Ärger mit dem Nachbarn wegen Betonsockel + Gartenschränke

Diskutiere Ärger mit dem Nachbarn wegen Betonsockel + Gartenschränke im Baugesuch, Baugenehmigung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, wir haben seit kurzem einen mehr und mehr eskalierenden Streit mit den Nachbarn unserer Doppelhaushälfte in Baden Württemberg. Und zwar...

  1. #1 N B Griller, 19.07.2019
    N B Griller

    N B Griller

    Dabei seit:
    30.05.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    wir haben seit kurzem einen mehr und mehr eskalierenden Streit mit den Nachbarn unserer Doppelhaushälfte in Baden Württemberg.
    Und zwar steht bei uns ein Wintergarten, seitlich davon ein kleiner "überdachter Freisitz" (gleiches Dach) und daran grenzt die Mauer des Nachbarn. Der Freisitz ist ca. 50 cm länger als die Wand des Nachbarn, hier hat der Nachbar auch extra in seiner darauffolgenden Hecke eine Lücke gelassen, damit er da durchspannen kann (Rentner).

    Wir wollen nun einen kleinen Betonsockel gießen, und zwar in der Länge des Freisitzes ( ca. 3m), 50 cm breit, 10 cm hoch, mit ein paar cm Abstand zur Mauer des Nachbarn. Anschließend sollen da ein paar Schränke drauf, auch als Sichtschutz für die "Spanner-Lücke".

    Als wir den Sockel fertig hatten, kam der Nachbar raus und hat jetzt Angst um seine Aussicht. In den folgenden Tagen eskalierte der Streit, der Nachbar hat nun behauptet er hätte mit dem Amt telefoniert, der Sockel wäre illegal und man darf keine Schränke entlang seiner Mauer hinbauen (wir wollen sie natürlich nicht an seiner Wand festschrauben). Er will uns nun anzeigen.

    Wir dachten eigentlich, so ein kleiner Sockel wäre ein genehmigungsfreies Vorhaben, so genau steht das aber nicht im Internet drin :(

    Stimmt es, was der Nachbar sagt ? Und was kann uns hier passieren, wenn wir es so wie geplant bauen ?
     
  2. #2 1958kos, 19.07.2019
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    1.830
    Zustimmungen:
    292
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    nix wird passieren
     
  3. #3 simon84, 19.07.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.360
    Zustimmungen:
    1.603
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ihr solltet den Nachbar lieber mal auf ein Bier einladen oder mal an der Mülltonne mit Ihm reden. So neugierige Leute wird man am besten los indem man (unwichtige) Informationen mit ihnen teilt.

    Passieren wird garnix vielleicht kriegt er nen Herz Infarkt oder stirbt an Langeweile
     
    Fabian Weber und Dimeto gefällt das.
  4. Dimeto

    Dimeto

    Dabei seit:
    22.07.2017
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    263
    Beruf:
    Vermessungsingenieur
    Ort:
    NRW
    So wie Du es beschreibst, ist es das auch. Entweder LBO § 50 Anhang 2 a), b), f), 7 a), 8 b), 11 d) oder 12 b).
    Damit bist Du aber noch nicht ganz raus, denn es gilt LBO § 50, Absatz 5:
    Verfahrensfreie Vorhaben müssen ebenso wie genehmigungspflichtige Vorhaben den öffentlich-rechtlichen Vorschriften entsprechen. § 57 findet entsprechende Anwendung.
    Wenn der Freisitz legal errichtet wurde, ist ein Verstoß gegen öffentlich-rechtliche Vorschriften aber unwahrscheinlich. Ein Einschreiten der Behörde ist noch unwahrscheinlicher.
     
  5. #5 N B Griller, 20.07.2019
    N B Griller

    N B Griller

    Dabei seit:
    30.05.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    2
    OK vielen Dank für die schnellen Infos, das beruhigt mich schon mal sehr :angel:

    Es wurde in der Zwischenzeit für nächste Woche nochmal ein Gespräch vereinbart, wir werden natürlich trotzdem versuchen es vernünftig zu klären. Ich weiß auch garnicht, wovor er überhaupt Angst hat, außer um seine Aussicht.

    Aber IRGENDWAS wird man ja wohl in die Lücke stellen dürfen, selbst wenn ein Schrank verboten wird.
     
  6. #6 simon84, 20.07.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.360
    Zustimmungen:
    1.603
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das Ding ist ja auch nicht unbedingt ob der Nachbar wegen dem konkreten Thema "etwas machen kann".
    So ein Streit da kommt man vom hundertsten ins Tausendste. Das geht dann los mit Schneeräumen, Wegereinigung/Beleuchtung,
    Schief geparkt und und und.

    Sowas sollte man möglichst vermeiden :) Ich hab die Erfahrung gemacht, die ganz Neugierigen einfach eine Mischung aus ein paar echten, nicht kritischen Infos und viele total unwichtige Infos geben. Dann hat man meist seine Ruhe. Nachforschungsdrang ist befriedigt, der Blockwart im Nachbar kann ruhen und sucht sich was anderes. Und was man nicht will muss man denen ja auch nicht stecken :)
     
Thema:

Ärger mit dem Nachbarn wegen Betonsockel + Gartenschränke

Die Seite wird geladen...

Ärger mit dem Nachbarn wegen Betonsockel + Gartenschränke - Ähnliche Themen

  1. Ärger mit dem Nachbarn wegen Trennblech

    Ärger mit dem Nachbarn wegen Trennblech: Hallo Fachleute, wir haben bei unserem Reihenhaus, Baujahr 86, das Dach neu decken lassen. Bis auf die Sparren wurde alles erneuert. Alle...
  2. Ärger mit dem Nachbarn und dem Dachdecker.

    Ärger mit dem Nachbarn und dem Dachdecker.: Hallo, ich habe wie oben bereits angemerkt ein Problem mit meinem Nachbarn bzw. dessen Dachdecker. Dieser Ärger ist bereits soweit das eine von...
  3. Ärger mit dem Nachbarn ... Gesetzliche Grundlagen?!

    Ärger mit dem Nachbarn ... Gesetzliche Grundlagen?!: Nabend allerseits! Vielleicht hat jemand bzgl. der folgenden Situation einen Rat oder sonstiges. Wir würden uns aufjedenfall über jeden Rat,...
  4. Ärger mit dem Nachbarn: Dachterrasse - rechtliche Frage

    Ärger mit dem Nachbarn: Dachterrasse - rechtliche Frage: Wir leben in einer Reihenhaussiedlung. Alle Häuser haben im Dach ursprünglich kleine Dachhäuschen. Einige Anwohner haben in den vergangenen Jahren...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden