Architekturmodellbau

Diskutiere Architekturmodellbau im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Tach, ich bin ja ein leidenschaftlicher Bastler vor dem Herrn, am eigenen Haus wollt ich so direkt dann lieber doch net selbst basteln, aber...

  1. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Tach,

    ich bin ja ein leidenschaftlicher Bastler vor dem Herrn, am eigenen Haus wollt ich so direkt dann lieber doch net selbst basteln, aber vielleicht an einem Modell?!

    Ich dachte daran alles was so an Entwürfen reinkommt mal nachzubauen, um zu sehen wies so aufem Grundstück aussieht.

    Aus was für Material sind denn diese Modelle, die man immer so sieht von solchen Bauobjekten und wo bekommt man es? Im Normalen Bastellladen? Oder im Architektenbastellladen zu Architektenbastellladenpreisen?

    Also fürs Modell wär mir OBI lieber *g
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

    Da gehst du mal an die FH oder Uni und fragst die Studies... die kennen die Quellen.

    Schau dir dort auch mal ein paar Modelle an.
     
  4. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ja nun aber in Zeiten da der Ortswechsel zur Kommunikation nicht mehr so notwendig ist wie ehedem könnt ich doch auch hier sitzen bleiben und warten bis es einer liest *g
     
  5. #4 bau.de-tu, 30. April 2004
    bau.de-tu

    bau.de-tu

    Dabei seit:
    29. Juli 2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Mensch
    Ort:
    Saarbrücken
    musst du ein bisschen Fantasie haben...
    Ich hörte mal von einem Modell aus Brot...
    oder von zurecht geschnittenen Teilen aus Styropor oder Styrodur...
    Halt alles, was sich einfach formen lässt...
    Vielleicht auch Knetgummi...
    ...
    Stells dir aber nicht so einfach vor...
    Üb doch erstmal hier mit:
    http://www.zzzebra.de/index.asp?themaid=317&titelid=1539
     
  6. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Es kommt auf den Zweck des Modells an. Geht es um städtebauliche Überlegungen, ist nur die Form wichtig. Der Maßstab kann klein sein, z.B. 1:100 oder 1:200. Material: Papier, Karton, auch Styropor, wenn Schneidemöglichkeit vorhanden. Geht es um Innenräume, muss der Maßstab größer sein, z.B. 1:50. Dann muss das Modell auch zerlegbar sein. Fensteröffnungen werden interessant. Material z.B. Wellpappe.

    Beim Modellbau daran denken: du bist in der Vorentwurfs- und Entwurfsphase. Es handelt sich also um Arbeitsmodelle, die flexibel sein müssen, um die Visualisierung erster Ideen. Zu perfekte Modelle in einer frühen Planungsphase entwickeln ein gefährliches Beharrungsvermögen, sie werden plötzlich zur Randbedingung. Diese Wertigkeit steht ihnen nicht zu. Von Holz-Laubsägearbeiten oder noch aufwendigerer Bauweise rate ich deshalb ab.

    Ähnliche Beharrungsvermögen haben übrigens auch Bauherren-Arconzeichnungen. Der Entwurf steckt im Frühstadium, man verspielt sich in Pflanzen, Möbeln, Leuchten und verliert völlig den Blick für das Wesentliche.
     
  7. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ah ... also nehme ich Abstand vom Perfektionsstreben und bastele einfach aus Karton. So extrem genau war das auch gar nicht geplant, ich wollte nur darstellen, so nur für mich nicht für die Öffentlichkeit *g, wie der Baukörper auf dem Grundstück wirkt.
    Wie viel Platz auf dem Grundstück wo übrigbleibt usw. also auf eine funktionierende Toilettenspülung hatte ich von vorneherein keinen Wert gelegt ;) das Haus um en Ficus Benjamini herumplanen wollte ich auch nicht lassen .. hehe

    Ich habe nämlich bei der Besichtigung von realen Häusern, die ich vorher auf 2D Zeichnungen gesehen habe festgestellt, dass die anders aussahen als ich sie mir vorgestellt habe, oder umgekehrt *g ... daher die Idee.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Architekturmodellbau