Anforderungen an die Optik von Holz-Alu-Fenstern

Diskutiere Anforderungen an die Optik von Holz-Alu-Fenstern im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Unser örtlicher Fensterbauer hat nach qualifizierter Ausschreibung Holz-Alu-Fenster eingebaut. Ausgeschrieben war: Holzart Fichte,...

  1. Tommi

    Tommi

    Dabei seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Unser örtlicher Fensterbauer hat nach qualifizierter Ausschreibung Holz-Alu-Fenster eingebaut.

    Ausgeschrieben war:

    Holzart Fichte, 3-schichtverleimt, astfrei
    Holzprofil IV68 nach DIN 68121, inklusive Aludeckschale: 85 mm Bautiefe
    Farbton innen: Remmers Aidol Induline SW900 und Aidol Induline LW720-10 farblos.

    Während der Einbau nach RAL gut erfolgte, wurden - drücken wir es mal neutral aus :-) - die Erwartungen meiner Frau und mir bezüglich der Optik des Holzes innen jedoch "etwas enttäuscht".

    Dazu Frage 1 und passendes Bild:

    1. An fast jedem Fenster ist die "Holzhalteleiste" des Fensterflügels (unten,oben,rechts,links) sehr häufig (oft alle 20 - 30 cm) zusammengestückelt. Man sieht von unten die Keilverzinkung (nicht sichtbar), aber von oben(also sichtbar) sehen die Pass-Stellen leicht geschwungen aus.

    Ist es handwerklich so schwierig längere "Holzstücke" zu verwenden, ohne permanent anstückeln zu müssen?

    2. Die Holzoberfläche wirkt an vielen Stellen wie geflickt. Laienhaft würde ich sagen, da wurde mit "Spachtelmasse" nachgeholfen. Dort ist die Farbe oft dunkler, satter, es fehlt die Maserung.

    Gibt es einen solchen "Holzflickspachtel"? In wieweit sind solche Ausbesserungen zulässig?

    Gruß

    Tommi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Reniar

    Reniar

    Dabei seit:
    6. November 2003
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    L
    Ort:
    Regensburg
    Hallo!

    Ich habe auch Holz-Alufenster und kann dazu nur meinen "Bauherrensenf" dazu geben.

    Zu 1: Ist üblich. Unser Fensterhersteller hat uns aber vorher darauf explizit hingewiesen und uns das Fenster auch gezeigt. Habt ihr vorher keine Fenster des Herstellers näher angesehen? Bei uns fällt es aber kaum auf.

    Zu 2: Spachtelmasse kann ich nicht erkennen. Die Hölzer werden mit diesem Sägezahn an den Enden zusammengeleimt, dann davon 3 wiederum zusammen. Das erhöht die Stabilität. Hätte man nur ein Fichtenbrett über 2m genommen, würde es sich garantiert irgendwann merklich verziehen.
    Das was man hier sieht ist der Effekt, wenn man sowas hobelt, bzw. fräst. Ist halt Fichte...

    Holz ist ein natürlicher Werkstoff, der eben nicht so perfekt ist, wie Kunststoff.
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    es gibt auch holz-alu-fenster komplett ohne leisten - alles in einem. kostet halt ... genauso wie warme kante und andere marginalien.
     
  5. Tommi

    Tommi

    Dabei seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Wie heißt es so schön in der EDV, wenn der Benutzer ein Problem beklagt?

    "It's not a bug, it's a feature".

    So scheinen die "zusammengestückelten Leisten" sogar ein "Pluspunkt" zu sein (wegen Verziehen u.ä.) !?

    Denn ich kann mir derzeit nicht vorstellen, dass es kostengünstiger für den AN sein soll, Leisten arbeitszeitaufwendig "zinkzuverkeilen" statt aus einem Stück einzubauen? Oder ist das Material in einer Länge von z.B. 1,50 m so teuer?

    Was sagen die Männer vom Fach wie Hr. Schrage oder KHRies dazu?


    @Reniar:
    Natürlich haben wir das: Im Ausstellungsraum (SIC!). Sah etwas besser aus!

    Bleibt halt die alte Feststellung zum Trost: Man kann ein und dieselbe Sache sauber oder schlampig erledigen.

    MfG

    Tommi
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Anforderungen an die Optik von Holz-Alu-Fenstern

Die Seite wird geladen...

Anforderungen an die Optik von Holz-Alu-Fenstern - Ähnliche Themen

  1. Wie finde ich den Hersteller meiner Alu Termopanefenster heraus.

    Wie finde ich den Hersteller meiner Alu Termopanefenster heraus.: Hallo, ich habe Alufenster ohne Rahmen erworben. Leider habe ich nun das Problem das ich das Rahmenprofil herausbekommen muss um einen Rahmen zu...
  2. Satinato vs. Sandstrahlglas (Optik)

    Satinato vs. Sandstrahlglas (Optik): Hallo, hätte eine Frage zum Unterschied dieses Glases bei Einsatz für Haustür bzw. Seitenteile. Der Haustürverkäufer meinte er würde aufgrund von...
  3. Rahmen von bodentiefen Fenster schief

    Rahmen von bodentiefen Fenster schief: Hallo, an meine Balkontür (bodentiefes Fenster) wurde ein Plissee angebracht. Hierzu wurden an den Fensterrändern links und rechts zwei...
  4. Tieffrequent brummende Fenster; Abhilfe

    Tieffrequent brummende Fenster; Abhilfe: Ein freundliches Hallo, liebe Community! Ich wurde von einem anderen Forum auf unter anderem dieses verwiesen, da das Anliegen sehr speziell ist....
  5. Fenster - gesprungene Scheibe (nur innen, ausgehend vom Rahmen)

    Fenster - gesprungene Scheibe (nur innen, ausgehend vom Rahmen): Guten abend, wie der Titel schon sagt habe ich einen Sprung in der Scheibe (besser als in der Platte aber trotzdem ärgerlich) einer Terrassentür...