Architekt oder Bauträger oder Fertighaus

Diskutiere Architekt oder Bauträger oder Fertighaus im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Wir planen ein EFH. Das Haus haben wir planerisch festgehalten und an BDF Fertighausfirmen und Generalunternehmer versandt. Nun kam die grosse...

  1. sunset

    sunset

    Dabei seit:
    12. Oktober 2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Amöneburg
    Benutzertitelzusatz:
    bauherr
    Wir planen ein EFH. Das Haus haben wir planerisch festgehalten und an BDF Fertighausfirmen und Generalunternehmer versandt. Nun kam die grosse Enttäuschung. Fast alle Firmen präsentierten uns einen Endbetrag (in absurder Höhe) ohne dass wir nur eine Ahnung haben was diesen Betrag rechtfertigt (Rechteck ohne Erker, keine Gauben, Standardausstattung). Wir wissen dass dies der falsche Weg war und brauchen nun einen fachmännischen Tipp. Ist es sinnvoller direkt einen Architekten zu suchen der dann alle Angebote einzeln einholt und auch die Bauleitung etc. übernimmt oder ist es auch o.k. sich einen unabhängigen Architekten/Bauleiter vom Verband privater Bauherrn oder BSB zu suchen und dieser überwacht/kontrolliert dann den Generalunternehmer, prüft Angebot und Verträge und macht Bauabnahmen.
    Frage 2: Was ist denn eigentlich der Unterschied zwischen Verband privater Bauherrn und BSB :confused: :confused:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MB

    MB Gast

    Rückfrage

    Was denn nun für eine Bauweise? Fertigbau, Holzbau, Mauerwerksbau?

    Ich kenne seriöse Unternehmer, die ich aber natürlich nicht hier im Forum nennen werde. Dazu muß man aber erst mal die Bauweise kennen.
     
  4. #3 Michael Prieß, 13. Oktober 2003
    Michael Prieß

    Michael Prieß Experte im Forum

    Dabei seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SV für Schäden an Gebäuden, Bauüberwachung, Baulei
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    .
    pass up

    du du Sofortkontakter :D
     
  5. MB

    MB Gast

    Ups

    Ja stimmt, denn das würde ja die Frage beantworten. Und das wollen "wir" ja nicht.
     
  6. #5 Torsten Stodenb, 13. Oktober 2003
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Grundstücke für grosse Gartenhäuser, Carports für Schiebetüren

    Dass alle Angebote atronomisch hoch geelegen haben sollen, hört sich seltsam an. Besonders in der heutigen Zeit. Auch wenn eine BDF-Mitgliedschaft ziemlich teuer ist. Irgendetwas stimmt hier nicht.
     
  7. #6 Torsten Stodenb, 13. Oktober 2003
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Sorry, eine alte Überschrift war fälschlich in das Posting hineingerutscht.
     
  8. sunset

    sunset

    Dabei seit:
    12. Oktober 2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Amöneburg
    Benutzertitelzusatz:
    bauherr
    Frage Architekt oder Bauträger oder Fertighaus

    So, so keine Antwort. Kann mir denn jetzt einer den Unterschied zwischen BSB und Verband privater Bauherren erklären?

    Zu diesen astronomischen Preisen. Wir sind davon ausgegangen dass bei einem einfachen Grundriss (ohne Erker etc., keiner Luxusausstattung) zwischen 1000.- bis 1250.- der m2 berechnet werden kann. Wenn ich nun ein Angebot bekomme wo der m2 bei 1750 bis 1800.- EUR liegt und keiner will Einzelpreise auflisten, so frage ich mich natürlich ob das alles mit rechten Dingen zugeht. :irre :irre
     
  9. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    die frage ...

    ist berechtigt ;)
    allerdings kann e. edle ausstattung auch geeignet sein, den preis in astronomische höhen zu treiben.
    wenn das, oder eine dem laien nicht ersichtliche technische spezialität, als grund ausfällt, bleibt noch die naivität des bauherrn als kostensteigendes element übrig ;)

    das architektenhäuser sogar oder gerade wegen vollplanung (baugrundgutachten, statik, bauleitung und nicht nur benehmigungsplanung) u.a. bzgl.
    1. qualität
    2. kostentransparenz
    3. kostensteuerungsmöglichkeit
    4. kostensicherheit
    allen anderen (bauträger, fertighaus) überlegen sind, wurde schon schon oft genug dargelegt.

    einfach mal quer durch´s forum lesen und auch diesen thread nicht übersehen:
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?s=&threadid=485

    vielleicht verlinkt bruno auch auf seine kostenauffieselthreads? :)
     
  11. NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
    Kenne genug

    Fertighaus-Anbieter, die im angedachten Preisrahmen (1.000 - 1.250 €/m²) schlüsselfertige Leistung anbieten können.

    Allerdings gibt es dann keine "goldenen Wasserhähne"

    Handwerklich hergestellte Holzrahmenhäuser sind in diesem Preisrahmen ebenfalls durchaus erstellbar.
     
  12. MB

    MB Gast

    NBasque mal wieder

    trifft immer ins Schwarze :)

    Ich habe gerade mal nachgerechnet. Das Holzhaus, von dem ich schon mal berichtete, kommt auf knapp 1.600 Euro/m². Zwar mit gehobener Ausstattung allerdings auch viel Eigenleistung.

    Nebenbei: www.private-Bauherren.de dürfte auch noch interessant sein.

    Das Holzhaus wird aber direkt von einem Anbieter angeboten und gebaut. Der Architekt ist "nur" in der Planungsphase, wenn überhaupt, eingebunden. Wie so oft, wird der Keller von enem Fremdunternehmer angeboten und gebaut.

    Die externe Bauüberwachung kostet da übrigens rund 5 Euro / m²
     
  13. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Die Domäne von BSB und VPS ist nicht die Planung eines Hauses, wie es der Architekt macht, sondern die Begleitung des Hausbaues. Wenn die Bauträgerangebote in astronomischer Höhe lagen, muss nachgesehen werden woran das liegt. Um ein Gefühl für Baupreise zu bekommen, empfehle ich das Dokument 13 auf http://www.archifee.de/grafiken/

    Ein Architektenhaus muss nicht teurer sein als ein Bauträgerhaus, siehe Dokument 14 im selben Link.

    Nicht uninteressant ist auch die diesbezügliche Diskussion unter http://www.bau.de/forum/architektur/320.htm

    Wenn wir die Gebäudedaten hätten, wäre eine erste statistische Aussage zum Preisniveau der Angebote möglich.
     
  14. sunset

    sunset

    Dabei seit:
    12. Oktober 2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Amöneburg
    Benutzertitelzusatz:
    bauherr
    Schönen Abend

    Also ich muss mich verteidigen zum Vorwurf "dem laien nicht ersichtliche technische spezialität" und "naivität des bauherrn". Ich habe heute einige dieser Angebote einem erfahrenen Bauleiter gezeigt und der war nun doch auch der Meinung, dass ein überdachtes Carport in der Grösse von 7.50x6.00 (innerhalb Carport noch ein Holzschuppen 2.00x3.00) mit einer Preisangabe von EUR 21000.- doch ein bisschen zu viel ist. (Wir wollen doch nicht darin wohnen)
    Fazit: Fertighausfirmen sind für uns ausgeschlossen. Es gibt bestimmt auch seriöse Unternehmen aber wir haben keine Geduld mehr und sind doch sehr misstrauisch geworden.l

    Zum zweiten würde ich ja gerne einen Architekten beauftragen das Haus zu planen, jede Arbeit einzeln auszuschreiben und die Bauleitung zu übernehmen. Das Problem ist bloss der Zeitdruck. Das Grundstück ist gekauft. Wir wollen die Baueingabe noch 2003 einreichen und das Haus sollte bis spätestens am Aug/Sept. 2004 stehen. Wie lässt sich das realisieren.

    Zum dritten falls doch nur ein Bauträger in Frage kommt dann suchen wir uns einen unabhängigen "guten" (wo sind die?) Bauleiter. :confused:
     
  15. #14 Ingo Nielson, 15. Oktober 2003
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    wie sich das realisieren lässt? beauftragen. noch sind ja 8 wochen zeit. der bauantrag sollte bis weihnachten zu schaffen sein und bis zum frühjahr kriegt man die restlichen lph auch hin. bei baubeginn im märz/april ist der sept. als fertigstellungstermin durchaus realistisch.
     
  16. sunset

    sunset

    Dabei seit:
    12. Oktober 2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Amöneburg
    Benutzertitelzusatz:
    bauherr
    Nun haben wir auch zwei Angebote erhalten von Bauträgern. Die Angebote liegen in der gleichen Preisklasse aber :wow :wow beide mehr als EUR 200´000.- günstiger als die Fertighäuser. Ein weiterer positiver Aspekt ist die Ortsansässigkeit der Firmen und dass diese nur mit Unternehmern von der Umgebung arbeiten. Wir haben sämtliche Angebote einem erfahrenen Bauleiter und einem Ingenieur zur Kontrolle unterbreitet und fühlen uns nun in unserer Meinung "Finger weg von diesen Fertighausfirmen" (es gibt bestimmt auch seriöse Firmen) bestätigt.
    Ich habe nun weitere Fragen zu Preisen im Innenausbau. Wir wollen eine gute Qualität aber keine Luxus- oder Extraausstattung. Was müssen wir pro m2 für Fliesen, Parkett oder Laminat, Granitboden, Teppich etc. rechnen. Eine Firma hat für Fliesen 75.- EUR eingesetzt, was mir doch recht hoch erscheint :Roll :Roll
     
  17. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Ich würde ja gerne was dazu schreiben, genauso wie ich gerne die Frage nach der Angemessenheit des Hauspreises beantwortet hätte. Aber ohne Daten geht das nicht. Das Einzige was wir wissen ist, dass es um ein Stück Haus mit großem Carport geht. Die 200.000 € Preisdifferenz lassen sich deshalb nicht kommentieren. Der Hauptgrund dürfte ein Äpfel-/Birnenvergleich sein.Auch die Frage nach den Preisen der Bodenbeläge lässt sich nicht beantworten. Was solls denn genau sein? Es gibt Hunderte Sorten von Parkett, Granit, Fliesen. Natürlich gibt es auch Fliesen für 75 €. Mit Verlegung/ohne Verlegung? Zuschläge für Vorbereitung des Untergrundes, Sockel, Dekore, Anschlussschienen, Diagonalverlegung, el. Verfugung usw. nicht vergessen.
     
  18. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    200.000 € Preisunterschied werfen ein großes ? auf.

    Viele Grüße
    Marion :)
     
  19. #18 Markus Gräfe, 17. Oktober 2003
    Markus Gräfe

    Markus Gräfe Profi Benutzer

    Dabei seit:
    4. Juli 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    :yikes für 200.000 €bekommt man schon ein mittleres Haus in normaler Ausstattung und das soll nur der Preisunterschied sein?

    Ich muss Bruno recht geben, da werden Äpfel mit Birnen verglichen, anders kann eine solche Differenz nicht erklärt werden (Sie wollen doch, wie Sie sagen, ein "normales" Haus mit "normaler" Ausstattung haben). Dennoch: Wenn die Differenz 200.000 € beträgt wäre es interessant zu wissen, was Ihnen da die Fertighausfirmen angeboten haben (war da der Keller mit drin und beim Bauträger nicht?).

    Nee nee, da stimmt was nicht...

    Gruß, Markus
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    oder Interpunktion???

    Die Angebote liegen in der gleichen Preisklasse aber, beide mehr als EUR 200´000.-, günstiger als die Fertighäuser.

    Frage an sunset: War's so gemeint???

    Hexe
     
  22. #20 Torsten Stodenb, 18. Oktober 2003
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Grundstücke für grosse Gartenhäuser, Carports für Schiebetüren

    Nun hat er alles alarmiert und lauter Fragezeichen in die Hirne der Leser gepflanzt, und dann lässt er sie allein mit der quälenden Ungewissheit, was es wohl mit mit den EURO 200.000,- auf sich hat, die gleich zwei Fertighausanbieter teurer sein sollen als örtliche Anbieter :confused:
    Ich habe den Verdacht, er hat nur Bauhexes Frage wegen der unklaren Interpunktion nicht verstanden. Deshalb wiederhole ich die Frage sinngemäss, nicht wörtlich:
    "Die Angebote liegen in der gleichen Preisklasse, beide mehr als EURO 200.000,-, aber günstiger als die Fertighäuser."
    Frage an Sunset: War es so gemeint? ;)
     
Thema:

Architekt oder Bauträger oder Fertighaus

Die Seite wird geladen...

Architekt oder Bauträger oder Fertighaus - Ähnliche Themen

  1. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  2. Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???

    Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???: Hallo, ich hätte mal eine Frage, die vielleicht einer der Architekten, die im Forum vertreten sind, beantworten könnte. Andere Meinungen sind...
  3. Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig

    Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig: Guten Tag. Ich bekomme gerade gebaut. Bis dato habe ich noch keine Beschwerden diesbezüglich. Nur nach dem Einbau des Estrich bin ich auf...
  4. Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht

    Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht: Hallo, wir, eine junge Familie aus dem Vogtland, suchen auf diesem Weg einen Architekt oder Ingenieur oder ein Büro mit : - Erfahrungen im Bau...
  5. Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten

    Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten: Hat sich erledigt, die Außenwände werden nun alle geöffnet und die Balken werden aufgedoppelt.