Altbau: Abdichtung vorhandener Kabel und Rohre in Kellerwand

Diskutiere Altbau: Abdichtung vorhandener Kabel und Rohre in Kellerwand im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, zwecks Abdichtung und Dämmung des Kellers unserer DHH haben wir die Kellerwände bis zur Bodenplatte freigelegt. Das Haus ist...

  1. Bmob2k

    Bmob2k

    Dabei seit:
    28.12.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,

    zwecks Abdichtung und Dämmung des Kellers unserer DHH haben wir die Kellerwände bis zur Bodenplatte freigelegt.
    Das Haus ist Baujahr 1969, die Kellerwände gemauert, außen verputzt und mit einem dünnen Bitumenanstrich versehen. Dieser löste sich stellenweise schon beim Reinigen mit dem Hochdruckreiniger. Geplant ist für die gesamte freigelegte Wand eine KMB und 100mm Dämmung. Kein drückendes Wasser aber wahrscheinlich stehendes Sickerwasser wegen sehr lehmigen Boden.

    Nun sind natürlich schon Einführungen für Strom, Wasser, Kabel, Telefon und Fernwärme (inkl. 2x Fernmeldekabel) vorhanden. Insgesamt also 8 Einführungen.
    Anscheinend wurde hier damals nur schnellzement o.ä. verwendet und die großzügig dimensionierten Durchbrüche damit verschlossen, mit ordentlich überstand nach außen.

    Diese Einführungen möchte ich nun neu abdichten.
    Ich wollte dazu zuerst die Überstände wegstemmen und die vorhandenen Kabel/Rohre mit einer Hohlkehle anschließen, so riet man es mir im Baustoffhandel. Nun bekomme ich aber immer mehr zweifel ob das auf Dauer die vernünftigste Lösung ist, zumal Bitumen ja das PVC vom Kabel angreifen soll...
    Bisher habe ich nur das System von "Bornit" gefunden, genannt "Easy Pipe". Scheint genau das richtige zu sein für meinen Fall, aber ist recht teuer, auch in den kleinen Ausführungen.

    Gibt es hier weitere, eventuell günstigere Lösungen?

    Außerdem muss das Abwasserrohr komplett erneuert werden, dieses ist innen noch als Guss ausgeführt, geht irgendwo im Betonklumpen in der Wand in ein KG-Rohr über. Hier wurde also schonmal gemurkst. Hier möchte ich ein KG DN100 durch die Wand führen. Wie geht man da vor? Gibt es fertige Futterrohre in die ich nachher nur das Rohr einstecke oder gibt es Manschetten die über das neue Rohr geschoben werden und in die KMB eingearbeitet werden?

    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

    Gruß
    Tobias
     
Thema:

Altbau: Abdichtung vorhandener Kabel und Rohre in Kellerwand

Die Seite wird geladen...

Altbau: Abdichtung vorhandener Kabel und Rohre in Kellerwand - Ähnliche Themen

  1. Altbau: Mittelpfette mit Holzbalkendecke abdichten

    Altbau: Mittelpfette mit Holzbalkendecke abdichten: Hallo Zusammen, der neue hier :) bisher als stiller Mitleser, jetzt registriert. Wir sind gerade dabei unser Haus BJ 1951 zu sanieren und kommen...
  2. Kellerwand abdichten ALTBAU

    Kellerwand abdichten ALTBAU: Moin Männer, ich habe eine Wand von einem Altbau freigeschachtet nun stellt sich heraus das die Kellerwände mit Bruchsteinen hergestellt wurde...
  3. Abdichtung Terrassentür / Bodentiefes Fenster im Altbau

    Abdichtung Terrassentür / Bodentiefes Fenster im Altbau: Hallo Forum, wir bekommen eine Terrassentür und ein Bodentiefes Fenster. Wie dichte ich das richtig ab? Ist Zustand: Wandöffnung im 30er...
  4. Loggia dämmen u. abdichten, flacher Aufbau

    Loggia dämmen u. abdichten, flacher Aufbau: Geehrte Forumsteilnehmer, zur Kommentierung stelle ich folgenden Aufbau einer geplanten Ausführung vor: Im Dachgeschoss eines Altbaus soll...
  5. EFH ca.1910, Keller trockenlegen

    EFH ca.1910, Keller trockenlegen: Hallo, ich habe ein EFH mit feuchten Keller (dauerhaft) Die Wände sind bis zu 50cm hoch feucht ... die verschiedenen Möglichkeiten mit Har,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden