Altes Haus ohne Fundament

Diskutiere Altes Haus ohne Fundament im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich hab mal eine Grundlegende Frage. Ich wohne in einem alten, sehr alten Haus was größtenteils im unteren Bereich aus Sandsteinmauern...

  1. silence

    silence Gast

    Hallo, ich hab mal eine Grundlegende Frage.

    Ich wohne in einem alten, sehr alten Haus was größtenteils im unteren Bereich aus Sandsteinmauern besteht, es gibt da auch kein Fundament oder sowas, also schon Estrich der irgendwann mal eingebracht wurde aber die Mauern stehen halt auf der Erde.

    Ich wollte jetzt einen Raum umfunktionieren zum Bad und die Küche auch etwas aufwerten, muß jetzt keine 15 Jahre halten das ganze da eh geplant ist mal neu zu bauen, aber man will es ja auch etwas wohnlich haben.

    Nun meine Frage: Wenn ich da jetzt den alten Estrich raus mache bin ich ja auf der Erde, wenn ich da jetzt alles etwas absenke (wegen der Raumhöhe) und dann alles richtig verdichte und dann neuen Estrich reinmachen will sollte ich da Bewehrung mit rein machen oder nicht?

    Gruß
    Nico
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 27. Mai 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Standardantwort ...

    ... für solche Fälle:

    Das muss man gesehen und mal an einer Stelle aufgemacht haben. Dann könnte man auch die Maßangabe "etwas" konkretisieren.
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    volker, ich muss das nicht sehen :)
    so, wie sich das darstellt, würde e. unterfangung erforderlich.
    da ist die frage nach bewehrung im estrich von völlig untergeordneter bedeutung ...
    aber vielleicht sehe ich auch zu schwarz?
     
  5. silence

    silence Gast

    Also Küche ist ca. 7,5m x 2,5m und das Bad ca. 2,7m x 3,7m

    der alte Estrich ist so 5 cm dick und da drunter hat alles Erde aber ziemlich fest und noch weiter drunter ist bei uns alles recht felsig.

    Ich dachte mir das man das mit Folie nach unten abdichtet, dann ca 5 cm Beton dann eine Dämmschicht mit Styropur und dann den eigentlichen Estrich drauf machen. Aber für den Unterbeton weiß ich halt nicht ob da bewehrung benötigt wird wenn unten drunter alles fest ist. Es stehen ja da keine Wände drauf und nix schweres außer vielleicht die Badewanne.
     
  6. #5 VolkerKugel (†), 27. Mai 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Na ja ...

    ... ich bezweifle mal, dass tatsächlich die "Mauern einfach auf der Erde stehen" (betrachte ich mal als Hörensagen). Irgendwas fundamentähnliches wird da schon drunter sein.
    Fragt sich halt nur was.
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Best of Fundament

    was ich mal sehen durfte war ein 20 cm tiefes gemauertes Fundament und daunter hochkant gemauerte Dachpfannen... Hat übrigens 100 Jahre so gestanden! Bis zur später veranlassten Unterfangung
     
  8. silence

    silence Gast

    Also ich hab von außen schonmal bis zum ende der Mauer gegraben, ist 30- 40cm in der Erde drin und drutner ist nix außer Erde. Die Scheune ist in der selben bauweise und da haben wir schon ne Außenwand abgerissen und die stand genau so bloß in der Erde, allerdings hatte die Mauer auch schon dem Hang der von hinten drückte nachgegeben.

    Wie gesagt das Haus ist sehr sehr alt, genau weiß das niemand, aber meine Oma ist 76, die ist hier drin geboren und da stand das Haus auch schon viele Jahrzehnte.
     
  9. #8 VolkerKugel (†), 27. Mai 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Na siehste ...

    ... 30-40cm in der Erde drin ist doch schon ein bissel was anderes als auf der Erde :konfusius .
     
  10. silence

    silence Gast

    Ja gut so meinte ich das ja auch wieder nicht das es oben drauf steht :lock

    Ist ja auch nicht schlimm, weil es ja schon eine weile hält.

    Aber trotzdem weiß ich noch nicht richtig ob da nun bewehrung rein muß oder ob es auch ohne geht :confused:
    Wie gesagt es muß ja nicht für die nächsten 100 Jahre halten.

    Gruß
    Nico
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Bazzize

    Bazzize

    Dabei seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeitnehmer
    Ort:
    Westerhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Bazzize
    Fundament-altes Haus-Fachlicher Rat gefragt !!

    Hallo , Fachleute , habe da Fragen , habe mich auch an anderer Stelle schon an Fachleute gewendet , aber eine Frage und viele Antworten.So das ich auch nicht schlauer draus wurde.:respekt

    Allso zur Beschreibung von mein Problem ; altes Haus (ca.80 Jahre) Wassergrundstück , teil unterkellert , Schieferfundament 80 bis 90 cm tief
    ca.55cm breit , der Boden um das Haus und der Untergrund wurden mit
    Lehm Ton gemisch gegen Wasser gesperrt , wollte im Zuge der Sanierung
    auch das Fundament neu sperren un Abdichten ,nun ergab sich folgendes Bild nach Freilegung :die Schieferplatten sind tragfähig , aber um von außen abzudichten entwerder Putzen ,(aber fast unmöglich stellenweise bis zu 15cm
    unterschied)
    Nun die Eigentliche Frage ; macht es Sinn was davorzu-Betonieren ???
    Wenn ja , wie dick ??
    Schieferplatten wuden mit Beton damal gemauert oder verbunden was auch erstaunlicher Weise heute noch hält. Vorschläge Meinungen ?? Danke im voraus für Eure Hilfe.
     
  13. freund77

    freund77 Gast

    @silence
    Hallo,
    ich habe bei mir im Keller in den "Estrich", wenn man ihn so nennen kann,
    Gittermatten mit 10mm Lochraster eingelegt.
    Das sind weiße Matten, die man eigentlich für Putzverstärkung oder so nimmt.
    Die armieren doch sehr gut, im Zusammenspiel mit Fließestrichbeton, scheint mir :)
    Zitat mls
    so, wie sich das darstellt, würde e. unterfangung erforderlich.
    da ist die frage nach bewehrung im estrich von völlig untergeordneter bedeutung ...
    aber vielleicht sehe ich auch zu schwarz?

    Nunja, das war wohl die Antwort auf Deine Frage xD
    Ist nicht ganz so unproblematisch, einen Kellerraum tiefer zu legen,
    kann hier aber aus keiner Erfahrung sprechen, hört man nur immer wieder.
    Aber eins ist sicher:
    Wenn sich Wände verschieben oder schlimmeres, schiebt man sie nicht mehr so schnell in die Ursprungslage zurück.
    Sei im Zeifel lieber zu vorsichtig..
    Wie groß nun so eine Gefahr ist, kann hier evtl schlecht beurteilt werden(?)
    Bei ein paar Zentimetern würde ich mir keine großen Gedanken machen, das ist aber nur meine persönliche Meinung..
     
Thema: Altes Haus ohne Fundament
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. haus ohne betonplatte sanieren

    ,
  2. gebäude ohne fundament

    ,
  3. Fundament im Haus erneuern

    ,
  4. fundament altbau,
  5. altes haus ohne fundament,
  6. altbau ohne bodenplatte,
  7. Fundament in altem haus wie erneuern,
  8. Haus ohne Fundament,
  9. fachwerkhaus ohne bodenplatte,
  10. haus ohne fundament
Die Seite wird geladen...

Altes Haus ohne Fundament - Ähnliche Themen

  1. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  2. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  3. Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters

    Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters: Erstmal Hallo (bin neu und Laie) Ich möchte ein Haus Bj 1928 mit damaliger Baugenehmigung anbauen. Das Haus steht allerdings nach einem neueren...
  4. Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???

    Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???: Hallo zusammen, ich möchte gerne in einen 3/4 Jahr anfangen zu bauen. EFH, Bungalow, 160qm, 2 Satteldächer, 3 Giebel. Im Wohnzimmer mit Essbereich...
  5. Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen

    Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und überlege gerade mir ein Grundstück zu kaufen. Im Anhang schicke ich euch einen Teil des B-Plans sowie den...