Altbau 1970 - WDVS vs. VHF

Diskutiere Altbau 1970 - WDVS vs. VHF im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, folgende Situation: 1970er Altbau im Hang, 150m2, 2 Etagen UG+EG, Dachestrich. Ich bin bei der Auswahl des Fassadensystems fürs...

  1. paulch

    paulch

    Dabei seit:
    10.12.2021
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    4
    Hallo zusammen, folgende Situation: 1970er Altbau im Hang, 150m2, 2 Etagen UG+EG, Dachestrich. Ich bin bei der Auswahl des Fassadensystems fürs nächste Jahr, bzw. für die Baueingabe, dieses Jahr geht bei den Handwerkern nichts. Die Wände im UG - Beton, 15-20 cm, im EG nur ein Ziegelstein (12-18 cm) mit 6 cm EPS Isolation. EPS hat nach 50 Jahren Risse. Mein Wunsch wäre EPS abzukratzen. Isolation mit Holzfaser oder Mineralwolle oder Mineralschaum und entweder kompakt (WDVS) oder vorgehaengt. VHF kostet locker 2-3 x WDVS, plus ich mache mir sorgen, ob die dünnen Ziegelsteine das Vorhangssystem überhaupt tragen. Über WDVS liest man viel negatives - Algen, Innenraumklima, Spechte. Die Zeitachse - die Fassade muss 20-30 Jahre halten, lohnt sich die Investition in VHF? Danke und Gruß
     
  2. paulch

    paulch

    Dabei seit:
    10.12.2021
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    4
    Als Füllmaterial würde mir Steinwolle empfohlen. Hat jemand Erfahrungen mit Holzfassaden (Kiefer, nicht Robinie) - halten diese gestrichen 30-40 Jahre oder soll mal lieber in Eternit/Faserzement investieren?
     
  3. #3 DerSchreiner, 20.05.2022
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2022
    DerSchreiner

    DerSchreiner

    Dabei seit:
    07.05.2021
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    387
    Beruf:
    Schreiner & Holztechniker
    mit Wartungen ( siehe Bild VON DER DIN) und vor allem Konstruktiven Holzschutz - Tropfkanten und Hirnholschutz ( Porenfüller verwenden am Hirnholz) und Spritzwasserschutz oder Große Querschnitte vermeiden hält dir das Kiefer Holz naja ewig. die Blockhäuser ( finanzierbare) sind meist auch aus Kiefern-Holz..

    PS:
    Aber ich empfehle keinen Dunklen Anstrich zu verwenden ( Pigmente), da heitzen sich die Hölzer extrem auf im Sommer.. was wieder zur Höheren Rissbildung führt.. Wasser kommt somit ins Holz.. und wenn es Winter es gefriert das Wasser im Holz und macht noch mehr Schäden - reist die Risse noch mehr auf ( Sprengwirkung vom Frost) und Risse sind zusätzlich ein Zuhause für Holzschädlinge.





    upload_2022-5-20_15-31-49.png
     
    simon84 gefällt das.
  4. paulch

    paulch

    Dabei seit:
    10.12.2021
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    4
    Vielen Dank, ich dachte an Hellgrau-Anstrich. Deckender Lack in hell 15 Jahre Wartung - das wäre ein Traum. Wobei Eternit Materialkosten bei 360x19 Panels nicht so hoch sind. Merkt man es später innen, ob die Fassade mit Holz oder Faserzement verkleidet ist?
     
  5. #5 simon84, 21.05.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    19.504
    Zustimmungen:
    4.927
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wie soll man das merken? Sehen kann man es nicht von innen. Wie definierst du "merken" ?
     
    DerSchreiner gefällt das.
  6. paulch

    paulch

    Dabei seit:
    10.12.2021
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    4
    Mich interessiert die Wohnatmosphäre - ist die bei Holz und Faserbeton Fassade gleich, dann kann man sich auf Langlebigkeit/Preis beim Vergleich fokussieren.
     
  7. #7 simon84, 21.05.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    19.504
    Zustimmungen:
    4.927
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Woraus besteht diese und wie wird diese gemessen ?
     
  8. paulch

    paulch

    Dabei seit:
    10.12.2021
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    4
    Wird mit der Nase subjektiv gemessen, am Deutlichsten wenn man die Fenster für eine Weile zu gehabt hat.
     
  9. #9 simon84, 21.05.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    19.504
    Zustimmungen:
    4.927
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Für dieses Kriterium ist mir kein Unterschied zwischen Holz oder Faserzement Schalung einer VHF bekannt
     
    DerSchreiner und paulch gefällt das.
  10. #10 Fred Astair, 22.05.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.631
    Zustimmungen:
    4.019
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    "Subjektiv gemessen" ist wie Morgensterns "Dunkel wars, der Mond schien helle".
     
    simon84 gefällt das.
  11. #11 DerSchreiner, 22.05.2022
    DerSchreiner

    DerSchreiner

    Dabei seit:
    07.05.2021
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    387
    Beruf:
    Schreiner & Holztechniker
    Nachts ist kälter als draußen :bef1013:
     
    simon84 gefällt das.
  12. paulch

    paulch

    Dabei seit:
    10.12.2021
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    4
    Jetzt ist die erste Offerte gekommen, die Aussenverkleidung (offene Horizontalschalung, Profil Rhomboid Fichte/Tanne geschraubt auf Holzlatten) kostet ca. 100/m2 vs. Faserzementplatten - 200/m2. Sind das normale Preise? Ich dachte Eternit Timboard hat Materialkosten von 30/m2. Die 200m2 Fassade kommt mit Laibungen, etc. fast an den 6-stelligen Betrag, Ist die WDVS Alternative wesentlich günstiger oder habe ich einfach ein schlechtes Angebot erwischt?
     
  13. #13 nordanney, 11.07.2022
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    400
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Ja. Du suchst Dir eine "Luxusfassade" aus, die entsprechend kostet.
     
  14. paulch

    paulch

    Dabei seit:
    10.12.2021
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    4
    Ich habe leider keine Lüftung, mache mir wegen Schimmel sorgen. Wäre eine WDVS mit Mineralwolle oder Holzfaserdämmung etwas mehr fürs Geld? Ich habe von Bekannten (vom Fach) immer gesagt bekommen - wenn Fassade, dann VHF. Das diese Variante so teuer ist, war mir nicht klar.
     
  15. #15 nordanney, 11.07.2022
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    400
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Innen? Die "Sorgen" musst Du Dir immer machen, wenn Du dämmst und dann auch noch dichte Fenster einbaust. Die Art der Dämmung spielt dabei keine Rolle.
    Mit welcher Begründung? Alle möglichen Varianten und Materialien haben Vor- und Nachteile. Aber alle möglichen Varianten und Materialien erfüllen ihren Zweck gleich gut - die Wärme im Haus halten.
     
  16. paulch

    paulch

    Dabei seit:
    10.12.2021
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    4
    Begründung war, dass die VHF länger hält und Feuchtigkeitsaustausch besser regelt. Wahrscheinlich ist solche Aussage zu pauschal.
     
  17. paulch

    paulch

    Dabei seit:
    10.12.2021
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    4
    Das Thema VHF ist finaziell vom Tisch, nicht tragbar. Gibt es bei der WDVS Materialauswahl Steinwolle vs Holzfaser vs Multipor Vorbehalte? Ich habe etwas Bedenken wegen Wärmeschutz und Trocknung nach Feuchte (passiert nie, sagen die Handwerker aber es ist beim Nachbar passiert) bei Steinwolle, ansonsten ist die Steinwolle preislich am Günstigsten.
     
  18. paulch

    paulch

    Dabei seit:
    10.12.2021
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    4
    Bisher konnten und wollten alle Handwerker nur MiWo (Steinwolle) auf die Mauern kleben.
    1 Betrieb hat Mineralschaum WDVS angeboten, das kostet aber genau so viel wie VHF, also Luxusfassade.
    Ist die Holzfaserdämmung nicht bekannt, schwer zu verarbeiten? Die gedübelte Holzfaserdämmung ist mir sympathischer als geklebte MiWo Platten.
     
Thema:

Altbau 1970 - WDVS vs. VHF

Die Seite wird geladen...

Altbau 1970 - WDVS vs. VHF - Ähnliche Themen

  1. Deckendurchbruch Altbau verschliessen

    Deckendurchbruch Altbau verschliessen: Guten Morgen liebes Forum, wir sind stolze Besitzer eines Hauses aus dem Jahr 1930. Dort haben wir nun die Heizungsrohre ausgebaut und ziehen an...
  2. Selbstständige Warmwasserzirkulation im Altbau

    Selbstständige Warmwasserzirkulation im Altbau: Hallo Zusammen, Neu im Forum und sofort ein Frage… Wir, d.h. eine 4 Köpfige Familie hat erst im April ein Haus von 1970 gekauft. Im Rahmen der...
  3. Durchbohrung Kommunwand Altbau 1970

    Durchbohrung Kommunwand Altbau 1970: Hallo zusammen, ich muss zur Verlegung von einem Datenkabel die Kommunwand zu unserem DHH Partner im Keller durchbohren. 10mm Bohrdurchmesser....
  4. Rolladenkasten, Altbau 1970

    Rolladenkasten, Altbau 1970: Hallo zusammen, wir haben ein Hausgekauft, welches alte Rolladenkästen aus Holz (Tischlerkästen) verbaut hat. Die restlichen Sanierungsmaßnahmen...
  5. Altbau 1970 mit Industriehalle 1915 auf Passivhausstand bringen?

    Altbau 1970 mit Industriehalle 1915 auf Passivhausstand bringen?: Guten Abend liebe Forenmitglieder, mein Name ist Markus, ich bin 33 Jahre alt und will gemeinsam mit meiner Lebensgefährtin ein Haus kaufen. Es...