Anputzleisten stückeln?

Diskutiere Anputzleisten stückeln? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; hallöchen und frohes neues jahr an die forumsgemeinde. :winken heute mal eine frage zum thema anputzleisten: bei uns wurden die anputzleisten...

  1. #1 JRGauditz, 03.01.2007
    JRGauditz

    JRGauditz

    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steuerberat.assistentin
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherren (mit GÜ)
    hallöchen und frohes neues jahr an die forumsgemeinde. :winken

    heute mal eine frage zum thema anputzleisten:
    bei uns wurden die anputzleisten im außenbereich teilweise in der länge gestückelt, was ich nicht wirklich sinnvoll finde. da der armierungsputz aber zum größten teil schon drauf ist, lässt sich das halt jetzt nicht mehr ohne weiteres korrigieren.
    gibt es möglichkeiten, die stöße fachgerecht zu verschließen, damit dort kein regenwasser reinlaufen kann? meine idee wäre: einfach silikon rein. oder muss alles wieder runter und ausschließlich mit durchgehenden leisten gearbeitet werden?
    bei der firma alsecco hab ich im internet dazu leider nix gefunden. es gibt zwar allgemeine hinweise, wie die leisten zu verarbeiten sind, aber ob gestückelt werden darf und wenn ja wie das zu machen wäre, dazu steht da nix.
    ramona
     
  2. #2 Hundertwasser, 03.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2007
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Holzkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Hi Ramona,

    normalerweise dürfen die Anputzleisten nicht gestückelt werden (also z.B. nicht mehrere kurze Reste verarnbeitet werden). Es gibt sogar Teleskopleisten die quasi ineinandergeschoben werden um das Eindringen von Wasser zu vermeiden.

    Um nachträglich abzudichten kein Silicon verwenden. Durch die enthaltenen Weichmacher dringt das Silicon in den angrenzenden Putz ein und macht so die Haftung eines Anstriches unmöglich. Besser in dem Fall wäre PU-Dichtstoff oder Acryl, aber das bleibt immer ein Problem. Durch Witterungseinflüsse versprödet das Dichtmaterial und muss von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden.

    Wenn es sich noch machen lässt würde ich den Austausch der Leisten empfehlen.

    Deiner Homepage entnehme ich das du immer noch keine Fensterbänke hast. Wie soll denn da der Anschluß des WDVS hergestellt werden? Hat sich die ausführende Firma mal geäußert?
     
  3. #3 JRGauditz, 03.01.2007
    JRGauditz

    JRGauditz

    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steuerberat.assistentin
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherren (mit GÜ)
    danke für die antwort... so was in der art konnte ich mir ja schon fast denken... werd wohl mal mein glück bei unserem gü versuchen, den austausch der leisten einzufordern... sehe da allerdings wenig hoffnung :confused:
    mal sehen, was der bauleiter dazu sagt.

    kann es sein, das ich hier im forum mal was gelesen hab, dass anputzleisten sowieso nicht dauerhaft regendicht sind, weil das material mit der zeit verwittert? in dem zusammenhang wurden glaub ich auch anputzleisten mit dichtlippe empfohlen, um den dahinterliegenden schaumstoff vor umwelteinflüssen zu schützen. leider haben unsere nur hinten eine lippe. sollte man dann am besten den kompletten anschlussbereich mit acryl abdichten? oder lieber offen lassen und den schaumstoff seine abdicht-arbeit tun lassen?

    ramona
     
  4. #4 Hundertwasser, 03.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2007
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Holzkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Es gibt verschiedene Leisten. Solche mit Dichtlippe vorne (hinten habe ich noch nie gesehen) oder mit einem integriertem bituminierten und vorkomprimierten Dehnfugenband. Diese sind witterungs- und alterungsbeständig (halten natürlich auch nicht ewig).

    Entscheidend ist auf jeden Fall, das der Handwerker die im System vorgeschriebenen und geprüften Anputzleisten verwendet und auch entsprechend der Herstellervorschriften einbaut. Also im Zweifelsfall mal bei Alsecco nachfragen.

    Schau mal auf der HP von Alsecco unter Download nach, da sind unter anderem die Putzanschlussleisten beschrieben. Demnach kommt nur das Anputzprofil WDVS perfekt oder universal in Frage, je nachdem wie eure Fenster eingebaut wurden (Fassadenbündig oder nicht)
     
  5. #5 JRGauditz, 03.01.2007
    JRGauditz

    JRGauditz

    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steuerberat.assistentin
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherren (mit GÜ)
    wie das mit den fensterbänken gemacht wird, weiß ich leider (noch) nicht genau und ist mir auch etwas schleierhaft, da die seitlichen laibungen ja schon fertig sind. mit etwas glück werden sie heute eingebaut, dann kann man mal schauen, wie es gemacht wurde. wenn ich mich nicht irre sieht der plan ein dichtband zwischen fensterbank und wdvs vor. bin gespannt, wie kreativ das gelöst wird.
    ramona
     
  6. #6 JRGauditz, 03.01.2007
    JRGauditz

    JRGauditz

    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steuerberat.assistentin
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherren (mit GÜ)
    ich kann ja heut abend mal ein bild von der leiste reinstellen. wir haben nämlich ein abgeschnittenes stück, das da so rumlag, mit nach hause genommen. unter bituminiert stelle ich mir irgendwas schwarzes vor und das haben wir auf keinen fall. aber ein elastisches 1-2 mm dickes selbstklebendes dichtband is da jedenfalls dran. und hinter dem dichtband is noch ne gummilippe dran.
    das produktdatenblatt von alsecco kenn ich schon, angeblich sind die leisten witterungs- und alterungsbeständig, aber sagen sie das nicht alle ;) . bei uns müsste es ja dann eigentlich die "universal" sein, da unsere fenster nicht fassadenbündig sind. naja, mal schauen wie das jetzt mit den fensterbänken gelöst wird. im zweifelsfall bei alsecco nachfragen is natürlich auch ne idee :)
    ramona
     
  7. #7 JRGauditz, 03.01.2007
    JRGauditz

    JRGauditz

    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steuerberat.assistentin
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherren (mit GÜ)
    hier also wie versprochen ein bild der anputzleiste. oben guckte natürlich noch das armierungsgewebe raus. am rechten ende sieht man besagte gummilippe... daneben das selbstklebende, elastische dichtband.
    ramona
     
  8. #8 Hundertwasser, 03.01.2007
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Holzkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Sieht komisch aus. Ich habs mit den APU Leisten verglichen, da ist die Gummilippe auf der anderen Seite. Aber ich möchte die Pferde nicht scheu machen. Entscheidend ist, was der Systemhersteller geprüft und freigegeben hat.
     
  9. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    1.349
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Hab mal ein wenig hier gelesen und auch Eure Bilder angeklickt!
    Frag mich auch wie die Jungs den Anschluß WDVS-Fensterbleche machen?
    Vor allem wo die Leibungen fertig armiert und auch APU-Leisten angebracht sind! Haben die da unten an der Leibung Platz gelassen für die Bleche? Wollen die dann kleinste APU-Leistenstücke anstückeln,kleinste Gewebewinkelstücke dranfummeln,oder alles mit Schaum ausspritzen,etwas Armierungskleber drüber und dann Endputz?
    Könnt Ihr auch hierzu Bilder einstellen?
     
  10. #10 JRGauditz, 03.01.2007
    JRGauditz

    JRGauditz

    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steuerberat.assistentin
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherren (mit GÜ)
    noch wissen wir nicht, wie das mit den fensterbänken gelöst werden soll, da diese wohl erst nächste woche kommen. im moment sieht es so aus:
     
  11. #11 Hundertwasser, 04.01.2007
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Holzkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Da würde ich mir die Ausführung aber ganz genau anschauen. Aufpassen das da überall dicht gemacht wird mit Kompriband. Wenn da nicht sauber gearbeitet wird ist der Wasserschaden vorprogrammiert.

    Kompriband umlaufend, keine zu großen Fugen, keine Quetschung des Kompribandes, Kompriband darf nicht verdreht werden und muss überall sauber aufliegen.
     
  12. #12 JRGauditz, 04.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2007
    JRGauditz

    JRGauditz

    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steuerberat.assistentin
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherren (mit GÜ)
    naja, wenn die fensterbänke von alsecco verwendet werden, wovon ich jetzt mal ausgehe, und die auch nach anleitung eingebaut werden, seh ich da keine großen probleme... naja, bis auf die seitlichen anschlüsse, auf die ich echt gespannt bin, zumal anscheinend seitlich kein dichtband vorgesehen ist, wenn ich die anleitung richtig lese.
    aber wir werden ja relativ schnell feststellen, ob es regendicht ist, da die wetterseite vermutlich recht starken regenbelastungen ausgesetzt sein wird in nächster zeit.
    ramona
     
  13. #13 Hundertwasser, 04.01.2007
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Holzkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Ich schließe das Bordprofil immer in die Dichtebene mit ein, soll heissen, auch oben auf dem Bordprofil kommt Dicht(Kompri)band rein Zwar werden die Bewegungen der thermischen Dehnung im Profi aufgefangen, der Anschluß von Putz/armierung zu dem Bordprofil gefälltt mir aber trotzdem nicht. Ist halt eine potentielle Schwachstelle.

    Vielleicht bin ich aber in der Beziehung etwas paranoid ;-)
     
  14. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    09.12.2006
    Beiträge:
    1.349
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Hundertwasser hat recht!::28:
    Auch oben auf das Bordprofil sollte ein Kompriband drauf! Ich laß es immer rund ums Fenster laufen,auch unten ums Fensterblech! Eigentlich um jeden Bauteilanschluß am WDVS (Fensterbleche,Wasserrohre,Dachvorsprung,usw.usf.)!
    Achtet darauf das der Endputz bündig mit der Innenkante Bordprofil abschließt,ansonsten kann euch oben das Regenwasser stehen bleiben!Auf dem letzten Bild der Alseccoseite ist gut zu sehn wie es aussehn soll!
    Die APU-Leiste schließt ebenso bündig an der Innenkante Bordprofil ab!
     
  15. #15 JRGauditz, 04.01.2007
    JRGauditz

    JRGauditz

    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steuerberat.assistentin
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherren (mit GÜ)
    herzlichen dank an die experten für die antworten :konfusius
    ich werde berichten, wie es weitergeht...
    schönen abend noch
    ramona
     
  16. #16 Hundertwasser, 04.01.2007
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Holzkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Bin immer wieder froh wenn ich ein Feedback zu meinen Antworten bekomme. Ganz gut wäre natürlich wieder ein Foto der fertigen Leistung.
     
  17. #17 JRGauditz, 04.01.2007
    JRGauditz

    JRGauditz

    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steuerberat.assistentin
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherren (mit GÜ)
    wird selbstverständlich mitgeliefert :konfusius
    ramona
     
  18. #18 JRGauditz, 06.01.2007
    JRGauditz

    JRGauditz

    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steuerberat.assistentin
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherren (mit GÜ)
    hier mal die meinung des bauleiters zu dem thema:

    Ein "anstückeln" lässt sich leider aus Gründen der Wirtschaftlichkeit nicht vermeiden. Hier ist dann lediglich die saubere Ausführung wichtig. Man sollte möglichst Stöße nicht in Augenhöhe setzen. Gehen Sie bitte davon aus, das nach Fertigstellung Ihrer Fassade, diese auch dicht ist. Sobald die Aussenbänke geliefert sind, wird Fa. ... diese einbauen. Die Verarbeitungsrichtlinien des Herstellers, sind lediglich Vorgaben, Die Gewährleistung hat in jedem Fall der Verarbeiter, bzw. der Auftragnehmer.

    der hinweis auf die verarbeitungsrichtlinien bezieht sich auf die von mir ebenfalls teilweise bemängelte verarbeitung des wdvs > teilweise kein versatz sowie fugen in ecken von gebäudeöffnungen, wie auf dem angefügten bild gut zu erkennen. :confused:
    nun mal noch eine frage dazu: ich nehme mal an, solche fugen begünstigen eine spätere rissbildung. würden denn solche risse überhaupt innerhalb der gewährleistungszeit (bei uns 5 jahre) auftreten oder kann das auch noch viel später probleme geben? die vorgeschriebenen diagonalen gewebeeinlagen in den ecken sind übrigens vorhanden.
    vielen dank für eure geduld :)
    ramona
     
  19. #19 Hundertwasser, 06.01.2007
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Holzkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Was heisst hier aus Gründen der Wirtschaftlichkeit. Der Handwerker hat eine einwandfreie Ausführung nach den Anerkannten Rgeln der Technik zu kalkulieren. Mit dem Gebot der Wirtschaftlichkeit könnte jeder Maler für sich in Anspruch nehmen was mein ehemaliger Chef in Berlin immer gesagt hat: "Zwee Anstriche? Det is eenmal dünn und eenmal jarnüscht."

    Der Einbau gestückelter Platten ist auf jeden FAll Murks. Wenn der Architekt hier nicht in der Lage ist dem Pfusch einhalt zu gebieten dann muss ein Gutachter her, und zwar schnell.

    Im Bild unten mal den Murks eingekreist.
     
  20. #20 JRGauditz, 06.01.2007
    JRGauditz

    JRGauditz

    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steuerberat.assistentin
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherren (mit GÜ)
    genau diese roten kreise hab ich dem bauleiter auch ins bild gemalt. er verweist ja diesbezüglich einfach auf die gewährleistung und damit is das thema für ihn erledigt :( da ja nun auch der armierungsputz schon drauf is, sieht man auch nix mehr :shades und insofern könnte ein gutachter lediglich unsere bilder begutachten und leider war mein mann nicht sehr fleißig mit der digicam. wenn es nach mir gegangen wäre, hätte herr dühlmeyer (fast-nachbar von uns ;) ) ja längst einen blick auf unser haus werfen dürfen, aber "chef" meint, das lohnt sich nicht mehr, da ja nun überall schon putz drauf is und man eh nix mehr sieht. :cry
    die frage ist daher für mich, wie wirkt sich dieser murks später aus? "nur" erhöhte gefahr von rissbildung, oder hängt da auch noch mehr dran?
    oder noch wichtigere frage: wie überzeuge ich meinen mann davon, dass wir das so nicht akzeptieren sollten bzw. einen fachmann einschalten sollten??? da ich arbeitsmäßig ziemlich eingespannt bin, kann ich mich leider nicht selbst drum kümmern :(
    schönen gruß
    eine etwas deprimierte ramona
     
Thema: Anputzleisten stückeln?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anputzleisten anstückeln

    ,
  2. apu leiste stueckeln

    ,
  3. fensterrollo außen

    ,
  4. anputzleiste schaumstoff zu sehen,
  5. ist das stückeln von deckenleisten erlaubt,
  6. muss ich anputzleisten machen,
  7. apu leiste fenster innen Stückeln,
  8. Abu leiste stückeln,
  9. wdvs anputzleiste stückeln,
  10. putzleiste stückeln
Die Seite wird geladen...

Anputzleisten stückeln? - Ähnliche Themen

  1. Kellertür Kellerfenster keine Anputzleisten Wasserabläufe

    Kellertür Kellerfenster keine Anputzleisten Wasserabläufe: Gute Tag Forumsgemeinschaft, leider muss ich Euch wieder belästigen. Bei unserer, in 2016, ausgeführten Haussanierung wurde auch eine neue...
  2. undichte Anschlüsse Anputzleisten und Fensterbänke

    undichte Anschlüsse Anputzleisten und Fensterbänke: Guten Tag zusammen, ich erzähle einfach mal unsere bisherige Geschichte und hoffe, nicht zu weit auszuholen: Wir (und unser Nachbar) haben leider...
  3. Anputzleisten Fenster und Haustür wie sind diese richtig anzubringen+ Abriß Leiste

    Anputzleisten Fenster und Haustür wie sind diese richtig anzubringen+ Abriß Leiste: Hallo, werden nachher auch noch Bilder hochladen. Ich habe ein Problem mit einem Verputzer, die Anputzleisten an den Fenstern enden teils ca. 1 cm...
  4. Mangelhafte Ausführung der inneren Anputzleisten?

    Mangelhafte Ausführung der inneren Anputzleisten?: An den Übergang vom Putz zum Fenster innen wurde meiner Meinung nach unsauber gearbeitet. Teilweise wurden Anputzleisten zusammengestückelt, an...
  5. Anputzleiste gesucht

    Anputzleiste gesucht: Hallo zusammen, Kann mir jemand von euch sagen wo ich eine solche Anputzleiste herbekommen könnte bzw welche Hersteller diese produzieren? Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden