Altbau Ringfundament Drainage / Ausschachten

Diskutiere Altbau Ringfundament Drainage / Ausschachten im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, ich habe ein Haus teilunterkellert aus den Anfang 60ern, welches am Hang steht. Die Drainage wurde vom Vorbesitzer eingebaut. Da...

  1. Kahzia

    Kahzia

    Dabei seit:
    12.05.2021
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,


    ich habe ein Haus teilunterkellert aus den Anfang 60ern, welches am Hang steht.
    Die Drainage wurde vom Vorbesitzer eingebaut.
    Da die Drainage leider in Lehmboden gebettet ist und somit vollkommen verschlammt ist möchte ich diese erneuern.

    Das Haus steht auf einem Ringfundament welches in Kieszement geerdet ist.
    Darauf kommt gut 20cm an Fundament bis schlussendlich die erste Ziegelreihe kommt.
    Insgesamt hat das Konstrukt gut 40cm Aufbauhöhe.

    Beim Aufgraben mit dem Spaten, kam zum vorschein das der Boden unter dem Haus ziemlich bröckelig ist...
    Mir stellt sich die Frage, wie kann ich ordentlich ausschachten ?
    Ich habe Angst, dass die Statik oder das Haus gefährdet ist.

    Aktuell befindet sich die Drainage in 80cm tiefe unterhalb der Waschbetonschicht.
    Ich würde mich glaub ich nicht derart tief mehr trauen... ich hätte jetzt bei 40cm tiefe angefangen...
    Den teilunterkellerten Raum lasse ich komplett aus, dieser ist sowieso "nass" und lässt sich nicht abdichten.
    Da man nicht im Raum stehen kann und keinen Zugang vom Inneren hat, steht der nicht zur Debatte.
    Das ist aber ein anderes Thema :)

    Wie würdet Ihr vorgehen ?
    Ist die Drainage überhaupt sinnvoll bei nicht Unterkellerung ?
    Der Boden ist stark lehmlastig.


    Wurde mit Erde aufgeschüttet aufgrund der seitlichen Stütze des Hauses ?
    Kann ich mit Kies 16/36 auffüllen und direkt verdichten und erziele dennoch ein ausreichend festen Untergrund ?

    Ich kann mir nicht vorstellen die komplette Seite des Hauses zu öffnen.
    Das Haus ist 10m x 9m.

    Ich bin gespannt auf Eure Ideen.


    (Genehmigung der Gemeinde für die Drainage ist vorhanden)

    Vielleicht noch eine Frage in die Runde, der Gutachter konnte mir das nicht genau erklären...
    Die Außenmauern fangen bei gut 40cm mit Vollziegel an.
    Die Innenmauern fangen bei 20cm an, sprich wir haben eine Bodenplatte auf die aufgemauert wurde mit den Innenwänden...
    Diese sind auch feucht, die ganze Bodenplatte ist feucht... Problematik ist mir leider bekannt :)
    Dennoch verstehe ich nicht ganz, wieso die äußeren Mauern "später" anfangen als die Innenren ?!
    Eventuell hat hier ja jemand mit sowas schonmal Erfahrung gehabt.

    Viele Grüße aus Bayern
    Christian
     

    Anhänge:

Thema:

Altbau Ringfundament Drainage / Ausschachten

Die Seite wird geladen...

Altbau Ringfundament Drainage / Ausschachten - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Kellerwände 1960er Altbau

    Feuchte Kellerwände 1960er Altbau: Hallo zusammen, wir wollen ein Haus aus den 60ern kaufen, wo die Wohnräume bereits saniert wurden. Leider sieht der Keller nicht allzu schön aus,...
  2. Altbau 1972 Boden Keller Asbest

    Altbau 1972 Boden Keller Asbest: Hallo, Ist dies asbesthaltiger Boden?
  3. Altbau 1971 WDVS Riss im putz

    Altbau 1971 WDVS Riss im putz: Hallo, Ich habe 2014 ein Haus von 1971 gekauft. Die Fassade wurde vor dem Kauf neu gestrichen. die Fassade besteht aus einem 5cm dicken WDVS. ich...
  4. Grundrissänderung im Altbau

    Grundrissänderung im Altbau: Hallo, es steht ein möglicher Kauf eines Hauses aus den 60er Jahren an. Wir haben das Haus bereits ein Mal besichtigt und die Grundrisse dazu...
  5. Zentrale KWL in Altbau - Wie Durchbrüche realisieren?

    Zentrale KWL in Altbau - Wie Durchbrüche realisieren?: Hallo, um die Deckendurchbrüche für die Lüftungskanäle zu realisieren, wurden mir von meinem Installateur zwei Möglichkeiten genannt. 4 x 300 mm...