Anbau Verbindung zum Klinker des bestehenden gebäude ?

Diskutiere Anbau Verbindung zum Klinker des bestehenden gebäude ? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich plane an unserem Haus (1 1/2 Geschosse, Verklinkert) einen 1 geschossigen Anbau (verputzt) zu errichten. Für mich stellt sich jetzt...

  1. #1 peterneus, 16.01.2003
    peterneus

    peterneus

    Dabei seit:
    14.01.2003
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich plane an unserem Haus (1 1/2 Geschosse, Verklinkert) einen
    1 geschossigen Anbau (verputzt) zu errichten. Für mich stellt sich jetzt die Frage, wie verbinde ich die Wände des Anbaus mit den Wänden des Albaus. Mein Architekt hat mir empfohlen, die Wände des Anbaus direkt an die Klinkerwand zu setzen. D.h. die Wand
    b und c werden rechtwinklig an die Wand a gesetzt, und in der gesamten Länge wird eine Wand a (11,5cm Yton) vor die Klinkerwand des Albaues gesetzt.
    Das optimale wäre aber wohl die Klinkerwand auf der gesamten Breite zu entfernen (müsste allerdings im Obergeschoss abgestützt werden) und den Anbau direkt auf den Albau zu setzen. Zweiet Möglichkeit wäre, die Klinkerwand an des Stoßstellen b und c einzuschneiden und dann direkt die Wände aneinander stoßen zu lassen.

    Ist der Aufwand den Klinker zu entfernen gerechtfertigt?, ich sehe eigentlich nur ein Problem darin, dass an den Übergüngen a und c Kältebrücken zum Anbau entstehen. oder kann man das ggf, vernachlässigen?

    Welche anderen Problem könnte noch auftreten?

    Gruss

    Peter

    ###############
    #...........................#
    #...........................#
    #......Altbau...........#
    #...........................#
    #...........................#
    #.........a................#
    ###############
    ##############
    # ........a.............#
    # b... Anbau......c #
    #.......................#
    #.......................#
    #############
     
  2. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Klinker bleibt. (Abfangung wird zu aufwendig)
    Empfehlung :
    Mindestens 17.5er Wand zusätzlich (!) davor mauern, um die Decke (Balkon ?) des maximal 5m langen (?) Vorbaus aufzulegen.
    (Also wie Architekt?)

    Hört sich verschwenderisch an, ist aber eine einfachste Lösung.
    Und einfache Lösungen sind gute Lösungen. Insbesondere für Selberbauer.

    Von einer Verbindung jeglicher Art würde ich Abstand nehmen.

    mfg, jdb
     
Thema: Anbau Verbindung zum Klinker des bestehenden gebäude ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Anbau an klinkerfassade

    ,
  2. Anbau an bestehendes Verblendmauerwerk Abfangung der darüberliegenden Wand

Die Seite wird geladen...

Anbau Verbindung zum Klinker des bestehenden gebäude ? - Ähnliche Themen

  1. Anbau ( Mauerwerk ) mit Haus verbinden

    Anbau ( Mauerwerk ) mit Haus verbinden: Hallo, ich habe im Forum geschaut aber keine passende Antwort gefunden deshalb versuche ich es mal hier. Mein Freund hat ein Mitte...
  2. 16 mm² oder 25 mm ² für Verbindung Potentialausgleich altes Haus und Anbau

    16 mm² oder 25 mm ² für Verbindung Potentialausgleich altes Haus und Anbau: Hallo Baufreunde, ich habe in diesem Jahr einen Anbau erstellt, bei dem ich auch größtenteils die Elektroinstallation vorgenommen habe (die -...
  3. Garage an Haus anbauen - Mauerwerk verbinden

    Garage an Haus anbauen - Mauerwerk verbinden: Hallo zusammen, ich habe eine Frage an die Experten hier in der Runde. Ich möchte gern neben unser Haus (Kalk-Sand-Stein Mauerwerk mit Styropor...
  4. Wie fertige Fassade mit anbau verbinden

    Wie fertige Fassade mit anbau verbinden: Hallo zusammen. Habe meinen Garagenbau beendet. Nun möchte ich die fertige Garage auch mit der Fassadendämmung dämmen. Die Garage steht an...
  5. Anbau Betonkellerwand an Nachbardoppelhaus

    Anbau Betonkellerwand an Nachbardoppelhaus: Wir planen unsere Doppelhaushälfte an eine bereits bestehende anzubauen. Die Häuser sind dabei ca. 2 Meter gengeneinander versetzt. Das Baugelände...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden