Alte Giebelwand verputzen oder Vorwand

Diskutiere Alte Giebelwand verputzen oder Vorwand im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, folgende Frage - vielleicht könnt Ihr uns bei der Entscheidungsfindung helfen. Dachboden ca. 4 x 5, eine Giebelwand ist neu und...

  1. #1 BigLuke, 27.11.2020
    BigLuke

    BigLuke

    Dabei seit:
    26.05.2017
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    kauf. Angestellter
    Ort:
    64572 Büttelborn
    Hallo zusammen,

    folgende Frage - vielleicht könnt Ihr uns bei der Entscheidungsfindung helfen.

    Dachboden ca. 4 x 5, eine Giebelwand ist neu und außen gedämmt. Die andere Seite - (das ist die Giebelwand auf den Bildern) ist ca. 100 Jahre alt und nicht gedämmt. Das neue Dach wird noch gedämmt, Fußboden wird begradigt. Der Dachboden wird nicht beheizt sein, die Räume darunter sind im Winter ca. 15°C.

    Die alte Giebelwand soll nun vor der Dämmung des Dachen verputzt werden. Problem dabei ist, dass die Wand sehr uneben ist und auch teilweise Steine ca. 4 cm aus der Wand schauen. Zwischen Wand und Sparren sind ca. 5 cm auf der einen und 6 - 7 cm auf der anderen Seite Luft.

    Option 1: Wand direkt verputzen - da müssten mal locker 5 cm Putz drauf, die überstehenden Steine könnte man natürlich noch vorsichtig abklopfen.

    Option 2: Vorbauwand mit GK oder GF-Platten. Das Ständerwerk könnte ich direkt an den Sparren befestigen und hätte eine glatte gerade Wand. Dahinter könnten wir sogar noch eine Innendämmung machen und das Ständerwerk dann mit Dampfbremse versehen mit direktem Anschluss an die Folie der Dachschräge. Dann wäre der Dachboden rundherum gedämmt.

    Option 2 wäre aus meiner Sicht die einfachste - seht Ihr das auch so?

    Heute Abend kommt der Verputzer und schaut sich das mal an - wäre aber über weitere (fachkundige) Meinungen froh.

    20201127_152116.jpg 20201127_152140.jpg 20201127_152127.jpg
     
  2. Berndt

    Berndt

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    117
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Ludwigshafen
    2. ist nicht schlecht, ich würde trotzdem vorher wegen der Winddichte dünn verputzen
     
  3. #3 BigLuke, 27.11.2020
    BigLuke

    BigLuke

    Dabei seit:
    26.05.2017
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    kauf. Angestellter
    Ort:
    64572 Büttelborn
    Ja, das macht sicherlich Sinn, allein auch schon, um die alten Steine und Fugen zu schützen.

    Wir hatten auch schon eine Dämmschüttung in Erwägung gezogen, Vorwand in Holzbauweise und dahinter z.B. mit Perlite. Dann hätten wir auf jeden Fall eine komplette Verbindung von der Vorwand zur Außenwand. Könnte aber eine Herausforderung werden, von oben die Schüttung einzubringen :-)
     
  4. JPtm

    JPtm

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    75
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Thüringen
    Variante 1 kannst um Heraklithplatten 6 Co ergänzen. Also die dünneren Stellen auffüellen, dann verputzen, oder die vorstehenden Steine kürzen.
    Bei Variante 2 würde ich auf jeden Fall mal die Feuchtigkeit durchrechnen. Nimm dazu den ubakus. Nicht das sich hinter deine Vorwand dann dasWasser sammelt und in 3 Jahren hast dort Kulturen gezüchtet.
     
  5. #5 BigLuke, 01.12.2020
    BigLuke

    BigLuke

    Dabei seit:
    26.05.2017
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    kauf. Angestellter
    Ort:
    64572 Büttelborn
    Also, wir verputzen die Wand mit einem Kalk-Zement-Putz, die überstehenden Steine werden abgeflext. Passt...
     
  6. #6 BigLuke, 10.12.2020
    BigLuke

    BigLuke

    Dabei seit:
    26.05.2017
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    kauf. Angestellter
    Ort:
    64572 Büttelborn
    Sehr gute Arbeit vom Verputzer! Sobald es trocken ist, geht es ans Dach und dann der Fußboden... da brauchen wir nochmal Entscheidungshilfen aus dem Forum. Neuer Thread kommt :-)
    20201210_111724 (1).jpg 20201210_111733.jpg 20201210_111740.jpg
     
    simon84, Alex88 und trockener Bauer gefällt das.
  7. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.148
    Zustimmungen:
    962
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    gut gemacht
     
    simon84 gefällt das.
Thema:

Alte Giebelwand verputzen oder Vorwand

Die Seite wird geladen...

Alte Giebelwand verputzen oder Vorwand - Ähnliche Themen

  1. Alte Innentüren - verbesserter Schallschutz

    Alte Innentüren - verbesserter Schallschutz: Hi, wir haben hier Innentüren aus den 70ern, die extrem hellhörig sind (und sehr laut schließen) Nun habe ich 3 Maßnahmen vor: 1. Dichtung am...
  2. Asbest in altem Küchenboden?

    Asbest in altem Küchenboden?: Erstmal "Hallo" an das Forum. Ich bin neu hier und habe mich angemeldet, weil ich gerade selbst meine Wohnung aus dem Baujahr 1974 renoviere. In...
  3. Alte lackierte Granit Treppe Sandstrahlen und versiegeln.?

    Alte lackierte Granit Treppe Sandstrahlen und versiegeln.?: Hallo Vielleicht kann mir jemand bei meinem Vorhaben weiterhelfen. In meinen alten Haus von 1876 befindet sich eine Treppe, mit von Hand...
  4. (Untersparren-)Dämmung altes Dach

    (Untersparren-)Dämmung altes Dach: In einem Haus von 1972 soll der Dachboden genutzt werden. Dazu will ich das Dach nachträglich dämmen. Leider sind damals die Ziegel incl Lattung...
  5. Neuer Keller in alter Grube, nach Abriss.

    Neuer Keller in alter Grube, nach Abriss.: Hallo zusammen und danke schon mal für die Antworten. Wir wollen mein Elternhaus, ca. 100 Jahre alt, abreißen und einen Neubau errichten. Es ist...