Altbausanierung Elektrik Kabel in Betondecke weiterverwenden

Diskutiere Altbausanierung Elektrik Kabel in Betondecke weiterverwenden im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich bin gerade dabei die Elektrik in unserem 40 Jahre alten Haus zu erneuern (Kernsanierung). Klar sollten nun fast alle Kabel...

  1. #1 CypRyan, 27.05.2024
    CypRyan

    CypRyan

    Dabei seit:
    27.05.2024
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin gerade dabei die Elektrik in unserem 40 Jahre alten Haus zu erneuern (Kernsanierung). Klar sollten nun fast alle Kabel ihre Lebenszeit hinter sich haben. Die alten Kabel scheinen mir noch sehr gut zu sein. Es sind 3x1.5 Nym Kabel und die Isolierung scheint keineswegs porös zu sein. Dennoch erneuere ich natürlich alles.

    Alles? Da im EG direkt auf die Betondecke tapeziert würde und die Deckenlicht Kabel in den Beton gegossen wurde ist hier ein ersetzen natürlich nicht möglich. Die Licht Zuleitung liegt für mich günstig und scheint bestens zu sein. Die Vorbesitzer hatten das Licht auch nur eher selten an (jedoch natürlich alte Glühbirne).

    F1: Wird der Elektriker mir das abnehmen? Ist vermutlich nicht zulässig? Vllt drückt er ein Auge zu? Ich kann leider nicht direkt fragen, da Urlaub.

    F2: Welches Risiko gehe ich damit ein? Geht mir nur das Kabel Kaputt, Kurzschluss, Sicherung raus und dann muss ich in X Jahren Aufputz neu verlegen? Oder Kabelbrand und Bude in Flammen?

    F3: Sind Stegleitungen eine Alternative? Verkleben ich die an der Betondecke und lasse 15mm auf die Betondecke putzen, sodass 10mm Überdeckung besteht? Sind solche Putzdicken an der Decke üblich?

    Sorry ich komme durch googeln leider nicht zu einem eindeutigen Ergebnis. :(

    Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus!!!
     

    Anhänge:

  2. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    08.02.2014
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Sicher, dass die Kabel im Beton liegen? Oder nicht eher auf der Decke und dann durchgebohrt?

    Wie gut die Kabel sind kann dir der Elektriker nach Messung sagen. Bei einer Sanierung würde ich aber keine 40 Jahre alten Kabel nutzen wollen. Was passieren kann? Bei Licht und wenig Leistung vermutlich nicht so viel. Je älter die Kabel werden desto höher wird der Widerstand. Höherer Widerstand bedeutet mehr Wärme. Mehr Wärme bedeutet ab einer gewissen Menge halt erst warm, dann heiß, dann schwarz, dann Feuer.
    Da es bestimmt ein vernünftiger Elektriker ist wird er entsprechende Messungen vornehmen und dir dann sagen, ob er das so abnimmt. Sofern er nicht noch ein paar Monate im Urlaub ist oder nicht mehr vom Urlaub zurück kehrt.

    Alternativen dazu:
    Je nach Statik Schlitze fräsen und Kabel UP legen. Oder Kabel aufputz legen und dann Decke abhängen oder verputzen.
     
  3. #3 CypRyan, 27.05.2024
    CypRyan

    CypRyan

    Dabei seit:
    27.05.2024
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Einschätzung! Wenn hier ein Risiko besteht frag ich den Elektriker gar nicht erst sondern Versuche es direkt richtig zu machen!

    In die Betondecke fräsen würde ich nur als letzten Ausweg.
    Ich habe im OG den Estrich raus. Dieses Kabel liegt definitiv in der Decke (ein paar andere tatsächlich darauf).

    Ich kann wegen dem neuen Aufbau (FBH) und der niedrigen Aufbauhöhe leider keine Kabel über den Boden legen.

    Da die Deckenhöhe ohnehin schon nicht hoch ist würde ich ungern abhängen.

    Meine Hoffnung ist, dass die 15mm Putz an der Decke gut gehen, ich finde aber hier wieder unterschiedliche Informationen. Weiß hier jemand Rat?
     
  4. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    08.02.2014
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Wie sieht denn der geplante Aufbau im OG aus? Du kippst doch keinen Estrich direkt auf die Betondecke? Warum nicht also auf der Decke die neuen Kabel ziehen? Die Aufbauhöhe dürfte sich da nich unterscheiden, ob n paar Kabel oder nicht mit drin liegen.
    15mm Putz funktioniert wohl mit Stegleitungen, mit NYM reicht das nicht.
     
  5. #5 CypRyan, 27.05.2024
    CypRyan

    CypRyan

    Dabei seit:
    27.05.2024
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Danke nochmals für die schnelle und detaillierte Hilfe

    OG Bodenaufbau: Trittschall + Noppenplatten/FBH + Estrich + Bodenbelag in max 70mm. Da hab ich leider echt nicht viel Spiel.
     
  6. #6 nordanney, 27.05.2024
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    3.149
    Zustimmungen:
    1.674
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Nicht in der Praxis. Die meisten Kabel aus den 60er und älter sind noch heute gut und ohne Beanstandung. Ich gehe jede Wette ein, dass der Elektriker gar nichts dazu sagt.
    Da kannst Du doch entspannt ein Kabel hinlegen. Wo ist das Problem?
     
    Viethps gefällt das.
  7. #7 Tikonteroga, 27.05.2024
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2024
    Tikonteroga

    Tikonteroga

    Dabei seit:
    18.06.2016
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Laut der mir vorliegenden Literatur dürfen Stegleitungen in trockenen Räumen unter der Decke bei einer Überdeckung von mind. 4 mm im Putz verlegt werden.
     
  8. #8 Viethps, 27.05.2024
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2024
    Viethps

    Viethps

    Dabei seit:
    03.10.2010
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    243
    Beruf:
    Ex - Montageunternehmer jetzt Hausverwalter
    Ort:
    Dortmund
    Benutzertitelzusatz:
    Techniker kriegen das hin....wie auch immer
    40 Jahre sind noch kein Alter. Da war das Kupfer noch ziemlich gut in der Qualität. Bei 65 Jahre alter Stegleitung sind die Deckenlichtzuleitungen auch noch gut.....meistens. Nur das Kupfer sieht etwas angelaufen aus.
    Sowohl Eli als auch Gutachter ( Brandschaden ) sahen da nie Handlungsbedarf.
    Also wie hier bei NYM würde ich da nichts anfassen.
    Bei Leitungen über 80 Jahre ( Gewebemantel in Teer getränkt ) sieht das noch anders aus: Da wurde nach Anschlüssen und Räumen abgerechnet. Daher die Fassungen mit Steckdosenfunktion. Das wäre heute auf jeden Fall zu erneuern
     
  9. #9 Fred Astair, 27.05.2024
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    10.904
    Zustimmungen:
    5.298
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Hier spricht wohl eher der CAT 7-Fetischist. ;) Aber auch da wird der Leitungswiderstand nicht größer.
    ja besonders eine Leitung, die allseitig von Beton umschlossen ist.
    Wobei, diese NYM hätte nie direkt in Beton verlegt werden dürfen. Sind die Leitungen vielleicht in Installationsrohre eingezogen?
     
    driver55 gefällt das.
  10. #10 CypRyan, 27.05.2024
    CypRyan

    CypRyan

    Dabei seit:
    27.05.2024
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Puh, vielen Dank für die vielen Antworten! Das klingt so als hätte ich wohl beide Optionen offen! Dann lasse ich mal den Elektriker drüber schauen. Und im Fall der Fälle: Bei 4mm Putzüberdeckung sollte ja auch Stegleitungen nichts im Wege stehen.
    Danke euch!!!
     
  11. #11 CypRyan, 27.05.2024
    CypRyan

    CypRyan

    Dabei seit:
    27.05.2024
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Sieht für mich nicht so aus. Habe ein Bild an den ersten Post angehängt. Die Leitungen kommen echt direkt aus der Decke!
     
  12. #12 stofferl007, 27.05.2024
    stofferl007

    stofferl007

    Dabei seit:
    06.04.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Österreich
    Warum?
     
  13. #13 Eisenholz, 27.05.2024
    Eisenholz

    Eisenholz

    Dabei seit:
    28.04.2024
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    11
    Nein, der Widerstand steigt nicht.
    Das kann nur bei Verbindungsstellen passieren und ist dort einfach zu beseitigen.
    Auch 40 Jahre alte Leitungen müssen nicht getauscht werden.
     
    simon84, klappradl, driver55 und einer weiteren Person gefällt das.
  14. #14 driver55, 28.05.2024
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    5.917
    Zustimmungen:
    1.266
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Woher kommt diese Fehlinformation?
    Das Kupferkabel weiß nix davon.
     
    Fred Astair gefällt das.
  15. #15 CypRyan, 28.05.2024
    CypRyan

    CypRyan

    Dabei seit:
    27.05.2024
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die rege Beteiligung! Wirklich, eure Einschätzung war mir hier Gold wert!
    Der Elektriker hat sich trotz Urlaub gemeldet und grünes Licht für die alten Kabel gegeben!
    Für eine neue Lampe werde ich aber dennoch eine Stegleitung unter Putz an der Decke verlegen.

    Vielmals Danke!
     
  16. #16 Fred Astair, 28.05.2024
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    10.904
    Zustimmungen:
    5.298
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Warum?
     
  17. #17 CypRyan, 28.05.2024
    CypRyan

    CypRyan

    Dabei seit:
    27.05.2024
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Achso, ich hatte mich vielleicht undeutlich ausgedrückt. An einer Stelle wo bisher noch keine Lampe war möchte ich zusätzlich eine anbringen.
     
  18. #18 petra345, 28.05.2024
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    4.672
    Zustimmungen:
    852
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Unfug!! Kupfer vergrößert seinen Widerstand nicht mit der Zeit!
    So lange der Isolationswiderstand stimmt, kann man die Kabel betreiben. Wenn sie wirklich im Beton eingegossen sind, sind sie bestens gekühlt und werden die nächsten 50 Jahre locker durchhalten.

    Stegleitung (NYIF) kann man sehr schön auf Beton kleben und überputzen. Ich habe schon Putzdicken gesehen, da schimmerte die Stegleitung an der Zimmerdecke durch den Putz. Das ist nicht vorbildlich, aber so lange keiner mit dem Hammer die Fliegen an der Decke erschlägt wird nichts passieren.

    An einer Wand würde ich das nicht dulden.

    So lange kein neuer Zähler angemeldet und gesetzt werden muß, besteht keine Verpflichtung einen Elektriker
    im Wohnhaus zu haben. Das muß der nie sehen und er trägt auch keinerlei Verantwortung dafür.

    Allerdings sollte man eine derartig alte Installation heute im eigenen Interessse mit einer ausreichenden Zahl von FI-Schutzschaltern nachrüsten. Seit sie bei Neuinstallationen und inzwischen auch bei großen Veränderungen verpflichtend sind, sind die jährlichen Stromtoten von 100 auf unter ein Dutzend im Jahr gesunken.
    .
     
  19. #19 Hercule, 28.05.2024
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.428
    Zustimmungen:
    794
    Der Elektriker wird Isolations und Schleifenmessung machen. Dann die Isolierung kontrollieren und wenn alles passt, wird er es dir freigeben und eine Rechnung schreiben :)
     
  20. #20 Fred Astair, 28.05.2024
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    10.904
    Zustimmungen:
    5.298
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Nicht undeutlich. Das hattest Du gar nicht ausgedrückt.
    Es wurde bereits alles gesagt. Nur noch nicht von jedem!
     
Thema:

Altbausanierung Elektrik Kabel in Betondecke weiterverwenden

Die Seite wird geladen...

Altbausanierung Elektrik Kabel in Betondecke weiterverwenden - Ähnliche Themen

  1. Altbausanierung feuchter Keller

    Altbausanierung feuchter Keller: Hallo, wir (Familie mit 2 Kindern) planen ein Haus (BJ 1958) zu kaufen. Der Baugutachter stellte u.a. einen feuchten Keller fest. Das Grundstück...
  2. Bodenaufbau Altbausanierung

    Bodenaufbau Altbausanierung: Sehr geehrte Experten und Laien, ich hoffe ihr könnt mir beim Bodenaufbau im EG unsrer Altbausanierung weiterhelfen. Das Haus ist Baujahr 1930er...
  3. Altbausanierung: Reihenfolge Innenputz und Estrich

    Altbausanierung: Reihenfolge Innenputz und Estrich: Hallo zusammen, ein Altbau (ca. 100 Jahre) wird kernsaniert. Innenputz und Estrich komplett saniert, Sanitär und Elektro genauso. Es wird...
  4. Altbausanierung BJ 1936

    Altbausanierung BJ 1936: Hallo zusammen, als interessierte Laien sind wir gerade in konkreteren Planungen uns ein größeres Projekt anzutun, dafür würden wir uns über...
  5. Fußbodenheizung ja oder nein Altbausanierung

    Fußbodenheizung ja oder nein Altbausanierung: Servus zusammen, Ich stehe wie viele vor einer Frage zur möglichen Erneuerung des Heizungskonzepts im Reihenhaus. Ich war schon beim...