Arbeitsstunden Elektroinstallation (Freundschaftsleistung ?)

Diskutiere Arbeitsstunden Elektroinstallation (Freundschaftsleistung ?) im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Der Mann einer engen Freundin meiner Frau, soweit ich ihn kennengelernt habe wirklich sehr nett und hilfsbereit, ist Elektriker. Er hat sich vor...

  1. #1 Donnerkopf, 23. Mai 2014
    Donnerkopf

    Donnerkopf

    Dabei seit:
    29. April 2014
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Psychologe
    Ort:
    RLP
    Der Mann einer engen Freundin meiner Frau, soweit ich ihn kennengelernt habe wirklich sehr nett und hilfsbereit, ist Elektriker. Er hat sich vor einer Weile angeboten, uns im Falle des Hausbaus die Elektrik zu machen (auf Nachfrage: Abnahme könne er auch regeln). Da wir ihn nur in Anspruch nehmen würden, falls wir mit Architekt bauen, wäre eine gute zeitlich-organisatorische Abstimung möglich.

    Meine Frau ist überzeugt, er meinte das als komplett freundschaftliche Leistung, bei der uns nur die Materialkosten anfielen. Wenn ich nun in Foren die Preise für Elektrikinstallation lese, ahne ich, dass da mehr Arbeit anfällt, als man üblicherweise unbezahlt für Freunde übernimmt.

    Die direkte Klärung ist natürlich im Falle eines Misverständnisses sehr unangenehm. Um nicht völlig überrascht zu werden, interessiert mich im Vorfeld daher:
    Wieviel Arbeitsstunden benötigt man denn für ein EFH (vorraussichtlich ca. 140m² + Keller mit Arbeitszimmer und Hobbyraum) bei etwas überdurchschnittlicher (= in jedem Raum genug Steckdosen) Ausstattung?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast943916, 23. Mai 2014
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    auf eine unentgeldliche Leistung würde ich da nicht vertrauen, das sollte im Vorfeld noch gaaaaanz genau geklärt werden.
    Die Abnahme zu regeln..... naja, wie ist es dann mit Gewährleistung oder verursachte Schäden?

    "Beim Geld hört die Freundschaft auf" wie wahr.....
     
  4. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Wie viele Stromsteckdosen? Wie viele Außenlampen? Wie viel Netzwerk? Wie viele Bewegungsmelder? Wie viele Antennensteckdosen? Wie viele Lichtschalter? Bussystem? Wie viele Deckenlampen? Wie viele Wandlampen? Wie viele LS? Wie viele FI? UV zentral oder in jeder Etage? Wer beschafft das Material? Was passiert, wenn der Freund krank wird?
     
  5. drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    Ich würde das ganz offen mit dem Bekannten absprechen, damit es hinterher nicht zu Unstimmigkeiten führt.
     
  6. Muppet

    Muppet

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biologin
    Ort:
    Frankenberg
    Komplette Elektrik für ein EFH würde ich nicht als unbezahlten Freundschaftsdienst vom Mann einer Freundin erwarten. Enge Familienmitglieder (Eltern, Geschwister) oder vielleicht noch der beste Freund seit Kindertagen. Aber in deinem Fall: eher nicht. Das ist nicht mal eben so an zwei Nachmittagen erledigt und kann auch gravierende Folgen haben wenn da was schief gelaufen ist. Komplette Installationen wären nichts was ich ohne ordentlichen Auftrag machen lassen würde.
     
  7. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    868
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    Ich habe mittlerweile 3 EFH komplett installiert. Alles im Feuerwehrkameradenkreis.
    Verlangt habe ich da außer Verpflegung auch nichts.

    Die Endabnahme und Arbeiten, die ich nicht mache (Vorzählerbereich, Erdung usw.) macht immer eine örtliche Elektrofirma, bei der als Gegenleistung das komplette Material gekauft wird (und das billiger als im Baumarkt). Nebenbei ist dieser Elektriker auch ein Feuerwehrkamerad der Nachbarwehr.
     
  8. #7 feelfree, 23. Mai 2014
    feelfree

    feelfree Gast

    Nur mal so als ganz groben Anhaltspunkt: Ich schätze mal, dass bei uns ca. 2-3 Elektriker (eine Fachkraft und 1-2 Hilfskräfte) insgesamt ca. 1 Woche beschäftigt waren.
    Also so 100 Stunden würde ich mal annehmen. Jedenfalls ganz sicher nichts, was man als Gefälligkeit so mal kurz an einem Samstag macht.
    Netzwerk/SAT/Sprechanlage etc. was da aber noch nicht dabei, das habe ich selbst gemacht.
     
  9. #8 Donnerkopf, 23. Mai 2014
    Donnerkopf

    Donnerkopf

    Dabei seit:
    29. April 2014
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Psychologe
    Ort:
    RLP
    Natürlich werden wir das Gespärch suchen! Der Sinn und Zweck dieses Threads ist aber, nicht ganz dumm in das Gespräch gehen. Daher die Frage, in welchem Umfang sich das grob abspielt, gerne auch ein breiterer Range zwischen Arbeitsstsunden bei "gerade das Notwendigste" und "hochwertige Ausstattung mit Deckenstrahlern, Lautsprecher- und Netzwerkverkabelung".
    Irgendwo in der Mitte werden wir uns wohl befinden. Bus-System wird's aber sicher nicht.
    Mir geht hier übrigens nur um die Arbeitsstunden, nicht um das Material. Das könnte sowohl er als auch wir beschaffen. Die Abnahme würde ein berechtigter Meister machen.
     
  10. drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    Installationsmaterial kauft man auch nicht im Baumarkt
     
  11. #10 Donnerkopf, 23. Mai 2014
    Donnerkopf

    Donnerkopf

    Dabei seit:
    29. April 2014
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Psychologe
    Ort:
    RLP
    ahh ok vielen Dank, das sind mal Anhaltspunkte. Hatte während des Tippens mal ne Pause eingelegt, während der wohl schon Antworten kamen.

    Ich entnehme Euren Antworten, dass wir bei eigener Mithilfe (Vater ist auch Ingenieur für Haus- und Versorgungstechnik) von 2 Personen mindestens 3 Wochenenden vollbeschäftigt wären, es für ihn also mindestens eine volle Arbeitswoche wäre.

    Danke fuchsi auch für das konkrete Beispiel - es geht also bei hilfsbereiten und engagierten Menschen tatsächlich, sofern man dauerhaft von einem guten gegenseitigen Geben und Nehmen ausgehen kann.
     
  12. #11 drsos2, 23. Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 23. Mai 2014
    drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    Spreche mit deinem Bekannten ab, welche Vorstellung von Installation du hast (siehe Post#3).
    Wieviel Zeit braucht dein Bekannter dafür?
    Welche Preisvorstellung hat er (wenn überhaupt eine, siehe Post#6)?
     
  13. #12 Rudolf Rakete, 23. Mai 2014
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Na das ist auch kein Kunststück, bei kaum einer anderen Produktgruppe sind die Margen im Baumarkt so hoch. Nur als Beispiel 2m 20er Installationsrohr im Baumarkt ca. 2,5Euro 3m im Grosshandel ca. 0,40Euro.........
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    Die müssen die üblichen 3m Stücke auch erst in 2m Stücke schneiden :D
     
  16. #14 Donnerkopf, 23. Mai 2014
    Donnerkopf

    Donnerkopf

    Dabei seit:
    29. April 2014
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Psychologe
    Ort:
    RLP
    ich danke allen. Gespräch wird bei Zeiten dann kommen. Mir ging es erstmal darum überhaupt einschätzen zu können, ob es sich vom Zeiteinsatz her um etwas handelt, dass noch als Freundschaftsleistung durchgehen könnte.

    Thread kann geschlossen werden.
     
Thema: Arbeitsstunden Elektroinstallation (Freundschaftsleistung ?)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie viele arbeitsstunden elektroinstallation

Die Seite wird geladen...

Arbeitsstunden Elektroinstallation (Freundschaftsleistung ?) - Ähnliche Themen

  1. Schlussrechnung mit hohen Abweichungen der Arbeitsstunden

    Schlussrechnung mit hohen Abweichungen der Arbeitsstunden: Hallo zusammen, nach gut zwei Jahren kam nun die Schlussrechnung unseres Zimmermanns. Leider sind die Angaben bezüglich der Arbeitsstunden im...
  2. Installationsschacht für Elektroinstallation im Altbau

    Installationsschacht für Elektroinstallation im Altbau: Hallo, ich habe ein altes Haus gekauft (60er Jahre). Unter anderem wollen wir an die Elektroinstallation ran und die gesamte Verteilung sowie...
  3. Elektroinstallation 1969

    Elektroinstallation 1969: Hallo! Ich bin ganz neu hier und habe einige Fragen, bei denen mir hoffentlich jemand helfen oder raten kann. Wir haben ein RH von 1969 gekauft....
  4. LV Elektroinstallation

    LV Elektroinstallation: Hallo Wer haftet bei falschem Leistungsverzeichnis? Beschreibung: Wir sind eine kleine Elektrofirma, die einen Auftrag gemäß LV von 204.000,00 €...
  5. Elektroinstallation in Asien

    Elektroinstallation in Asien: Hallo, ich habe in Asien ein kleines Ferienhaus gekauft und jetzt möchte ich die Elektroinstallation im Rahmen der Renovierung ersetzen. Eine...