgeführte besonders breit), kann aufgrund DIESER Fotos/Bilder kein realistischer Vergleich gezogen werden!

    Aber wenn Euch jener Punkt derart wichtig war, werdet Ihr ihn ja ausdrücklich in den Vertrag aufgenommen habe, oder? :Roll
     
  7. Patty

    Patty

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ostwestfalen
    [​IMG]
     
  8. #7 Olaf (†), 25. Juni 2007
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Mhm,...


    sicher unbefriedigend, aber guck Dir Dein Prospekt an: Wenn nicht da, dann steht was in den AGB (Vertragsgrundlagen) oder im Vertrag etwas über die Verbindlichkeit der bunten Bilder und den Larifari-Aussagen der Verkäufer.

    Patty, Du bist doch Kaufmann.... da sollte das doch keine Fragen aufwerfen.

    Olaf
     
  9. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Optische Täuschung?!?


    der Dachkasten ist eindeutig mächtiger (als Vergleich die Dachrinne heranziehen).
    Vermutlich wurden auf den offiziellen Bildern die Sparren am unteren waagrecht angepasst
    während beim anderen Haus die Haltebretter auf Höhe der ungekürzten Sparrenenden gesetzt wurden.
    Sofern das Haus vor dem Anbringen der Verschalung verputzt wurde ist es (vielleicht) zu ändern. Ob die Fa das tun wird ist natürlich ne andere Frage..
    gruss
     
  10. Patty

    Patty

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ostwestfalen
    Also ´ne optische Täuschung liegt hier ganz sicher nicht vor, der Unterschied ist ganz klar zu erkennen, schon allein an der Anzahl der Verschalungsbretter kann man es erkennen.

    Was ich aber sowieso gern wissen würde: Wie kommt es überhaupt zu solch unterschiedlichen Optiken bei gleicher Hausgröße, Dachneigung und gleicher Länge des Dachüberstands?? Kann ja nicht sein das bei den mit schmaleren Kästen nur halb so dicke Balken verwendet wurden. Denke, 24er Deckenbalken sollten normal sein und auch in den schmalen Kästen werden keine 12er stecken, das würde ja niemals halten. Also wie geht das dann?
     
  11. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Der Dachüberstand auf den Prospektbildern ist größer als auf dem dritten Bild. Dadurch kommt die Dachfläche weiter runter und die Traufansicht wird schlanker, bzw. umgekehrt: der kurze Dachüberstand wirkt gedrungener.

    Gab es Einschränkungen aus dem Baurecht für den Dachüberstand, z.B. max. 50 cm?
     
  12. Patty

    Patty

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ostwestfalen
    OK, da hab ich ja schon meine Erklärung, aber so ganz verstanden hab ichs trotzdem nicht. Kannst Du nochmal erklären bernix??

    Ich verstehe es jetzt so das Du meinst es wäre erst die seitliche umlaufende Verschalung gemacht worden und DANN die untere, sodaß momentan die Verkleidung von unten hohl hängt, unter den Sparrenenden noch Platz ist. Kann ich mir aber eigentlich kaum vorstellen, wie sollen die Bretter dann halten? Die müssen doch direkt unter die Sparren geschraubt sein.
     
  13. Patty

    Patty

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ostwestfalen
    Stimmt, der Dachüberstand ist tatsächlich schmaler, auch das läßt sich an der Anzahl der Bretter schön sehen. Hab ich auch schön öfter gedacht, aber heute fällt es mir mit Deiner Hilfe deutlich mehr auf.
    Einschränkungen im Baurecht gabs nicht, nein. Darüber wurde nie gesprochen.
     
  14. #13 Ralf Dühlmeyer, 25. Juni 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wenn etwas...

    derart kaufentscheidend ist, kläre ich doch vorher, ob das CAD-Bild (das sind nämlich KEINE bearbeiteten Fotos) auch GENAU so gebaut wird.
    Und wenn der Verkäufer ja sagt, schreibe ich das in den Vertrag.
    So dürft Ihr glücklich sein, wenn der Hausbauer nicht noch einen Mehrpreis für den grösseren Kasten abrechnet. Er hat ja schließlich mehr Zeit und Material verbraucht. :p
    MfG
     
  15. Patty

    Patty

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ostwestfalen
    OK OK, irgendwo habt ihr ja alle recht, von wegen vorher klären usw.
    Allerdings sagt sich das auch leicht, wenn man tagtäglich mit derlei Dingen zu tun hat. Ich für meinen Teil sehe etwas im Katalog, weiß das es nur diese eine Standardversion gibt und man nichts auswählen kann und denke dann nicht im Traum daran das es hinterher ganz anders sein könnte.

    Ich denke, bei Autos oder bei EDV-Dingen wäre ich wieder derjenige, der sagen würde, mensch, das hätte man doch vorher festlegen müssen. Ist halt immer so das man sowas so locker sagen kann, wenn man tagtäglich damit zu tun hat, aber das sagte ich ja schon.
    Allerdings ist in diesen Bereichen auch die Dokumentation besser. Wenn mir die serienmäßigen Stoßstangen an einem Auto gut gefallen, dann brauche ich kein S-Line, M oder AMG-Paket zu bestellen und gehe auch davon aus das ich eben diese Standardversion bekomme und lasse dort auch nichts im Vertrag festhalten, weil Standard eben Standard ist.

    Die Baubranche ist da deutlich vielfältiger, das habe ich mittlerweile auch schon gemerkt.
     
  16. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    grosser Kasten: mehr Material (etwas), aber weniger Zeit!!!

    gruss
     
  17. #16 Ralf Dühlmeyer, 25. Juni 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und jeder Autohersteller...

    hat im Prospekt zweierlei drinstehen
    1) Fotos zeigen Sonderaussattung
    2) Techn. Änderungen vorbehalten
    Unter 2) fallen dann auch optisch geänderte Stoßstangen :p
    MfG
     
  18. Patty

    Patty

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ostwestfalen
    Ja, drücke mich vielleicht manchmal etwas mißverstädnlich aus...

    Wollte damit eigentlich nur sagen, das man wenn der Verkäufer sagt, so wie die Stoßstange hier an dem Fahrzeug ist, ist sie Standard, hält man das nicht nochmal vertraglich fest. Genauso ging es uns auch bei dem Haus und haben deswegen nichts dergleichen festgehalten, das es ja nur diese eine Version geben sollte und es auch in dem Formular für Sonderausstattungen keine solche Option gab.

    Jetzt mal unabhängig von Recht oder Unrecht: Sollte ich Recht haben, was kann man dafür in Abzug bringen?? 1500€ reell oder unverschämt?? Das wären etwa 2%.
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 25. Juni 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    1) Teil 1 und 2 dieser Formulierung widersprechen sich
    2) Du hast nicht recht.
    3) Gibt es für optische Mängel das, was ein NEUTRALER Beobachter (also z.B: ein Architekt auf Sonntagsspaziergang ;) ) an optischer Beeinträchtigung sehen würde.
    Der würde aber nix sehen, weil es EINE der üblichen und möglichen Lösungen für diesen Punkt ist.
    Ergo gibt es:
    Nichts, nada, Nullinger, zero, niente, non ikke. Nicht einen müden Ct.
    MfG
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ....dann kann es so schlimm ja nicht sein. Wenn es optisch so störend wär wären dir die 1500 € erstmal.
    Ob angemessen? Konfrontiere die Fima mit deinen Vorstelllung und verlange "Nachbesserung".

    2% sind 1500€, 100% demnach 75000€
    Was ist da denn alles im Leistungsumfang NICHT mit drin?

    gruss
    bernix
     
  22. #20 Ingo Nielson, 25. Juni 2007
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    geschmack kann man kaufen!

    ich finde, dass der kasten super gemacht ist und besser aussieht als auf den prospektfotos!
    du solltest 1500 euro draufzahlen! und freue dich dran! denn nur was geld kostet wird erst richtig schön!
     
Thema:

Abweichende Optik Dachkastenverkleidung-schwerwiegender Mangel??

Die Seite wird geladen...

Abweichende Optik Dachkastenverkleidung-schwerwiegender Mangel?? - Ähnliche Themen

  1. Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt

    Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt: Hallo in die Runde, wir haben ein ziemliches Problem mit unserem Neubau: Vorab evtl. die Vorgeschichte - das eigentliche Problem beschreibe ich...
  2. Satinato vs. Sandstrahlglas (Optik)

    Satinato vs. Sandstrahlglas (Optik): Hallo, hätte eine Frage zum Unterschied dieses Glases bei Einsatz für Haustür bzw. Seitenteile. Der Haustürverkäufer meinte er würde aufgrund von...
  3. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...
  4. 5 Jahre Gewährleistung läuft ab, was könnten typische Mängel sein?

    5 Jahre Gewährleistung läuft ab, was könnten typische Mängel sein?: Hallo, die Zeit rennt so schnell vorbei, bald nun laufen bei uns die 5 Jahre Gewährleistung nach dem Neubau ab. Alles in Allem waren die letzten...
  5. Pflasterung vor Fertigstellung der Straße - Mangel?

    Pflasterung vor Fertigstellung der Straße - Mangel?: Hallo zusammen, folgende Situation: Unser Neubau wurde fertiggestellt, ca. 1,5 Jahre bevor die Straße und der Bürgersteig vor dem Haus durch die...