Akkuschrauber und Akku-Heckenschere | Entscheidungshilfe & Fragen

Diskutiere Akkuschrauber und Akku-Heckenschere | Entscheidungshilfe & Fragen im Werkzeuge Forum im Bereich Sonstiges; Auf der Suche nach einem Akkuschrauber, der für den anstehenden Hausbau sicher das eine oder andere Schräublein schrauben und Löchlein bohren...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JuniorGF

    JuniorGF

    Dabei seit:
    1. April 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Reisender
    Ort:
    Südheide
    Auf der Suche nach einem Akkuschrauber, der für den anstehenden Hausbau sicher das eine oder andere Schräublein schrauben und Löchlein bohren muss, der einen kompatiblen Akku für eine Akku-Heckenschere des selben Herstellers beherberg, habe ich mich nun mal am Markt online orientiert und versucht mir einen Überblick zu schaffen.

    Mein Vater, Schwipp-Vater und Handwerker die einem über den Weg laufen benutzen Makita. Dort gibt es diverse Akkuschrauber und dazu auch die passende Heckenschere. Sie sind alle begeistert von den Akkuschraubern, man hört eigentlich nur Gutes.

    Dann bin ich über diverse postive Meinungen zu Ryobi gestoßen. Ich kenne keinen Ryobinutzer persönlich und hatte die Schrauber nur mal flüchtig im Baumarkt gesehen. Auch hier gibt es eine Heckenschere, die man mit dem 18V-Akku betreiben kann.

    Und zu guter Letzt bin ich über Metabo gestolpert. Im Detail machen die Maschinen einen mindestens so technisch interessanten Eindruck, wie Makita. Eine Heckenschere gibt es auch.

    Bei Makita und Metabo gibt es für mich in Frage kommende 14V und 18V bzw. sogar 36V Geräte. Die 36V scheiden eigentlich schon aus, da ich mir die Teile recht unhandlich vorstelle mit einem so massigen Klotz von Akku. Die 14V würden vermutlich ausreichend sein und die 18V sind soweit ich das überblicke die goldene Mitte, mit den meisten Möglichkeiten die Akku-Werkzeugserie zu erweitern (Kreissäge, Stichsäge, Flex, ...). Da scheint das 14V-Programm etwas eingeschränkter.

    Preislich ist Ryobi fast unschlagbar. Makita und Metabo sind da schon preislich etwas teurer, wirken aber auf mich solider als die grellgelb-grüne Maschine von Ryobi. Wer hat Erfahrungen mit den jeweiligen Geräten?

    Was mir durchweg wichtig ist sind 2 Akkus (wobei mir noch nicht klar ist wie viel Ah sie haben müssen um glücklich zu werden) und ein schnelles Ladegerät. Das ist bei allen drei Anbietern gegeben. Nun kommt bei Metabo und Makita noch technischer Feinschliff dazu, wo ich mir nicht ganz im Klaren drüber bin ob man es braucht und ob es seinen Preis wert ist:

    - 3 Jahresgarantie bei Makita und Metabo
    - je nach Modell Metallbohrfutter
    - je nach Modell Metallgetriebe
    - bei den High-End-Varianten kommen bürstenlose Motoren zum Einsatz
    - bei Metabo finde ich das Quick-System nett (Bohrfutter wechselbar, so z.B. Bohrer und Biteinsatz schnell wechselbar durch wechselbares Bohrfutter)
    - Ersatzteilversorgung bei Metabo 8 Jahre garantiert (wie ist es bei den anderen)


    Fragen über Fragen. Da ich bisher nur einen kleinen "Maschinenpark" habe (Schlagbohrmaschine von B+D, Stichsäge von B+D), der auch schon recht alt ist (Ausrangierte Geräte meines Vaters), wäre die Überlegung alle Geräte als Akkumaschine nach und nach zu erwerben und so auf die lästen Verlängerungskabelsalate zu verzichten. Wie nah ist Traumvorstellung und Realität voneinander weg?

    Über eure Denkanstöße und Praxiserfahrungen freue ich mich und sage schon mal herzlichen Dank!

    LG
    Lukas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    mal nur was zu R...i. Das ist Chinaware und deshalb auch so günstig. Frag Dich aber mal was diese kleinen Maschinchen wohl im Einkauf kosten. Ich würde mich dann wohl für einer der beiden M's entscheiden. Oder B...
    Bei mir stehen nur so grüne Koffer und bin zufrieden damit. Bin aber auch nur Heimwerker.
     
  4. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    8. Februar 2014
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Ich für meinen Teil bin ein absoluter Fan von Makita-Werkzeug. Kostet zwar auch ordentlich, aber das investierte Geld spürt man auch.

    Ich hab einen 18V-Akkuschrauber mit Schlagfunktion. Zusätzlich habe ich noch eine kleinere Bosch grün. Ohne den Bosch würde ich bei Makita eher auf ein 14.4V-Gerät gehen da es einfach ein Stück handlicher ist.
    Aber das mag Geschmackssache sein. Nimm die beiden Geräte mal in die Hand und schau was dir besser gefällt.
     
  5. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.179
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Die neue Akkugeneration mit 4 Ah ist für diese Geräte schon brauchbar. Ein großer Kettensägenhersteller hat ja schon seit einer Weile sehr gute Akkugeräte im Programm, die aber sind auch schon so teuer, das ich lieber mit Kabel arbeite
     
  6. #5 Rudolf Rakete, 4. April 2014
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Willst Du was richtig ordentliches an Akkuschrauber? Nimm Fein 85Nm Drehmoment schafft sonst keiner, den Preis allerdings auch nicht.
     
  7. #6 malgucken, 4. April 2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Für Bohrschrauber würde ich mir aufjedenfall auch Kress anschauen. Sehr praktisch, da kannst ohne Bohrfutter schrauben, dadurch kompakt. Ist auch in unserem Lande hergestellt.
    Über die Drehmomentangabe, würde ich mir keine Gedanken machen. Die ist sowieso nicht vergleichbar, soweit mir bekannt ist. Nicht wegen Hart-/Weichdrehmoment, sondern weil es anscheinend jeder anders messen tut. Dazu findest in anderen Foren ein wenig mehr. Ist nicht genormt die Angabe, teilweise wie Sinusleistung, Musikleistung, Din-Leistung...
    Interessantes Gimmick ist ein Sanftanlauf, wie ich es bei Bosch kenne praktisch...aber sollten andere wohl auch bieten.
     
  8. #7 Rudolf Rakete, 4. April 2014
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Dann sagt Dir vielleicht eher diese Angabe was "Verschraubt 8 x 300 mm Schrauben ohne Vorbohren." Und das schafft der Fein wirklich.

    Übrigens deutscher als Fein geht gar nicht.
     
  9. #8 malgucken, 4. April 2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Jawohl Hr. E.-Ing.!
    Aber glaubst wirklich, jemand der Ryobi in Betracht zieht, gibt so viel Geld aus, will wirklich Profiqualität. Ansonsten können wir noch Festool ins Gespräch bringen.
    Ob dein Kommentar ihm hilft....
    Und in welchem Holz, hast du nicht erwähnt :D

    Aber nix über Fein, super Produkte.
    Mir gings um Nm = (oftmals) Werbeangaben und alternativen zu Ryobi. Gewicht, Ah, Volt lassen sich nur im begrenzeten Maße überlisten.
     
  10. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.179
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Wollen wir mal nicht das pfuschen anfangen. So eine Schraube gehört immer vorgebohrt, sonst hält sie nicht im vollen Umfang und ist außerhalb des Zulassungsbereichs ;-) .
    In diesem Segment spielen zur Zeit viele mit und haben durchaus vergleichbare Leistungswerte. Ma...a hat allerdings ein riesiges Sortiment an Akkuwerkzeugen, die alle mit einem Typ Akku zu betreiben sind. In diesem Umfang und bei diesem Preis Leistungs verhältnis gibt es fast keine anderen Mitbieter mehr. Ob Gartengerät, Handmaschiene oder Akkufahrrad, alles kann betrieben werden. Zusatzgeräte gibt es auch ohne Akku und Ladestation für einen wirklich fairen Preis zu kaufen. das bieten so wirklich nur ganz wenige
     
  11. #10 Achim Kaiser, 4. April 2014
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Die Nutzungsbedingungen habt ihr aber alle gelesen ?

    Im übrigen hatten wir die Akku-Maschinen-Debatte auch schon mal ....
    Suchfunktion hilft.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  12. Spacy2k

    Spacy2k

    Dabei seit:
    23. März 2011
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Restaurantfachmann
    Ort:
    Norden
    Also so schlecht ist R***I auch nciht. Für den Hausgebrauch reicht es. Habe davon den Bohrhammer,d er tut seine dienste und hat schon viel mitgemacht. Akku Schrauber habe ich nen M**a. gebraucht gekauft von meinem Schwager. Hat mal nen neuen Motor udn Akkus bekommen. Reicht für mich völlig. Ansonsten nutze ich auch nur Werkzeug von B***h oder halt M**a.

    Man muss halt sehen wie oft man es braucht.
    Mein Schwiegervater hat 2 Akkuschrauber von R***i. groß und klein. Er ist Landwirt und die haben schon einiges mitgemacht und laufen immer noch ohne Probleme.
     
  13. JuniorGF

    JuniorGF

    Dabei seit:
    1. April 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Reisender
    Ort:
    Südheide
    Vielen Dank soweit.

    Fein und Festool sind sicher nette Gerätschaften. Zwei triftige Gründe sprechen jedoch dagegen:

    1. Es gibt keinen Heckenschneider davon
    2. Sprengt der Preis schon die Investitionsbereitschaft vieler gewerblicher Nutzer, so leider auch mein überschaubares Bau- und Hobbybudget ;)

    Ryobi ist Chinaware? Ok... Makita ist ebenso Fernost. Und das auch deutsche Hersteller (so ganz im allgemeinen gesprochen) gern aus Fernost zukaufen oder dort selbst herstellen lassen ist derweil ebenso kein Geheimnis mehr. Bei Metabo weiß ich nicht wie es dort gehandhabt wird. Jedoch gefällt mir dort auch (je nach Modell) der Verzicht auf eine Rutschkupplung. Das wird elektronisch geregelt. Hat Makita da das auch bei einem Modell? Finde die Sache ganz nett...

    Grundsätzlich wollte ich eben kein Baumarkt-Billigprodukt, sondern ein "günstiges"... Habe bereits mehrfach billig gekauft und dann doppelt investiert. Daher bin ich vom Geiz-ist-geil-syndrom fast vollständig geheilt. Was jedoch nicht bedeutet, es muss das teuerste werden (Festool & Co.).

    Hat schon mal jemand die Heckenschere von Makita im Einsatz gehabt. 14V bzw. 18V? Die reinen Leistungsdaten sind ja praktisch 1:1. Bleibt die Frage nach der Praxiserfahrung.

    Kress... Damit habe ich mich nur oberflächlich beschäftigt. Gehört der Hersteller nicht eher zu den ehemaligen Ottokatalogversendern, Quelle usw. einschließlich Baumarkt? Hatte Kress bisher der unteren Qualitätsstufe zugeordnet? Liege ich womöglich falsch?

    LG
    Lukas
     
  14. grubash

    grubash

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hi,
    Kr..s ist bei Akku-Schrauber eigentlich ganz gut. Preislich (so um die 200 Eu) sind die guten Modelle dann aber auch nicht ohne. Nachbars hat so ein Kr...-Teil und der macht ganz schön Druck. Problem ist halt was man von der 10-jahres Garantie hat, wenn der Hersteller mal nicht mehr ist.

    Muss es wirklich eine Akku-Heckenschere werden. Weiss nicht so recht, ob die dann genug Power hat. Für den Preis bekommt man dann auch sehr gute mit Kabel und man wäre bei der Akku-Schrauber Auswahl etwas flexibler. Evtl. wäre ja auch was generalüberholtes von H...i eine Alternative.

    Ciao Christian
     
  15. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Schaut euch mal die Preise von Akkus an... Also nach ein paar Jahren sind ALLE Akkus tot und müssen ersetzt werden.

    Ry*** hab ich schon ein paar Jahre im gewerblichen Einsatz gehabt und ich würd es mir für Privat sofort holen (wenn ich nicht Bosch-Fan durch und durch wäre *g*)

    Bisher im Grunde kaum Probleme mit den Maschinen gehabt und die sind oft 8 Stunden am Tag gelaufen bei Stahltrapezblech schrauben etc...
     
  16. #15 malgucken, 5. April 2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Und wenn Bosxx, dann die blauen Boschs. Die anderen sind eher besserer Heimwerkerbedarf, aus Ungarn/China. Akkuschrauber, nicht zu teuer, go for Krexxx. Ja, deine Meinung ist falsch über die.
    Ansonsten, lass dich nicht weiter verwirren :D
    Wir wäre es mit ner Bezinheckenschere.
     
  17. #16 Zellstoff, 5. April 2014
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Ich möchte hier vor allem auf den Ma... Handstaubsauger hinweisen :-)
    Der ersetzt bei uns den großen inzw. komplett und hat in weiß auch einen sehr hohen WAF :-)
    V.a. rechtfertigt er den Kauf toller Akkuwerkzeuge, weil das Ladegerät und der Akku ja schon da sind..:-)

    War damals überrascht, wie unsere Profiinnenausbauer alles, wirklich alles mit Akku machten. V.a. der 18v SDS Bohrhammer in Beton hat mich schwer beeindruckt...
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich staune immer wieder, dass dieser Marketing-Gag so gut funktioniert. Man muss es den Leuten nur oft genug sagen, dann glauben sie es irgendwann auch noch. Wichtig ist dabei, wie oft im Marketing, dass man etwas stark vereinfacht, so dass es jeder sofort in seine Rübe kriegt. Grün, blau, 2 Worte, da muss man nicht mehr nachdenken. Irgendwann wird das nachgeplappert, egal ob man weiß was sich wirklich dahinter verbirgt.

    Wer glaubt, dass die grünen in Asien und die blauen in DE gefertigt werden, zeigt nur, dass dieses Marketing funktioniert.

    Ja, es gibt Unterschiede. Das sieht man schon am Kunststoff (Gehäuse), aber dann hört´s ganz schnell auf. Glaubt ernsthaft jemand, dass in einem grünen ein billiger Motor aus China und in einem blauen ein handgewickelter aus Deutschland steckt? :mega_lol:
     
  19. #18 malgucken, 5. April 2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Ooh, Herr SchwachstromElektroniker weiß das man Motoren wickelt ;)
    Das was du schreibst, habe ich ja nicht behauptet.... du kannst auch gut vereinfachen und zusammenfassen :)
    Aber grüne von hier aus Europa siehst kaum.

    Einfach mal draufschauen, was auf dem Gehäuse draufsteht. Auch für Außenstehende leicht nachvollziehbar. Die paar Euros mehr, hat man ja wohl noch übrig für die heimischen und besseren (zumindest für Profis).
    Die blauen sitzen ja eigentlich sowieso in den USA mit der Zentrale, meine ich...aber das all interessiert ihn hier doch nicht, will wohl was anderes wissen.

    Ah, die blauen werben seit einiger Zeit mit einer neuen veränderten Akku Technik/Geometrie, dass die Dinger kühler bleiben und somit länger halten in der Lebensdauer. Kann für regelmäßige Anwendungen interessant sein.
    Genug über dieses Thema, der ist bestimmt reichlich verwirrt, nicht wahr....
    Viel Spass hier noch.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    blaue auch nicht. Die Teile für die E-Werkzeuge/Maschinen werden schon lange überall auf der Welt produziert, egal ob sie später in einem grünen oder blauen Gehäuse landen.

    Die Einführung der 2 Linien, einfach an der Farbe zu erkennen, war ein geschickter Schachzug, das muss man neidlos anerkennen. Es gibt ja tatsächlich Unterschiede, aber die liegen weniger im technischen Bereich, und lassen schon gar keinen Rückschluss auf die "Qualität" zu. Trotzdem hat sich das in den Köpfen eingeprägt, "kauf blau wenn Du Profiqualität willst". Dabei liegen die Vorteile für einen "Profi" in der blauen Linie ganz woanders, nämlich zum größten Teil wenn es um Service- und Garantieleistungen geht.
     
  22. #20 Rudolf Rakete, 5. April 2014
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Und mir geht darum es anständig angesprochen zu werden. Um welches Holz wird es wohl bei solch einer Schraube gehen, schon mal versucht ohne vorzubohren solch eine Schraube in Buche zu drehen...??? Übrigens die Fest...l erreicht nicht annähernd die Werte.
     
Thema:

Akkuschrauber und Akku-Heckenschere | Entscheidungshilfe & Fragen

Die Seite wird geladen...

Akkuschrauber und Akku-Heckenschere | Entscheidungshilfe & Fragen - Ähnliche Themen

  1. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  2. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...
  3. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...
  4. Frage Fertigelement Badewanne+Dusche

    Frage Fertigelement Badewanne+Dusche: hallohalli, ich war im Urlaub in den USA. In nahezu jeder Privatunterkunft war das Bad mit Fertigelementen gestaltet. Die Badewanne, Verkeidung...
  5. Frage zu Gips-Wandbauplatten

    Frage zu Gips-Wandbauplatten: Hallo zusammen, ich möchte mit Gips-Wandbauplatten (Multigips der Firma VG-Orth) eine Trennwand errichten, um unseren derzeit offenen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.