Architekt plant weit über finanzielle Vorgaben

Diskutiere Architekt plant weit über finanzielle Vorgaben im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; In einer Kostenschätzung sind idR Möbel/ Einbauteile (--> Küche, Leuchtmittel, Schränke, Fernseher,...) nicht enthalten. Eine KS ohne Bad und...

  1. #81 Thomas B, 02.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2013
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    In einer Kostenschätzung sind idR Möbel/ Einbauteile (--> Küche, Leuchtmittel, Schränke, Fernseher,...) nicht enthalten.

    Eine KS ohne Bad und Bodenbeläge wäre hingegen erstmal ungewöhnlich und kann es eigentlich nur geben wenn der Bauherr dies in Eigenleistung machen möchte und daher in der KS nicht unbedingt auftauchen muß.

    NACHTRAG:
    Baukosten haben nichts mit Mobiliar oder lampions zu tun. Dies kauft der Bauherr irgendwann dazu (oder hat sie schon aus der bestehenden Wohnung).

    In einer KS des Architekten, der das haus plant wird daher so ein Posten nicht auftauchen.

    Das ist was anderes, wenn der A. auch mit dem Design von Möbeln und Schränken beauftragt worden ist (Einbauschränke,....). Dann gehört das mit in die KS.
     
  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    hier schlagen eben nur diejenigen auf, die nicht zufrieden mit ihren architekten, statikern, handwerkern, BU/GU/GÜ/BT..... sind.
    wäre dem nicht so, wärs ziemlich ruhig hier.:D

    wenns nichts zu mosern gibt, gibt es nichts zu berichten.
     
  4. #83 GreenStyle, 03.08.2013
    GreenStyle

    GreenStyle

    Dabei seit:
    18.07.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Architektur Innenarchitektur
    Ort:
    Frankfurt
    Wo vergleiche ich den Architekten mit dem Handwerker?
    Sich selbst über Kosten zu informieren bei dif. Gewerken ist falsch, wieso? Sich über Preise zu erkundigen, vielleicht Möglichkeiten auszuloten und sich dann zu beraten, was soll daran schlecht sein? Unter Umständen könnte es einem Bauherrn dämmern, dass seine Bau/Ausstattungs-Wünsche sich nicht mit seinem Budget decken?

    Liegt die Kostenschätzung dem Bauherrn nicht vor? Ist die nicht nach DIN276 ausgeführt, hat man diese nicht besprochen?
    Die Kostenschätzung wird doch in der Vorplanung erstellt. Und nehmen wir mal an die Kostenschätzung entsprach der Absprachen beider Parteien. Was geschah denn dann zwischen Vorplanung und Entwurf, dass sich die Kosten zur (vielleicht Kostenberechnung) fast verdoppelten?
    Steht nicht im Architektenvertrag genau drin welche Leistungen innerhalb der LP zu erbringen sind? Fragt man nicht nach wenn man etwas bestellt und es nicht geliefert wird?
    Was ist denn Deiner Ansicht nach die gängige Praxis eines Ablaufs vom ersten Kontakt an? (Bin gerne bereit dazu zu lernen, klär mich doch mal auf.)

    Gruß
     
  5. #84 GreenStyle, 03.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2013
    GreenStyle

    GreenStyle

    Dabei seit:
    18.07.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Architektur Innenarchitektur
    Ort:
    Frankfurt
    doppelt geschrieben
     
  6. #85 Ebbi2000, 04.08.2013
    Ebbi2000

    Ebbi2000

    Dabei seit:
    06.12.2011
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    BW
    hallo zusammen, komme leider jetzt erst dazu hier zu antworten.

    @greenstyle: ich werde nur einige dinge kommentieren, da der rest deiner aussagen wohl kaum eine reaktion meinerseits lohnt.......

    1. ich informiere mich. sonst wär ich hier ja nicht!
    2. augen auf bei der berufswahl!
    3.du scheinst keine ahnung von ner kostenschätzung zu haben....haben ja andere vor mir schon angemerkt!!!!
    4.kommunikationsprobleme scheinen dir ja wohl auch nicht fremd zu sein..... lol

    kurz : hättest dir am besten die zeit für deinen beitrag irgendwo produktiv und sinnvoll inverstiert ....vielleicht nächstes mal ;)

    und nochmals zu der sachlage: 1. kostenschätzung, architekt kennt budget, ---> folglich resetknopf drücken und im budget planen. leider kann nur der fachmann wissen wie die kosten verteilt sind. hoffe nun auf realistische vorschläge vom Architekten.

    Gruß Jan
     
  7. #86 Sandy70, 05.08.2013
    Sandy70

    Sandy70

    Dabei seit:
    09.07.2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    eigentlich wollte ich hier ja nichts mehr schreiben, aber nun habe ich mir den Diskussionsverlauf der letzten Zeit doch noch einmal durchgelesen und möchte eines doch noch einmal klarstellen, obschon ich mich dazu bereits mehrmals deutlich geäußert habe:

    - im Erstgespräch mit dem Architekten setzten wir UNMISSVERSTÄNDLICH unsere finanzielle Schmerzgrenze fest: 400000 €
    - im nächsten Gespräch wurden uns Grundrissskizzen vorgelegt, die annähernd unseren Vorstellungen entsprachen; an Änderungen wurde vorgenommen, dass wir die Gäste-WC zugunsten größerer Küchen strichen, ein kleiner Balkon wurde auf dem rausgezogenem Badezimmer vorgesehen und der Dachbodenausbau kam hinzu.
    Alles andere kam bereits vom Archtekten und wegen jeder Änderung habe ich gefragt, ob dies noch ins Budget passe ... Antwort: "müssen wir mal sehen, evtl. müssen wir nachher noch etwas streichen."
    Also nix da mit "iss denn schon wieder Weihnachten" oder überzogenen Wünschen unsererseits!!!
    - und dann kam die Kostenrechnung mit 600000 € !
    - zunächst wurde dann auf 476000 € runtergerechnet.
    - es folgte noch einmal ein Gespräch (Aussage des Architekten: "der Bauingenieur habe gesagt, Geld spiele bei Familie "W" keine Rolle")
    - nach 3 Tagen Überlegungsdauer entschieden wir uns dafür, dass wir mit diesem Architekten nicht weiterarbeiten wollten und teilten dies per Einschreiben mit.
    - am Tag, an dem das Schreiben dort eintraf, kam abends um 21:00 Uhr eine Mail: "zufällig seien die neuen Pläne gerade fertig geworden (eigentlich hatte man uns gesagt, dass man diese Woche noch gar nicht Zeit dafür finden würde... ) und es sei nun alles so, wie wir es wollten... wir sollten uns das doch noch einmal überlegen"
    "Wie wir es wollten"??? ^^ ... die neue Kostenrechnung stand bei 408000 € ... und wir sollten für das viele Geld nun ein Haus mit 2-Fachverglasung, ohne Fußbodenheizung, mit minimaler Dämmung (kein KfW-Standard), ohne Einfahrt (Stellplätze vorne am Grundstück mit ca. 10 m Fußweg zur Haustür ... sehr seniorengerecht!^^) , ohne Abstellraum, ohne Garage, ohne Carport, mit Mini-Terrasse, ohne Schornstein, ohne Rolläden, und noch zig anderer Abstriche ... bekommen.

    Ich habe dem Architekten am 20. Juli mitgeteilt, dass das absolut nichts mehr mit "unserem" Haus zu tun hat und dass wir, hätte man diese Qualität im Erstgespräch mit uns kommuniziert, von einer weiteren Planung abgesehen und uns anderweitig orientiert hätten.
    Seitdem haben wir nichts mehr von ihm gehört!

    Klar, wir sind als Bauherren absolut unerfahren und teils sicherlich auch naiv, aber diese ständigen Unterstellungen einiger Schreiber, wir hätten hier geplant, als wären wir bei "Wünsch-Dir-Was" ... das entspricht wohl kaum dem, wie ich es hier dargestellt habe! Und selbst wenn es so gewesen wäre ... ein kompetent-verantwortungsvoller Architekt hat sich nach den Kostenvorgaben des Kunden zu richten und wenn diese drüber sind, dann erwarte ich entsprechende Aufklärung.
    Aber wer bereits erwähnt: wer hier in unserem Fall meinte, es sei Weihnachten - das war der Architekt und nicht wir!!!
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Architekt plant weit über finanzielle Vorgaben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. architekt plant zu teuer

Die Seite wird geladen...

Architekt plant weit über finanzielle Vorgaben - Ähnliche Themen

  1. Architekt schätzt Baukosten überdimensional hoch ein

    Architekt schätzt Baukosten überdimensional hoch ein: Hallo ihr Lieben, wir wollen Bauen. Dafür haben wir uns ein Architektenbüro gesucht. Wir arbeiten dort mit einer sehr netten Architektin zusammen,...
  2. Weit herausragende Bodenplatte

    Weit herausragende Bodenplatte: Hallo zusammen, bei einer Umbaumaßnahme soll um das Haus eine Rampe zum Garten entstehen. In diesem Zuge wurde auch die Hohlkehle, Abdichtung,...
  3. Wer hat Erfahrungen mit Architekt Robert Predika aus Kerpen?

    Wer hat Erfahrungen mit Architekt Robert Predika aus Kerpen?: Finde keine Bewertungen im Web...bitte um Erfahrungsberichte
  4. Alle Fenster um 3cm zu weit innen montiert. Nun Probleme mit Rollläden. Neubau

    Alle Fenster um 3cm zu weit innen montiert. Nun Probleme mit Rollläden. Neubau: Guten Tag zusammen. Ich (Frau mit noch wenig fachwissen...) würde hier um Rat bitten. Bei meiner Neubauwohnung (schlüsselfertiger Kauf vor 1,5...
  5. Architekten, Bauingeniereure in Hamburg

    Architekten, Bauingeniereure in Hamburg: Hallo, kann mir jemand Architekten oder Bauingenieure in Hamburg empfehlen?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden