Anschluss von Dampfbremse an nicht tragende Innenwand?

Diskutiere Anschluss von Dampfbremse an nicht tragende Innenwand? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir fangen bald mit der Zwsichensparrendämmung unseres Daches an. Gestern ist mir dann eine Stelle aufgefallen, bei der mir keine Idee...

  1. #1 Bolanger, 21.12.2011
    Bolanger

    Bolanger

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo,

    wir fangen bald mit der Zwsichensparrendämmung unseres Daches an. Gestern ist mir dann eine Stelle aufgefallen, bei der mir keine Idee gekommen ist zu Verklebung der Dampfbremse.

    Die Kehlbalkendecke ist aus Beton und die Wände aus KS. Prinzipiell ist es also wunderbar möglich, die Bremse am Drempel, der Betondecke und den Wänden zu verkleben. Bei den nicht tragenden Innenwänden wurde allerdings auf die letzte Steinreihe eine 2 cm dicke Mineralwolle aufgelegt, damit sich beim evt. durchbiegen der Decke keine Lasten auf die nicht tragende Wand übertragen.

    Ein Bild habe ich angefügt.

    Wie bekommt man dort aber die Folie luftdicht angeschlossen? Es würde bei einer 11,5 er Trennwand immer ein Querschnitt von 11,5x2 cm bleiben, durch den Raumluft in die Dämmung gelangen kann.

    Danke für jeden Tipp oder Vorschlag,

    Bolanger
     
  2. #2 Gast943916, 22.12.2011
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    interessant....
    wieso das denn??
     
  3. fumo

    fumo Gast

    Hallo Bolanger,

    irgendwie habe ich dein vorhaben nicht ganz verstanden. Warum soll an die Betondecke eine Dampfbremse?

    Kannst du mal eine Skizze machen oder ein etwas übersichtlicheres Bild?

    Gruß
     
  4. #4 Bolanger, 22.12.2011
    Bolanger

    Bolanger

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo,

    die Dampfbremse soll natürlich nicht unter die Betondecke und diese gegen Feuchteintrag sichern.

    Normalerweise wird eine Dampfbremse an die Sparren getackert und anschliessend werden die Außenkanten der Folie verklebt. Die Folie muss natürlich rundrum verklebt sein, damit nirgends Luft durchpfeifft. Und das ist das Problem.

    Die untere Kante klebe ich an den Drempel. Die linke und rechte Seite klebe ich an die Wände. Die obere Kante klebe ich von unten an die Decke. Wenn ich nun aber mit dem Finger die Klebekant abfahre, gibt es einen 2 cm dicken Bereich, bei dem die Folie nicht auf Mauerwekr oder Beton geklebt ist, eben dort, wo die Mineralwolle auf der Wand aufliegt.

    Ich weiss nicht, wie ich das Problem anders beschreiben soll.

    Gruß,

    Bolanger
     
Thema: Anschluss von Dampfbremse an nicht tragende Innenwand?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Innenwand an Kehlbalkendecke

    ,
  2. dampfbremse bei tragender wand

Die Seite wird geladen...

Anschluss von Dampfbremse an nicht tragende Innenwand? - Ähnliche Themen

  1. Anschluss Dampfbremse an Fallrohr/Maueröffnung

    Anschluss Dampfbremse an Fallrohr/Maueröffnung: Moin allerseits, Ich hätt da mal ne Frage wie ihr folgende Situation seht: Fallrohr bzw der obere Abschnitt der mal durchs Dach zum Sanitärlüfter...
  2. Anschluss Dampfbremse an Giebelfenster

    Anschluss Dampfbremse an Giebelfenster: Hallo liebe Bauexperten, ich wollte euch mal nach Tipps fragen wie ich die Damfbremse am besten an das Giebenfenster bzw. die Giebelwand...
  3. Anschluss der Dampfbremse an die Mittelpfette

    Anschluss der Dampfbremse an die Mittelpfette: Guten Morgen zusammen, ich habe eine Frage zur korrekten Ausführung der Dampfbremse bzw. Klimamembran beim folgenden Aufbau: Das Dachgeschosse...
  4. Dampfbremse - Anschluss an Mauerwerk - zu feucht

    Dampfbremse - Anschluss an Mauerwerk - zu feucht: Hallo zusammen, bei uns wurde die Dampfbremse gelegt und mit blauen Kleber an der bereits verputzen Wand befestigt. An den Innenwänden hält es...
  5. Neubau Dampfbremse Anschluss Mittelpfette Kehlriegel

    Neubau Dampfbremse Anschluss Mittelpfette Kehlriegel: Hallo Zusammen, nachdem ich nun mit einem Dämmstoffhersteller Kontakt hatte und der mir abgeraten hat, den Dachboden gedämmt aber unbeheizt zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden