Anhydritestrich Vorbehandlung für Fliesenverlegen

Diskutiere Anhydritestrich Vorbehandlung für Fliesenverlegen im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, da nun bald auf meinem Estrich gefliest werden soll, interessiert mich gerne die Vorbehandlung des Estriches. Ich habe von...

  1. sheid

    sheid

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Coordinator ITK
    Ort:
    Bayern
    Hallo zusammen,

    da nun bald auf meinem Estrich gefliest werden soll, interessiert mich gerne die Vorbehandlung des Estriches.
    Ich habe von mehreren Leuten gehört, das reines Grundieren des Estriches mit z.B. PCI Gisogrund ausreicht.
    Andere meinen es sollte angeschliffen werden und dann grundiert oder auch verharzen.
    Was sagt die Expertenschaft dazu, weil ich möchte mich beim Fliesenleger erkundigen bzgl. eines Angebotes und ein bisschen Hintergrundwissen wäre nicht verkehrt?

    Viele Grüße & ein Vergelt's Gott
    Stefan
     
  2. platte

    platte

    Dabei seit:
    07.12.2009
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Sachsen
    Hallo!
    1.Der Anhydritestrich muss auf jeden Fall angeschliffenen werden.(macht man eigentlich 1-2 wochen nach einbringen)
    2.es muss eine Feuchtemessung mit CM-Gerät gemacht werden,wenn der Wert OK ist kann
    3.jetzt grundiert werden z.b. *** ****grund
     
  3. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Warum?
     
  4. platte

    platte

    Dabei seit:
    07.12.2009
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Sachsen
    Weil damit die Sinterschicht runter ist und somit der Estrich besser trocknen kann.
     
  5. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Kannst Du mir mal sagen, wo das steht?
     
  6. #6 uwe1978, 05.01.2010
    uwe1978

    uwe1978

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    it
    Ort:
    bayern
    wo steht das er nicht geschliffen werdenn muss.....

    alles andere sind herstellerangaben, und ist somit schriftlich festzuhalten.
    Am besten von der estrich firma ein schreiben geben lasen, das der Estrich beim Bauvorhaben ....Muster... in der Musterstrasse 1 in musterstadt sach und fachgerecht eingebaut worden ist und kein abschleifen notwendigt ist.
     
  7. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Von sach- und fachgerechten Einbau sollte man zunächst überall ausgehen, das schuldet der Estrichleger sowieso.
    Aber warum sollte in einem Schreiben noch erwähnt werden müssen, dass der Estrich nicht angeschliffen werden muß?
    Das Anschleifen bei Zementestrichen ist in der Regel doch auch nicht erforderlich?!?
     
  8. platte

    platte

    Dabei seit:
    07.12.2009
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Sachsen
  9. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    07.04.2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    Du liest Dir aber Deine Quellen schon durch, bevor Du sie postest?
    2. Link:
    ...und von "besser trocknen" steht dort schon mal gar nix :winken

    Gruß Stephan
     
  10. operis

    operis

    Dabei seit:
    31.03.2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Die Oberflächenqualität kann man mit einer Gitterritzprüfung beurteilen. Man macht nichts verkehrt, wenn man den Estrich schleift, zwingend notwendig oder gar aRdT ist es nicht.

    an den TE: zwingend notwendig ist jedoch das Messen der Restfeuchte nach CM-Methode incl. Messprotokoll.


    operis
     
  11. platte

    platte

    Dabei seit:
    07.12.2009
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Sachsen
    @Stevie:solltest vielleicht erst mal selber genau lesen.Dort steht es kann auf das Anschleifen verzichtet werden ,wenn der Fließestrich eine für den Verwendungszweck ausreichende Oberfläche aufweist.Und das hat er zum Verlegen von Fliesen nicht.
    Wir haben schon einige Fussböden repariert bzw. saniert,wo nicht angeschliffen wurde.Da hält man kurz den Meissel dran und die Fliesen gehen leicht ab.An der Fliese befindet sich Fliesenkleber und die Sinterschicht,welche eigentlich hätte abgeschliffen werden müssen.

    http://www.baunetzwissen.de/standardartikel/Fussbodenkonstruktionen_Calciumsulfat-Fliessestrich-CFE_157561.html
     
  12. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach zusammen,

    anschleifen ist a.a.R.d.T. und diese sollte unbedingt beachtet werden.
    Hier wird ganz klar zwischen Anschleifen, Abschleifen und Sauberkeitsschliff unterschieden.
    Ein ordnungsgemäß eingebrachter CAF wird mit 16 Körnung angeschliffen. Die Oberfläche weist dann genügend Festigkeit auf, um den Belag aufnehmen zu können. Der Estrich trocknet dadurch auch wesentlich besser aus. Das anschleifen ist eine besondere Leistung, und muß mit ausgeschrieben und beauftragt werden.

    Anders sieht es aus, wenn der Estrich nach dem Anschleifen noch weiche Bindemittelanreicherungen oder harte dünne Schalen aufweist.
    Dieses ist dann ein Mangel und muß "abgeschliffen" werden.

    Der Sauberkeitsschliff ist unmittelbar vor dem Voranstrich auszuführen, damit auch die Verunreinigungen der anderen Handwerker wieder beseitigt werden.
    Dies kann auch auf andere Weise geschehen, hier ist der Begriff nicht unbedingt wörtlich zu nehmen.

    Hersteller können durchaus die Aussage machen, ihr Material braucht nicht angeschliffen werden.
    Aaaaber,- immer unter der Voraussetzung, der Estrich ist fachgerecht einbaut.
    Wenn ein Hersteller diese generelle Aussage macht, so ist dies mit Dummheit nicht mehr zu schlagen. Er hat den eingebauten Estrich auf der Baustelle nicht gesehen und beurteilt. Kann er von seinem Stühlchen aus beurteilen, ob der Estrich mangelfrei eingebaut wurde. Dazu müßte er seinen A... schon mal zur Baustelle bewegen.
    Solche Aussagen helfen im Schadensfall nur, wenn Sie vom Hersteller objektbezogen schriftlich für eben dieses Bauvorhaben gegeben werden.
    Dann, und auch nur dann ist der Bodenleger aus dem Schneider, wenn er vorher Bedenken angemeldet hat. Der Bodenleger muß den Untergrund dahingehend prüfen, ob er für seine Arbeiten geeignet ist.

    Um die Verwirrung beim Laien zu vervollkommnen:
    Synthetische Anhydritfließestriche müssen generell angeschliffen werden.

    Naturanhydrit braucht aus stofflicher Sicht nicht angeschliffen werden.
    REA wird calciniert, da kann nur der Hersteller eine definitive Aussage machen.
    Alpha-Halbhydrate werden gebrannt aus REA- oder Naturanhydrit oder sind Modifikationen aus beiden, verhällt sich also wie bei REA.
    Hierzu muß noch gesagt werden, die technischen Merkblätter fordern das Anschleifen immer noch. Dieses sollte rechtzeitig, nach 7 Tagen geschehen.
    Für das Erreichen der Belegreife ist ein Anschleifen auf jeden Fall von Vorteil. Hierbei geht es dann nicht um das "Kalkhäutchen", sondern um Fließmittelanreicherungen, die ein Austrocknen verzögern, und sich auch negativ bei Dispersionsvoranstrichen auswirken.

    Mangelhaft eingebaute Estriche (z.B. überwässert), müssen gegebenenfalls sogar abgeschliffen werden, --> Mangel.

    @platte,

    Deine Aussage
    ist insofern nicht richtig.
    Anhydritestrich ist nicht gleich CAF, sondern CA. Mit Deinem 2 Link gehe ich durchaus konform. Der erste Link mit dem Artikel von Erning beschreibt den Reinigungsschliff wie das Anschleifen. Unterschied ist, Reinigungsschliff zeitnah mit Fliesenverlegung, Anschleifen im Sinne von "Sinterschicht" (Kalkhäutchen) soll so früh wie möglich erfolgen.
    Reinigungsschliff soll auch bei jedem Zementestrich erfolgen.

    Wird ein CAF zum richtigen Zeitpunkt angeschliffen, so sollte wegen Verschmutzung durch andere Handwerker zeitnah bei Fliesenverlegung ein Reinigungsschliff erfolgen. Das heisst, 2 x anschleifen, beides wird mit 16 Korn gemacht. Der Reinigungsschliff ist aber nicht materialspezifisch, sondern sollte bei jeder Estrichsorte, also auch bei CT erfolgen.

    Anschleifen im Sinne von "anschleifen" muss man einen CA nicht.
     
  13. platte

    platte

    Dabei seit:
    07.12.2009
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Sachsen
    @Berni:Du hast recht ich meinte einen Calciumsulfatfliessestrich.Der muss angeschliffen werden.
     
  14. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Siehste, soh nah liegen die Dinge manchmal beieinander.:D
     
  15. sheid

    sheid

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Coordinator ITK
    Ort:
    Bayern
    Hallo Leute,

    vielen Dank für die tollen Antworten!

    Grüße
    Stefan
     
  16. #16 Jupiter, 14.01.2010
    Jupiter

    Jupiter

    Dabei seit:
    14.01.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PDM
    Ort:
    BW
    Hi platte,

    also wir haben auch einen C-S-Fliesestrich (= FLE) und der muss NICHT angeschliffen werden.
    Da bildet sich auch keine Sinterschicht, denn FLE ist nicht gleich FLE ;)

    Gruss
    Jupiter
     
  17. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Naja Jupiter,

    dann hast Du Dir aber nicht das ganze Thema durchgelesen, oder es nicht richtig verstanden.
     
  18. #18 Jupiter, 14.01.2010
    Jupiter

    Jupiter

    Dabei seit:
    14.01.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PDM
    Ort:
    BW
    erwischt :o
     
  19. platte

    platte

    Dabei seit:
    07.12.2009
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Sachsen
    also Hausaufgaben machen:winken
     
Thema: Anhydritestrich Vorbehandlung für Fliesenverlegen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anhydritestrich schleifen

    ,
  2. fliesen auf anhydritestrich

    ,
  3. anhydritestrich anschleifen

    ,
  4. anhydritestrich grundieren,
  5. grundierung für anhydritestrich,
  6. anhydrit estrich schleifen,
  7. welche grundierung für anhydritestrich,
  8. anhydritestrich fliesen,
  9. grundierung anhydritestrich,
  10. Estriche Troisdorf,
  11. estrich reinigungsschliff,
  12. anhydrit fließestrich fliesen,
  13. sauberkeitsschliff,
  14. anhydrit estrich grundieren,
  15. Fliesen auf fliesestrich,
  16. muss anhydritestrich grundiert werden,
  17. anhydrit estrich überfliesen,
  18. estrich anschleifen,
  19. ahydrit Estrich grundieren,
  20. reinigungsschliff zementestrich,
  21. fliesen halten nicht auf anhydrit,
  22. anhydritestrich schleifen vor dem Fliesen?,
  23. fliesen auf anhydrit estrich,
  24. muss man anhydritestrich anschleifen,
  25. anhydrit grundierung
Die Seite wird geladen...

Anhydritestrich Vorbehandlung für Fliesenverlegen - Ähnliche Themen

  1. Mörtelfugenriss bei Übergang Anhydritestrich / Schnellestrich

    Mörtelfugenriss bei Übergang Anhydritestrich / Schnellestrich: Hallo zusammen, ich habe im Bad in einem Bereich/Ecke Schnellestrich (ohne FBH) liegen (genauere Angaben habe ich nicht) und direkt neben an...
  2. Alter Steinholzestrich raus, neuer Anhydritestrich für Fußbodenheizung--> Statiker???

    Alter Steinholzestrich raus, neuer Anhydritestrich für Fußbodenheizung--> Statiker???: Hallo zusammen, wir haben ein Haus BJ 1961 mit einem Steinholzestrich, der leider nicht zum Fräsen geeignet ist. Daher überlegen wir nun den...
  3. Neue Heizung hat Leck - Anhydritestrich klatschnass

    Neue Heizung hat Leck - Anhydritestrich klatschnass: Servus, meine neue Heizung ging Juli diesen Jahres in Betrieb und letzte Woche fiel mir auf, das der automatische Nachfüller etc. doch schon...
  4. Anhydritestrich trocknet nicht aus

    Anhydritestrich trocknet nicht aus: Hallo, ich baue ein Haus und habe ein Problem mit Estrich. Der wurde vom mehr als 6 Wochen gegossen. Im Obergeschoss alles trocken. Im Erdgeschoss...
  5. Wasserschaden Fußbodenheizung Anhydritestrich

    Wasserschaden Fußbodenheizung Anhydritestrich: Erst mal Guten Tag. Ich bin gerade etwas ratlos, da schon der dritte Experte vor Ort war und jeder mir etwas anderes erzählt. Uns ist die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden