Architektenhonorar

Diskutiere Architektenhonorar im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Ich glaub er wollte dir damit eher genau das sagen was er gesagt hat. Lass es dir mal durch den Kopf gehen und du wirst sehen dass fast genau die...

  1. #21 Babba87, 07.06.2019
    Babba87

    Babba87

    Dabei seit:
    05.06.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Nein, ich denke nicht, dass das der Fall ist. Es wurde vorab klar kommuniziert, dass es Firmen / Bekannte gibt, die spezielle Aufgaben übernehmen werden und deswegen auch keine Ausschreibung notwendig ist. Aufgrund der Kurzfristigkeit und Verfügbarkeit von wenigen Firmen wurde bei den wenigsten Arbeiten eine Ausschreibung vorgenommen, da hinter dem Bauvorhaben ein strenger Zeitplan stand.

    Wie verhält es sich denn mit dem Innenausbau? Da gab es Sachverhalte, mit denen er nun wirklich gar nichts zu tun hat: Wohneingangstür, neue Türen, Boden + Verlegung. Verdient er da trotzdem "passiv" mit oder wird das in den Nettokosten für den Umbau gar nicht aufgeführt? Wenn ich das richtig verstehe gibt es zwei Schritte:
    1) Die richtigen Nettokosten für den Umbau ermitteln (fällt da nun alles hinein?)
    2) Zu ermitteln, welche Leistungsphasen vom Architekt wie erfüllt wurden?

    Danke & LG,
    Babba
     
  2. #22 Fabian Weber, 07.06.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    887
    Ja das fällt trotzdem in die Kosten mit rein.
     
  3. #23 Babba87, 07.06.2019
    Babba87

    Babba87

    Dabei seit:
    05.06.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    OK schade. Mag auf allgemeine Projekte bezogen ja fair sein, in meinem Fall jedoch nicht wie ich finde..
     
    simon84 gefällt das.
  4. arch

    arch

    Dabei seit:
    01.06.2017
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    127
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bodensee
    Wir auch, aber wir machen es nur mit getrennter Beauftragung, falls der Bauherr das nicht macht, lassen wir uns jede Leistugnsphase einzeln abnehmen, auch wenn das nicht rechtssicher genug ist. Normale Verträge sind bei uns 1-8, und einen zweiten Vertrag für die 9. Der Grund ist Haftung aus dem "Werkvertrag". Die üblichen 5 Jahre Haftung für das "Werk" beginnt erst mit Beendigung ( und Abnahme) des Werks. Wer also die LP 1-9 im Auftrag hat, dessen Haftung läuft 5 Jahre nachdem die LP 9 abgeschlossen ist. LP 9 geht aber minimum 5 jahre, wenn die Handwerker alle Mängel anerkennen und Ordnungsgemäs ausbessern. Wird gestritten, kann das schnell mal 10 Jahre sein. Beispiel: Man beginnt im Jahr 2019 mit der Panung für ein Haus, welches 2020 fertig gestellt wird. Die Handwerker haften 5 Jahre, und die LP 9 ist dazu da, dass zu überwachen. 2025 ist dann alles in Ordnung und der Vertrag ist abgeschlossen, alle Handwerker sind von der (üblichen, nicht verstreckt oder vorsätzlichen) Haftung befreit. Nun beginnt erst die Haftung des Architekten, und endet 2030. Hierbei haftet man auch für die Leistungen aus der Leistungsphase 1-8. Die Haftung liegt also unverhältnismäßig stark beim Architekten, im Vergleich zum Handwerk. Dem kann man nur abhelfen, wenn man einen Vertrag von 1-8, und einen zweiten für 9 abschließt. So beginnt die Haftung für die Leistungsphasen 1-8 mit der Abnahme bei Fertigstellung des Gebäudes, und läuft gleich lange wie die Haftung der Handwerker.
    LP 9 haben wir testweise Stundenweise angeboten gehabt, und sind damit gut gefahren, da bei 90€/h der Bauherr sich überlegt, ob der Architekt tatsächlich für den Verstopften Flachdacheinlauf zuständig ist.
     
  5. #25 Babba87, 07.06.2019
    Babba87

    Babba87

    Dabei seit:
    05.06.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Ich glaube ich habe hier immernoch einen Denkfehler:
    Wenn ich es richtig deute, beziehen sich die Prozentwerte sowie der Modernisierungszuschlag auf den Nettohonorarbetrag von 8071,00 €, richtig? wie ermittle ich jedoch diesen Wert?

    Sorry, aber das ist für mich noch nicht ganz greifbar.

    Danke & viele Grüße,
    Babba
     
  6. #26 simon84, 07.06.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.962
    Zustimmungen:
    1.307
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Da bin ich absolut bei dir, insbesondere bei Teilumbauten/Teilsanierungen passt die HOAI in der Regel nicht besonders gut !
     
  7. #27 simon84, 07.06.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.962
    Zustimmungen:
    1.307
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das ist die Summe aus den Werten der Leistungsphasen 1-9

    Achtung, insbesondere bei 1-4 und evtl. auch -5 ist es so, dass es überhaupt keine Rolle spielt wer die Arbeit ausführt bzw. OB sie überhaupt ausgeführt wird!
    Wenn der Architekt nachweisen kann, dass er eine Ausführungsplanung erstellt hat, dann musst du das komplett zahlen auf basis der 300/400er Werte EGAL ob du es dann anders oder billiger oder gar nicht machst.
     
  8. arch

    arch

    Dabei seit:
    01.06.2017
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    127
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bodensee
    upload_2019-6-7_12-35-51.png
     
  9. arch

    arch

    Dabei seit:
    01.06.2017
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    127
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bodensee
    Oder die Suchmaschine nach einem hoai rechner bemühen. Honorarzone III, Mindestsatz, die anrechenbaren Kosten eingeben, die Leistungsphasen abhaken, die vollständig bearbeitet wurden, einen Nebenkostensatz rein, und eine erste Größenordnung steht fest.
     
Thema:

Architektenhonorar

Die Seite wird geladen...

Architektenhonorar - Ähnliche Themen

  1. Wird das gezahlte Architektenhonorar als EK anerkannt?

    Wird das gezahlte Architektenhonorar als EK anerkannt?: Hallo zusammen, ich bin neu in diesem Forum, lese aber schon seit einiger Zeit mit. Vielleicht kurz zu unserer Situation: Das Grundstück ist...
  2. Abrechnung Architektenhonorar

    Abrechnung Architektenhonorar: Hallo, mich würde interessieren wie der Architekt sein Honorar abrechnet wenn ich z.B. nur die Leistungsphasen 1 – 3 abschließe. In der LP 3...
  3. Architektenhonorar fällig vor Baugenehmigung? Kosten für Vermesser?

    Architektenhonorar fällig vor Baugenehmigung? Kosten für Vermesser?: Unser Architekt verlangt sein (mündlich) vereinbartes Honorar für Leistungsphase 1-4 bereits kurz nach Einreichung des Bauantrages, obwohl noch...
  4. Fragen zum Architektenhonorar und zur Position Unvorhergesehenes eines Angebots

    Fragen zum Architektenhonorar und zur Position Unvorhergesehenes eines Angebots: Hallo, ein Architekt wurde beauftragt Angebote für Renovierungsarbeiten in Treppenhäusern einzuholen. Hier nun ein Ergebnis dieser Aktion. Teil...
  5. Bauträger oder Architekt ?

    Bauträger oder Architekt ?: Hallo, Da wird überlegt, mit welchen Generalunternehmer ein Häuschen zu bauen ist. Man denkt da an XXX Sollten Leute, die nicht viel Ahnung vom...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden