Architekt unfähig, nach Kostenvorgabe zu planen

Diskutiere Architekt unfähig, nach Kostenvorgabe zu planen im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Wir haben einen Architektenvertrag über alle Leistungsphasen beauftragt, ein Einfamilienhaus BJ59, 210m² kernzusanieren. Herauskommen soll ein kfW...

  1. Knubbi

    Knubbi

    Dabei seit:
    12. Juni 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Köln
    Wir haben einen Architektenvertrag über alle Leistungsphasen beauftragt, ein Einfamilienhaus BJ59, 210m² kernzusanieren. Herauskommen soll ein kfW 70 Standard.

    Vereinbarter Kostenrahmen € 300.000,-

    Das Haus BJ59, 210m² kippelt zwischen Abriss und Neubau, weil fast alles neu gemacht werden muss. Daher haben wir uns grob einen Neubau durchrechnen lassen.

    Seine Kostenschätzung dafür liegt bei knapp Euro 760.000,-(!) für ein Haus mit 1400 Kubikmetern.

    Unser Limit ist jedoch max. Euro 400.000,- , was wir ihm mehrfach ausdrücklich mitteilten.

    Er plante nun mit mir die Sanierung durch und kommt nach erster Ausschreibung auf eine Kostenschätzung von ca. Euro 530.000,-

    Was soll man davon halten?

    Besteht bei so fortgesetzter Ignoranz gegenüber den Vorgaben eine Ausstiegsmöglichkeit aus dem Vertrag?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Mir scheint da weniger eine Ignoranz gegenüber den Vorgaben, sondern eine Diskrepanz in den Vorgaben vorzuliegen. Oder mathematisch: bei gleichzeitiger Erfüllung der Vorgaben Kernsanierung, KfW 70 und 300.000 Euro gibt es Null Lösungen.

    Einer einvernehmlichen Vertragsauflösung sollte nichts im Wege stehen. Ich würde mich als Architekt jedenfalls nicht wehren und mich von der Totgeburt trennen, bei der absehbar am Ende der Architekt ein Murkser, die Firmen Betrüger und der Bauherr Pleitier ist.
     
  4. planfix

    planfix Gast

    wollte er euch vielleicht aufzeigen, dass die wünsche mit dem budget nicht zu realisiern sind?
     
  5. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Sind das die Zahlen für einen Neubau?

    Kann ich mir ehrllich gesagt nicht so ganz vorstellen, würde dies doch einen m³-Presi von sage und schreibe 543 EUR bedeuten. Selbst bei einer extrem hochwertigen Ausstattung sprengt dies m.E. jeden nachvollziehabrebn Rahmen.

    Ein Kostenschätzung sollte eigentlich vor dem Verschicken von Ausschreibungen vorliegen. Diese Reihenfolge ist dann eher doch ungewöhnlich.

    Das muß absolut nichts mit Ignoranz zu tun haben!!!

    Ich kann mich ja auch nicht hinstellen und sagen "Ich habe 30.000 EUR und gehe zum Daimler-Händler um mir eine neue Kutsche zu gönnen und dieser ignorante Kerl bietet mir stänidig Karossen für 60.000 EUR an...so ein Ignorant". Evtl. lassen sich Deine Wünsche nicht mit Deinem Budget in Einklang bringen.

    Das aber hätte der Architekt natürlich recht früh in der Planungsphase erkennen müssen.
     
  6. kike

    kike

    Dabei seit:
    5. Dezember 2010
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hessen
    Irgendwie passen die beiden Zahlen m.E. auch nicht so ganz zusammen...
     
  7. Ebbi2000

    Ebbi2000

    Dabei seit:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    BW

    Naja, wenn jmd. zu einem "Fachmann" kommt und unrealistische Vorstellungen äußert, darf es meines Achtens doch gar nicht soweit kommen ( Vertrag zur unrealisierbaren Planung....)

    Und beim Daimler gibt es auch sowas wie junge Gebrauchte, da kommt man schon mit 30 k hin..^^ :winken

    Man muss halt vom Fachmann gut beraten werden... das scheint hier wohl nicht der Fall gewesen zu sein. Und die Überlegungen, ob die Kundschaft unmögliches dem Kollegen abverlangt kanns ja wohl nicht sein...:irre
     
  8. #7 wasweissich, 19. Februar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    manche gute beratung scheitert aber an der selektiven wahrnehmung des beratenen , (siehe ~50% der themen im BEF)




    das zu beurteilen halte ich nicht für möglich , weil ein beschränkter und selektiver informationsfluss im forum die regel ist .

    pippi langstrumpf mit salami ....:shades
     
  9. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Ebbi2000 du lieferst mit deiner Argumentationskette doch genau das Beispiel wie das so abläuft mit: Nicht wahr haben wollen und dann Vorschläge machen, um sich da irgendwie duchzuwinden. Ein Gebrauchter ist nun mal kein Neuer. Gesprächsgrundlage geändert.
    Beim Bauen kann man da nicht einfach mal auf gebrauchte Materialien und gebrauchte Bauarbeiter umsteigen ...
     
  10. #9 wasweissich, 19. Februar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast


    um die kommst du in den seltensten fällen herum , der nachwuchs ist dünn gesät (zu wenig kohle , zu viel zu schwere arbeit ...)

    eine alternative wären ichAGhausmeisterdienste , die sind wg bezuschussung günstiger :D
     
  11. haitabu

    haitabu

    Dabei seit:
    19. März 2008
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bei Kiel
    ich will ja keine mathematische Diskussion anzetteln,
    aber bei knapp 500 qm Wohnfläche ergibt sich ein Quadratmeterpreis von 1.500.- Euro.
    Und das ist doch Durchschnitt, oder?
     
  12. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    wo liest Du das??????
     
  13. haitabu

    haitabu

    Dabei seit:
    19. März 2008
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bei Kiel
    1.400 Kubik.....kann man das nicht in QM umrechnen, bei Annahme von 2,50 Deckenhöhe?
     
  14. ManfredH

    ManfredH Gast

    Kann man .... wenn das Haus ein Flachdach hat, alle Räume (z.B. auch im Keller) zur Wohnfläche zählen und alle Wandstärken gleich 0 sind. Dann muss man nur noch wissen, wieviele Geschosse das Haus hat, und wie dick die Decken incl. Fussbodenaufbau sind.
     
  15. kike

    kike

    Dabei seit:
    5. Dezember 2010
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hessen
    ... war einer schneller
     
  16. haitabu

    haitabu

    Dabei seit:
    19. März 2008
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bei Kiel
    ok, hab ich verstanden.
    Bringt ja auch nichts, jetzt rumzurechnen. Werden ja Birnen mit Äpfeln verglichen.
    Nur für 750.000.- Euro geplant sind es wohl keine 210 qm...eher 350 mit Keller, und das ist dann doch noch einigermassen realistisch, oder?
     
  17. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Habe letztes Jahr ein Haus geplant/ bauen lassen: 1.200 m³ mit ca. 150 m² (Keller, Doppelgarage, Dachboden,....). Baukosten ca. 370.000 EUR
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 UmbauNeuling, 22. Februar 2012
    UmbauNeuling

    UmbauNeuling

    Dabei seit:
    9. Januar 2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    StB
    Ort:
    Bayern
    Bei der Schätzung der Kosten muss ja wahrscheinlich bei beiden Alternativen die Position "Abbruch" berücksichtigt werden....und dass das verdammt teuer werden kann haben wir bei unserem grade laufenden Umbauprojekt am eigenen Leib erfahren.....

    Muss zwar grundsätzlich sagen dass unser Architekt die Kosten im Großen und Ganzen ziemlich gut kalkuliert hat, die meisten Mehrkosten haben wir dann brav selber produziert mit diversen Upgrades bei der Ausstattung.....

    Im Nachhinein stellen wir uns aber schon die Frage ob bei der Gesamtsumme die am Ende rauskommt der Komplettabriss nicht doch die bessere Alternative gewesen wäre (dann ist halt einfach alles neu und im Grundriss ist man auch flexibler).
     
  20. chf01

    chf01

    Dabei seit:
    13. Dezember 2010
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    Hmm, 150 m2 Grundfläche, oder? Wieviel Geschossfläche war denn das, würd mich interessieren? Kommt mir nämlich recht günstig vor...
     
Thema:

Architekt unfähig, nach Kostenvorgabe zu planen

Die Seite wird geladen...

Architekt unfähig, nach Kostenvorgabe zu planen - Ähnliche Themen

  1. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  2. Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe

    Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe: Hallo zusammen, ich habe eine Firma mit der Erstellung von Streifenfundamenten für eine Großraumgarage beauftragt. Der Fundamentplan des...
  3. Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???

    Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???: Hallo, ich hätte mal eine Frage, die vielleicht einer der Architekten, die im Forum vertreten sind, beantworten könnte. Andere Meinungen sind...
  4. Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt

    Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt: Hallo Zusammen, vor einiger Zeit habe ich hier einen Entwurf unseres Einfamilienhauses eingestellt. Nach langem Hin und Her mit der Architektin,...
  5. Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht

    Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht: Hallo, wir, eine junge Familie aus dem Vogtland, suchen auf diesem Weg einen Architekt oder Ingenieur oder ein Büro mit : - Erfahrungen im Bau...