Acrylfuge: Ja, Nein?

Diskutiere Acrylfuge: Ja, Nein? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hi, zwischen Wand und Estrich kommt doch immer so ein Streifen raus, der den Estrich von der Wand trennt. (Habe vergessen, wie der heißt.)...

  1. #1 ThatsME, 15.10.2010
    ThatsME

    ThatsME

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Typ
    Ort:
    Hofheim, Hessen
    Hi,

    zwischen Wand und Estrich kommt doch immer so ein Streifen raus, der den Estrich von der Wand trennt. (Habe vergessen, wie der heißt.)

    Unser Maler hat den komplett auf Bodenhöhe des Estrichs abgeschnitten. Der Teppichverleger meint nun, dass der Maler dies nicht hätte tun dürfen und er deshalb dort eine Acryl-Fuge anbringen muss. (Damit der Kleber nicht reinläuft?) Kosten: 144,00 Euro.

    Das findet wiederum der Maler (inkl. Maler-SV, der aber zugibt, dass das nicht "sein" Gewerk ist) seltsam.

    Wer könnte denn recht haben?

    Martin
     
  2. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Bei Teppich ist das frühe Abschneiden des Randdämmstreifens unerheblich und sogar normal.
    Wenn er meint, daß er da so mit Kleber umhersaut, daß er da mit Acryl schützen muß, dann soll ers auf seine Kosten machen oder den Teppich von jemandem legen lassen, ders kann, zumal, wenn er nicht grade versprödenden billig-KH-Kleber nimmt, auch keine Gefahr der Schallübertagung auftritt.

    Gruß Lukas
     
  3. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    das find ich auch seltsam.
    was soll der maler machen, nach ihm kommt der
    teppichleger?

    den randdämmstreifen überstreichen, oder übertapezieren?
     
  4. #4 Ralf Dühlmeyer, 15.10.2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Auf den Estrich runterklappen :p.
     
  5. #5 ThatsME, 15.10.2010
    ThatsME

    ThatsME

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Typ
    Ort:
    Hofheim, Hessen
    Also, DAS hätte ich diesem Maler zugetraut!

    Siehe:
    http://www.bauexpertenforum.de/showpost.php?p=515833&postcount=64

    Gut, ich werde den Teppichleger wohl mal auf den Verzicht auf die Acryl-Fuge ansprechen.
     
  6. platte

    platte

    Dabei seit:
    07.12.2009
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Sachsen
    Vielleicht muss der Teppichleger den Boden ja noch Ausgleichen,dann brauch er den Randdämmstreifen.
     
  7. #7 ThatsME, 15.10.2010
    ThatsME

    ThatsME

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Typ
    Ort:
    Hofheim, Hessen
    Es liegt ein frischer Zementestrich. Es sind drei Zimmer, plus Flur, in denen der Teppich gelegt wird. Aus dem Flur gibt es Übergänge zu den Fliesen im Bad und zur Treppe.

    Das Angebot sieht wie folgt aus (alles bezogen auf 50qm)

    1. Unterboden schleifen und absaugen: 90,00
    2. Unterboden mit Dispersion grundieren: 110,00
    3. Unterboden 1x bis 3mm stark spachteln: 240,00
    4. Der von uns ausgewählte Teppichboden: 2.406,50
    5. Holzsockelleiste (50lfm), liefern und geklebt befestigen, inkl. Fixierung mit Metallstiften: 640,00
    6. Acrylfuge:120,00
    7. 2h Facharbeiter für nicht vorhersehbare Aufgaben: 120,00

    Alles plus MwSt. Summe: 4.382,77

    Basis: VOB

    "Die angegebenen Mengen sind geschätzt, die Abrechnung erfolgt nach genauem Aufmaß vor Ort. bzw. auf Nachweis."

    Von ausgleichen steht da nichts. Der Teppichleger war auch noch nicht im Haus.
     
  8. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Dann haben Platte und der Teppichleger aber recht und der schwarze Peter liegt beim Maler.
    spachteln = ausgleichen

    Gruß Lukas

    PS: Wenn der Randdämmstreifen den Maler tatsächlich stört, dann kann er ihn auf einer Höhe abschneiden, wo er ihn nicht mehr steht aber für die Nachfolgegewerke noch genügend stehen bleibt.
    Es ist ohnehin eine weit verbreitete Unsitte, daß bis ganz unten tapeziert und gemalert wird, weil dadurch "Trennschichten" entstehen, die zur Verklebung von Sockeln wieder entfernt werden müssen.
     
  9. #9 ThatsME, 15.10.2010
    ThatsME

    ThatsME

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Typ
    Ort:
    Hofheim, Hessen
    Nur damit ich das richtig verstehe: Damit er vernünftig spachteln kann, muss der Streifen da sein. Läuft da sonst die Ausgleichsmasse an die Wand? Oder worin besteht das Problem?

    Ist das ein echter Mangel, den man dem Maler ankreiden kann? Unser Maler-SV war sich nicht sicher.

    Martin
     
  10. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Es geht nicht darum, daß der Spachtel an die Wand läuft, sondern darum, daß er eine Verbindung zwischen Estrich und Wand herstellen kann, wenn er dazwischen läuft.

    Eine Acrylraupe davor (also direkt vor den Randstreifen) und gut ists. Kann der Maler doch auch machen.

    Wenn ein Maler-SV sowas schon nicht weiß...:irre

    Gruß Lukas
     
  11. Gast

    Gast Gast

    wie immer : in der Frage ist man sich nicht einig.
    die Praxis:
    der Estrich-Mann ist fertig, nach Trocknung kommt der Maler und sagt: ich kann nicht tapezieren da ist der Randstreifen noch dran der ist im Wege weil er zu hoch übersteht.
    Dann sagt der Bauleiter: Estrich-Mann schneide den Randstreifen bündig ab ist in Deinem Auftrag enthalten.
    Randstreifen wird entfernt, Maler ist fertig.
    der weitere "Normalfall"
    Bodenleger kommt, schleift und spachtelt den Boden bis ca 1-2 cm vor Estrichende,damit halt nichts in die Fuge gerät, Teppich verlegen,Fußleisten, Fertig.
    wäre das nicht schön??
    nee, da gibt es noch andere Gegebenheiten hier:

    http://www.estrichfirma.de/wissen/vob/shiipfile_313.htm
     
  12. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ach Werner,

    was macht man nur mir Dir?
    Dein Link ist gut. Dein sonstiges Geschreibsel hätteste einfach lassen können.:o

    Gruß Lukas
     
  13. Gast

    Gast Gast

    das ist halt so, in der Praxis macht der Maler einfach und ohne was zu sagen den Randstreifen ab.
    aber mal ehrlich, sieht es nicht im Endeffekt auf Baustellen so aus??
    sooo viel Ärger um Randstreifen hab ich noch nicht auf den Baustellen erlebt,
    wäre in dem Fall extrem
     
  14. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Nein Werner,

    eben nicht! Den Ärger mit den Randstreifen gibts regelmäßig. Er fällt halt nur dann auf, wenn mal jemand da ist, der weiß was er macht und sich auch noch Gedanken drum macht.

    "Denn sie wissen nicht, was sie tun!":o

    Gruß Lukas
     
  15. Gast

    Gast Gast

    @Lukas,
    ist ja soweit ok.
    ich nehme das für mich immer auf Bezug nur auf "kleinere" Baustellen da gab es halt weniger Probleme.
    es sind halt nur meine Erfahrungen.
    wie es bei Großbaustellen gehandhabt wird ??
     
  16. #16 dquadrat, 15.10.2010
    dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    09.05.2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    ich schneide den randdämmstreifen grundsätzlich nicht weg, sondern schneide den in den xeln ein, mache die tackerklammern raus und klappe den beim tapezieren und streichen rum. macht sich beim arbeiten bescheiden, gibt aber 100%ig keinen ärger.

    dafür fröhne ich der unsitte immer bis runter zu streichen und zu tapezieren :p

    grundsätzlich weiß man nämlich nicht wie hoch die sockelleisten werden und die bauleitung hebt i.d.R. dbzgl. auch die hände. also bis runter. ich frickel zum schluß nix rein....
     
  17. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ich auch nicht (mehr).
    Es geht hier nicht darum, was wer wo so alles gesehen hat, sondern darum, wie es richtig gemacht werden sollte.
    Frickeln sollste auch nicht. Lieber den Zitronenfaltern in den A..... treten.

    Gruß Lukas
     
  18. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    tja, da muß halt mal ne höhenangabe an den maler erfolgen.
    gibts die nicht, zack ist der randdämmstreifen ab... :D
     
  19. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    bekommste ja auch bezahlt..:p
     
  20. #20 Ralf Dühlmeyer, 15.10.2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Kurt Tucholsky:
    Werner - wenn wir sagen, es ist Mist, musst Du nicht immermit Deinen vermeintlichen Praxisgegebenheiten dagegen quatschen.

    Wir wollen hier für bessere Baustellen sorgen und nicht den :Baumurks von Generationen weiter tradieren.
     
Thema: Acrylfuge: Ja, Nein?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tapezieren acrylfuge

    ,
  2. acrylnaht tapezieren

    ,
  3. acryl vor oder nach dem tapezieren

    ,
  4. nach tapezieren acryl,
  5. kann acrylfuge entfernt werden,
  6. tapezieren acryl,
  7. maler acryl vor dem tapezieren,
  8. Acrylfuge zwischen schwimmenden Bodenbelägen,
  9. estrich acrylfuge
Die Seite wird geladen...

Acrylfuge: Ja, Nein? - Ähnliche Themen

  1. Acrylfuge nachbearbeiten

    Acrylfuge nachbearbeiten: Hallo zusammen, ich bin absoluter Heimwerkeranfänger, konnte mir schon einige Dinge aneignen und hab wie wahrscheinlich jeder Anfänger auch,...
  2. Acrylfuge reißt sofort

    Acrylfuge reißt sofort: Hallo Forengemeinde. Ich bin Momentan ein wenig verzweifelt und brauche unbedingt einige Tipps von euch... Nachdem wir unseren Neubau mit Pufas...
  3. Acrylfugen ziehen nach dem Tapezieren

    Acrylfugen ziehen nach dem Tapezieren: Hallo :) Mir tut sich gerade eine Frage auf: Acryl in den Ecken etc. erst ziehen wenn die Tapete durchgetrocknet ist oder wenn sie frisch an der...
  4. Eckschienen oder Acrylfuge bei halbhohen Fliesen

    Eckschienen oder Acrylfuge bei halbhohen Fliesen: Unser Badezimmer und WC wird halbhoch (1,2m) gefliest. Würdet ihr als Abschluss Eckschienen (Rondec ac, alu eloxiert) empfehlen oder reicht eine...
  5. Acrylfuge = Wartungsfuge?

    Acrylfuge = Wartungsfuge?: Am Wochenende ist die Frage aufgekommen: Ist eine Acrylfuge zwischen Gipskartonplatte (Dachschräge) und Wand als Wartungsfuge zu betrachten....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden