Alte Betonfertiggarage abbauen

Diskutiere Alte Betonfertiggarage abbauen im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo ihr lieben Bauexperten, wir haben eine Betonfertiggarage, deren Fundament sich seitlich gesetzt hat. Die Punktfundamente haben auf der...

  1. #1 Peter99, 25.09.2017
    Peter99

    Peter99

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bingen
    Hallo ihr lieben Bauexperten,

    wir haben eine Betonfertiggarage, deren Fundament sich seitlich gesetzt hat.
    Die Punktfundamente haben auf der einen Seite nachgegeben. Das heißt die Garage steht schief, allerdings schon seit Jahren (hatte uns bisher nicht sehr gestört, da die Nutzung auch nicht beeinträchtigt war).

    Allerdings habe ich nun festgestellt, dass der Dachrinnenanschluss sich beim Setzen wohl gelöst hatte und Wasser dringt ins Erdreich.
    Wir wollen deshalb die Garage abbauen, d.h. verschenken oder entsorgen.

    Geplant war dann eine gemauerte Garage an gleicher Stelle neu zu bauen. Alternativ könnte aber eine neue Fertiggarage in Frage kommen. Hierbei wird vielleicht ein günstiger Abbau der alten durch den Lieferanten möglich sein.

    Hat hier jemand damit schon einmal Erfahrungen gesammelt, wer könnte die Garage abbauen/abtransportieren/entsorgen. Oder gibt es Interessenten für solch eine Garage, ca. 30 Jahre alt, dicht, allerdings an wenigen Wandstellen feine Haarrisse.
    Nehmen Anbieter von Betonfertiggaragen alte Garagen zurück?

    Bin dankbar für alle Hinweise.

    Grüße
    Peter
     
  2. #2 simon84, 25.09.2017
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.873
    Zustimmungen:
    1.946
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Versuchen kannst du es, aber einstellen solltest du dich auf ca. 2000 Euro Abriss- und Entsorgungskosten durch eine Fachfirma.

    Ob Fertiganbieter so etwas quersubventionieren durch Rabatte auf die neue Garage weiss ich leider nicht.

    Einfach mal fragen. Also beim konkreten Anbieter selbst, nicht im Internetforum :)

    Sonst werden dir so ein Abriss auch viele Bauunternehmer, GaLa Bauer usw. sicherlich durchführen können.
     
  3. #3 Peter99, 26.09.2017
    Peter99

    Peter99

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bingen
    Danke Simon 84!
     
  4. #4 petra345, 26.09.2017
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.188
    Zustimmungen:
    186
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Mit zwei oder drei hydraulichen Wagenhebern kann man die gesamte Garage anheben, gerade ausrichten und dann mit dem Fundament vermörteln.
     
  5. #5 bauspezi 45, 27.09.2017
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    331
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    wer mutig ist dadrunter zu kriechen VORTRETEN !! :-)
     
  6. #6 Manfred77, 27.09.2017
    Manfred77

    Manfred77

    Dabei seit:
    18.08.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Frankfurt
    Na das hört sich ja sehr abenteuerlich an...
     
  7. #7 petra345, 27.09.2017
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.188
    Zustimmungen:
    186
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Mein größter Wagenheber kann 6 to. Warum sollen 2 oder 3 davon die Garage nicht an einer _Seite anheben können?
     
  8. #8 Lexmaul, 27.09.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    1.640
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Punktbelastung? Was ist mit der anderen Seite? Soll die wegbrechen...?

    Was sind das denn für Tipps???
     
  9. #9 petra345, 28.09.2017
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.188
    Zustimmungen:
    186
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Stimmt! Ich habe nicht gerechnet.

    Aber wenn ich bedenke, daß die Garage vorher auf zwei 30 cm breiten Fundamenten stand, dann sind es im gekippten Zustand zwei 30 cm lange Linien. Da wird einiges abbröseln und die Auflagefläche dadurch vergrößern. Auf z. B 2 cm Breite.

    Wenn ich dann vermute, daß die Hälfte des Garagengewichtes von insgesamt 20 to auf dieser Kante von zweimal 30 cm x 2 cm aufliegt, errechne ich ein Spannung von 8 MN/m². Das ist weniger als die 11,33 eines C20/25.
    Dazu kommt, daß Garagen wohl kaum aus einem C20/25 betoniert werden.

    Aber vielleicht habe ich mich ohne Taschenrechner verrechnet.
     
  10. #10 Lexmaul, 28.09.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    1.640
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Viele Annahmen - würde es einfach lassen, sowas hier als Tipp zu geben.

    Zur Punktbelastung auf den Auflageflächen bist ja nicht nicht mal eingegangen.

    Ist ja nicht das erste Mal...
     
  11. #11 Peter99, 29.09.2017
    Peter99

    Peter99

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bingen
    Liebe Kommentierenden,

    das was Petra 345 da vorschlägt haben wir sogar vor 30 Jahren von einer Baufirma tatsächlich durchführen lassen! Es hat auch funktioniert, nur hat sich die Garage dann seitlich nochmal, wenn auch nur wenig, gesetzt über die Folgejahre.
    Damals wurden - genau wie Petra345 sagt - 2 Wagenheber verwendet. Es wurde ein Holz-Deckbalken genommen, darunter 2 Stahlstützen (wie im Beton-Bodenbau verwendet) gestellt, unter denen wiederum die Wagenheber saßen. Daneben wurde die "nicht abgesenkte Hälfte" der Garage ebenfalls mit Balken u. Stahlstützen stabilisiert. Zusätzlich wurde die Garage mit (glaube 2) Stahlstützen querverstärkt. Dann wurde langsam hochgepumpt und die Stahlstützen sukzessive mit hochgeschraubt.
    Davor haben wir natürlich alle Seiten am Boden freigestemmt, so dass die Wände keine Verbindung mehr mit dem Boden hatten. Den Estrich haben wir dabei auch entfernt u. später erneuert.
    Als die Garage dann "hochgebockt" war wurden die 2 abgesackten Punktfundamente aufgebessert u. die Garage wieder abgesenkt.
    Die Garage hat das locker ausgehalten, nur möchte ich diese Aktion nicht noch einmal wiederholen, denn das Teil ist ja nun auch älter u. es gibt 2-3 Haarrisse mehr, so dass man das Risiko nicht noch mal eingehen sollte.
    Ich werde jetzt mal mit Garagen-Lieferanten sprechen, ob die mir jemand empfehlen können, die das Ding fachgerecht platt machen können. Ansonsten habe ich gesehen, gibt es ja spezialisierte Abbruch-Firmen, die könnte man wahrscheinlich beauftragen. Habe mal 3 Bilder zur Garage hochgeladen.

    Danke aber schon mal an alle, für´s Mitdenken und Raten.
     

    Anhänge:

  12. #12 petra345, 29.09.2017
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.188
    Zustimmungen:
    186
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Na schön, da bestehen ja schon Erfahrungen wie das geht und daß das geht.

    Wegen der wenigen Risse würde ich mir keine Sorgen machen. Sie beweisen lediglich, daß die sehr geringe Zugspannung im Beton überschritten wurde. Erst wenn das eintritt kann die Stahlbewehrung aktiv werden. Ohne Risse im Beton trägt die Stahlbewehrung wenig bis nichts zum Zusammenhalt bei.

    Beton ist eben ein gerissener Baustoff. In jeder Hinsicht.
     
  13. #13 Peter99, 02.10.2017
    Peter99

    Peter99

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bingen
    Danke Petra345, falls wir die Aktion mit dem Anheben noch Mal wiederholen, würdest du die Punktfundamente erweitern, soll heißen zusätzliche Fundamente zu den 2 bereits abgesackten machen? Vielleicht sogar ein Streifenfundament? Du bist ja in Groß Gerau, das ist nicht so weit von uns entfernt, hast du ggfs. Firmen als Empfehlung, die das machen könnten?
     
  14. #14 petra345, 02.10.2017
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.188
    Zustimmungen:
    186
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Ich vermute, daß die neuen Fundamente mindestens so schnell absinken wie die alten.
    Deswegen würde ich die alten Fundamente, die sich schon etwas gesetzt haben, auffüttern.
    Ich würde auch keine großen Aktionen unter schwebenden Lasten veranstalten. Wenn man die alten Fundamente mit einer Schippe Mörtel auffüttert, kann niemand unter die Last kommen.

    Ich kenne mich in diesem Teil der Welt nicht aus und habe es als Studentin versäumt mit dem Studentenausweis ganz Hessen und Rheinland-Pfalz zu bereisen. Während des Studiums ist eben keine Zeit.

    Firmen kenne ich daher auch nicht. Bei Köbig in Mainz ist die Grenze.
    Aber wenn ich täglich 10 offene Stellenanzeigen bekomme, kann man sich vorstellen, daß da keine Firma in diesem Jahr kommt.
     
  15. #15 Peter99, 12.09.2018
    Peter99

    Peter99

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bingen
    Hallo zusammen,
    wollte mal kurz rückmelden, dass wir die Garage nun wieder angehoben haben.
    Diesmal mit 3 Wagenhebern und mehreren Stahlstützen, die ganze Sache war in 4 Stunden erledigt.
    Die Garage hat sich völlig problemlos anheben lassen (zur Erinnerung: Fertiggarage ohne Boden), keinerlei Schäden oder dergleichen.
    Insgesamt wurde sie auf einer Seite 10 cm angehoben, dann mit Pflastersteinen punktuell unterfüttert und dann die gesamte Wand mit Beton aufgefüttert.
    Der örtliche Bauunternehmer hat insgesamt zusammen mit Estrich entfernen und neuem Estrich einbringen 2.700 Euro bekommen. Alles insgesamt besser, als ein Austausch der Garage oder Abriss und Neubau in massiv.
    Anbei ein paar Bilder zur Verdeutlichung
     

    Anhänge:

    simon84 gefällt das.
  16. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    520
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    ich dachte wir sind hier in einem Expertenforum
    wie kann man nur so bescheuerte Ratschläge geben?
     
  17. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    249
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    RLP Nord
    Eine gute Wahl. Die Garage an sich sah ja noch intakt aus, stand unter einem Dachüberstand und sollte an gleicher Stelle ersetzt werden - da war das der Weg, den ich auch vorgeschlagen hätte. Allerdings hätte ich nicht Wagenheber empfohlen, denen hätte ich das nicht zugetraut.

    Wie kann man einen Ratschlag als bescheuert bezeichnen, wenn einen Beitrag vorher dasteht, daß er - und das auch noch im gleichen konkreten Fall ! - bereits wiederholt funktioniert hat ?
     
Thema: Alte Betonfertiggarage abbauen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fertiggarage entsorgen

    ,
  2. fertiggarage abbauen

    ,
  3. garage abreißen

    ,
  4. fertiggarage abreißen,
  5. fertiggarage demontieren,
  6. fertiggarage beton abreißen,
  7. fertiggarage zerlegen,
  8. garage abreissen tipps,
  9. garage abreißen kosten,
  10. garage anheben kosten,
  11. betongarage entsorgen kosten,
  12. betongarage entsorgen,
  13. fertiggarage mit wagenheber anheben,
  14. fertiggarage entsorgen kosten,
  15. abriss entsorgung und fertiggarage von dahmit,
  16. fertiggarage abbauen von 1970,
  17. azs,
  18. betondecke komplett abriss,
  19. fertiggarage abriss,
  20. fertiggarage beton entsorgen,
  21. garagen entsorgung,
  22. fertiggarage abholen lassen,
  23. bentonggarage abteißen,
  24. abbruch garage kosten,
  25. Fertiggarage vergrößern
Die Seite wird geladen...

Alte Betonfertiggarage abbauen - Ähnliche Themen

  1. Alten Schutzbeschlag tauschen

    Alten Schutzbeschlag tauschen: Guten Abend liebes Forum, Ich habe ein kleines Problem. An meiner Haustür ist ein alter Beschlag drauf. Ohne richtige Rosette und auch das...
  2. Alte Art der Perimeterdämmung oder Drainagesystem ???

    Alte Art der Perimeterdämmung oder Drainagesystem ???: Hallo Forumsgemeinde, mein erster Post hier soll Aufschluss bringen, welche Art von "Dämmung/Drainage" an unserem Haus verbaut wurde. Es ist ein...
  3. Haustürgeschäfte mit älteren leuten

    Haustürgeschäfte mit älteren leuten: Baufirma X. klingelt an der Haustür und verkauft der dementen Frau Y. gleich drei Vordächer für eine Eingangstür, damit sie sich auch wirklich...
  4. Alten Putz entfernen oder dran lassen?

    Alten Putz entfernen oder dran lassen?: Liebe Forumsmitglieder, ich benötige mal wieder euren Rat... :) Ich habe eine Wand, die vorher eine Wandverkleidung in Klinkenoptik hatte. Die...
  5. Alter "Rohbau" innen ausbauen

    Alter "Rohbau" innen ausbauen: Hallo zusammen, wie viele andere hier, bin ich neu hier im Forum und habe gleich eine Frage. Und zwar habe ich vor, ein Objekt zu kaufen welches...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden