Anputzen der Haustür

Diskutiere Anputzen der Haustür im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo Miteinander, wir haben nun unsere Holzhaustür eingebaut bekommen. Grundlage war ein riesiger Torbogen, der rechts und links schmaler...

  1. Firla

    Firla

    Dabei seit:
    11.08.2019
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Hallo Miteinander,

    wir haben nun unsere Holzhaustür eingebaut bekommen. Grundlage war ein riesiger Torbogen, der rechts und links schmaler gemauert wurde.

    Wie auf dem Foto zu erkennen ist der Holzrahmen der Tür an Holzleisten befestigt. Mit diesen Holzleisten wurde die Tür ans Mauerwerk befestigt.

    Nun meine Fragen: Wie verschließe ich am besten die Fuge und wie putze ich über den Holzbalken?

    Danke für jeden Rat!
     

    Anhänge:

  2. #2 klappradl, 25.03.2021
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    195
    Beruf:
    Dipl. Dingens
    Ort:
    Altbiersektor
    Keine Ahnung, weshalb die Türe so eingebaut wurde aber üblicherweise bietet der Schreiner/Fensterbauer dazu eine Verleistung an.
    Bleibt die Wand neben der Tür so oder kommt da noch was drauf?
    Wie auch immer, den Schaum sollte man nicht zu lange ungschützt dem Licht aussetzen.
     
  3. Firla

    Firla

    Dabei seit:
    11.08.2019
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Danke für Antwort Klappradl,

    ist der Einbau so etwa nicht richtig? Auf die Wand soll eigentlich nur noch Außenputz. Uns wurde geraten ein Fermacell Winkelprofil drüber zu kleben, aber uns gefällt diese Lösung nicht so. Das würde zu viel vom Türrahmen schlucken und wir möchten am liebsten einfach nur Putz auf der Fassade haben.
    Irgendeine Lösung muss es doch geben oder ist das ein Grund zur Beanstandung?
     
  4. #4 klappradl, 25.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 25.03.2021
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    195
    Beruf:
    Dipl. Dingens
    Ort:
    Altbiersektor
    Beanstanden steht mir nicht zu. Ich wundere mich nur, dass dort eine Toröffnung schmaler gemauert wurde, aber für die geplante Tür ein zu großes Loch gelassen wurde. Wenn man den Rahmen teilweise überputzen wollte, hätte man das in der Mauerwerksöffnung für die Tür vorsehen müssen (z.B. einen Anschlag bauen),. Wenn man die Tür bündig mit der Mauer einbaut so wie jetzt, bleiben ja nur Leisten. Die müssten aber wegen der Rahmenverbreiiterung ebenfalls recht breit ausfallen.
    Aber vielleicht kommen ja noch andere Ideen.

    PS. Vielleicht habe ich auch einen Knick in der Perspektive und übersehe die Einbausituation nicht richtig.
     
  5. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.828
    Zustimmungen:
    1.386
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    hängt davon ab, ob du das Einputzen mit beauftragt hast...
    Leibungsplatte von Knauf, STO oder bei Gima kaufen, ankleben, überspachteln, fertig
     
    Netzer und Firla gefällt das.
  6. Firla

    Firla

    Dabei seit:
    11.08.2019
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Der Torbogen wurde vorab schmaler gemauert ist aber von außen noch sichtbar. Dies wurde bereits gemacht bevor der Schreiner da war. Der Schreiner hat somit gemessen nach dem Zumauern.

    Grund dafür war einfach die Optik. Wir wollten kein quasi „Scheunentor“ als Haustür. Ein Rundbogen plus Seitenteile hätte das Budget gesprengt. Die Tür hat oben einen Segmentbogen und eine Breite von ca 1 Meter. Wie gesagt, gemessen wurde der fertige Türausschnitt.

    Das Anputzen wurde nicht mit beauftragt. Wir wunderten uns zwar, dass der schöne Rahmen halb von einer Holzleiste verdeckt wurde, aber wir dachten schon, dass das halt so sein muss. Sind ja nich vom Fach.
     
  7. Firla

    Firla

    Dabei seit:
    11.08.2019
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Die müsste ich dann ums Eck kleben und noch verputzen. Dann wäre der Türrahmen fast verschwunden. Würde hier ein Streckmetall auch ausreichen?

    Auf dem Foto ist die Außenseite zu sehen. Innen ist ein Dichtband verklebt.
     
  8. #8 Fabian Weber, 25.03.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.632
    Zustimmungen:
    3.633
    Hast Du mal ein Bild vom Ganzen?
     
  9. #9 klappradl, 25.03.2021
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    195
    Beruf:
    Dipl. Dingens
    Ort:
    Altbiersektor
    Wie schon agedeutet, ich weiß nicht, wo ich auf dem Bild Ecken sehen soll und wo nicht. Ein Bild aus einer anderen Perspektive würde helfen (oder eine Skizze)
     
  10. Firla

    Firla

    Dabei seit:
    11.08.2019
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    So, hier nun mal ein seitliches Bild und eins von der ganzen Tür. Vielleicht ist das aufschlussreicher. Wie gesagt, der neue Außenputz ist noch nicht drauf. Oben am Rundbogen ist der „Schlitz“ so schmal, dass hier auch noch unklar ist, wie es angeputzt werden könnte.
     

    Anhänge:

  11. #11 klappradl, 26.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2021
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    195
    Beruf:
    Dipl. Dingens
    Ort:
    Altbiersektor
    So wirds deutlicher.
    Aus welchem Grund wurde die Tür mit den Leisten befestigt? Wurde das abgesprochen oder im Angebot erwähnt? Vor allem, dass die Leiste andersfarbig ist? Und sowieso vom Zuschnitt oben und unter gar nicht dazu gedacht sind, sichtbar zu bleiben? Mit den vielen Schrauben darin schon gar nicht.
    Bei so einer Tür hätte ich erwartet, dass man den Rahmen direkt am Mauerwerk verankert und man dann einfach dranputzen kann. Dann bleibt zumindet von vorne keine Fuge sichhtbar. Oder die Fuge wird mit Leisten abgedeckt, was bei der Türform aber recht teuer würde.
    Vielleicht kann man die Leisten noch abbauen und die Tür anders befestigen. Dann müsste man aber die Schraubenllöcher im Rahmen wieder verschließen.
    Oder halt das Winkelelement.
     
  12. Firla

    Firla

    Dabei seit:
    11.08.2019
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Tja, das mit den Leisten hat uns auch gewundert. Wir haben auch noch nachgefragt, als die Tür angekommen ist. Uns wurde gesagt, dass das so gemacht wird, weil im Türrahmen nicht so viele Ankerpunkte wären.
    Wir als Laie gingen natürlich von der Richtigkeit dieser Bauweise aus. Ich vermute mal die Leisten abzuschrauben ist keine Option. Dann müsste ja fast ein neuer Türrahmen her.
     
  13. Firla

    Firla

    Dabei seit:
    11.08.2019
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Nein, das Angebot beinhaltete eine Haustür mit RAL Farbe, Maßzeichnung plus Einbau.
     
  14. #14 klappradl, 26.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2021
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    195
    Beruf:
    Dipl. Dingens
    Ort:
    Altbiersektor
    :confused::confused: So ein Rahmen hat so viele Ankerpunkte wie ich Löcher da reinbohren kann. An Schließblechen gehts nicht, aber sonst.
    Zu dem, was da an Putzlösungen dauerhaft hält, kann ich mangels Erfahrung nichts beitragen.
     
  15. #15 Fabian Weber, 27.03.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.632
    Zustimmungen:
    3.633
    Die untere Bauwerksabdichtung fehlt noch komplett.

    Seitlich würde ich eine Leibungsdämmung aus Wediplatten machen.

    Weil die Tür aber anscheinend nicht einmal mittig im Rundbogen sitzt würde ich die nochmal komplett ausbauen lassen.

    Und beim zweiten Mal die komischen Leisten weglassen.
     
Thema:

Anputzen der Haustür

Die Seite wird geladen...

Anputzen der Haustür - Ähnliche Themen

  1. Laibung Aussenecke anputzen

    Laibung Aussenecke anputzen: Hallo! Ich habe bei einer nach außen öffnenden Tür die Öffnung etwas größer schneiden müssen. Nun will ich das mit Apu-Leiste beiputzen, der Putz...
  2. Laibung anputzen

    Laibung anputzen: Brauche mal Hilfe: Haustür wurde zuletzt eingebaut, Fassade wurde mit Bautür verputzt, teilweise in die Laibung mit Eckwinkel usw. Wie kann man...
  3. An bestehenden Putz "Anputzen"

    An bestehenden Putz "Anputzen": Hallo Leute, kann man aufgrund von zu großer Fläche an einen bestehenden Putz (nennen wir Ihn mal 381 aus Franken ;)) nach Unterbrechung (12...
  4. Treppenwange Anputzen

    Treppenwange Anputzen: Hallo, Auf meine Betontreppe wurden Holzstufen gesetzt. Die Treppenwange muss jetzt wieder verputzt werden. Ich bin dafür auf der Suche nach...
  5. Anputzen an Bordstück so möglich?

    Anputzen an Bordstück so möglich?: Hallo, eben war ein Verputzer da wegen Angebot. Er sagte das unsere Außenfensterbank zu lang wäre und er nicht richtig anputzen könnte. Geht das...