Alles richtig gemacht?

Diskutiere Alles richtig gemacht? im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Eine Frage an die Spezialisten hier. Nachdem mein Sanitärfachmann nach der Installation ganz schnell weg musste bin ich beim genaueren Hinsehen...

  1. #1 Urmelchen, 28.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.2018
    Urmelchen

    Urmelchen

    Dabei seit:
    27.02.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Eine Frage an die Spezialisten hier.

    Nachdem mein Sanitärfachmann nach der Installation ganz schnell weg musste bin ich beim genaueren Hinsehen nun unschlüssig, ob hier wirklich professionelle Arbeit geleistet wurde.
    Die Aufgabe war in der Küche
    - die Anschlüsse der Armatur nach unten legen
    - zwei UP Ventile für Warm und Kaltwasser setzen
    - den Warmwasserzähler UP setzen

    Ergebnis ist das auf dem Foto.
    Das alte Warmwasserventil hat er übrigens drin gelassen und nicht ausgetauscht, „geht ja noch ganz gut“
    Sieht am Ende leider nur sehr unterschiedlich aus, aber ok, ist ja eine Küche davor.
    Es sind keine Griffe auf den Ventilen drauf, noch ist der UP Zählergehäuse verschlossen.
    Die verlegten Leitungen sind ebenfalls sehr wacklig nur an wenigen Stellen mit Schellen befestigt, aber vielleicht bringt der Putz ja dann ausreichende Festigkeit.

    Der Installateur hat am Ende dann lediglich eine rudimentäre Druckprüfungen durch öffnen des KW Ventils (alles trocken=alles gut) durchgeführt, das WW war nicht zu prüfen da der UP Zähler nicht verschraubt wurde. Außerdem finde ich den Ort des Warmwasserzählers etwas komisch (Nähe am Abflussrohr und direkt am Knick der Leitung. es ist ein Allmess)

    Ich weiß nicht, wie so eine Abnahme laufen sollte, so aber irgendwie nicht

    Eure Einschätzung ist willkommen, bevor ich nun alles verputzen lasse und ihn bezahle,

    Danke!
     

    Anhänge:

  2. #2 petra345, 28.02.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.182
    Zustimmungen:
    185
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Was war vereinbart?
    Gab es eine Zeichnung über die Lage der Rohre und Armaturen vor der Montage über die man sich abgesprochen hat?
    Die Griffe kann man einzeln austauschen, Es gibt sie als "Oberteil" wenn die Dichtung hart geworden ist in jedem Baumarkt.

    "Baubegleitende Planung" ist eine schöne Umschreibung für späteren Murks.
    Aber da darf sich der Auftraggeber an die eigenen Nase fassen.
     
  3. #3 Urmelchen, 28.02.2018
    Urmelchen

    Urmelchen

    Dabei seit:
    27.02.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    die Arbeiten waren so vereinbart wie oben beschrieben.
    Es geht mir nicht um die ganz genaue Lage der Leitungen und Auslässe. Da verlasse ich mich auf den Handwerker, dass dieser Normen und aktuelle Maße für solche Standardeinbauten kennt. Das passt auch von der Höhe usw. so. Das unerschiedliche Eckventil finde ich ein wenig ärgelich, aber na gut.
    Es geht mir primär um die fachgerechte Verlegung.
    Lt. Beschreibung des UP Wasserzählers muss z.B. ein Abstand von 5xDN eingehalten werden und ca. 50 mm zur Rohrmitte untern der Putzobfläche eingebaut sein. Ist beides nicht der Fall. Zudem ist er relativ nah am Abwasserrohr, so dass das Knie im Weg sein wird wenn er gewechselt werden soll.
    Auch die Eckventile sind nicht nur unterschiedlich im Aussehen, sondern auch unterschiedlich tief eingebaut. Das neue Ventil ist weniger tief als das bereits vorhandene. Auch nach dessen Beschreibung ist es zu nah an der Oberfläche.
    Und als letzter Punkt liegt mir der fehlende Drucktest im Magen. Seine Aussage ist "das ist schon dicht"

    Bevor verputzt wird möchte ich einfach sicher gehen, dass alles grundsätzlich so paßt und keine Nachbesserung dringend notwendig ist
     
  4. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Wo ist denn der Blinddeckel vom Einbaukörper des Wasserzählers? Dann kann auch beim WW ein Drucktest erfolgen. Ansonsten ist aufdrehen und schauen so in Ordnung. Die Einbautiefe der Eckventile kann nach dem Verputzen geändert werden.
     
  5. #5 Urmelchen, 28.02.2018
    Urmelchen

    Urmelchen

    Dabei seit:
    27.02.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Der Blinddeckel liegt in der Packung ;-) Deswegen null Drucktest bei WW nach dem bereits vorhandenen Ventil.
    Ist denn der Einbauort (direkt an der Biegung) ok? Die dazugehörige Beschreibung sieht einen Abstand von 5xDN vor, wenn ich das richtig verstehe.

    Zu den Ventilen meinst Du vermutlich, dass der Aufsatz auf dem Ventil etwas flexibel aufzuschruaben ist. Nur kann ich den Unterschied nicht völlig ausgleich, so dass beide Drehkörper unterschiedlich weit rausschauen. Und ob die Rossette des neuen Ventils überhaupt bis an die Wand kommt, bin ich mir nicht sicher
     
  6. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Für den Wasserzähler gibt es in dessen Verpackung eine Papphülse auf der die Einbautiefe vermerkt ist. Die Papphülse sorgt auch dafür, das die große Mutter zur Befestigung des Einbauzählers drehbar bleibt.
     
  7. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Der Rest passt. Alles andere kommt nachdem die Wand verputzt ist. Drucktest machen !! Deckel in das EAT rein !! EAT = Einbauanschlußteil = Unterputzgehäuse Wasserzähler
     
  8. #8 Urmelchen, 28.02.2018
    Urmelchen

    Urmelchen

    Dabei seit:
    27.02.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    klingt doch schon mal zum Glück nicht nach einer Vollkatastrophe. :28:

    Nochmal die Frage nach den 5xDN Abstand? Kritisch?

    Der Sanitärer zeigt sich nach den ersten Fragen von mir nun schon bockig und möchte am liebsten glaube ich gar nicht mehr kommen.

    Den Deckel in das EAT könnte ich schon reinschrauben und den Test selbst machen, aber mir fehlt das sondewerkzeug.
     
  9. #9 Fred Astair, 28.02.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.719
    Zustimmungen:
    1.274
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Habe schon ewig keinen Wasserzähler mehr eingebaut, aber ich erinnere mich, dass vor und nach dem Zähler eine bestimmte Rorlänge geradlinig verlaufen muss bevor ein Winkel eingebaut werden darf. Wenn Du die Montageanleitung vorliegen hast, dann weißt Du es doch. Was fragst Du dann? Meinst Du die Anleitung ist Unsinn? Messen wird der Zählet auch so, abet die Eichbedingungen sind nicht eingehalten und jeder könnte das Messergebnis erfolgreich anfechten.
     
  10. #10 simon84, 28.02.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.355
    Zustimmungen:
    1.597
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Beruhigungsstrecke 3-5x DN sollte man schon einhalten.
    Geht sich das auf der waagrechten Strecke nicht aus ?
     
  11. #11 Urmelchen, 28.02.2018
    Urmelchen

    Urmelchen

    Dabei seit:
    27.02.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    @Fred Astair: die 5x DN kommen natürlich aus der BA. Ich frage mich wie kritisch das ist. Wenn er funkioniert dann gehts ja schon mal, da der Putz den genauen Einbauort dann verdecken wird. So wäre das von Dir genannte Scenario des Anfechtens sehr unwahrscheinlich wenn sonst alles geht.
    @simon84: Wenn Du mich als laien frägst ist schon genügend Platz auf der Strecke (siehe Bilder). Warum der Klemptner das genau da eingebaut hat, wird er mir vielleicht nochmal erzählen. Auf jeden Fall wird ervermutlich sagen "spielt keine Rolle".

    Wie gesagt: Der Handwerker schaltet nun auf stur, weil nach seiner Meinung alles tipitopi ist. Würde mich nur bei den Punkten nochmal mit ihm anlegen, wo es wichtig ist, insbesondere wenn Dinge vor dem Verputzen behoben werden müßten.
     
  12. #12 simon84, 28.02.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.355
    Zustimmungen:
    1.597
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Naja was ist das ganze denn eigentlich ? Ein WW Zähler in einer Wohnung ?
    Hast du mal vor zu vermieten ? Oder komische Nachbarn die in der WEG deine Warmwasserabrechnungen anzweifeln ?

    Wenn das verputzt ist sieht niemand mehr die Rohrstrecke....
     
  13. #13 Urmelchen, 28.02.2018
    Urmelchen

    Urmelchen

    Dabei seit:
    27.02.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Genau:
    WW Zähler in einer Wohnung, die gerade saniert wird und später (hoffentlich bald) vermietet werden soll. Es gibt eine Firma, die in der WEG die Zähler wartet und nach einer bestimmten Zeit wieder austauscht. Die sollte natürlich auch nix zu meckern haben

    Also brauche ich keinen Stress mit dem Monteur deswegen machen, auch wenn - wie @Fred Astair meinte - es wegen unkorrekten Einbau theoretisch anfechtbar wäre?
     
  14. #14 Fred Astair, 28.02.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.719
    Zustimmungen:
    1.274
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Auch wenn der anzufechtende Einbau verputzt wird, ist die Leitungsführung für jeden, der nicht auf den Kopf gefallen ist, nachvollziehbar.
    TE, was willst Du hören? Gesundbeten?
     
    Lexmaul und simon84 gefällt das.
  15. #15 simon84, 28.02.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.355
    Zustimmungen:
    1.597
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Musst du selber wissen. Was ist das Problem dem Handwerker zu fragen ob es möglich ist den Zähler zu versetzen, so dass er fachgerecht laut Anleitung verbaut ist.

    Als Beispiel 5x DN20 ist 10 cm links und rechts neben dem Zähler gerade.

    Eine Stunde Arbeit und ein paar Fittinge, dann passt es.
     
  16. #16 Urmelchen, 28.02.2018
    Urmelchen

    Urmelchen

    Dabei seit:
    27.02.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    @Fred Astair: Wenn Gesundbeten helfen würde...
    Ich erhoffe mir hier die Info, was geändert werden MUSS und was zwar nicht perfekt aber trotzdem ok ist.
    So schwer zu verstehen?

    Wenn diese 5xDN ein KO Kriterium ist und bleibt, dann bespreche ich das mit dem Monteur, ob es ihm passt oder nicht.
     
    simon84 gefällt das.
  17. #17 simon84, 28.02.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.355
    Zustimmungen:
    1.597
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Zur Installation wurde doch schon gesagt, dass alles soweit im Rahmen ist.
    Also eine echte Katastrophe kann ich (ebenfalls als Laie in dem Bereich) nicht erkennen.

    Das mit dem Zähler würde ich persönlich korrigieren lassen, einfach weil es jetzt kein großer Aufwand ist, später aber umso mehr.
     
  18. #18 Fred Astair, 28.02.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.719
    Zustimmungen:
    1.274
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Nicht fragen (Simon) und nicht besprechen (Urmel) sondern anweisen, die Installation nach den Einbauanweisungen des Herstellers auszuführen.
    Ich verstehe sehr gut und ich habs auch schon ein paar mal geschrieben, was nicht in Ordnung ist. Du scheinst hingegen ein Verständnisproblem zu haben.
     
    simon84 gefällt das.
Thema:

Alles richtig gemacht?

Die Seite wird geladen...

Alles richtig gemacht? - Ähnliche Themen

  1. Alles richtig gemacht?

    Alles richtig gemacht?: Hallo, Mein Name ist Simon, ich bin 27 Jahre alt und komme aus Osnabrück. Meine Frau(25 Jahre) und ich werden in den nächsten Tagen anfangen...
  2. Holztreppe und schwimmender Estrich: wie richtig gemacht?

    Holztreppe und schwimmender Estrich: wie richtig gemacht?: Hallo Community, ich hätte mal eine Frage an die Experten hier. Bei uns im EFH-Neubau wurde jetzt Zementestrich (5-6cm) gegossen, auf 8cm...
  3. Hat mein Dachdecker alles richtig gemacht?

    Hat mein Dachdecker alles richtig gemacht?: Hallo Ich habe ein Problem mit der Dachentwässerung. Es handelt sich im ein mehrfam.Haus mit einem Satteldach mit beidseitig angebrachten Gauben...
  4. der hats richtig gemacht

    der hats richtig gemacht: http://www.milliondollarhomepage.com/ für alle die es nicht im focus gelesen oder sonstwo gehört haben. der bub mit 21 j. hat 1 million pixel...
  5. Ich denke mal, dass ich alles richtig gemacht habe????

    Ich denke mal, dass ich alles richtig gemacht habe????: Ich habe diesen Betrag erstellt, denn mit einem "Guten Gewissen" schläft es sich besser. Habe bei meinem Altbau 1964 das Dachgeschoss...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden