Asbestentsorgung Innenhof

Diskutiere Asbestentsorgung Innenhof im Baubiologie Forum im Bereich Rund um den Bau; Liebe Bauexperten, Ich habe eine Frage: Ich habe vor kurzem ein altes Haus gekauft, bei dem einige Asbestplatten im Innenhof lagern. Da es...

  1. yosmc

    yosmc

    Dabei seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webmeister
    Ort:
    Innsbruck
    Liebe Bauexperten,

    Ich habe eine Frage: Ich habe vor kurzem ein altes Haus gekauft, bei dem einige Asbestplatten im Innenhof lagern. Da es nicht viele sind, dachte ich mir eigentlich, dass das keine große Sache ist, das selbst zu entsorgen, allerdings habe ich mir gerade die unlängst gemachten Fotos nochmal angesehen und denke mir, dass das Problem wohl eher der Zustand der Platten sein könnte. Fotos der Situation hänge ich an.

    Vereinfacht gesagt: Die Teile der Platten, die unvollständig sind, müssen ja auch irgendwo sein, beispielsweise als kleine Brösel und Staub sorgfältig im ganzen Hof verteilt.

    Jetzt schwanke ich zwischen...

    1. Ist doch nicht so wild. Asbest ist ja nicht generell ein Umweltgift sondern nur ein Problem, wenn Staub in die Luft kommt. Aber im Innenhof wurde der Staub bestimmt längst vom Regen weggewaschen. Also einfach die sichtbaren Platten fachgerecht entsorgen, und gut ist.

    2. Katastrophe! Der Staub ist im ganzen Hof, der Hof ist betoniert, und spätestens dann, wenn ich den Beton aufgrabe, um ihn in einen Garten zu verwandeln (=das ist tatsächlich geplant), habe ich ein Riesenproblem, da der Asbeststaub ja auch wieder trocknet und dann neu aufgewirbelt wird. Überhaupt ist der Beton mit Asbeststaub verseucht, und damit habe ich dann etliche Tonnen Sondermüll. Oh und auf dem einen Foto ist auch ein Stück Wellasbest zu sehen, das auf dem Gitter liegt, das in den Keller führt: D.h. ich muss jetzt auch noch von Asbest im Keller ausgehen und das Haus sanieren. Am besten aber nicht nur den Keller, denn es sind ja bestimmt auch Leute durch den Innenhof gelatscht und haben dann den Staub vom Hof in alle Zimmer getragen.

    Ist Variante #1 Wunschdenken? Ist Variante #2 Panikmache? Für Fachmeinungen und Erfahrungswerte wäre ich wirklich extrem dankbar!
     

    Anhänge:

  2. yosmc

    yosmc

    Dabei seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webmeister
    Ort:
    Innsbruck
    Hier noch zwei Bilder für die Gesamtsituation.

    asbest7.jpg
    asbest8.jpg
     
  3. #3 simon84, 09.08.2017
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.690
    Zustimmungen:
    756
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Was passiert im Innenhof wenn es regnet ?
     
  4. #4 petra345, 09.08.2017
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    105
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Ist Variante #2 Panikmache?

    Ja!
     
  5. #5 simon84, 09.08.2017
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.690
    Zustimmungen:
    756
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Falls du es "privat" machst:

    Lose Teile mit entsprechender Schutzkleidung (Handschuhe, Mundschutz) in stabile Säcke verpacken.
    Möglichst wenig zerbrechen usw.

    Über Teilchenkonzentration würde ich mir im Außenbereich keinerlei Sorgen machen.
    Beim nächsten Wind oder Regen ist das weg.
     
  6. yosmc

    yosmc

    Dabei seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webmeister
    Ort:
    Innsbruck
    Das wäre schön, aber wenn du dir das erste Bild im zweiten Post anschaust - ich bin mir da nicht so sicher. Das kleine Stückchen das etwas links von der Mitte liegt könnte Wellasbest sein - woraus sich der Staub und Dreck davor zusammensetzt, kann man nur mutmaßen, aber wenn ersteres tatsächlich Asbest ist, würde ich davon ausgehen, dass das Sammelsurium davor ebenfalls Asbestbröckchen enthält.
     
  7. #7 simon84, 10.08.2017
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.690
    Zustimmungen:
    756
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen

    Kann sein, kann auch nicht sein.
    Die Vorschriften für Fachbetriebe kommen mMn in erster Linie daher, da diese Firmen oft (ggf. jeden Tag) solche Arbeiten durchführen und man
    den Mitarbeitern natürlich keine Belastungen zumuten darf.

    Nochmal: Wenn du das privat machst, zieh die Schutzkleidung an, welche du für geeignet hälst.
    Mundschutz und Handschuhe sind sicherlich sinnvoll. Ob man einen "Weltraumanzug" braucht, kannst du selbst entscheiden.

    Dann pack erst mal die größten Teile weg in stabile Säcke und entsorge das.

    Die kleineren Teile machst du danach als zweites.

    Danach kannst du erst mal bisschen den "Garten" putzen und zusammenschneiden damit du ordentlich was siehst.
    Da wird sicher auch noch das eine oder andere Teil auftauchen.

    Zum Schluss kümmerst du dich um Reste wie Staub und Dreck.

    Je nach Geschmack machst du das entweder leicht nass und schiebst/kehrst es vorsichtig zusammen dann in Säcke weg putzt danach den Rest mit Wasser weg
    oder du mietest dir einen Industriesauger Klasse H mit Asbestzertifizierung und saugst es weg :)

    Wie gesagt, eher Kategorie "Panikmache".

    PS. Bei Betonabbrucharbeiten nimmst du eben die Gartenspritze mit dazu, dann staubt es auch nicht so.
     
  8. yosmc

    yosmc

    Dabei seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webmeister
    Ort:
    Innsbruck
    Vielen Dank - das sind klare Ansagen.
     
  9. #9 123bastler, 02.10.2018
    123bastler

    123bastler

    Dabei seit:
    19.06.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hannover
    Eine Frage zur Entsorung.
    Wie entsorgt man privat Eternitplatten? Bei den jeweiligen Annahmestellen ist immer zulesen dass ein elektronischer Nachweis und Begleitscheine erforderlich sind. Nur wo bekommt man sowas her oder gilt das für Privatpersonen nicht? Ich habe keine Lust in BigBags mit ein Anhänger zu einer Stelle zufahren wo ich das zeugs dann doch wieder mitnehmen darf.....
     
  10. #10 simon84, 02.10.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.690
    Zustimmungen:
    756
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Vorher bei der Deponie anrufen und fragen
     
    Fred Astair gefällt das.
  11. #11 msfox30, 02.10.2018
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    59
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Wir haben uns damals vom ContainerDienst unseres Vertrauens eine Container incl. BigBags bringen lassen. Also mal dort nachfragen.
    Wie schon geschrieben, erst einmal die großen einladen. Ich kann dir jetzt schon versichern, du wirst später immer hier und da noch was finden. War bei uns auch so.... Aber dafür würde ich dann nicht jedesmal den Aufriß machen. Wer wirklich nicht gut auf das Zeug zu sprechen war, war die Stadtwirtschaft. Als ich dort im BigBag noch eine Leuchtstoffröhre eingewickelt hatte, durfte ich diese auf keinen Fall rausnehmen. Ich dachte der Mitarbeiter bei der Stadtwirtschaft fällt gleich tot um, so hat er mich angeschaut...
     
  12. #12 msfox30, 02.10.2018
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    59
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Wenn das wirklich sooooooo schlimm wäre, denke mal einen Schritt weiter.
    Angenommen du kaufst ein Grundstück nebenan. Würdest du dieses nicht kaufen, nur weil dort ein paar Asbestplatten liegen und womöglich Staub von dort rüber weht? Sicher hätten sich da schon die Nachbarn, Stadt, etc. drum "gekümmert". Wenn du danach gehst, müsstest du ja fast überall mit Schutzmaske rumlaufen. Weiß du, wenn du an einem verwilderten Grundstück vorbei gehst, ob dort nicht auch Asbestplatten lagern und dort Staub wegweht...
    Es gibt Leute die haben das jahrelang geschnitten und sind auch über 80 Jahre alt geworden. Der Staub kann schädlich sein, kann aber auch nicht. Rauchen (auch passiv) kann auch Krebs verursachen. Aber nimmst du deshalb gleich jedem die Kippe aus dem Mund?
     
Thema:

Asbestentsorgung Innenhof

Die Seite wird geladen...

Asbestentsorgung Innenhof - Ähnliche Themen

  1. Split als Innenhof.

    Split als Innenhof.: Hallo, Wir haben folgendes Problem. Wir haben einen Hof mit Einfahrt und wollen dies mit Split fühlen. Auf der einen Seite steht das Haus auf...
  2. Kosten Asbestentsorgung PVC-Beläge - Was für eine Größenordnung?

    Kosten Asbestentsorgung PVC-Beläge - Was für eine Größenordnung?: Hallo, wir stehen kurz vor dem Kauf eines Hauses Baujahr 1959, Anbau 1972, 158 qm Wohnfläche. Aufgrund des Baujahres mache ich mir Gedanken über...
  3. Innenhof zu Wohnraum

    Innenhof zu Wohnraum: Wir wollen nun endlich einmal unsere eigenen 4 Wände haben nun ein sehr interessantes Haus angeschaut. Da wir eine große Familie planen und...
  4. Innenhof sanieren

    Innenhof sanieren: Hi, der Innenhof unseres Altbaus ist mit großen Betonplatten (ca 2mx1m) dicke ca. 20cm ausgelegt. Die Fugen natürlich schon lange undicht....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden