An alten Deckenleuchter gehen regelmäßig die Glühbirnen frühzeitig kaputt

Diskutiere An alten Deckenleuchter gehen regelmäßig die Glühbirnen frühzeitig kaputt im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich habe zwei ziemlich alte Deckenleuchter an denen die Glühbirnen sehr schnell durchbrennen (innerhalb weniger Tage bzw. weniger Wochen)...

  1. #1 Darius1, 02.05.2021
    Darius1

    Darius1

    Dabei seit:
    25.10.2014
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Speyer
    Hallo,

    ich habe zwei ziemlich alte Deckenleuchter an denen die Glühbirnen sehr schnell durchbrennen (innerhalb weniger Tage bzw. weniger Wochen) und wollte fragen ob jemand eine Vermutung hat woran es liegen dürfte.

    Gruß

    Darius
     

    Anhänge:

  2. #2 Blackpiazza, 02.05.2021
    Blackpiazza

    Blackpiazza

    Dabei seit:
    19.06.2019
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    116
    Günstige Leuchtmittel und mit bloßen Händen reingedreht .
     
  3. #3 Darius1, 02.05.2021
    Darius1

    Darius1

    Dabei seit:
    25.10.2014
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Speyer
    Osram Glühbirnen sollten keine minderwetigen Leuchtmittel sein, diese halten normalerweise mindestens 6 Monate und gehen nicht nach Tagen bzw. wenigen Wochen kaputt.

    Bei allen anderen Deckenleuchten im Haus halten die selben Glühbirnen zwischen 6 und 12 Monate oder länger, nur bei den alten Deckenleuchter wenige Wochen.

    Und was heißt mit bloßen Händen reingedreht? Gibt es eine andere Methode Glühbirnen in die Fassung zu drehen?
     
    Maape838 gefällt das.
  4. #4 klappradl, 02.05.2021
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    82
    Beruf:
    Dipl. Dingens
    Ort:
    Altbiersektor
    Sind das echte "Glüh"birnen? Wo gibt es die denn noch?
    Ansonsten keine Ahnung. Was anderes als 230 V kommt ja eigentlich nicht aus so einem Deckenanschluss.
     
  5. #5 Maape838, 02.05.2021
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    136
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15732
    Eine Möglichkeit ist das der Fusskontakt eine Schlechte Verbindung zum "Pups" der Glühlampe hat. Entweder Federkontakt zu lasch oder Korrosion. Dadurch kann ein höherer Übergangswiderstand entstehen der das Leuchtmittel durchbrennen lässt. Kann z.B. auch passieren wenn man das Leuchtmittel unter Spannung eindreht das es direkt durchknallt.
    "Billige" Leuchtmittel ist Quatsch und eindrehen mit Fingern betrifft Halogenleuchtmittel. Z.B. soll man beim Auto die H4 auch nicht mit Fingern anfassen.
    Also Leuchte DEMONTIEREN und Kontakte nachbiegen und/oder mit feinem Sandpapier behandeln.
     
    simon84 gefällt das.
  6. #6 Fred Astair, 02.05.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.647
    Zustimmungen:
    2.925
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Ist das Netz sehr unsymetrisch belastet und hat irgendwo zu kleine Querschnitte? Vielleicht noch eine Nullleiterunterbrechung? Durch hohe Lasten auf einer oder zwei anderen Phasen kann auf der Dritten eine viel zu hohe Spannung auftreten, die zum vorzeitigen Versagen führt.
    Mal ein Voltmeter dranhängen und beobachten.
     
    simon84 gefällt das.
  7. #7 Fred Astair, 02.05.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.647
    Zustimmungen:
    2.925
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Das ist, gelinde gesagt, fachlicher Unsinn.
    Durch den Übergangswiderstand kann sich die Kontaktstelle erhitzen, verbrennen und eventuell der Fußkontakt in der Fassung auslöten, aber nicht der Leuchtdraht durchbrennen.
     
  8. #8 simon84, 02.05.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.715
    Zustimmungen:
    3.384
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Grade der Nullleiter wäre auch mein Verdacht ! grade im Altbau hast du ja oft grade bei den Lampen noch „nullung“

    Würde da eher nicht selber dran rummachen sondern Elektriker holen

    oder eine Lampe mit Trafo montieren, die Federn sowas auf der Primärseite oft erstaunlich gut weg
     
  9. #9 Fred Astair, 02.05.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.647
    Zustimmungen:
    2.925
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Du wirfst Schutzmaßnahme und Arbeitsstromkreis durcheinander.
    An den Leuchten, nicht Lampen, hat man im Altbau meist gar keinen Schutzleiter, weil man früher gar keinen brauchte. Alle Leuchten seit den fünfziger Jahren waren schutzisoliert. Erst seit dem der ganze Chinaschrott eingeführt wurde, konnte sich keiner mehr darauf verlassen, dass eine Schutzisolierung wirksam war.
    Was ich meinte, war ein wandernder Sternpunkt durch asymetrische Belastung unterstützt noch durch zu geringe Querschnitte und schlechte Kontaktierung des Mittelpunktleiters.
    Mit einer guten oder schlechten Schutzmaßnahme hat das gar nichts zu tun.
     
    simon84 gefällt das.
  10. #10 simon84, 02.05.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.715
    Zustimmungen:
    3.384
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Die beiden Themen hängen zusammen.
    Dass man oft an leuchten gar keinen PE hat weiß ich.

    Bei so einer alten Lampe hast du oft auch ein altes Netz mit (unter anderem) den von dir genannten Themen.

    wie so eine Verteilung (zb Verteiler Dosen) da oft aussieht und was da an einem Stromkreis alles so hängt weißt du selber :)

    und wenn auf dem N dann zb ein Potential ist hast du gerne mal das Problem mit den klassischen leuchtmitteln.

    da ich denke dass @Darius1 nicht dafür geschult ist einen Stern durchzumessen sollte sich alles weitere die e Fachkraft ansehen.

    Den Tipp mit niedrig Spannung leuchtmittel an klassischem Trafo hab ich ja schon gegeben, übrigens auch schon selber umgesetzt in einer Mietwohnung mit ähnlichen Problemen.

    man „sah“ dort die Probleme übrigens auch am ganz leichten Flackern der Lampen manchmal
     
  11. #11 driver55, 02.05.2021
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.911
    Zustimmungen:
    889
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Die brennen durch im Betrieb oder der Klassiker, beim Einschalten?
    Hitzestau im Trinkglas durch zu hohe Wärmeentwicklung? Max 40W?
    Haus/Wohnung zu nahe am Trafohäuschen, so dass die Spannung zeitweise zu hoch ist.
     
  12. #12 simon84, 02.05.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.715
    Zustimmungen:
    3.384
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wenigstens beschwert sich hier im thread keiner über Q2 vom deckenputz im Streiflicht :)
     
  13. #13 Blackpiazza, 03.05.2021
    Blackpiazza

    Blackpiazza

    Dabei seit:
    19.06.2019
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    116
    Altbau-Charme ;)
     
Thema:

An alten Deckenleuchter gehen regelmäßig die Glühbirnen frühzeitig kaputt

Die Seite wird geladen...

An alten Deckenleuchter gehen regelmäßig die Glühbirnen frühzeitig kaputt - Ähnliche Themen

  1. Alte Terrasse neu verfugen?

    Alte Terrasse neu verfugen?: Hallo zusammen, wir haben ein ca. 70 Jahre altes Haus bezogen, dazu gehört eine große schöne Terrasse, die mit großen dicken Schieferplatten...
  2. Heizungsanschlüsse Dachboden (altes offenes System)

    Heizungsanschlüsse Dachboden (altes offenes System): Hallo, vor langer Zeit wurde unsere offene Heizungsanlage auf ein geschlossenes System umgebaut. Jetzt wollte ich den Dachboden ausbauen und die...
  3. Großer und tiefreichender Riss in alter Kelleraussentreppe

    Großer und tiefreichender Riss in alter Kelleraussentreppe: Hallo zusammen, ich wurde vor kurzem gebeten mir eine Kelleraussentreppe anzuschauen. Vor Ort musste ich feststellen das die Treppe leider in...
  4. Ölschutzanstrich im alten Öltankraum

    Ölschutzanstrich im alten Öltankraum: Hallo, im alten Öltankraum im Keller ist nach dem Entfernen noch der Ölschutzanstrich auf dem Boden und an den Wänden (Ölwanne). Der Keller soll...
  5. Punktfundament für alte Scheune!

    Punktfundament für alte Scheune!: abgetrennt von : Punktfundament für alte Scheune! Wofür hat sich der ThreadErsteller denn nun entschieden? Würde mich für ähnliches Projekt...