Ärger mit dem Außenputz

Diskutiere Ärger mit dem Außenputz im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, vorige Woche war der Verputzer da und hat den Grundputz drauf gemacht. Laut ihm und dem Schild auf dem Silo ist Super Lupp drin. Abends...

  1. Hugole

    Hugole

    Dabei seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Aalen
    Hallo,
    vorige Woche war der Verputzer da und hat den Grundputz drauf gemacht. Laut ihm und dem Schild auf dem Silo ist Super Lupp drin. Abends war es schon dunkel, drum haben wir das Werk nun am Wochenende inspiziert - uns hat fast vom Gerüst gehauen. :eek: Einige Bilder sind im Anhang. Teilweise ist der Putz nur 5 mm drauf - die im DB geforderten 15mm hat er nirgends.
    Die Eckelemente wurden nicht sauber eingeputzt.
    Und: überall bilden sich Risse im Grundputz - ist das normal? Oder kann es was damit zu tun haben, dass es letzte Woche nicht über 5°C war? Teilweise sind Abends die Autos überfroren. Der Verputzer meinte, das macht nix. Wir haben da so unsere Zweifel. Was meint ihr?
    Unseren Berechnungen zufolge müsste Das Silomaterial für die Putzfläche grad so reichen, wenn er 15 mm verputzt hätte. Da ist aber noch was drin. Wir vermuten fast, der hat noch übrig - er hatte uns gefragt, ob er die Garageninnenseite gleich noch mit verputzen soll mit dem Putz. (Natürlich mit Mehrpreis)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BJ67

    BJ67

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobiliendienstleister
    Ort:
    Nicht mehr hier
    Wie will der mit 3...5 mm Oberputz die Ecke zu machen :mauer

    Nicht weiter arbeiten lassen, Gutachter ran, Geld bewachen ...
     
  4. Alex1505

    Alex1505

    Dabei seit:
    29. Oktober 2007
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumausstatter
    Ort:
    Bonn
    sieht nicht so toll aus
    würde ihn mal auf die verarbeitungsrichtlinien vom material hinweisen. sprich mindestens 1,5cm auftrag.
     
  5. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    :yikes
    Erschießen!
     
  6. Hugole

    Hugole

    Dabei seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Aalen
    Heute war, nachdem wir Hilfe geschrien haben, der Archi da. Dem blieb auch die Spucke weg. Mal sehen.. der will jetzt den Gipser nochmal anrufen. Der würde sich blöd stellen, hat der Archi vorher gemeint. Schade dass der Gipser heute nicht da war. Bei den Nachbarn kam auch der Außenputz. Da hätte er schauen können, wie das richtig gemacht wird. Mit Gewebespachtelung, alles schön dick drauf.

    Es ist grad zum k... jedem Handwerker müssen wir hinterherlaufen und kucken, ob er sein Sach gut schafft. Zumal wir die nicht zu knapp halten. Für gute Arbeit sind wir ja bereit, den angemessenen Preis zu zahlen. Doch wenn man dann so was sieht.. das ist ja schon Betrug. Allein den Putz müssen wir einige Zeit abzahlen.:motz :motz
     
  7. Alex1505

    Alex1505

    Dabei seit:
    29. Oktober 2007
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumausstatter
    Ort:
    Bonn
    wo hast du den denn gefunden im internet zufällig???
     
  8. Hugole

    Hugole

    Dabei seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Aalen
    Nein, das war eine "Empfehlung" unseres Archis. Er hatte noch niiiie mit dem Probleme... Der Verputze tut jetzt rum, er könne nicht so viel reinverputzen, blablabla, wegen den Rolladenschienen... Wir haben mit der Latte geschaut, da geht der Putz an den Schienen hoch (an den Schienen hochgezogen, damit es so aussieht, als ob). Dabei hat er seine Eckschienen auch nicht im ausreichenden Abstand angebracht.

    Unser Archi behauptet jetzt, dass es fachgerecht ist, auf den dann trockenen Putz 8mm Gewebespachtelung drauf zu machen und dann den Oberputz. Am Nachbarhaus haben sie alles nass - in nass gemacht - auf einmal: Grundputz und dann Gewebe rein. Wat is nu richtig?? :irre Wie Dick muss das alles im Endergebnis sein: Archi sagt, die jetzigen 10 (teilweise 5) mm + 8 mm Gewebespachtelung + 2mm Endputz = Insgesamt 20 mm Was ist fachlich korrekt. Was muss ich für den normalen Arbeitsauftrag "Verputz mir mein Neubauhaus" (Grundputz, Gewebespachtelung und Endputz) an Putzmm bekommen?:confused:
     
  9. Alex1505

    Alex1505

    Dabei seit:
    29. Oktober 2007
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumausstatter
    Ort:
    Bonn
    was für einen oberputz bekommst du denn??
    ich weiss es von einem bekannten, der hat 1,5 unterputz lup von weber bekommen und dann 3mm scheibenputz plus anstrich. so ist es wohl richtig.
     
  10. weissnix

    weissnix

    Dabei seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Lerne zu klagen, ohne zu leiden
    Jau, aber dafür gibt es doch Bauleiter :28:
     
  11. Hugole

    Hugole

    Dabei seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Aalen
    So, nun sind wir kurz vor dem Gutachter.

    Der Vertreter der Putzfirma war da, hat aber ausschließlich für seinen Kunden den Putzer geredet und so auch das Protokoll aufgesetzt. Im Protokoll stehen ganz andere Sachen drin, wie beschlossen worden sind.

    Zudem haben wir noch andere "Nettigkeiten" gesehen. An den Sparren und Pfetten rum hat er ein Stück weit ein Dehnungsband(?) rangemacht, um die Bewegungen des Holzes aufzufangen - wie gesagt TEILWEISE.:wow An vielen Stellen hat er sichs gespart. Das kann doch nicht gut gehen? Oder?

    Weiß jemand einen neutralen Gutachter im Süddeutschen Raum / Großraum Stuttgart / Ostalb --> PN
     
  12. Alex1505

    Alex1505

    Dabei seit:
    29. Oktober 2007
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumausstatter
    Ort:
    Bonn
    alos lup ist es auf jeden fall würde ich sagen aufgrund der bilder nur sieht man doch auf dem ersten bild auch schon risse ode rbin ich blind??
    gutachter über die hwk oder innung.
     
  13. Hugole

    Hugole

    Dabei seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Aalen
    Nein, Du brauchst keine Brille. Da ist ein Riss. Haben noch mehr davon. Es ist der Unterputz und da sei es normal sagt der Hersteller, dass er in der Trocknungszeit Risse gibt. Sei sogar gut. Selbst die Risse, die es an der Straßenseite gab, wo bei ca 2-3°C aufgetragen wurde, es Nachts Frost gab und teilweise nur 2mm drauf sind, sind wohl normale Risse, die der Grundputz kriegt. Er muss wohl die Spannungen abbauen. - Sagt der K***f - Vertreter.
     
  14. howa

    howa

    Dabei seit:
    9. Februar 2009
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Niederbayern
    Zur Gewebespachtelung, diese wird auf den festen ausgehärtenden Unterputz aufgetragen und nicht naß in naß in den Unterputz eingedrückt! Das wäre Pfusch! Das Gewebe bringt nur was wenn es Außen ist und nicht irgendwo im Unterputz drin.
    Die Unterputzstärke ist zu wenig, kenn deinen Putzhersteller auch nicht. Was der Vorgibt.
    Das leichte Risse im Unterputz entstehen können ist normal.
     
  15. Hugole

    Hugole

    Dabei seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Aalen
    So wies jetzt aussieht, suchen wir uns den Gutachter. Unser Archi meinte, es müsste ausreichen, einen Gutachter herzuholen, der nur ein Protokoll und kein Gutachten erstellt. Einen, der uns quasi berät, wie mans ausführt. Er meinte, das sei billiger wie ein Gutachten. Aber das kommt uns irgendwie so abgekartet vor...

    Weiß jemand wie das mit den nur teilweise angebrachten Dehnungsbändern ist? Ist das Pflicht? DIN?
     
  16. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Auf allen Bildern fehlt ein Maßstab, der mit abgebildet werden muß!

    Dazu muß der Ort und der zeitpunkt festgehalten werden. Sonst sind die vor Gericht nicht zu gebrauchen.

    Wie der bei Frost verputzen kann ist mir ein Rätsel. Da hätte man ihn schon nach hause schicken sollen. Den Archi gleich dazu.

    Ansonsten wohl erst mal Baustopp.

    pauline

    Gutachteradressen gibt es bei der IHK. Solle und solle Gutachter.
     
  17. #16 StuckTimi, 5. April 2010
    StuckTimi

    StuckTimi

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stukkateurmeister
    Ort:
    Hasel
    Super Lupp

    Hallo und guten Tag,
    wie´s weitergegangen ist würde mich interessieren.
    Zur Ausführung ist zu sagen:
    Mindeschichtdicke laut Datenblatt mind. 15mm -> vielleicht sollte der Knauf Vertreter seine Hausaufgaben besser machen und mal nachschauen.
    Teilweise kann die Mindeschichtdicke etwas unterschritten werden, jedoch darf man die Verputzarbeiten nicht mit einem Dünnschichtputz verwechseln.
    Der Putz ist nur dann spannungsarm wenn die Schichtdicke eingehalten wird, gerade bei einem hochdämmenden Mauerwerk unabdingbar.
    Bezüglich der Rolladenschienen:
    Hier gibt es Aufsteckprofile mit Tropfkante die zu verarbeiten sind -> auch hier gibt es technische Merkblätter des Verbandes die der Gipser mal ansehen sollte
    Armierung mit Gewebe:
    Das Gewebe muss nass in nass ins obere Drittel des Putzes eingelegt werden, ich würde mal prüfen ob die Diagonalarmierung im Bereich des Rolladenkastens und an den Brüstungen sprich unterhalb der Fensterbänke an allen Öffnungen ausgeführt ist, ansonsten ist eine Rissbildung unvermeidlich
    ..
    Leider beobachte ich immer mehr dass sogenannte Fachbetriebe, die meistens nicht den Meistertitel führen immer wieder solche Arbeiten ausführen.
    ..
    Gruss
    Ihr Stukkateurmeister
    Günter Timeus
     
  18. Hugole

    Hugole

    Dabei seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Aalen
    Update

    Wir hatten jetzt einen Sachverständigen da.
    Dem blieb ein paar mal schier die Spucke weg.
    Folgende Punkte sind nun auf dem Aktionsplan:

    - Die Verputzfirma entfernt die Bindemittelanreicherung auf den aufgezeigten Flächen.
    - K**** - M******* entnimmt Putzproben und prüft sie im hauseigenen Labor auf Festigkeit.
    - Die Verputzfirma bringt eine Ausgleichsschicht mit Armierungsspachtel (L*****, M*******) in einer Stärke von 5 mm auf.
    - Die Verputzfirma bringt in einem separaten Arbeitsgang die Gewebespachtelung incl. Gewebeeinlage auf. Dadurch wird die notwendige Putzstärke erreicht,
    - Ebenso baut die Verputzfirma noch nachträglich die notwendigen Dichtbänder an den Pfetten sowie am Dachgesims ein.
    - Der Unterputz auf den PS und PU-Platten wird entfernt und anschließend mit Haftmörtel als Haftspachtelung überarbeitet.

    Soweit die Maßnahmen.

    Was uns noch interessieren würde: Wir haben damals leider keinen schriftlichen Vertrag gemacht, da wir der Meinung waren, unser Archi hat das schon richtig mit dem Verputzer ausgemacht. Der Sockelverputz bis ins Erdreich: ist die im Normalfall im Gewerk Außenverputz eines Hauses mit drin? Der Verputzer stiehlt sich davon und sagt, das gehöre nicht zu seiner Aufgabe, er macht nur bis OK Erdreich. Unser Innenputzer (der leider bei der Vergabe keine Zeit für unseren Außenputz hatte) meinte, dass er das immer mit macht, sonst gibts Probleme (Mäuse und anderes); das Gewebe gehört in einem Gang ganz runtergezogen auf der Dämmung.
    Der Sachverständige der da war hatte es auch gesagt, dass das in einem runterverputzt gehört, aber extra ausgeschrieben. Wer hat nun Recht?

    Noch eine andere Frage (da wir der Firma K**** nicht mehr so viel trauen (Zitat K-Vertreter zum Sachverständigen: 5 Jahre hält der Putz sowieso und dann sind wir aus der Gewährleistung... --> toll, oder??)): Gibt es Stellen, wo man Putzproben testen lassen kann, ob diese einen Schaden abgekriegt haben? Was kostet so was?
     
  19. Roth

    Roth

    Dabei seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Franken
    Stimmt das? Wieder was gelernt.

    Mein Archi hat dazu folgendes ins LV geschrieben: Der gesamte Arbeitsgang erfolgt frisch in frisch. Das Armierungsgewebe wird bahnenweise und faltenfrei in den frischen Armierungsmörtel eingebügelt.

    Da lacht das Hausfrauenherz...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    .. is bei dünnputzsystemen ok.
     
  22. Hugole

    Hugole

    Dabei seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Aalen
    Vorgeschlagene Maßnahmen

    Was meint Ihr zu den vorgeschlagenen Maßnahmen. Ein Bekannter meinte, auf den Grundputz gehöre nach dem Winter jetzt noch ein Quarzgrund, bevor weitergemacht wird. Der Sachverständige meinte, als er da war, das sei nicht nötig.
    Weiß auch jemand, wo man so eine Putzanalyse machen lassen kann? Und was das kostet.
     
Thema: Ärger mit dem Außenputz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. außenputz Silo Dezember

Die Seite wird geladen...

Ärger mit dem Außenputz - Ähnliche Themen

  1. Außenputz zw. Garage und Haus

    Außenputz zw. Garage und Haus: Hallo, wir lassen uns im Juni 2018 einen Holzrahmenbau aufstellen und die Garage wird direkt ans Haus angebaut, wobei die Garage eine eigene...
  2. Informationspflicht unebener Außenputz

    Informationspflicht unebener Außenputz: Hallo zusammen, wir haben unser Haus neu verputzen lassen. Bei entsprechender Sonneneinstrahlung sind nun ziemliche Wellen sichtbar. Im Forum habe...
  3. Risse in Außenputz Attika

    Risse in Außenputz Attika: Hallo in die Runde, ich habe folgendes Problem bei meinem Neubau (Fertigstellung 2015). Es haben sich in den letzten Monaten Risse an der Attika...
  4. Außenputz ok??

    Außenputz ok??: Hallo Ich wollte euch mal kurz mein Zwischenergebnis zeigen und fragen ob es so in Ordnung ist? Auf den alten DDR Rauputz habe ich Klebe und...
  5. Minirisse im Aussenputz ausbessern?

    Minirisse im Aussenputz ausbessern?: Hallo zusammen, Wir haben vor ca. 15 Monaten unser Haus bezogen. An der Garage haben wir leider kleine Haarrisse im Baumit 2mm weissen...