Anschluss WDVS Doppelhaus Doppelhaushälfte Steinwolle Mineralwolle

Diskutiere Anschluss WDVS Doppelhaus Doppelhaushälfte Steinwolle Mineralwolle im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Guten Abend Zusammen, gibt es etwas spezielle zu beachten beim Anschluss eines WDVS aus Mineralwolle Steinwolle. Brandschutztechnisch dürften bei...

  1. #1 Saniergenervter, 20.04.2019
    Saniergenervter

    Saniergenervter

    Dabei seit:
    18.12.2016
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    KFZmechaniker
    Ort:
    Ortenau
    Guten Abend Zusammen,

    gibt es etwas spezielle zu beachten beim Anschluss eines WDVS aus Mineralwolle Steinwolle.
    Brandschutztechnisch dürften bei Mineralwolle ja keine extra Anforderungen bestehen.

    Müßten am Übergang Dichtbänder verbaut werden?

    Doppelhaushälfte1.jpg

    Bei uns lag die Endschiene circa 1 cm hohl, die Schrift heißt "nicht ausgeschäumt, weil da eine Platte ein Spalt zum Nachbarshaus hat.
    Auf meine Reklamation, dass zwischen der Schiene und Nachbarhaus das Ungeziefer reinschlüpft, wurde schnell"flexibel" ausgespritzt.

    Danke und Gruß
    Helmut
     
  2. #2 chillig80, 21.04.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    94
    Das Thema ist nicht die Mineralwolle, sondern die Fuge an sich (unabhängig vom Dämmstoff). Solche Fugen sind so auszubilden, dass sie die zu erwartenden Bauteilbewegungen aufnehmen können und darüber hinaus noch schlagregendicht und ungezifersicher sind. Es „flexibel auszuspritzen“ kann theoretisch richtig sein, aber halt nur wenn das Fugenmaterial das leisten kann was oben schon steht. Und das bezweifle ich doch sehr, eine „Kittfuge“ passt da in der Regel nur wenn die Bewegungen sehr gering sind und sie mit dem richtigen Material richtig genacht wurrde. Meiner Erfahrung nach ist das halt in den allermeisten Fällen nicht so, da wird einfach irgendwas irgendwie reingespritzt undddas tut dann nicht (lange).

    Auch hier gibt es allerlei ausgefuchsten „Fugenschienenkrempel“, der eine solche Fuge sicher und fachgerecht verschliesst, das sieht aber dann ganz anders aus als das da auf dem Foto. Ist aber auch deutlich teurer als irgendeinen „Kitt“ reinzuspritzen.
     
    Fabian Weber, Saniergenervter und simon84 gefällt das.
  3. #3 SIL, 21.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 21.04.2019
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.191
    Zustimmungen:
    1.011
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Helmut foppt uns - wie ist es denn nun DHH GKL? War die MiWo notwendig oder nicht, gibt es Brandschutzanforderung hinsichtlich 'nachbarschaftlicher Schutziele'? Salopp gesagt, was hat dein Nachbar - jedesmal bei der MiWo habe ich daraufhingewiesen oder gefragt :mauer
    Ja.
    Doch deshalb ja MiWo :(
    Kommt darauf an, erst mal wie chillig geht es um Schutz vor Eindringen zweitens aber auch um Schall Übertragung - ob mit Profilen oder Kellenschnitt die Möglichkeit der Dileration muss gegeben sein, gleichfalls kann an Übergängen aber auch eine Ausbildung von 'Soll Riss Fugen' notwendig sein an Brüstung Abtrennern Nachbar Gebäude etc
    Gerade bei der Anbindung zum Nachbar bleibt oft keine andere Lösung als 'Abspritzen', denn an seiner Fassade hast du nix zu 'mengen'..
    Edit Dilatation f*cking auto korrekt
     
  4. #4 Saniergenervter, 21.04.2019
    Saniergenervter

    Saniergenervter

    Dabei seit:
    18.12.2016
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    KFZmechaniker
    Ort:
    Ortenau
    Guten Abend Zusammen,
    vielen Dank für Eure Ausführungen

    Welches Fugenmaterial kann das leisten?
    Die Fuge reißt schon stellenweise.
    So ist es leider bei uns
    Ich habe bei keiner Verbesserung "nein" gesagt.

    würde ich mir nie erlauben. Obwohl ich normalerweise genau der Typ Mensch bin.
    Es war schon immer eine Doppelhaushälfte. Was bedeutet GKL?

    Das ganze Haus ist mit Mineralwolle gedämmt, außer der Sockel.

    Ich hatte gegoogelt und immr nur Systeme mit EPS gefunden, und bei diesen mußte zum Nachbar hin dann Brandriegel aus Mineralwolle eingefügt werden.
    Mein Nachbar hat kein WDVS.
    Ich hätte vieleicht besser fragen sollen: Hätten die Gipser beim Anschluss eines WDVS aus Mineralwolle an die andere ungedämmte Doppelhaushälfte etwas besonderes beachten müssen?

    Mit "Brandschutztechnisch" meinte ich ob es noch andere Anforderungen gibt, da die Brandschutztechnischen (wahrscheinlich?) sich automatisch erfüllen da das ganze System aus Mineralwolle besteht.
    Sorry, den Begriff kenne ich leider nicht, auch Google kann ihn leider nicht erklären.
    Das dürfte allgemein richtig sein, aber wenn es richtig gemacht ist tut es beiden Fassaden gut.

    Danke Euch und Gruß

    Helmut
     
  5. #5 chillig80, 22.04.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    94
    Bei den Fugen ist die anzunehmende Fugenbewegung festzustellen und dann die Fuge in Breite und Material darauf abzustimmen. Da das bei der Combo aus Altbau und „Kitt“ etwas schwierig ist, nimmt man da vorzugsweise sowas hier (bei der muss man allerdings auf die Fassade des Nachbarn anputzen):

    SAKRET Dehnfugenprofil Typ V (PVC) – SAKRET



    Will man die Fassade des Nachban nicht anfassen, dann muss man da erstmal eine „glatte Kante“ schaffen, da haben sich sog. Trogprofile bewährt:

    HECK Sockelprofil (Alu-Trogprofil) - HECK Wall Systems

    Diese baut man entang der Nachbarwand so ein, dass da ein ca. 2-3cm breiter „Schlitz“ bleibt. Dann ist die Dämmung seitlich erstmal zu und den Schlitz macht man dann mit UV-beständigem Fugendichtband zu, zB. sowas hier:

    TP600 illmod 600

    Hoffe es ist verständlich.

    Was man jedenfalls nicht tut ist einfach eine Lücke lassen und dann irgendeinen Kitt reinschmieren, das ist schon seit über 20 Jahren nicht mehr Stand der Technik.
     
    Fabian Weber, Saniergenervter und arch gefällt das.
  6. #6 Saniergenervter, 23.04.2019
    Saniergenervter

    Saniergenervter

    Dabei seit:
    18.12.2016
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    KFZmechaniker
    Ort:
    Ortenau
    Hi @chillig80
    Ich denke ich habe Dich verstanden. Ich hoffe der Gipser weiß was ich ihm zu erklären versuche.
    Vielen Dank für Deine (Eure) Mühe
    Helmut
     
Thema:

Anschluss WDVS Doppelhaus Doppelhaushälfte Steinwolle Mineralwolle

Die Seite wird geladen...

Anschluss WDVS Doppelhaus Doppelhaushälfte Steinwolle Mineralwolle - Ähnliche Themen

  1. Anschluss Perimeterdämmung an WDVS

    Anschluss Perimeterdämmung an WDVS: Hi zusammen! Wir werden in den nächsten Wochen anfangen unseren Keller ausschachten, abdichten und dämmen zu lassen (Wird vom Fachbetrieb...
  2. Korrekter Anschluss WDVS an Fensterbank

    Korrekter Anschluss WDVS an Fensterbank: Liebe Leser, ich würde gern wissen, ob das WDVS bzw. der Putz bündig mit dem Endprofil der Fensterbank abschließen müsste und daher die...
  3. Anschluss Flachdach an vorhandenes WDVS

    Anschluss Flachdach an vorhandenes WDVS: Hallo, ein Flachdach musste erneuert werden. An der anschließenden Wand befand sich schon ein WDVS (Polystyrol). Es handelt sich um einen...
  4. Anschluss zwischen WDVS und Dachziegel fehlt

    Anschluss zwischen WDVS und Dachziegel fehlt: Hallo , habe eine kurze Frage. Anfang des Jahres wurde meine Fassade gedämmt. Mein Haus ist an einem Grenzbaugebiet. Das heisst auf einer...
  5. Anschluss von Dachkasten an WDVS

    Anschluss von Dachkasten an WDVS: Sachstand: wir haben ein 2- vollgeschossiges Haus mit Dachspitz. Das Satteldach ist ein Kaltdach und der Dachkasten ist verbrettert. Beim...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden