Anschluss Holzständer auf Betonkeller - Versatz

Diskutiere Anschluss Holzständer auf Betonkeller - Versatz im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo es gibt noch ein Thema, welches mir gerade Kopfzerbrechen bereitet. Wir werden im Frühjahr mit dem Bau unseres KfW 40 + Hauses beginnen und...

  1. #1 Jonas88, 13.12.2019
    Jonas88

    Jonas88

    Dabei seit:
    05.02.2019
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Hallo

    es gibt noch ein Thema, welches mir gerade Kopfzerbrechen bereitet.
    Wir werden im Frühjahr mit dem Bau unseres KfW 40 + Hauses beginnen und die Anbindung von Holzständer auf dem Betonkeller ist noch nicht gelöst.
    Der Keller steht teilweise aus dem Hang und kann vorne ebenerdig betreten werden. Deshalb zählt er zur Hälfte als Wohnraum (wird auch beheizt).
    Dementsprechend muss der Keller gut gedämmt werden.
    Der Energieberater hat 20 cm XPS 035 vorgeschlagen - was die Anbindung fast unmöglich macht. Alternative wäre 14 cm PUR 024. Auch das löst das Problem noch nicht.
    Beim Holzständer ist die Wärmedämmung ja zwischen dem Konstruktionsvollholz, beim Keller wird diese außen aufgebracht.

    Eine einfache Lösung wäre die Betondecke leicht anzuschrägen (natürlich mit Bewehrung) - das hat natürlich eine schlechtere Wärmebrücke zur Folge ...

    Ich habe den Anschluss angehängt, damit ihr euch ein Bild von der Problematik machen könnt. Wie wird so etwas normalerweise gemacht?

    Danke!!

    upload_2019-12-13_10-24-4.png
     
  2. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    327
    Beruf:
    Gast
    Soso, 20 cm xps 0,35...:cool:

    Also, da gibt es Regeldetails, Handbuch HRB, 8.1 ff. Allerdings sollte sich der Planer da doch drüber Gedanken gemacht haben. Schnittstellenkoordination?
     
  3. ps0125

    ps0125

    Dabei seit:
    03.12.2015
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    ZimM, DdM
    Ort:
    BaWü
    Du kannst die Kellerdecke über die Wände überstehen lassen und mit der etwas schlechteren Dämmung dann leben.
    Die andere Alternative wäre die Stärke der Dämmung auf dem Holzbau zu erhöhen. Dadurch ändert sich aber ggf. die Größe deines Hauses in irgend eine Richtung.

    Ansonsten kann man die 20cm Dämmung auf dem Keller, was mir ehrlich gesagt etwas viel vorkommt, natürlich auch anderweitig kompensieren. Wenn du andere Bauteile entsprechend besser dämmst, kannst du hier was sparen.
    Wenn du z.B. auf dem Holzbau anstelle der 60mm Platte eine 100er einbaust, kannst du auf dem Keller evtl. mit 140mm Dämmung auskommen. Da muss dein Energieberater eben etwas spielen.

    Generell ist es aber nicht außergewöhnlich, dass der Holzbau deutlich über die Betonkante vorsteht. Dazu muss der Statiker eine Aussage machen. Hast du z.B eine 20er Wand, kann diese durchaus 8cm über den Beton überstehen. Das kann man aber nicht verallgemeinern, das muss wie gesagt der Statiker freigeben.
     
    11ant gefällt das.
  4. #4 Lexmaul, 14.12.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.129
    Zustimmungen:
    1.458
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Gut, ist KfW40, da müssen es ja perverse Dämmgrössen sein...

    Aber 20 cm im Keller (auch bei Wohnraum) :irre

    Wir erfrieren hier dann ja quasi mit den 10 cm davor...und oben nur magere 14 cm.

    Würde mit dem Planer sprechen, ob das Gesamtbild KfW40 denn tatsächlich solche Dicken benötigt oder sich nicht anderweitig kompensieren lässt.
     
    Jonas88 und simon84 gefällt das.
  5. #5 Jonas88, 14.12.2019
    Jonas88

    Jonas88

    Dabei seit:
    05.02.2019
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Hallo

    ja, ich halte die 20 cm auch für sehr viel und werde da noch mal in die Diskussion gehen.
    Deswegen ja evtl. die Kompensation mit PUR (was natürlich eine ganze Ecke mehr kostet) um auf die 14 cm zu kommen.
    Selbst das wird ja noch schwierig. Der Holzständer kann max 50 % überstehen (also 10 cm). Gedacht war eine 6 cm dicke Holzfaserplatte als Putzträger. also -> 16 cm. Die 2 cm werden vermutlich als Tropfkante nicht reichen, oder?

    Vielleicht ist die einfachste Lösung tatsächlich entweder die Betondecke überstehen zu lassen oder die Holzfaserplatte etwas zu verstärken …

    Zu Keller: Das ist komplett Außenfassade. Wäre das in der Erde könnte man mit weniger klar kommen.

    Danke euch!
     
  6. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    327
    Beruf:
    Gast
    Soso 20 cm XPS 0,35 :Brille

    Wer plant hier was?
     
  7. #7 Lexmaul, 14.12.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.129
    Zustimmungen:
    1.458
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Reitet Du jetzt auf dem Komma herum ;)?
     
  8. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    327
    Beruf:
    Gast
    XPS in 0,35 und 20 cm zu finden ist schon mal spannend. Das grüne gibts in der 5000er Form, was ja nu als Wärmedämmung völlig irrsinnig ist. Wenn das denn auch noch wie oben gesagt wurde "freiliegend" ist, dann isses gaga.
    Dann auf den Trichter mit PUR zu kommen :eek:

    All das sagt mir das hier irgendwer irgendwas macht, ohne daß es eine "Planung" gibt. Und das beim kfw 40+ Haus.
     
  9. #9 Lexmaul, 15.12.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.129
    Zustimmungen:
    1.458
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Also ich hab Styrodur im 200er Format bei Hornbach über google in 3 Sekunden gefunden :D
     
  10. #10 Fabian Weber, 15.12.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.754
    Zustimmungen:
    1.530
    Mit Auflagerkonsolen aus Stahl kann man den Holzbau auch 50cm rausziehen, wenn man will.
     
    Jonas88 und simon84 gefällt das.
  11. #11 Jonas88, 16.12.2019
    Jonas88

    Jonas88

    Dabei seit:
    05.02.2019
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Das einfachste wird wohl sein:
    Unten 14 cm Dämmung, Holzständer (20 cm) 8 cm überstehen lassen, 8 cm statt 6 cm Holzfaserplatte -> 2 cm Überstand.

    Danke euch!
     
    simon84 gefällt das.
  12. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    327
    Beruf:
    Gast
    Ja und welche WLG? Siehste! Die 0,35 gibts nämlich nur für die 5000er . Und das bei ner freiliegenden Außenfassade, mit Verlaub: hirnrissig. Aber der TE schweigt sich ja bezüglich Planung so herrlich aus.
     
    simon84 gefällt das.
  13. #13 Lexmaul, 16.12.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.129
    Zustimmungen:
    1.458
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ah, stimmt!
     
  14. #14 Jonas88, 16.12.2019
    Jonas88

    Jonas88

    Dabei seit:
    05.02.2019
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Es waren ursprünglich 12,5 cm XPS 035 geplant.
    Der Energieberater hat dann den Plan gekommen und an den Parametern gedreht, damit die KfW 40 erreicht werden kann. Daher kommen die 20 cm.
     
    simon84 gefällt das.
  15. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    327
    Beruf:
    Gast
    Ja, ich habe jetzt auch den alten Strang zufällig gefunden. "Planer" ist der Bauherr mit nem Bauzeichner. Heißt, eine richtige Detailplanung gibt es nicht. Das erklärt so vieles. Bei diesem Haus hätte man einiges anders "planen" können, dann hätte man viele Probleme umgangen.

    Jetzt stelle ich ne ganz dumme Frage: es ist ja freiliegend, warum nimmt man denn kein WDVS in 0,32?
     
Thema:

Anschluss Holzständer auf Betonkeller - Versatz

Die Seite wird geladen...

Anschluss Holzständer auf Betonkeller - Versatz - Ähnliche Themen

  1. Spühlrohranschluss am WC Anschluss undicht

    Spühlrohranschluss am WC Anschluss undicht: Guten Morgen, ich verwende das Geberitanschlussset und konnte die Leckstelle lokalisieren. Und zwar ist es der Übergang vom Spühlrohr ins Wc. Mir...
  2. Haus-Anschluss identifizieren

    Haus-Anschluss identifizieren: Guten Tag, wir sind beim neuen modellieren unseres Hangs im Vorgarten ca. 50cm hinter der Grundstücksgrenze (angrenzend an der Straße) auf eine...
  3. Heizkörper, Rohre planen, Kupfer, Anschlüsse usw

    Heizkörper, Rohre planen, Kupfer, Anschlüsse usw: Hallo alle, ich bräuchte etwas Hilfe bei der Installation von meinen Heizungsrohren und Heizkörpern. Mein Kumpel (SHK) hat leider dieses Jahr...
  4. Wandaufbau und Anschluss an die Innenwand

    Wandaufbau und Anschluss an die Innenwand: Hallo zusammen, letztes Jahr haben wir ein Fertighaus (Massa) Baujahr 94 erworben. Wir möchten das ganze jetzt gerne energetisch etwas auf...
  5. Anschluss Fermacell an BSH Decke

    Anschluss Fermacell an BSH Decke: Hallo zusammen, bin neu hier und sag erst mal Hallo :-) Bin gerade am Häusle bauen, dabei ist schon einiges an Eigenleistung eingeflossen und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden