Alte Perimeterdämmung entfernen?!

Diskutiere Alte Perimeterdämmung entfernen?! im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben ein Hanghaus mit Wohnkeller aus Baujahr 2006 gekauft. Der Außenbereich wurde auch nie fertig gestellt. Heißt das die Seite des...

  1. #1 Martin84, 16.06.2022
    Martin84

    Martin84

    Dabei seit:
    26.05.2022
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Riedenburg
    Hallo,

    wir haben ein Hanghaus mit Wohnkeller aus Baujahr 2006 gekauft.
    Der Außenbereich wurde auch nie fertig gestellt. Heißt das die Seite des Hauses zum Hang auch am Sockel nicht verputzt wurde.
    Somit liegt die Dämmung frei und ist über Jahre hinweg der Witterungseinflüsse und UV Strahlung ausgesetzt gewesen.
    Wie würdet ihr nun vorgehen?

    P.S. Es ist auch noch kein Traufstreifen vorhanden, deshalb müsste eh ca 30-40cm um diesen Bereich ausgekoffert werden.

    Liebe Grüße
    Martin
     
  2. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    7.251
    Zustimmungen:
    2.442
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Entfernen und neu, in diesem Zug gleich die Bauwerksabdichtung mit kontrollieren und ggf. erneuern.
     
    Netzer, simon84 und Martin84 gefällt das.
  3. #3 Martin84, 16.06.2022
    Martin84

    Martin84

    Dabei seit:
    26.05.2022
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Riedenburg
    Alles klar danke!
    Wie lässt sich die Dämmung am besten entfernen und wie weit würdest du in die Tiefe buddeln?
     
  4. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    7.251
    Zustimmungen:
    2.442
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Da es sich um einen Wohnkeller handelt , demzufolge auch beheizt, würde aktuell bis 'Fundament' gelten ( Ausnahme hoch energetisches MW was bei 2006 aber nicht anzunehmen ist ), wie tief ist das Gebäude in der Hanglage im *fertigen Endzustand*? Was für MW ist im Keller ?Ist die bestehende Dämmung bis unten geführt? Gibt es 'feuchte / Nasse..' im Wandbereich ... und hast du Auflagen generell ( 2 Jahresfrist ) für energetische Sanierungsmaßnahmen oder hast du selber etwas vor ...
     
    Martin84 gefällt das.
  5. #5 Martin84, 17.06.2022
    Martin84

    Martin84

    Dabei seit:
    26.05.2022
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Riedenburg
    Vorweg, es gibt keine Auflagen dafür. Es handelt sich dabei rein um Gutwill aus eigenem Interesse.
    Kannst du mir bitte sagen für was die Abkürzung MW steht?
    Ob die Dämmung bis unten geht kann ich noch nicht genau sagen aber ich gehe schwer davon aus, da es sich um einen beheizten Wohnkeller handelt.
    Das Haus steht auf der Südseite komplett im Hang (das Erdgeschoss ist dort ebenerdig), nach der halben Hauslänge (ca 5m) ist der Hang noch ca 1m hoch an der Kellerwand (West- und Ostseite).
    Feuchte bzw. Nässe an den Wänden ist mir bis jetzt nichts bekannt, sieht alles trocken aus.

    Grüße Martin
     
  6. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    7.251
    Zustimmungen:
    2.442
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    MW - Mauerwerk hier bezieht es sich auf deine Außenmauer im KG Bereich, Hintergrund wenn du kein Beton hast , hat damals zum Beispiel im Keller gegen Erdreich ein T10 und darüber ein T 14 ( Planziegel 30er ) völlig ausgereicht um die EnEV zu erfüllen respektiv je nach Heizung und Dämmung Dach liegt es knapp dann schon beim 'kfw 70', ergo sollte keine Anforderung damals zum Erreichen eines höheren Standards vorgesehen sein, wird auch keiner vollständig mit Perimeter gearbeitet haben.
    Dazu wären hilfreich :
    Der Notarvertrag der Kaufvertrag die Baubeschreibung die BLB der Wärmeschutznachweis die Werk / Arch Pläne die Baugenehmigung die Bauakte ...was aber nicht bedeutet daß es auch so ausgeführt wurde.

    WDVS ist nicht vorhanden? Fotos ? Zeichnung ? Schnitte ?

    Und wie ist der Verlauf des Sockels jetzt ? Fallend verschnitten mit der Geländelage?
     
    Martin84 gefällt das.
  7. #7 Hercule, 18.06.2022
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    1.140
    Zustimmungen:
    278
    XPS ist nicht UV beständig. Ich würde nur das wirklich nicht mehr brauchbare Zeug im Sichtbereich entfernen und dann alles fertig machen.
    Bei einer Hanglage ganz runtergraben - vergiss das mal. Das ist zu viel Aufwand. Vor allem wenn innen nichts feucht ist.
     
    Martin84 und hansmeier gefällt das.
  8. #8 Martin84, 19.06.2022
    Martin84

    Martin84

    Dabei seit:
    26.05.2022
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Riedenburg
    Es handelt sich um einen Wohnkeller mit STB-Wand und ab Erdgeschoss ist es ein Fertighaus in Holzständerbauweise.
    Ob das nun eine weiße oder schwarze Wanne ist oder wie die Abdichtung zur Hangseite gemacht wurde kann ich nicht sagen.
    Laut Baubeschreibung 240mm Beton, 5mm Bitumenbahn, 60mm PUR Dämmung.

    Der Sockel (bzw Übergang von KG zu EG) ist waagerecht und der Hang ist von Süd nach Nord fallend.
     
  9. #9 Martin84, 19.06.2022
    Martin84

    Martin84

    Dabei seit:
    26.05.2022
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Riedenburg
    Ich bin auch in der Hoffnung es so umsetzten zu können. Bis zur Bodenplatte runtergraben wäre schon ein immenser Aufwand und Kostenfaktor.
     
Thema:

Alte Perimeterdämmung entfernen?!

Die Seite wird geladen...

Alte Perimeterdämmung entfernen?! - Ähnliche Themen

  1. Über alten Putz drüberputzen

    Über alten Putz drüberputzen: Hallo Forenmitglieder, in einer sehr impulsiven Aktion habe ich - absoluter Anfänger - die Tapeten in meinem WG-Zimmer abgerissen, weil die...
  2. Alte Stahltür aufgeflext...wohl nicht sehr weise

    Alte Stahltür aufgeflext...wohl nicht sehr weise: Hallo, Wir haben in unserem Keller einen alten verschlossenen Treppenaufgang in den Garten. Der hat eine sehr schwere Stahltüre, die ich even...
  3. Möglichst einfache Dämmung eines alten Dachs?

    Möglichst einfache Dämmung eines alten Dachs?: Hallo zusammen, ich bin schon lange am Lesen hier, da ich mich mit dem Gedanken trage mein Dach ein wenig zu dämmen. Leider gestaltet sich das...
  4. Alte Velux Fenster Rolladen demontieren möglich?

    Alte Velux Fenster Rolladen demontieren möglich?: Moin liebe Bauexperten, wir haben in der Wohnung im Dachgeschoss drei ältere Velux Fenster aus dem Jahr 1981 (Bez. Velux VL 047.100 1D11). Mein...
  5. Alte Art der Perimeterdämmung oder Drainagesystem ???

    Alte Art der Perimeterdämmung oder Drainagesystem ???: Hallo Forumsgemeinde, mein erster Post hier soll Aufschluss bringen, welche Art von "Dämmung/Drainage" an unserem Haus verbaut wurde. Es ist ein...