Alte Zwischensparrendämmung belassen bei neuer Aufsparrendämmun?

Diskutiere Alte Zwischensparrendämmung belassen bei neuer Aufsparrendämmun? im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Bestandsgebäude (1969), den 1980-ern wurde heimwerkermäßig eine Zwischensparrendämmung (alukaschierte Mineralwolle hinter Nut- und Feder -...

  1. DMA

    DMA

    Dabei seit:
    19.11.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Bestandsgebäude (1969), den 1980-ern wurde heimwerkermäßig eine Zwischensparrendämmung (alukaschierte Mineralwolle hinter Nut- und Feder - Brettern) eingebaut.

    Nun soll das Dach erneuert und mit einer PUR-Aufsparrendämmung versehen werden. Auf den Sparren (also über der alten Zwischensparrendämmung) soll die Dampsperre verlegt werden.
    Der Dachdecker schlägt vor, die alte Zwischensparrendeämmung zu belassen.

    Frage: Kann man die alte Dämmung (die für sich sicherlich keine funktionierende Dampsperre hat) bedenkenlos belassen, oder kann dadurch ein Kondensations- und Feuchtigkeitsproblem entstehen und sie sollte lieber entfernt werden um einen definierten Temperatutgradienten zu erhalten?
     
  2. #2 simon84, 19.11.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.434
    Zustimmungen:
    1.618
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ihr hattet bis jetzt keine Probleme.
    Durch die zusätzliche Dämmung auf der kalten Seite verbessert sich die Situation in Bezug auf den Taupunkt / alte Dämmebene ausschliesslich.

    Es kann also schon mal eigentlich nicht viel schlechter werden.

    Dann wäre noch wichtig zu wissen welche Dämmstärke verbaut ist und welcher WLG anzunehmen ist vermutlich ca WLG050.

    Ich gehe davon aus, dass ausschliesslich von oben gearbeitet werden soll und innen alles unberührt bleibt ?

    Falls ihr innen auch renoviert würde ich die Zwischensparrendämmung auch erneuern und die Dampfbremse auf der Raumseite anbringen lassen.

    Die Mehrkosten für Aufdach+Zwischensparrendämmung sind nicht so hoch und besser gedämmt schadet nie !
     
  3. DMA

    DMA

    Dabei seit:
    19.11.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Simon 84,

    vielen Dank für die Antwort! Die Stärke der alten Mineralwolldämmung kann ich nur schätzen, vielleicht 10-12 cm. Die neue Aufsparrendämmung soll aus 16 cm PIR bestehen (Bauder PIR plus WLG 023). Die Dampfbremse Bauder VAP, SD >120.

    Du hast recht, innen soll alles unberührt bleiben, da ist vorerst keine Renoviereung vorgesehen.
    Gruß,
    Daniel
     
  4. #4 simon84, 19.11.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.434
    Zustimmungen:
    1.618
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Du kannst es zur Sicherheit im U Wert Rechner eingeben (Google)
    Ein allzu großes Risiko sehe ich aber nicht
     
Thema:

Alte Zwischensparrendämmung belassen bei neuer Aufsparrendämmun?

Die Seite wird geladen...

Alte Zwischensparrendämmung belassen bei neuer Aufsparrendämmun? - Ähnliche Themen

  1. Luftzug an 40 Jahre alten Holzfenstern - Anpressdruck

    Luftzug an 40 Jahre alten Holzfenstern - Anpressdruck: Hallo zusammen :) Wir haben knapp 40 Jahre alte Holzfenster, die uns noch ein paar Jahre begleiten werden, bevor dann neue Fenster kommen sollen...
  2. Entscheidungshilfe - Putz an alter Holzbalkendecke ab oder nicht?

    Entscheidungshilfe - Putz an alter Holzbalkendecke ab oder nicht?: Hallo zusammen, In unserem Altbau (BJ 1925) sanieren wir gerade einen Raum. Der Raum ist entkernt, morgen kommt der Verputzer. Raumgröße: ca....
  3. Alte Zwischensparrendämmung, lassen oder raus?

    Alte Zwischensparrendämmung, lassen oder raus?: Hallo, In unserem Altbau soll das Dachgeschoss renoviert werden. Der Vorbesitzer des Hauses hat ende der 90er schon mal die Dachschrägen in den...
  4. Alte Zwischensparrendämmung, lassen oder raus?

    Alte Zwischensparrendämmung, lassen oder raus?: Hallo, In unserem Altbau soll das Dachgeschoss renoviert werden. Der Vorbesitzer des Hauses hat ende der 90er schon mal die Dachschrägen in den...
  5. Zwischensparrendämmung bei 30 Jahren altem Haus

    Zwischensparrendämmung bei 30 Jahren altem Haus: Ich möchte in Kürze meinen Dachboden (nicht ständig bewohnt) isolieren. Das Haus wurde 1977 gebaut. Aufbau: 1. Dachpfannen 2. Lattung 3....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden