Amazon Phishing- Mail

Diskutiere Amazon Phishing- Mail im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Wer auf solche Mails hereinfällt, war ME grob unvorsichtig. Die gibts laufend, mit sllen möglichen Absendern - von Finanzamt über...

  1. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wer auf solche Mails hereinfällt, war ME grob unvorsichtig.
    Die gibts laufend, mit sllen möglichen Absendern - von Finanzamt über Bundeskriminalamt, Paypal, Ebay bis hin zu sämtlichen Banken rauf und runter.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Amazon Phishing- Mail. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Geodesy, 21.01.2014
    Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Zum Thema, weil ich gerade den Beitrag mit den 16 Millionen Zugangsdaten gelesen habe.

    In den vergangenen 3 Wochen kamen Mails von und mit

    Paypal (Konto hat Auffälligkeiten)
    Anwaltskanzlei (Rechnung nicht bezahlt)
    1 und 1 (Rechnung über 300 € nicht bezahlt) ich bin dort Kunde!
    Amazon (Ihre Bestellung) hab da nix bestellt
    Argentur für Arbeit (Stellenausschreibungen)

    Habe alle gelöscht, aber bei der Mail von Amazon mit der Bestellung wurde ich stutzig, da wir in letzter Zeit öfters dort bestellt haben. Kurze Klärung zu Hause und es wurde nix bestellt, Mail an Amazon weitergeleitet und gelöscht.
     
  4. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Es soll ja Leute geben, die erst nach der Einrichtung eines Spamfilters gemerkt haben, dass sie eigentlich gar keine Mails kriegen ...
     
  5. #24 funkylisa, 27.01.2014
    funkylisa

    funkylisa

    Dabei seit:
    08.05.2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmerin
    Ort:
    Berlin
    Also Phishing ist so das unnötigste was es gibt. Nur Ärger und man kann dagegen nur wenig unternehmen....:sleeping
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    BRAIN1.0 hilft!
    Serienmäßig, updatefrei und kostenlos.
     
  7. #26 driver55, 28.01.2014
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    2.816
    Zustimmungen:
    94
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Ein solche hatte ich bereits verg. Okt. im Postfach.:(
    Bestellung über eine Kamera+Zub. im Wert von knapp 4000Eur.:(
    Bezahlung mit Kreditkarte.:(
    Ich war kurz davor, die Karte sperren zu lassen....als ich dann beim Kundenservice anrief....Sie sind nicht der Erste...
    ...aber es nichts passiert...



    Mobil gesendet...
     
  8. #27 malgucken, 13.05.2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    05.10.2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    hi.
    mal was anderes über amazon.
    wenn ich recht recherchiert habe und mich nicht arg verrechnent habe, werden die meisten Nettogehälter dort von unseren Steuern bezahlt, ohne dass wir ein Vorteil bekommen von dieser Firma, im Vergleich zu unseren heimischen europäischen Firmen.
    Wenn Amazon wirklich 1.5-2 Milliarden Umsatz mit Büchern macht, und diese hier nicht versteuert, wie unsere Händler das machen. Dann rechnet mal selber aus. 7% von 1500€ Mio sind gut 100Mio€. Wenn da so 8000 Lagermitarbeiter knapp über 1000 Euro im Monat bekommen, sind das 12k€ im Jahr. Macht gut 100Mio€ im Jahr die uns an Steuern entgehen :-s
    Recherchiert selber mal...
    http://www.diewunderbareweltderwirtschaft.de/2012/12/steuertrick-in-luxemburg-spart-amazon-2.html (ohne Gewähr)
    http://www.stern.de/wirtschaft/geld...rosskonzerne-legale-staatsfeinde-2014474.html (ohne Gewähr...es gibt genügend weitere Links)
    Also wir werden nicht nur von den kleinen Gauner abgezockt, sondern auch von den großen, ohne dass man dort etwas spart.

    Also, Hirn einschalten.
     
  9. #28 Skeptiker, 13.05.2014
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Wieso Amazon-Mitarbeiter von meinen Steuern bezahlt werden erschließt sich mir so direkt nicht. Im ersten von Dir geposteten Link geht's um Steuern auf Lizenzen, also E-Books, nicht um die auf reale Bücher! Den zweiten Link habe ich dann schon nicht mehr gelesen, Deine Argumentation ist mir zu wenig nachbvollziehbar. Mag sein, dass die großen Versandhändler und generell Multinationale Konzerne sich absurder und moralisch mehr als fragwürdiger Steuertricks bedienen. Die Kritik daran würde ich teilen, wenn sie mir inhaltlich nachvollziehbar wäre.
     
  10. Neige

    Neige

    Dabei seit:
    20.10.2010
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Rottweil (BW)
    Bist du denn sicher, dass ein deutsches Produkt auch aus Deutschland kommt?

    Marktführende Hersteller, so meine Überzeugung, egal welcher Branche, entscheiden die Politik gewaltig.


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
     
  11. Neige

    Neige

    Dabei seit:
    20.10.2010
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Rottweil (BW)
    Ein Politikum aus meinen Augen betrachtet. Wäre ich Arbeitgeber von zigtausenden Arbeitnehmern, würde ich um ehrlich zu sein, genau so handeln.

    Sarkastisch ausgedrückt, warum sollte ich in Deutschland produzieren, wo ich "immense Steuern bezahlen muss, meinen Arbeitnehmern en Haufen Urlaub bezahlen soll......."

    ...dann geh ich doch her und sag, Liebe Politiker entweder ihr begünstigt mich, schaffe Arbeitsplätze, oder ich verlege meine Produktion ins Ausland.

    Sehe ich das falsch?


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
     
  12. Anzeige

    Guck mal HIER... an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #31 malgucken, 13.05.2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    05.10.2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW



    Traurig :( Bist wohl auch einer der da kauft und sich gerne veräppeln lässt? :) (aber das wissen viele ja gar nicht)
    Dir gehts ja rel. gut, oder.

    Oder interpretiere ich das falsch, den Text??

    Da steht groß Bücher in a) lies einfach nochmal.
    Oder guckst einfach mal bitte den 2. Link...da steht zufälligerweise schon im ersten Satz ;)
    Warum...weil die Steuern die uns dadurch verloren gehen, wir woanders natürlich nachzahlen. Wir zahlen also sogar mehr für die Bücher, als beim kleinen Händler vor Ort, oder in der Stadt...weltbild.de, buecher.de, www.bol.de und wie sie alle heißen, die alle das gleiche bieten...

    Verstehen kann man es. Aber wieso die Leute so blöd sind und es mitmachen, erschliesst sich mir nicht wirklich ... ok, viele wissen es einfach nicht.
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Rechnung hinkt, denn Umsatzsteuer hat mit der Steuerlast eines Unternehmens nichts zu tun. Ob ein Unternehmen 7% an ein FA in DE abführt oder 3% an ein FA in Luxemburg ist prinzipiell egal, denn daraus ergäbe sich nur ein Vorteil im Wettbewerb, weil man das Produkt etwas günstiger anbieten könnte, oder bei gleichem VK erhöht sich der Rohertrag des Unternehmens.

    Der wichtigen Brocken sind die Steuern auf den Unternehmensgewinn, da macht es schon einen Unterschied ob man in DE mal locker 30% abdrücken muss, oder in Luxemburg nur 6%, oder wie bei anderen Konstruktionen vielleicht nur 2%. Dieser Vorteil landet in den Kassen der Unternehmen bzw. der Aktionäre, während der Staat, also auch die Städte und Gemeinden (Gewerbesteuer), leer ausgeht.
    Was dem Staat bleibt sind die Steuern der Angestellten (Lohn-/Einkommenssteuer) sowie Steuereinnahmen aus deren Konsum (USt.).

    Ob man das gut findet, darüber kann man streiten. Einerseits fehlt unserem Staat, und das sind letztendlich wir alle, die Einnahmen die notwendig sind, damit er seine Aufgaben erfüllen kann, andererseits profitieren wir alle von einer globalen Wirtschaft, denn jeder schaut doch irgendwie nur noch auf den Preis.

    Großkonzerne machen nichts anderes als Chancen zu nutzen die ihnen angeboten werden, daran ist erst einmal nichts verwerflich. Ein Firmenchef der solche Chancen nicht nutzen würde, hätte seinen Beruf verfehlt, denn er ist in erster Linie dem Unternehmen verpflichtet.

    d.h. Nicht nur gegen die Unternehmen wettern, sondern man muss dann auch die Kunden in´s Visier nehmen, die es dem Unternehmen ermöglichen Gewinne zu fahren, und noch viel wichtiger, auch über diejenigen wettern, die die Voraussetzungen schaffen damit Unternehmen solche Chancen nutzen können.
     
Thema:

Amazon Phishing- Mail

Die Seite wird geladen...

Amazon Phishing- Mail - Ähnliche Themen

  1. E-Mail Sicherungen, Tipps gesucht

    E-Mail Sicherungen, Tipps gesucht: Mal eine Frage bzgl. Sicherung von E-Mails. In unserem Büro nutzen wir einen Mailserver mit interner Ablage per IMAP. Ablage erfolgt primär in...
  2. ACHTUNG -- Paypal Phishing

    ACHTUNG -- Paypal Phishing: Hallo Mitglieder, es sind wieder PayPal Phishing Mails im Netz unterwegs, die leider immer professioneller werden mit folgendem Inhalt. [ATTACH]...
  3. Bad-Armaturen bei Amazon

    Bad-Armaturen bei Amazon: Hallo, ich habe einmal eine Frage an die Sanitär-Experten. Ich möchte mein Bad von einem Sanitär-Fachbetrieb sanieren lassen, also Dusche,...
  4. IP Adresse lt e-mail Empfänger auf blacklist

    IP Adresse lt e-mail Empfänger auf blacklist: Frage an alle IT-ler Ich wollte gestern jemandem eine e-mail schicken. Die kam als "returned mail" als unzustellbar zurück. Angerufen,...
  5. Steuererklärung Phishing

    Steuererklärung Phishing: Hi, hier wird auch noch auf eine Phishing Mail angewiesen: http://www.techfacts.de/news/phishing-mail-hinweis-der-steuererklaerung-2011...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden