Altbau über Winter "auskühlen lassen"?

Diskutiere Altbau über Winter "auskühlen lassen"? im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Der sanierungsbedürftige und unbewohnte Altbau soll im kommenden Jahr instandgesetzt werden. Nun ist die Heizung defekt (leckende Rohre im...

  1. #1 faceless fear, 04.12.2019
    faceless fear

    faceless fear

    Dabei seit:
    20.11.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Niedersachsen
    Der sanierungsbedürftige und unbewohnte Altbau soll im kommenden Jahr instandgesetzt werden.
    Nun ist die Heizung defekt (leckende Rohre im Fußboden) und kann im derzeitigen Zustand nicht in Betrieb genommen werden. Die Heizung wird zudem während der Sanierung vollständig zurückgebaut werden.

    Der Heizungsbauer hat nun vorerst das Wasser vollständig abgelassen, um Frostschäden zu vermeiden.

    Ist es sinnvoll bzw. ungefährlich für die Bausubstanz, das Haus über den Winter unbeheizt zu lassen, oder begünstige ich damit die Kondensatbildung?

    Danke im Voraus.
     
  2. #2 faceless fear, 06.12.2019
    faceless fear

    faceless fear

    Dabei seit:
    20.11.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Niedersachsen
    Niemand, der dazu was sagen mag? :(
     
  3. arch

    arch

    Dabei seit:
    01.06.2017
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    232
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bodensee
    Ich würde auch den Wasser Haupthahn abstellen, und die Wasserhähne öffnen, damit sich das gefrierende wasser ausdehnen kann und keine rohre platzen. Ob das hygienisch so gut ist, kann ich dir nicht sagen, vielleicht @SIL . Aber ich meine, wenn du das sanierts, machst du die Rohre vermutlich eh neu? Und vielleicht irgendwie für ne Lüftung sorgen.. aber mit Insekten und Kleintierschutz :D
     
  4. #4 msfox30, 06.12.2019
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    325
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Wenn sich keiner meldet, rege ich mal durch Überlegungen zur Diskussion an.
    Wann entsteht denn Kondensat?
    Wenn die Temperatur der Luft soweit singt, dass sie die Wassermenge nicht mehr halten kann.
    Bei einem bewohnten Haus ist es innen warm und außen kalt. Bei schlechter Dämmung wird die Luft an der Wand so kalt, dass sie die Wassermenge an dieser Stelle nicht mehr halten kann (Stichwort: Taupunkt). Das Wasser kondensiert an der Wand.
    1. Wenn es nun im unbeheizt Haus konstant kalt bleibt, so nimmt die Luft gar nicht erst so viel Wasser auf. Der Unterschied zwischen Außentemperatur und Innentemperatur ist geringer, daher liegt auch der Taupunkt an der Wand weiter draußen.
    Wodurch entsteht das Wasser in der Luft? - durch die Transpieration der Bewohner, Kochen, etc..
    2. Das fällt im unbewohnten Haus ja weg. Daher ist der Eintrag von Feuchtigkeit geringer und somit auch geringeres Kondensat an der Wand.

    Schlussfolgerung: Wenn du es einmal im Haus kühl hast und dann nicht ständig im kalten eine Party mit vielen Leute feierst oder beim Arbeit schwitzt, dann sollte der Bau das über'n Winter überstehen.
    Zur Not immer mal Lüften. Am besten, wenn es draußen am kältesten ist.
     
    faceless fear und azalee0108 gefällt das.
  5. #5 faceless fear, 11.12.2019
    faceless fear

    faceless fear

    Dabei seit:
    20.11.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Niedersachsen
    Danke für die Rückmeldung! Das hat mir sehr geholfen.
    Ich werde schauen, ob ich die Heizung für kleines Geld auf Trab bekomme, ansonsten befolge ich deinen Rat.
     
  6. #6 faceless fear, 22.12.2019
    faceless fear

    faceless fear

    Dabei seit:
    20.11.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Niedersachsen
    Nur als kurzes Update: Loch gefunden, geschlossen und es kann wieder geheizt werden.
     
    simon84 gefällt das.
Thema:

Altbau über Winter "auskühlen lassen"?

Die Seite wird geladen...

Altbau über Winter "auskühlen lassen"? - Ähnliche Themen

  1. Fenster in einem Altbau

    Fenster in einem Altbau: Hallo, ich habe mir ein Haus aus den Baujahr 1955 gekauft. Die Renovierung geht gut vorran. Nun gibt es ein Problem und ich hoffe, dass ich hier...
  2. Fußbodenneuaufbau im Altbau

    Fußbodenneuaufbau im Altbau: Hallo Ihr, ich möchte meinen Fußboden im 1. OG (Haus von 1937) erneuern. Der Ist-Zustand: Laminat, OSB-Platte, Dielung (22 mm). Im Jahr 2006...
  3. Kellerraum im Altbau als Saunaraum

    Kellerraum im Altbau als Saunaraum: Hallo, Wir wollen einen ungenutzen Raum in unserem Keller als Saunaraum nutzen Das Haus ist Baujahr 1974 Nun zu unserem Problem. Die...
  4. Altbau Estrichaufbau 8-9cm Aufbauhöhe

    Altbau Estrichaufbau 8-9cm Aufbauhöhe: Hallo zusammen! Ich möchte gerne meinen Estrichboden erneuern und bräuchte mal eure fachmännischen Ratschläge welcher Aufbau hier sinnvoll wäre....
  5. Geruch in Altbau - Gassperre auf Wand?

    Geruch in Altbau - Gassperre auf Wand?: Hallo, ich würde mich freuen, wenn sich hier Leute mit Erfahrung zum Thema Altschäden in Wohnungen finden. Wir leben seit sieben Jahren in einer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden