Anhydridestrich im Keller und im Bad

Diskutiere Anhydridestrich im Keller und im Bad im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Mein Haus steht zeitweise aufgrund des hohen Grundwasserspiegels im Wasser (weisse Wanne) und es ist deshalb nicht ganz auszuschliessen, dass mal...

  1. #1 Wolfgang2003, 10. Oktober 2003
    Wolfgang2003

    Wolfgang2003 Gast

    Mein Haus steht zeitweise aufgrund des hohen Grundwasserspiegels im Wasser (weisse Wanne) und es ist deshalb nicht ganz auszuschliessen, dass mal Wasser eindringt, wie bei 2 Nachbarn schon geschehen.

    Der Estrichleger möchte sowohl im Keller wie auch im Bad (mit späterer Abdichtung nach DIN .... zwischen Estrich und Fliesen) Anhydrid-Fließestrich verlegen.

    Er argumentiert damit, dass wenn Wasser eindringt nach 2 Wochen der Zementestrich genauso kaputt ist wie der Anhydridestrich und dass das von Ihm verwendete Produkt der Firma Schwenk sehr gut ist und sehr viel aushält.

    Was meinen Sie dazu?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. aw

    aw Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Fragen...

    Was ist denn im Keller geplant ??

    (1)Abstellräume ohne Beheizung ?
    (2)Wohnräume mit Heizung / gelegentliche Nutzung ?
    (3)Wohnräume mit Heizung / Dauernutzung ?

    existiert eine Dampfsperre ? Was sagt denn Ihre Planer/Architekt/Bautrüger dazu ?
     
  4. #3 Michael Prieß, 10. Oktober 2003
    Michael Prieß

    Michael Prieß Experte im Forum

    Dabei seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SV für Schäden an Gebäuden, Bauüberwachung, Baulei
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    .
    Ähm

    und in den anderen Räumen will er dann Zementestrich nehmen?
     
  5. #4 Wolfgang2003, 10. Oktober 2003
    Wolfgang2003

    Wolfgang2003 Gast

    Eine Mischung zwischen 1 und 2. Also unbeheizte Vorratsräume/Waschküche und 2 zeitweise mit FBH beheizte Räume als Hobbyraum bzw. Arbeitszimmer nutzbar.

    Ich habe weder Planer noch Bauträger, bin mir aber sicher, dass Zementestrich in diesen Räumen die bessere Wahl ist (und auch preiswerter). Ich vermute, dass Anhydridestrich für den Estrichleger Verarbeitungstechnisch besser ist.

    Den Keller habe ich gegen aufsteigende Feuchtigkeit mit G200S5 Schweissbahnen versehen.
     
  6. #5 Wolfgang2003, 10. Oktober 2003
    Wolfgang2003

    Wolfgang2003 Gast

    @Prieß

    Er will bis auf die Garage und die Waschküche im Keller Anhydritestrich verwenden.
     
  7. #6 Michael Prieß, 10. Oktober 2003
    Michael Prieß

    Michael Prieß Experte im Forum

    Dabei seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SV für Schäden an Gebäuden, Bauüberwachung, Baulei
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    .
    Ehrlich gesagt

    stört mich am meisten, daß sie mit Wassereinbrüchen rechnen!

    Ansonsten war das auf baude schon richtig.
     
  8. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Das ist kein grund um auf Zementestrisch zu verzichten.
    Die Weise Wanne muß Dicht sein, ist sie es nicht, ist es ein Mangel. Da hilft auch kein Anhydridestrich.

    TAMKAT
     
  9. #8 Michael Prieß, 10. Oktober 2003
    Michael Prieß

    Michael Prieß Experte im Forum

    Dabei seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SV für Schäden an Gebäuden, Bauüberwachung, Baulei
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    .
    erster :-)

    o.t. wart auf 121
     
  10. #9 Wolfgang2003, 10. Oktober 2003
    Wolfgang2003

    Wolfgang2003 Gast

    @TAMKAT

    In Ihrem Satz ist wohl Anhydritestrich mit Zementestrich vertauscht?

    Sie haben natürlich recht, dass die weisse Wanne dicht sein muß. Ist sie auch. Und wenn innerhalb der nächsten knapp 5 Jahre der Keller vollläuft nutzt es mir auch was, wenn es ein Mangel ist der Betonbauer dafür haftet.

    Was nutzt es mir aber, wenn der Keller in 10 Jahren undicht wird und absäuft? Dann möchte ich den Estrich haben, der am besten/längsten das Wasser aushält.
     
  11. #10 Wolfgang2003, 10. Oktober 2003
    Wolfgang2003

    Wolfgang2003 Gast

    @Prieß

    Im Baugebiet mit ca. 100 EFH sind halt schon einige Häuser trotz weisser Wanne abgesoffen. Es hat nicht direkt etwas mit meinem Haus zu tun, wenn ich befürchte, dass es auch mal bei mir passieren könnte.
     
  12. #11 Michael Prieß, 10. Oktober 2003
    Michael Prieß

    Michael Prieß Experte im Forum

    Dabei seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SV für Schäden an Gebäuden, Bauüberwachung, Baulei
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    .
    Schon klar

    und im Keller würde ich auch ZE nehmen.
     
  13. berndk

    berndk

    Dabei seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musikpädagoge
    Ort:
    Linz, ö
    Benutzertitelzusatz:
    Bungalowbewohner
    Anhydrit geht unter Dauer-Feuchte auf wie Germteig, weswegen er etwa in Feuchträumen eigentlich gar nicht eingesetzt werden sollte.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Wolfgang2003, 11. Oktober 2003
    Wolfgang2003

    Wolfgang2003 Gast

    Und im Bad?

    Wir haben das Bad eigentlich noch gar nicht angesprochen.

    Ich denke da ist Anhydrit-Estrich auch nichts.

    Dort hat man ja auch Kalkzemetputz anstatt Gipsputz und im Dachgeschoss auch die "grünen Platten"
     
  16. berndk

    berndk

    Dabei seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musikpädagoge
    Ort:
    Linz, ö
    Benutzertitelzusatz:
    Bungalowbewohner
    auch grüne GKB haben einer massiven Feuchte wenig entgegenzusetzen - ist eher eine Alibigeschichte.

    Wenn man schaut, dass ausgelaufenes Wasser im Bad nie länger stehen bleibt, kann man auch am Anhydrit-E. jahr(zehnt)elang Freude haben. Mit ZE ist man aber eher auf der sicheren Seite.
     
Thema:

Anhydridestrich im Keller und im Bad

Die Seite wird geladen...

Anhydridestrich im Keller und im Bad - Ähnliche Themen

  1. Kondensationsfeuchtigkeit Keller

    Kondensationsfeuchtigkeit Keller: Hallo, ich besitze ein Haus (Bj. 1950) mit Keller, wo leider keine Querlüftung möglich ist (ein Raum wurde angebaut, wo früher das Kellerfenster...
  2. Keller tieferlegen Unterfangung

    Keller tieferlegen Unterfangung: Hallo, ich lege derzeit meinen Keller ( Höhe 1,90 m ) tiefer und muss dazu das Haus im Pilgerschritt-Verfahren tieferlegen. Nun würde ich mir...
  3. alter wasserschaden im Keller

    alter wasserschaden im Keller: Hi, bin gerade am kaufen einer Kellerwohnung. mir wurde gesagt, dass es vor langer zeit einen Wasserschaden gegeben hat. ein Parkett ist verlegt...
  4. Bau Keller auf schmalem Grundstück

    Bau Keller auf schmalem Grundstück: Hallo zusammen, wir überlegen ein Grundstück zu kaufen sind aber unsicher ob sich unser Traumhaus realisieren lässt. Daher ein paar...
  5. Verfärbungen im feuchten Keller

    Verfärbungen im feuchten Keller: Hallo, Es geht um unseren Keller (Bj 1957), nasse/feuchte Wände aufgrund von Grundwasser und vermutlich fehlender Vertikal- und Horizontalsperre....