Architekt offenbart gegen Ende der Bauphase das dass Haus teurer wird...

Diskutiere Architekt offenbart gegen Ende der Bauphase das dass Haus teurer wird... im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, wir bauen zur Zeit ein Haus (Holzständer) und werden wohl in 4 bis 6 Wochen einziehen... Diese Woche offenbarte uns der...

  1. junior69

    junior69

    Dabei seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Netzwerkadmin
    Ort:
    Ortenberg
    Hallo zusammen,

    wir bauen zur Zeit ein Haus (Holzständer) und werden wohl in 4 bis 6 Wochen einziehen...

    Diese Woche offenbarte uns der Architekt plötzlich, dass der Zimmermann wohl ca. 11.000,- Euro teurer wird als geplant !!

    Ist das rechtens ? Darf er das so einfach ??
    Ich habe gelesen, dass er zu dem Zeitpunkt der Vergabe der einzelnen Gewerke auf Mehrkosten hätte aufmerksam machen müssen... und nicht in dieser Bauphase !

    Wir müssten nun evtl nachfinanzieren...

    Danke schonmal für Eure Antworten !

    Gruss,

    Junior69
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 25. Februar 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Na dann wollen wir erstmal die Verhältnisse ordnen:
    Ist es IHR Architekt??
    Welche Summe steht in der Kostenberechnung für diese Leistung, welche im Kostenanschlag und welche in der Kostenverfolgung???
    Warum ist die Summe jetzt höher? Massenmehrungen entweder durch Rechenfehler im LV
    Oder Planungsänderungen?
    Oder Mehrwünsche des AG
    Oder von allem etwas.
    Gab es Nachträge, wurden diese beauftragt?
    Was sagt der Architekt dazu?

    MfG
     
  4. junior69

    junior69

    Dabei seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Netzwerkadmin
    Ort:
    Ortenberg
    Hallo Herr Dühlmeyer,

    vielen Dank erstmal für Ihre Antwort...

    Zu Ihren Fragen:

    - Es ist unser Architekt

    - In der Baukostenschätzung steht das Gewerk Zimmermann eben 11.000,- Euro weniger.
    Weitere Kostenberechnungen wie Kostenvoranschlag oder Kostenverfolgung haben wir nie erhalten (übrigens für kein Gewerk).

    - Der Architekt behauptet die Summe sei nun höher z.B durch die MwSt Erhöhung.
    Das von ihm im Jahr 2006 vorgelegte Angebot (Kostenschätzung) beinhaltete aber angeblich diese schon (wir hatten damals nachgefragt).

    Während der Bauphase wurden wir von ihm gefragt wie wir z.B. die Aussenfassde des Dachgeschosses gestalten wollten (Putz oder Holzverschalung). Wir fragten was in der Kostenschätzung enthalten sei, er sagte Holz oder Putz das wäre egal... Wir entschieden uns für die Holzverschalung und diese soll nun 1.000,- Euro Mehrkosten verursachen.

    Dann war in seiner Kostenschätzung ein Carport enthalten. Dieser soll nun plötzlich 5.000,- Euro extra Kosten.

    usw... usw...

    - Wir hatten für das Gewerk Zimmermann keinerlei Mehrwünsche.

    - Es gab keine Nachträge bzw. von uns wurden keine beauftragt.

    - Wir haben erst gegen Ende dieser Woche einen Besprechungstermin, wir werden sehen was der Architekt dazu sagt. Ich wollte im Vorfeld verschiedene Meinungen hören...


    Grüsse,

    junior69
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 25. Februar 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Rätselrat...
    Wie haben Sie denn den Auftrag an den Zimmerer vergeben???
    Normalerweise läuft das so:
    Kostenermittlung mit Summe XX.XXX €
    Dann ein LV erstellen und versenden
    Dann gibts Zahlen. Die werden mit den X € verglichen (+ oder -)
    Dann gibts ne Schlußrechnung - wieder + oder -
    Aber Schlußrechnung mit Kostenschätzung gegenüberstellen???
    Ist das bei allen Gewerken so gelaufen???

    MfG
     
  6. junior69

    junior69

    Dabei seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Netzwerkadmin
    Ort:
    Ortenberg
    So wie Sie das beschreiben ist das bei weitem nicht gelaufen...

    Der Architekt hat den Auftrag an die Zimmerer gegeben, wir haben nie irgendwelche Aufträge vergeben.

    Das einzige was wir je zu Gesicht bekommen haben war die Kostenschätzung, sowie
    Abschlagsrechnungen und Schlussrechnungen der einzelnen Gewerke welche vom Architekten korrigiert und freigegeben waren.
    Diese haben wir dann bezahlt...


    Grüsse,

    junior69
     
  7. #6 Christian Wolz, 25. Februar 2008
    Christian Wolz

    Christian Wolz

    Dabei seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Boxberg
    War...

    ...der Architekt denn dazu bevollmächtigt, die Aufträge zu erteilen?
    Und wieso bezahlen Sie Rechnungen, wenn Sie keinen Vertrag haben? :confused:
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 25. Februar 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Auha - das wird (nicht) spassig.
    Sind alle Gewerke auf die Art "abgewickelt" worden???

    MfG
     
  9. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Interessehalber: Reine Baukosten und qm des Hauses...
     
  10. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Als was tritt denn der Architekt auf, besser, was haste denn für einen Vertrag mit dem?
    Einen reinen Architektenvertrag kannste eigentlich nicht haben wenn der die Verträge selbstständig mit den Handwerkern macht.
     
  11. flashbyte

    flashbyte

    Dabei seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezi
    Ort:
    Z
    jetzt bin ich aber auch erstaunt... ich als Bauherr vergeben doch die Aufträge, der Architekt (oder der von ihm beauftragte Bauleiter) macht die Ausschreibung, verschickt diese an Firmen die er als zuverlässig kennt und gegebenenfalls noch an die die ich ihm nenne. Dann kommen die Angebote zurück und jetzt kommt der Zeitpunkt, wo auch unsere Kostenschätzung manchmal ziemlich daneben lag. Aber letztendlich haben WIR dann den Auftrag mit dem Wissen um die Mehrkosten vergeben... alles andere erscheint mir ziemlich seltsam... jemand anderes gibt MEIN Geld aus :yikes
     
  12. #11 wasweissich, 25. Februar 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich denke , ein gü ...........
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 26. Februar 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nö - glaub ich nicht. Ein GÜ hat i.d.R. einen Fixpreis.

    MfG
     
  14. junior69

    junior69

    Dabei seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Netzwerkadmin
    Ort:
    Ortenberg
    @Herr Dühlmeyer

    Ja, alle Gewerke sind so abgewickelt worden...

    Heizung - Sanitär und Elektro machen wir in Eigenleistung....

    @alle anderen

    Antwort folgt... muss zur Arbeit...
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 26. Februar 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dann SOFORT vom Architekten einen Kostenanschlag und eine Kostenverfolgung Stand JETZT anfordern, damit Sie mal wissen, wo Sie stehen.

    MfG
     
  16. junior69

    junior69

    Dabei seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Netzwerkadmin
    Ort:
    Ortenberg
    Das haben wir bereits getan, werden wir diese Woche noch erhalten...

    Daher wissen wir ja, dass der Zimmermann 11.000,- Euro drüber liegt...

    Die Frage ist... was können wir tun ?? Müssen wir die Mehrkosten bezahlen ??
    Oder muss der Architekt dafür gerade stehen ?
     
  17. junior69

    junior69

    Dabei seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Netzwerkadmin
    Ort:
    Ortenberg
    @Uli

    Wir habe keinen Vertrag mit dem Architekten, alles basiert auf dessen Kostenschätzung...
     
  18. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    mal ungeachtet der etwas suspekten vorgehensweise.
    eine kostenschätzung kann nicht genau sein. und schon garnicht als fixpreis angesehen werden.
    der mehrwert der leistungen gehört ja ihnen und nicht dem architekten.
    nur die leistungen des architekten sind mangelhaft, weil:
    sie (nach ihrer aussage) keinen kostenanschlag erhalten haben.
    (vergleiche der angebote mit der kostenberechnung)
    er hat die pflicht bei unzumutbarer übersteigung der kosten, wirtschaftliche und einsparende vorschläge zu machen.
    nur von wieviel % der gesamtsumme reden wir?
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 26. Februar 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Letzteres wahrscheinlich eher nicht. Ob Sie zahlen müssen, hängt an vielem, aber ich würde erst einmal davon ausgehen.

    Doch haben Sie. Der Architekt ist für Sie tätig geworden, also gibt es einen Vertrag. Vielleicht nicht schriftlich, aber egal.

    Da hilft nur eins.
    Ab zum Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und das ganze aufdröseln.
    Ggf. einen Kollegen mit ins Boot holen, der sich die "Leistungen" des Kollegen mal ansieht und prüft, was da eigentlich alles (nicht) (schief) gelaufen ist.

    MfG
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. junior69

    junior69

    Dabei seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Netzwerkadmin
    Ort:
    Ortenberg
    @sepp

    Wir hatten dem Architekten aber 100 mal gesagt, dass wenn wir mit ihm bauen der Hauspreis nicht mehr werden darf... Er antwortete darauf, dass er es auf jeden Fall schafft das Haus für den Preis zu bauen und sogar mit 5.000,- Euro dafür einstehen werde falls es nicht so sein wird...

    @Ralf Dühlmeyer

    Das sehe ich genauso, der Gang zum Anwalt wird mir wohl nicht erspart bleiben...
     
  22. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Also um ehrlich zu sein kapiere ich langsam gar nix mehr.
    Ihr habt mit dem gar keinen Vertrag? Der macht aber mal munter, verteilt Aufträge und pulvert Euer Geld raus und Ihr bezahlt, auf welcher Grundlage eigentlich?
    Den in Haftung zu bekommen dürfte aber mal nicht so einfach sein. Da würde ich sagen ist jetzt eher das Betätigungsfeld eines Juristen
     
Thema:

Architekt offenbart gegen Ende der Bauphase das dass Haus teurer wird...

Die Seite wird geladen...

Architekt offenbart gegen Ende der Bauphase das dass Haus teurer wird... - Ähnliche Themen

  1. Ausführung Garagenflachdach an Haus - Statik

    Ausführung Garagenflachdach an Haus - Statik: Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage und zwei Meinungen von 2 verschiedenen Statikern dazu: Wir bauen ca. 2,00 m neben unserem Haus eine...
  2. Parkplatz vor dem Haus - Steine trocknen nicht

    Parkplatz vor dem Haus - Steine trocknen nicht: Hallo, seit einigen Tagen hat es bei mir nicht mehr geregnet. Vor dem Haus sind Kfz-Stellplätze gepflastert. Auf diesen befinden sich feuchte...
  3. Haus im Hang, Außenwand und Teile von der Innenwand nass

    Haus im Hang, Außenwand und Teile von der Innenwand nass: Hallo Zusammen, ich könnte von meiner Tante ein Haus erwerben, welches im Hang steht. Das Haus ist von 1971 und die hintere Wand zu Hang hin ist...
  4. Hilfe bei Risse im Haus

    Hilfe bei Risse im Haus: Hallo wir haben vor 2 Jahren ein Einfamilienhaus bauen lassen , und bemerken seit einiger Zeit immer mehr Risse im Haus. Hinzu kommt das sich auf...
  5. Wärmeverteilung im Haus

    Wärmeverteilung im Haus: Gibt es einen sinnvollen Weg, ein Raumlüftungssystem in eine EFH zu integrieren, dass zentral erzeugte und gefiltere Warmluft in kleinere Räume...