Anlaufstrombegrenzer

Diskutiere Anlaufstrombegrenzer im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ist ein Anlaufstrombegrenzer für eine Wärmepumpe notwendig? Welche Vorteile habe ich dadurch? Danke LordBauer

  1. #1 lordbauer, 20. März 2009
    lordbauer

    lordbauer

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    softwareentwickler
    Ort:
    bietigheim
    Hallo,

    ist ein Anlaufstrombegrenzer für eine Wärmepumpe notwendig? Welche Vorteile habe ich dadurch?

    Danke

    LordBauer
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Westfalenland, 20. März 2009
    Westfalenland

    Westfalenland

    Dabei seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    notwendig = meistens

    vorteile = kein Ärger mit dem EVU weil du ihm sonst das Netz leersaugst
     
  4. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Meistens vom EVU vorgeschrieben.
    Oder du lässt dir einen Stromanschluss ein paar Nummern größer (teurer) in's Häuschen legen, dann darfst du auch hohe Ströme aus dem Netz ziehen.

    Grüsse
    Jonny
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Mich würde zuerst einmal interessieren wie groß die WP werden soll.

    Bei den kleinen WP kann man auf einen Anlaufstrombegrenzer verzichten. Bei den größeren ist der Begrenzer meist vom Hersteller schon eingebaut. Die typ. 8 o. 10kW WP die an 380/400V laufen kommen auch gut ohne Sanftanlauf klar. Wir reden da von Anlaufströmen deutlich < 50A.

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 lordbauer, 21. März 2009
    lordbauer

    lordbauer

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    softwareentwickler
    Ort:
    bietigheim
    @Ralf

    Ochsner GMLW9
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da brauchst Du Dir wegen dem Anlaufstrom keine Sorgen machen.
    Der Hersteller empfiehlt als LS Typ C10A, max. Betriebsstrom irgendwo um 6A, bei W35 wird man kaum über 4A kommen.
    Einschaltspitzen (ms Bereich) werden deutlich unter 50A liegen.

    Gruß
    Ralf
     
  8. #7 lordbauer, 23. März 2009
    lordbauer

    lordbauer

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    softwareentwickler
    Ort:
    bietigheim
    Na dann werde ich das von der Liste streichen.

    Danke
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. DK_Net

    DK_Net

    Dabei seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Germany
    Ein wichtiger Aspekt wurde hier vergessen.

    Der Anlaufstrombegrenzer schont den Kompressor. Ich habe das Ding bei meiner GMLW14 nachgerüstet. Ich bin sicher, daß dadurch die Lebensdauer der WP gravierend erhöht wird.
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da stimme ich Dir zu, den Aspekt hätte man noch nennen sollen. Obwohl an eine "gravierende" Verlängerung der Lebensdauer des Kompressors glaube ich nicht. Wir reden hier von Kompressoren im Kleinleistungsbereich mit Drehstromanschluß, die können einiges ab. Die paar Ampère Anlaufstrom sind da nicht wirklich ein Problem.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Anlaufstrombegrenzer