An- und Absaugen Luftwärmepumpe

Diskutiere An- und Absaugen Luftwärmepumpe im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Forum, ich beabsichtige eine Innenaufstellung einer Luftwärmepumpe Viesmann Vitocall 300 A. Mein Problem ist die Ansaugmöglichkeit und...

  1. #1 beginnner, 10. Mai 2012
    beginnner

    beginnner

    Dabei seit:
    22. Februar 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Forum,

    ich beabsichtige eine Innenaufstellung einer Luftwärmepumpe Viesmann Vitocall 300 A. Mein Problem ist die Ansaugmöglichkeit und Luft ausstoßen.
    Die Pumpe steht in der Garage "Eckaufstellung" (Eine Seite ist mir die andere dem Nachbar). Garagenwand ist Grenze. Ich sauge Luft aus einer Wand an (mein Grundstück) und ausgeblasen wird zum Nachbar. WILL ICH NICHT.
    Ist es möglich das die Luftgitter an der Wand auf meiner Grundstücksseite übereinander sitzen?
    D.h. bei mir wird angesaugt und wieder abgeblasen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Nennt sich dann thermischer Kurzschluss und ist zu vermeiden. GEnau deshalb stellst du das Ding ja inne Ecke...
     
  4. #3 beginnner, 10. Mai 2012
    beginnner

    beginnner

    Dabei seit:
    22. Februar 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    ...das habe ich mir schon gedacht. Dann werde ich versuchen nach oben übers Garagendach abzublasen
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wirst Du auch müssen. Oder eben na andere Lösung.
    Aber auf keinen Fall zum Nachbarn! Das darfst man gar nicht.
    Wer plant denn so einen rücksichtslosen und fachkundefreien Unfug?
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das fragst Du noch? ;)

    Die Mindestanforderungen finden sich normalerweise in den Planungsunterlagen der Hersteller. 2-3m sind da gar keine Seltenheit, und Trennwände können auch nicht schaden.

    Es sollte also sehr wohl überlegt sein wie man die Luftführung plant.

    Gruß
    Ralf
     
  7. ktown

    ktown

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Kaiserslautern
    Auf welcher Rechtsgrundlage stützt du deine Aussage?
     
  8. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Na da findet sich allein schon ein nicht einzuhaltender Wert im
    Bundesemmissionsschutzgesetz was die Geräuschkulisse angeht....
     
  9. ktown

    ktown

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Kaiserslautern
    Na der Nachbar hat aber doch hoffentlich die gesetzlich vorgeschrieben 3 Meter Grenzabstand eingehalten. Somit sollte, bei einem in Deutschland zugelassenen Gerät der Lautstärkepegel für 3 Meter Abstand wohl eingehalten sein.
    Somit greift das schonmal nicht.
     
  10. #9 gunther1948, 10. Mai 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    da biste aber auf dem holzweg. nachbarrecht gilt ab grenze.

    gruss aus de pfalz
     
  11. ktown

    ktown

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Kaiserslautern
    Also das Bundesemmisionschutzgesetz fordert 0,5 m vor vor einem geöffneten Fenster eines schutzbedürftigen Raumes in reinen Wohngebieten in der Nacht einen dB-Wert von 35.
    Laut dem Datenblatt der Anlage hat die Abblasseite auf Stufe 3 (die laut Viessmann nicht für den Nachbetrieb gedacht ist) eine Schallpegelleistung von 48dB. Mit den entsprechenden Formeln kann man nun für ein 3 m entferntes Fenster die Schallpegelleistung errechnen. Tja und man käme mit Stufe 3 dann auf 34dB.
    Wo liegt also das Problem?
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich komme auf etwa 38,5dB(A), geht man davon aus, dass der Abstand genau betrachtet nur 2,5m beträgt (3m-0,5m) dann wären es etwa 40dB(A).

    Abgesehen davon gibt es auch Aufenthaltsbereiche innerhalb eines Grundstücks, und jetzt wird´s interessant. Stellt der Nachbar dort seinen Gartentisch auf, oder die Sonnenliege für die Gattin, dann darf von "meinem" Grundstück aus keine Beeinflussung ausgehen die das Sonnenbad der Nachbarin stören könnte.

    Gruß
    Ralf
     
  13. ktown

    ktown

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Kaiserslautern
    1.Dazu müßte das Fenster genau auf gleicher Höhe sein.
    2. Sind Außenflächen im Bundesimmisionsschutzgesetz diesbezüglich nicht bedacht, sondern nur Schutzbedürftige Räume.
    Dies sind (nach DIN 4109):
    • Wohn- und Schlafräume
    • Kinderzimmer
    • Arbeitsräume/Büros
    • Unterrichtsräume/Seminarräume
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Vorsicht, so einfach kann man sich das nicht mehr machen.

    Die Terrasse ist beispielsweise von 06:00 Uhr bis 22:00 Uhr einem schutzwürdigen Raum gleichgestellt. Auch mal die Empfehlungen zur TA durchlesen, und wenn sich dann noch ein Richter findet der auch gerne mal auf seiner Terrasse den Grill anwirft oder ein Nickerchen macht, dann hast Du ein Problem.

    Gruß
    Ralf
     
  15. kike

    kike

    Dabei seit:
    5. Dezember 2010
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hessen
    Auch mal daran denken, was machst du denn wenn der Nachbar an deine Garage anbaut - also die Idee eines Haustechnikplaners dorthin zu auszublasen ist reichlich abstrus.

    Abstand bei der Vitocall 300A zwischen Ansaug- und Ausblasöffnung bei Wandaufstellung sollte >= 300cm betragen.
     
  16. ktown

    ktown

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Kaiserslautern
    Naja die AG-Ebene ist ja eh wie auf hoher See....:mega_lol:
     
  17. ktown

    ktown

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Kaiserslautern
    Eigentlich ne interessante Frage: Dürfte dann der Nachbar dort noch hinbauen?
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Suche mal nach Geschäftsnummer 10 C 311/09, Amtsgericht Bernau.

    §906 BGB sollte man sich auch einmal anschauen.

    Ich bin ein Freund von Wärmepumpen, das dürfte hinlänglich bekannt sein. Ich bin aber auch ein Freund guter Nachbarschaft und kann verstehen, wenn sich Nachbarn durch Lärm gestört fühlen.

    Auch wenn man die Grenzwerte der TA Lärm zur Beurteilung heranziehen kann, so kann es vielleicht auch mal Gründe geben, die einen Richter veranlassen anders zu entscheiden.

    Es wäre auch falsch zu denken, man könnte diese Grenzwerte nur auf den Wohnbereich anwenden, denn es gehört zu üblichen Nutzung eines Grundstücks, dass man auch mal auf der Terrasse sitzt oder sich im Garten befindet.

    Ich befürchte, wenn sich noch mehr Nachbarn finden die vor Gericht gehen, dann müssen Planer ihre bisher lockere Vorgehensweise ganz heftig überdenken. Allein schon die Beurteilung des "Lärms" ist nicht ganz einfach, denn neben den Grenzwerten, die sich ja einfach messen lassen, kann in Zukunft auch noch die Dauer der Belästigung vermehrt in den Blickpunkt geraten. Da haben LWP eher schlechte Karten, weil diese ja auf lange Laufzeiten hin dimensioniert werden.

    Stellt sich dann noch heraus, dass man den Lärm durch technische Maßnahmen vermeiden oder zumindest reduzieren könnte, dann wird sich so mancher Betreiber einer LWP eine blutige Nase holen.

    Deswegen kann ich nur raten dieses Thema nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

    Gruß
    Ralf
     
  19. ktown

    ktown

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Kaiserslautern
    Ich kann ihnen verischern, dass auch ich ein Freund von Wärmepumpen bin (habe selbst von Tecalor die THZ 403 SOL). Ich weiß aber auch, dass man die Schallemission leicht verringern kann, ohne die Leistung der Anlage groß zu beeinflussen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Natürlich kann man das, zumindest in gewissen Grenzen. Ich befürchte das wird man in Zukunft auch immer mehr müssen, denn es wird nicht mehr genügen wenn man als Planer (oder Betreiber) argumentiert, dass es im Schlafzimmer des Nachbars ja ruhig ist. ;)

    LWP werden gerne an der Grundstücksgrenze aufgestellt, weil der Betreiber diese möglichst weit weg von seinen eigenen Wohnbereichen haben möchte. Soll dann der Nachbar die Belästigung dulden?

    Neben dem Lärm gibt es aber noch andere Möglichkeiten wie durch eine LWP das Nachbargrundstück "beeinträchtigt" werden könnte. Durch die kalte Luft die, je nach WP, mal locker mit einem Durchsatz von 5.000m3/h auf Nachbars Grundstück geblasen wird, kann es dort zu Eisbildung auf dem Boden kommen. Da kommt Freude auf wenn Nachbars Hof, Einfahrt oder Gehweg zur Eingangstür, mit einer Eisschicht überzogen ist, und vielleicht noch jemand stürzt.

    Dem ganzen Ärger kann man durch eine fachgerechte Planung aus dem Weg gehen, wobei fachgerecht bedeutet, dass der Planer mal über den Tellerrand der Normen, Verordnungen und Richtlinien schaut.

    Gruß
    Ralf
     
  22. ktown

    ktown

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Kaiserslautern
    grins....stimmt mit der kalten Luft konnte ich im März (beim Heizprotokoll für den Estrich) schon Erfahrungen sammeln. Die Eiszapfen waren schon deutlich zu sehen.
     
Thema:

An- und Absaugen Luftwärmepumpe

Die Seite wird geladen...

An- und Absaugen Luftwärmepumpe - Ähnliche Themen

  1. Der Siegeszug von Wärmepumpen ist nicht aufzuhalten

    Der Siegeszug von Wärmepumpen ist nicht aufzuhalten: Wärmepumpen erfreuen sich mit Recht zunehmender Akzeptanz insbesondere bei Neubauvorhaben. Hierzu haben die Bemühungen der Hersteller zu...
  2. Tiefe Kondenswasserablauf unter Fundament einer Luftwärmepumpe

    Tiefe Kondenswasserablauf unter Fundament einer Luftwärmepumpe: Hallo zusammen, mein Bauträger erstellte ein Betonfundament für meine Brötje BLW 12 Luftwärmepumpe. Unter bzw. neben dem Fundament wurden ca...
  3. Luftwärmepumpe zu viel kwh

    Luftwärmepumpe zu viel kwh: Hallo. Ich habe eine dringende frage. Am 13.03 wurden unsere Zähler gesetzt für unseren normalen Strom und unserer LWP. Nun nach 18 Tagen haben...
  4. Pellets- oder Luftwärmepümpe für EFH

    Pellets- oder Luftwärmepümpe für EFH: Hallo Zusammen, wir bauen demnächst ein Einfamilienhaus mit folgenden Eckdaten: - 1,5 Geschosse - eine Wohneinheit - Wohnfläche ausgebaut...
  5. Streit über luftwärmepumpe

    Streit über luftwärmepumpe: Hallo ihr lieben. Wir haben ein riesiges Problem mit unseren Nachbarn. Wir haben eine luftwärmepumpe von vaillant. Der aufstellungsort ist...