Arztpraxis - "komplett barrierefrei": ein Muss?

Diskutiere Arztpraxis - "komplett barrierefrei": ein Muss? im Gewerbe- und Industriebau Forum im Bereich Architektur; Hey ihr beiden, ich finde euch im Moment ziemlich überheblich. Überlegt mal, dass nicht jeder Großverdiener ist. Nö, überheblich war das...

  1. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nö, überheblich war das sicherlich nicht gemeint. Ich erinnere Dich aber gerne daran, dass DU die Vorschriften, und am besten noch mehr hinsichtlich Barrierefreiheit, für gut empfindest, gleichzeitig aber (zu Recht) anmerkst, dass es auch günstige Häuser geben muss. Wie soll das funktionieren? Wenn noch mehr Vorschriften kommen, können sich noch weniger Menschen ein eigenes Haus leisten. Noch mehr Vorschriften und Flair hat sich erledigt, genau so wie Erika, und Flair Typ B (barrierefrei) wird mit einem Aufschlag versehen der eine beträchtliche Anzahl von Interessenten in´s Abseits stellt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    Hallo Ralf,

    die Vorschriften sind notwendig - für z.B. öffentliche Gebäude und Mietwohnungsblöcke. Da bauen öffentliche Bauherren oder Investoren, denen kann man abverlangen, etwas für Behinderte zu tun.

    Wer nur für sich baut, muss auch für sich entscheiden können, was und wie erbaut - und das hängt nicht selten vom Geldbeutel ab.
    Wer für sich nicht barrierefrei baut, muss eben sein Häuschen aufgeben, wenn er einen Unfall erleidet oder es im Alter nicht mehr nutzen kann.
    Dann kann er sein Häuschen verkaufen und das Geld z.B. für betreutes Wohnen ausgeben.
    Ich hätte gerne barrierefrei gebaut, aber mir fehlt leider der Goldesel dazu.
    Schön, wenn es bei Dir anders ist - ich gönne es Dir von ganzem Herzen! Aber vergiss nicht, dass das nicht jeder kann.
     
  4. OlliL

    OlliL

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leverkusen
    Man könnte bei Investoren natürlich auch argumentieren, dass dann halt keiner mehr was investiert wenn es sich schlichtweg "nicht lohnt" ;)
    Und öffentliche Bauherren sind wir mit unseren Steuern. Nur nochmal angemerkt....
     
  5. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    Die Investoren investieren trotzdem - wie man am Bauboom sieht.
    Und dass wir die öffentlichen Bauten indirekt alle finanzieren, finde ich in einem Sozialstaat nur folgerichtig.
     
  6. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    überheblich? eher realistisch.
    mit überheblichkeit hat das nix zu tun,
    dass ich nicht für jeden barrierefrei planen
    und bauen kann.

    da fehlt auf gut deutsch gesagt, schlichtweg die kohle.
     
  7. Neige

    Neige

    Dabei seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    Rottweil (BW)
    Sollte man aber manchmal nicht meinen. Ich darf das jetzt mal sehr böse formulieren.
    Durch meine Tätigkeit komme ich sehr viel in Haushalte, wo die Buden doch sehr großzügig gebaut sind. So, dann muß Oma/Opa die im gleichen Haus wohnen dürfen ins Krankenhaus. Und wo findet man die älteren Menschen....unterm Dach. Ist wohlgemerkt nicht überall so, aber in den meisten Fällen. Oftmals, so mein Eindruck, wird das Thema Geld nur in den Vordergrund geschoben obwohl es eigentlich Kleinigkeiten sein können, die ein behintertengerechtes/barrierefreies Wohnen ermöglichen könnten.
     
  8. #367 wasweissich, 8. Oktober 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    Es ist die gedankenlosigkeit ,die das behindertenleben schwer macht .

    Ein beispiel ist j.schrage und sein zahnarztpraxiserlebnis ....
    ist ihre praxis behindertengerecht?
    ja ist ja gaz neu

    Die info ,dass es ien besonders sperriger rollstuhl ist kommr nich.
    Genauso die frage danach unterbleibt...


    Anderes beispiel sind engstellen in gescheften ,einkaufzentren ,flohmärkten und sonstwo.

    der rollifahrer bleibt stehen ,weil vier leute und rolli nicht passt,zwei leute verlassen die engstelle ,gleich könnte die fahrt weitergehen....... pustekuchen ,in den freien raum stossen drei personen am rolli vorbei ,weil ,sie sind ja schnell wieder durch ..... nur die nächsten lauern ja schon .
    So kann man dann den tag mit warten verbringen ,weil keiner einen gedanken an den grund des RF stehen zu bleiben verschwendet ....

    Trotzdem finde ich die forderung alles barrierenfrei zu gestalten für kontraproduktiv ,besser ein behandlungsraum wirklich ,aber wirklich grosszügig als durch den zwang alles irgendwie so eben normmassuntergrenze hinzufriemeln.
     
  9. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ist doch erstmal schön, dass oma/opa zu hause, bei der familie sind.
    nur es kann sich nicht jeder leisten (da sind wir beim thema geld), ein
    EG behindertengerecht umzubauen.
    ebenso wenig, wie jeder arzt, weil ein mitarbeiter/inn plötzlich "behindert"
    wird und den kopierraum und putzraum nicht mehr betreten kann.

    es ist zwar scheisse, aber es ist so.!
    es gibt finanzielle grenzen.
     
  10. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    So, nachdem wir ja doch eine sehr eingehende und kontroverse Diskussion hier hatten, möchte ich Euch das Ergebnis der Besprechung mit dem Baurechtsamt mitteilen:
    Wir müssen Teile umplanen, allerdings glücklicherweise in sehr geringem Umfang... ;-)
    Es reicht, wenn einer von drei Behandlungsräumen barrierefrei zugänglich ist, der Personalflur (der mir die größten Schmerzen bereitet hat..) kann so bleiben.... uffz.
    Lediglich die Türen zu zwei weiteren Räumen Sono und EKG müssen ebenfalls verbreitert werden. Insofern kann ich mit dem Ergebnis gut leben, kann aber daraus ehrlicherweise für die Zukunft keine hundertprozentige Planungssicherheit ableiten....
    Vermutlich wird es so sein, dass es erst Urteile dazu geben muss, bevor sich das einpendelt (die Sichtweise der Ämter (ich hatte interessehalber mit zwei anderen LRAs gesprochen) weichen sehr stark voneinander ab...). So, danke Euch allen, die Ihr Euch beteiligt und mir damit geholfen habt. Auch die Argumente der "Gegenseite" bringen einen weiter ;-)
     
  11. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Danke für die Rückmeldung !
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    :28:

    Es ist immer wieder schön zu lesen wenn auf ein thread auch noch ein feedback kommt, wie es letztendlich gelaufen ist.
     
  13. #372 Der Bauberater, 10. November 2015
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    So ist eben die Juristerei, da gibt es immer Ermessensspielraum und verschiedene Auslegungen. Da kann dir passieren, dass du in einem Amt einen anderen Bearbeiter hast und der den Gesetzestext ganz anders interpretiert.
    ... Jeder Fall ist eine Einzelentscheidung.
     
  14. stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    :28::28:
     
  15. Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Danke für die Rückmeldung und alles Gute für den Umbau!
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Auch von mir danke für die Rückmeldung!

    Solche Dinge sind immer Einzelfallentscheidungen. Daher wird es niemals eine 100%ige Planungssicherheit geben. Auch Urteile sind erst mal Einzelfallentscheidungen und taugen nicht unbedingt zur Verallgemeinerung.

    Selbst wenn der Fall eingetreten ist, dass es innerhalb einer Bauaufsichtsbehörde ein Einvernehmen zu bestimmten Formulierungen der Bauordnung gibt, kommt eine im benachbarten Landkreis zu anderen Schlüssen. Ich habe das schon öfters erleben dürfen.

    Ich wünsche weiter gutes Gelingen!
     
  18. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Auch ich danke für die Rückmeldung und gratuliere Eurem Bauamt zur Einsicht, dass es so doch vernünftiger ist!
     
Thema: Arztpraxis - "komplett barrierefrei": ein Muss?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zwei zahnärzte in einer praxis kann ich vondem einen zu dem anderen wechseln

Die Seite wird geladen...

Arztpraxis - "komplett barrierefrei": ein Muss? - Ähnliche Themen

  1. Studentenhaus im Hochwasser Gebiet und Barrierefreiheit

    Studentenhaus im Hochwasser Gebiet und Barrierefreiheit: Hallo Liebes Forum und seine Bewohner :winken und noch frohe Weihnachten Ich Plane momentan ein Studentenhaus mit 12 kleinen 1-Zimmer Wohnungen in...
  2. Kaminfundament komplett gerissen

    Kaminfundament komplett gerissen: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem... ich habe ein 0,6x1,0m großes Fundament für unseren zukünftigen Kamin erstellt. Leider ist der...
  3. WDVS nur komplett kaufen ?

    WDVS nur komplett kaufen ?: Hi Folks, nachdem die Innebarbeiten angefangen haben und nächste Woche zuende sind ist die Fassade an der Reihe. Entschieden hatte ich mich...
  4. Kosten für Dachgeschoss komplett aufsetzen?

    Kosten für Dachgeschoss komplett aufsetzen?: Zumindest das Dachgeschoss (noch dazu mit niedriger Deckenhöhe, 2.26 m) in einem alten Haus müsste renoviert werden, und bevor man kompliziert den...
  5. Rauschen von den Heizkörpern ( Anlage komplett neu )

    Rauschen von den Heizkörpern ( Anlage komplett neu ): Hallo zusammen, ich habe letztes Jahr ein Haus gekauft und über die Wintermonate Kern saniert. Die alte Gas Heizung wurde komplett erneuert...