Anschluss Dampfbremse an Kniestock

Diskutiere Anschluss Dampfbremse an Kniestock im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich errichte derzeit einen Neubau und möchte den Übergang Dachschräge zu Kniestock gerne ausfüllen sowie die Dampfbremse anbringen. Der...

  1. #1 0per8or, 14.01.2021
    0per8or

    0per8or

    Dabei seit:
    14.01.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich errichte derzeit einen Neubau und möchte den Übergang Dachschräge zu Kniestock gerne ausfüllen sowie die Dampfbremse anbringen.

    Der Kniestock besteht aus einem 36,5er Poroton Mauerwerk und einem Ringanker auf dem die Fußpfetten aufliegen. Die Zwischensparrenräume habe ich bereits mit Steinwolle gedämmt.

    Nun hat mein Architekt vorgeschlagen innen vor den Fußpfetten (auf dem Ringanker) noch XPS Dämmplatten anzubringen, so dass diese bündig mit Ringanker und Mauerwerk sind. Die XPS Platten würde ich entsprechend zuschneiden damit sie genau in die Schräge passen. Danach soll die Dampfbremse auf den Dämmplatten angeschlossen und der gesamte Kniestock verputzt werden.

    Ist dieser Vorschlag so fachgerecht und ohne Bedenken umsetzbar?

    Gruß Patrick
     

    Anhänge:

  2. #2 trockener Bauer, 14.01.2021
    trockener Bauer

    trockener Bauer

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    184
    Ort:
    Sachsen
    Grundsätzlich ist das keine schlechte Idee, nochmal XPS dort vor die Pfette zu legen.
    Allerdings sollte die Dampfbremse nicht an die Platten angeschlossen werden sondern sinnvollerweise am Ringanker. Oder noch besser, wenn es das weitere Vorhaben nicht behindert: Poroton verputzen und dort anschließen.
     
  3. #3 Gast56382, 14.01.2021
    Gast56382

    Gast56382 Gast

    Das wird undicht. Ich würde am Ringbalken anschliessen. Primer rauf, Dampfbremse ran, mit VarioBond ankleben und danach einputzen.
     
  4. #4 0per8or, 14.01.2021
    0per8or

    0per8or

    Dabei seit:
    14.01.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab schon befürchtet, dass das Probleme verursachen kann. Wenn ich die Folie allerdings vor dem XPS runter führe und am Ringanker anschließe, kann ich nicht vollflächig verputzen. Der Putz wird ja nicht auf Folie halten.

    Dann müsste ich überall noch Latten und Rigips davor machen. In den Räumen wäre das kein Problem, über dem Treppenloch würde dann aber ein unschöner Absatz nach unten entstehen.

    Oder gibt es noch bessere Lösungen wie der Kniestock trotzdem komplett verputzt werden kann?
     
  5. #5 Gast56382, 14.01.2021
    Gast56382

    Gast56382 Gast

    Hab doch gesagt Variobond, dass ist einputzbar.
     
  6. #6 0per8or, 14.01.2021
    0per8or

    0per8or

    Dabei seit:
    14.01.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Dann hab ich noch nicht genau verstanden wie du das meinst. Das Variobond ist ja nicht breit genug um die komplette Fläche XPS (40 cm) abzudecken.

    Oder meinst du erst Folie drauf, bis runter in die Schräge führen und dann am Ringanker anschließen. Danach bündig XPS auf die Folie? Dann würde nur das Variobond rausgucken.
     
  7. #7 Lexmaul, 14.01.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.158
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Was spricht gegen verputzbare Platten (warum eigentlich XPS?)? Wieso nicht z.B. Wediplatten...? Oder einfach EPS?

    Ich hab da stinknormale Sauerkrautplatten...
     
  8. #8 0per8or, 14.01.2021
    0per8or

    0per8or

    Dabei seit:
    14.01.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Von mir aus können da auch einfache EPS-Platten hin. Der Architekt meinte XPS mit gewaffelter Oberfläche damit sie überputzbar sind.

    Mir gehts hauptsächlich um die Art des Aufbaus und wo die Dampfbremse lang geführt wird. Das ist mir noch nicht klar.
     
  9. #9 trockener Bauer, 15.01.2021
    trockener Bauer

    trockener Bauer

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    184
    Ort:
    Sachsen
    Du kannst auch die Dampfbremse erst an den Ringanker oben anschließen und dann XPS reinsetzen. Das XPS hat ja hier scheinbar keine große Dämmaufgabe, sondern soll nur die Ecke ersetzen um es schön verputzen zu können.
     
  10. #10 Hercule, 15.01.2021
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    167
    Dämmung auf Folie Raumseitig kann zu Taupunktunterschreitund und Kondensat an der Folie führen.
    Unter der Folie wäre schon sinnvoller.
     
  11. #11 0per8or, 15.01.2021
    0per8or

    0per8or

    Dabei seit:
    14.01.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ok, also am besten XPS unter die Folie und Folie am Ringanker anschließen. Dann wirds aber nichts mit direkt verputzen weil die Folie die kompletten 40 cm XPS überdeckt.

    Hat noch jemand eine andere Idee?
     
  12. #12 Lexmaul, 15.01.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.158
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Das ist Unsinn, dass es da zu einer Taupunktunterschreitung kommt - wir reden hier von einer "Dämmung" vor der Pfette in einem Neubau - vegleichbar mit Untersparrendämmung (auch die Stärke).

    Er kann da auch Beton vorklatschen...

    Folie HINTER dem, was vor die Pfette kommt und gut.
     
    trockener Bauer gefällt das.
  13. #13 trockener Bauer, 15.01.2021
    trockener Bauer

    trockener Bauer

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    184
    Ort:
    Sachsen
    KANN, ist aber hier unwahrscheinlich.
    Irgendjemand hat den Neubau ja bzgl. Dämmung sicherlich durchgerechnet. Und wenn er dort bisher keine Dämmung vorgesehen hat, dann war es wohl auch nicht notwendig. Insofern ist es egal, ob das bissl XPS vor der Folie liegt.

    Putzen würde ich dann übrigens mit Gewebe, um den Übergang zum XPS nicht irgendwann rissig zu sehen.
     
  14. #14 0per8or, 15.01.2021
    0per8or

    0per8or

    Dabei seit:
    14.01.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Richtig, im Wärmeschutznachweis ist davon keine Rede. Notwendig ist es daher wohl nicht. Und der Putzer legt auf alle Übergänge mit unterschiedlichen Materialien Gewebe drauf.

    Dann stellt sich mir nur noch die Frage nach der Befestigung des XPS. Ursprünglich wollte ich es mit Schrauben an der Pfette befestigen. Da durchlöchere ich mir jetzt allerdings die Folie. Ist das ein Problem? Das XPS würde ja dann press anliegen und die Folie einklemmen.
     
  15. #15 Lexmaul, 15.01.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.158
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Nein, kein Problem.

    Gewebe schützt übrigens nicht automatisch vor Rissen - gerade in dem Bereich mit Holz als Ankerpunkt wirst Du da Risse bekommen (wenn Du nur putzen & malern solltest).
     
  16. #16 trockener Bauer, 15.01.2021
    trockener Bauer

    trockener Bauer

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    184
    Ort:
    Sachsen
    Befestigen kannst du das mit Tellerdübel. Kannst ja kurze nehmen und dann einfach mit einer langen Schraube in die Pfette.

    Wenn XPS ordentlich auf die DB drückt ist das kein Problem. Ansonsten fürs gute Gewissen an den Schraubstellen Dichtband vorher aufkleben.
     
  17. #17 Hercule, 15.01.2021
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    167
    Rechne mal mit dem Ubakus nach.
    Bei Dämmung raumseitig vor Folie hat sogar Isover schon einige Vorschriften zur maximalen Dicke rausgegeben weil es zu Problemen führt. Da sind nur wenige Zentimeter Untersparrendämmung erlaubt.
     
  18. #18 Lexmaul, 15.01.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.158
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Brauch ich nicht rechnen, das sind wieviel cm? 5-6? Das ist sowas von Wumpe....und für eine konkrete Berechnugn und Aussage brauchst auch mal die genauen Bedingungen...

    Es kommt auf den Anteil der Dämmung dahinter an - da gibt es keine Formel "Maximal xx" - 20% ist die Regel.

    Wie gesagt: Sauerkrautplatten gibt es auch noch.
     
  19. #19 0per8or, 15.01.2021
    0per8or

    0per8or

    Dabei seit:
    14.01.2021
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Innen sind ca. 12 cm Platz auf dem Ringanker. Die Fußpfette hat 14 cm und auf der Außenseite sind 10 cm XPS.

    Falls das XPS innen wirklich problematisch sein sollte, dann vielleicht doch wie Lexmaul sagt. So könnte ich die Folie auf dem Ringanker anschließen, einen Rahmen aus Latten davor auf dem Ringanker bauen und darauf 25 mm Sauerkrautplatten bündig anbringen.
     
  20. #20 trockener Bauer, 15.01.2021
    trockener Bauer

    trockener Bauer

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    184
    Ort:
    Sachsen
    Richtig, 1/5 vor der Dämmung ist Faustregel.

    Hercule, ziehst du dein Wissen ausschließlich aus Isover-Videos? Gibt ja mittlerweile keinen Thread mehr, wo du das unerwähnt lässt.
    Das halte ich für riskant. isover stellt gutes zeug her, keine Frage. Aber die können dir alles erzählen, am Ende wollen die auch Geld verdienen.
    Und ich denke da immer an ein Video, in dem die eine Dampfbremse in eine Balkenlage von oben einziehen. Das macht man so einfach nicht. Aber die wollen so weitere Anwendungsfälle und Kunden an Land ziehen.
     
Thema:

Anschluss Dampfbremse an Kniestock

Die Seite wird geladen...

Anschluss Dampfbremse an Kniestock - Ähnliche Themen

  1. Anschluss Dampfbremse bei Firstpfette

    Anschluss Dampfbremse bei Firstpfette: Moin, wir haben letztes jahr einen Bungalow gebaut (Wohnfäche alles unten). Ich bin nun dabei den nicht beheizten Dachboden zu dämmen (dachfläche...
  2. Anschluss Dampfbremse: 1, 2 oder 3

    Anschluss Dampfbremse: 1, 2 oder 3: Hallo Freunde, kurze Frage: wo würdet ihr die Dampfbremse ankleben: 1. Fußpfette 2. Mauerwerk 3. OSB-Bodenplatte? 4. Egal? Danke im vorraus =)
  3. Anschluss Dampfbremse Kniestock/Zwischenwände

    Anschluss Dampfbremse Kniestock/Zwischenwände: Hallo Bauexperten, ich bin momentan mit der Renovierung unseres Dachbodens beschäftigt und hänge gerade am fachgerechten Anschluss der...
  4. Anschluss Dampfbremse an Fallrohr/Maueröffnung

    Anschluss Dampfbremse an Fallrohr/Maueröffnung: Moin allerseits, Ich hätt da mal ne Frage wie ihr folgende Situation seht: Fallrohr bzw der obere Abschnitt der mal durchs Dach zum Sanitärlüfter...
  5. Anschluss Dampfbremse an Giebelfenster

    Anschluss Dampfbremse an Giebelfenster: Hallo liebe Bauexperten, ich wollte euch mal nach Tipps fragen wie ich die Damfbremse am besten an das Giebenfenster bzw. die Giebelwand...