Aktivierte Bodenplatte auf Streifenfundament moeglich?

Diskutiere Aktivierte Bodenplatte auf Streifenfundament moeglich? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Moin Moin! Wir sind gerade beim Bau und haben verschiedene "Experten" gehoert... Grobe Daten fuer euch: Das Haus ist 16x16m 500mm Gasbeton...

  1. rodnex

    rodnex

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Moin Moin!

    Wir sind gerade beim Bau und haben verschiedene "Experten" gehoert...

    Grobe Daten fuer euch:

    Das Haus ist 16x16m
    500mm Gasbeton Waende
    auf 200mm starke Bodenplatte
    auf 450mm breites Steifenfundament

    Die Idee war die FBH in die Bodenplatte zu integrieren.
    Ich habe allerdings Bedenken wegen der Ausdehnung.
    Bei FBH im Estrich gibt es ja Dehnfugen zu den Waenden etc.
    Meine Bodenplatte kann ich ja schlecht mit Dehnfugen ausstatten.
    Was passiert, wenn ich heize? Krieg ich dann Risse im Dach und den Waenden?

    Ich hoffe, ihr versteht, worauf ich hinaus will :)

    Gruesse
    Rod
     
  2. #2 petra345, 30.10.2019
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    209
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Ich kenne den Untergrund und auch sonst die Lage nicht. Daher kann meine Einschätzung auch unsinnig s ein.

    500 mm Gasbeton würde ich mir sehr gut überlegen!! Vermutlich würde ich da sehr viel spitzer rechnen.
    Bei 16 x 16 m sind mir 200mm Bodenplatte etwas dünn, aber man kann es machen.
    Streifenfundamente sind bei einer Bodenplatte nicht unbedingt notwendig. Kann man aber machen.

    Wenn die FBH richtig geplant ist, sollte sich die Bodenplatte durch die FBH nicht erwärmen.
    Also nicht in die Bodenplatte sondern in den Estrich integrieren.


    .
     
  3. #3 Fabian Weber, 30.10.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.309
    Zustimmungen:
    2.490
    Nennt sich Schwedenplatte und wurde schon x-mal so gebaut.

    Die Randfugen beim Estrich haben ja vor allem die Funktion den Schall nicht zu übertragen.

    Bei einem ausgehärteten Zementestrich kann man z.B. die Dehnunsfugen stark verringern, wenn man sich auskennt.

    Bei der Schwedenplatte hast Du keinen Estrich mehr, da muss der Rohbauer sehr gut arbeiten und auch der Elektriker kann nichts auf dem Boden verlegen.

    Ein gutes System, wenn die Planung stimmt.
     
    Skogen gefällt das.
  4. #4 Canyon99, 30.10.2019
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    102
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    Ich frage mich immer wieder, was Bauherrn dazu treibt, wirklich exotische Lösungen ernsthaft zu überlegen. Bei einer solchen Platte sind imho VIELE Fehler in Planung und vor allem dann in der Ausführung möglich. Außerdem kann ich mir schwer vorstellen, daß ein solches Konstrukt in Sachen Energie-Effizienz und schnelle Regelbarkeit mit einem modernen FBH System mithalten kann. Das dürfte ein Unterschied wie zwischen Trabi und Mercedes/ Audi sein. Imho völliger Blödsinn darüber nachzudenken, insbesondere wenn man sich dann anschließend 500er Porenbetonsteine auf die Bodenplatte setzt, um das letzte Quentchen Energie zu sparen.... :confused:.
     
  5. #5 Fabian Weber, 31.10.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.309
    Zustimmungen:
    2.490
    Naja richtig geplant sind aufgrund der großen Masse niedrigere VL-Temperaturen drin, also effizienter. Und man spart Geld und Zeit beim bauen.

    Ich würde aber auch die Decke aktivieren.
     
    Surfer88 und Skogen gefällt das.
  6. rodnex

    rodnex

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen!

    Naja, das Ding ist ja... es wird keine Schwedenplatte bei mir, weil ich halt ein fettes Streifenfundament druntersetze.
    Ich habe halt Bedenken, dass die Ausdehnung der Platte mit dem Streifenfundament kollidiert?
    Eine Schwedenplatte ist ja "schwimmend" und kann sich meiner Meinung nach freier ausdehnen.
    Oder bin ich da zu skeptisch? Und einfach machen?

    @petra345
    500mm Gasbeton, weil ich nicht isolieren werde von aussen.

    Danke euch fuer eure Meinungen
     
  7. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    548
    Beruf:
    Gast
    Also, das System der Schwedenplatte, Klimabodenplatte, welch klingenden Namen man sich auch aussucht, ist längst keine exotische Lösung mehr. Sie wird letztendlich seit 40 Jahren gebaut. Man muß das Prinzip verstehen, was bei den deutschen "Betonköpfen" recht schwer zu vermitteln ist. Man darf das Prinzip auch nicht isoliert sehen, sondern als Teil eines Sytemes, von daher passen die 500 mm Porenbeton schon dazu. Jemand, der das noch nie gemacht hat, sei es Ausführung oder Planung, der wird seine Schwierigkeiten haben. Aber das gilt für alle Gewerke am Bau. Wenn ich so manche planerischen Highlights sehe die da in HRB geplant werden, da sollte sich mancher Planer auch sein Lehrgeld wiedergeben lassen. Aber zur Platte:Ich habe, gerade was Wärmebrücken angeht, sehr schöne Lösungen, man muß halt wissen, was man macht. Ich habe einen einfachen, schnellen Bauablauf, der Wandaufbau spricht hoffentlich auch für den Rest, heißt, ich kann wirklich niedrige Vorlauftemperaturen im Winter fahren. Dadurch bin ich natürlich auch kostentechnisch ganz weit vorn. Von U-Werten ganz zu schweigen.
     
    Lexmaul gefällt das.
  8. #8 Fabian Weber, 31.10.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.309
    Zustimmungen:
    2.490
    Mach Dir keine Sorgen wegen der Streifenfundamente.

    Frag dochmal bei Leuten, die sowas schon gebaut haben, Urlaub in Schweden? :)
     
  9. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    548
    Beruf:
    Gast
    Ohne die Lasten zu kennen behaupte ich mal, Streifenfundamente sind überflüssig :D
     
  10. #10 Canyon99, 31.10.2019
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    102
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    Lass uns an deiner Weisheit teilhaben. Wie wird unter der beheizten Bodenplatte dauerhaft gedämmt? Behält der Dämmung über 50 + Jahre die Dämmeigenschaften? Gibt es dazu Langzeit-Erfahrungen? Wie sieht das mit der schnellen Regelbarkeit aus? Wie wird eine Einzelraumregelung mit deutlichen Temperaturunterschieden zwischen z.B. Schlafzimmer und benachbartem Badezimmer technisch gelöst ??? Fragen über Fragen.... ???? :D
     
  11. #11 Fabian Weber, 31.10.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.309
    Zustimmungen:
    2.490
    Niemand will ne schnelle Regelung bei FBH, das ist auch beim klassischen Aufbau nicht möglich.

    Auch da sind ERR für die Tonne.

    Woher weißt Du, dass die Dämmung auf der Bodenplatte ewig hält?
     
  12. #12 Canyon99, 31.10.2019
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    102
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    Die Aussage ist absoluter Käse...., das wird bei modernen FBH Systemen sehr wohl angestrebt.
    Käse....
    Nicht dein Ernst jetzt, oder.... ??
     
    Fred Astair gefällt das.
  13. #13 Lexmaul, 31.10.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    1.673
    @Canyon99 : Du liegst mit Deinen Annahmen falsch - ich weiß um Dein Luxussystem, aber auch da sind ERR Blödsinn.

    Eine schnelle Regelung strebt auch kaum einer an - wofür auch? Man möchte es konstant auf einer Temperatur haben und die stellt man initial ein. Fur kurzfristige Belange (die sich meist im Kopf des Bauherrn vorher abspielen) kann man noch IR-Heizungen zusätzlich einbauen. In der Praxis ist es Blödsinn...

    Ich habe im Haus konstant 22 Grad auf allen drei Ebenen - ne, in unserem Schlafzimmer nicht, da sind es eher 19-20 Grad oder Kühler, was aber baulich etwas spezieller war.

    Und eine Flächenheizung (auch Deine nicht) wird nie wie ein Radiatorsystem regeln.

    Die Betonkernaktivierung ist ein alter Hut und der funktioniert sehr gut und ist effizient. Allerdings bin ich auch kein Dämmfan unter der BoPla und würde damit nur Deckenkühlung oder FBH für EG/OG machen (bei Keller).
     
    Fabian Weber gefällt das.
  14. #14 Fred Astair, 31.10.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.298
    Zustimmungen:
    2.176
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Wer ist Niemand? Für wen spichst Du?
    Beim klassischen Aufbau, auf einer Dämmschicht und geringen Estrichstärken ist das sehr wohl ein Komfortgewinn, den ich nicht mehr missen möchte.
    Beispiel Badezimmer: Die modernen gut gedämmten Häuser erfordern nur noch geringe Oberflächentemperaturen. Das macht ein Barfußgehen am Morgen ungemütlich.Regle ich aber über Nacht die Solltemperatur runter und lasse eine Stunde vor dem Aufstehen die Normaltemperatur anstreben, so überschwingt das Regelventil am Heizkreisverteiler und heizt den Estrich auf eine höhere Temperatur, um schnell die Sollraumtemperatur zu erreichen. Konkret war das heute früh eine Oberflächentemperatur von 29°C. Danach sinkt die Temperatur allmählich auf eine Beharrungstemperatur von 22-23 Grad. Ich und meine Mieter, empfinden das als sehr angenehm.
    Das habe ich Dir, lieber Fabian, aber schon ein paarmal erklärt. Darum verstehe ich nicht, warum Du immer wieder vom ominösen Herrn Niemand sprichst.
    Sind sie eben nicht und bei Temperaturwechseln wie zur Zeit (heute morgen -1,5 Grad, jetzt Sonnenschein mit starker Erwärmung durch opake Flächen, ist eine gute Regelbarkeit Gold wert.
    Nein das weiß ich nicht. Ich weiß aber, dass eine Dämmung die trocken und nur gering belastet unter dem Estrich liegt, eine deutlich größere Chance hat, das Alter des Hauses unbeschadet zu überstehen, als eine, die auf Schotter im Wasser liegt und mit mehreren hundert Tonnen Gewicht belastet ist.
     
    Canyon99 gefällt das.
  15. #15 Fabian Weber, 31.10.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.309
    Zustimmungen:
    2.490
    Ach herrlich eine Grundsatzdebatte...
     
    Surfer88 gefällt das.
  16. #16 Fred Astair, 31.10.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.298
    Zustimmungen:
    2.176
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Den Grundsatz hat Herr Niemand ins Spiel gebracht.
    Hättest Du geschrieben " Ich, mit meiner unmaßgeblichen Meinung, halte ERR bei FBH für verzichtbar" wäre alles gut gewesen.
     
    Fabian Weber gefällt das.
  17. #17 Fabian Weber, 31.10.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.309
    Zustimmungen:
    2.490
    Ok ich finde es unnütz :)
     
  18. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    548
    Beruf:
    Gast
    Sorry für meine drastische Wortwahl: aber diese Aussage zeigt mehr als eindeutig, daß Du das System nicht kennst und Dir besser kein Urteil erlauben solltest.
     
    Surfer88 gefällt das.
  19. #19 Canyon99, 31.10.2019
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    102
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    @Skogen Nein, ich kenne das tatsächlich nur von der Theorie her. Aber eine Meinung darf ich haben und ich lerne immer gerne dazu. ;) Nach dem was ich hier gehört habe, ist das System/Konzept für mich nach wie vor exotisch und oldSchool. Ist wie ein Ami BigBlock, der in der Vergangenheit sicher Spaß gemacht hat, aber wenn es dann wirklich um Effizienz & Nachhaltigkeit geht, heute einfach nicht mehr passt...

    Bis dato hab ich hier auch noch nichts gehört, was meine Vorbehalte entkräften würde. Warum sollte man also heute ein System von gestern einbauen / realisieren. Das passt nicht. Gibt eindeutig Besseres :D
     
  20. #20 Lexmaul, 31.10.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    1.673
    Sorry, aber Du hast es nicht verstanden - von der Effizienz her ist das System wesentlich besser als ein herkömmliches Estrichsystem. Weiß gar nicht, wie Du von oldschol reden kannst, ohne das Prinzip dahinter zu verstehen?
     
    Fabian Weber und Skogen gefällt das.
Thema: Aktivierte Bodenplatte auf Streifenfundament moeglich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Heizleistung schwedenplatte

    ,
  2. Schwedenplstte ohne heizrohre

Die Seite wird geladen...

Aktivierte Bodenplatte auf Streifenfundament moeglich? - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte Garage erweitern

    Bodenplatte Garage erweitern: Hallo, ich habe eine neue Garage. Beim Betonieren der Bodenplatte wurde noch von einem Sektionaltor ausgegangen und daher im Bereich der...
  2. Projekt zweischaliges Mauerwerk auf Bodenplatte

    Projekt zweischaliges Mauerwerk auf Bodenplatte: Guten Tag, Für ein Projekt ist es meine Aufgabe, ein Sockeldetail für ein zweischaliges Mauerwerk (ohne Dämmung, nur mit Luftschicht) aus...
  3. Gründungspolster unter Bodenplatte

    Gründungspolster unter Bodenplatte: Hallo, habe ein paar Fragen zum Gründungspolster/Sandplatte . Bauen einen Bungalow 130qm ohne Keller mit einem GÜ. Vertraglich ist der GÜ für 30cm...
  4. Bodenplatte / Betonsohle zu viel Wasserzugabe - Beton bluten

    Bodenplatte / Betonsohle zu viel Wasserzugabe - Beton bluten: Hallo liebes Bauexpertenforum, wir bauen aktuell ein Einfamilienhaus (Bungalow, Holzbalkendecke) mit einem Bauunternehmen. Nun wurde vorgestern...
  5. Wortliste gegen Spam wieder aktiviert

    Wortliste gegen Spam wieder aktiviert: Ich habe die Wortliste gegen Spam wieder aktiviert. Kommt ein Wort daraus vor, verweigert das Forum die Aufnahme des Beitrags mit der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden