Attikaabdeckung: wie sind (Eck) Details auszubilden?

Diskutiere Attikaabdeckung: wie sind (Eck) Details auszubilden? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, bei uns arbeitet gerade ein Dachdeckerbetrieb an der Attikaabdeckung mit Beschichteten Alu-Blechen. Es ist ein anderer Betrieb,...

  1. Pyrate

    Pyrate

    Dabei seit:
    03.01.2020
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,

    bei uns arbeitet gerade ein Dachdeckerbetrieb an der Attikaabdeckung mit Beschichteten Alu-Blechen. Es ist ein anderer Betrieb, als der, der das Flachdach ansonsten gemacht hat. Letzterer hat die Bitumen-Anschlussbahnen 5-10cm über die Attika herübersetzen lassen, so dass die Putzfassade geschützt war, als die Attika-Blech-Abdeckung noch fehlte.

    Der Betrieb, der die Attika jetzt mit den Blechen nach und nach verkleidet, hat nun die Bitumenbahnen sehr stark zurückgeschnitten (siehe Fotos). Ist das so in Ordnung, auch wenn es jetzt zwischendurch mal regnet, bevor die Bleche drauf sind?

    Zweite Frage: Für die Ecken sind die Bleche bisher "nur" auf Gehrung gesägt und es gibt von eben betrachtet eine Fuge von 5-10mm zwischen den Blechen, die sich an den Ecken treffen. Man kann also auf die Bitumen-Anschlussbahnen der Attika gucken. Müsste da nicht eine Art Eckverbinder installiert sein? Hiervon habe ich noch kein Foto, versuche aber morgen eins zu machen.

    Danke euch!

    IMG_1814.jpg IMG_1813.jpg IMG_1812.jpg IMG_1811.jpg IMG_1810.jpg IMG_1815.jpg
     
  2. #2 Fabian Weber, 20.01.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.454
    Zustimmungen:
    3.540
    Das Rückschneiden ist schon ok so.

    Warum sind nicht alle Halter dunkel, das würde ich bemängeln.

    Welches System wird denn verbaut?

    Wenn die Attika höher als 8m über Boden ist muss die Blende 8cm hoch sein.

    Normalerweise hat jeder Systemherstller Verlegerichtlinien und die passenden Lösungen für die Ecken.

    Jedenfalls darf auch im Eck die Fuge nicht sein.
     
  3. Pyrate

    Pyrate

    Dabei seit:
    03.01.2020
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    2
    Danke für die Rückmeldung Fabian.

    Die dunklen Halter sind bisher dort, wo die Bleche aufeinandertreffen und eine (ich vermute) Dehnungsfuge ist. Die nicht-lackierten Halter sind komplett von den Blechen bedeckt und daher nicht zu sehen. Ich bin zwar optisch penibel, aber denke, dass die mich vom Dach schmeißen, wenn ich darüber meckere, oder?

    Welches System verbaut wird, muss ich morgen versuchen herauszufinden. Aber gut zu wissen, dass die offenen Fugen in den Ecken nicht sein dürfen.

    Mit Blende meinst du den vor dem Putz nach unten ragenden Schenkel der Bleche, oder? Ich messe morgen mal nach.
     
  4. #4 Fabian Weber, 20.01.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.454
    Zustimmungen:
    3.540
    Ja der Wurf vom Dach wäre berechtigt:)

    Ja das meine ich. Je höher ein Haus umso stärker ist die Attika Wind und Regen ausgesetzt. Also wird bei höheren Häusern mehr Regen vom Wind unter die Attika gedrückt.

    8m ist hier eine definierte Grenze. Ich würde persönlich da natürlich drauf schei....en und immer die kürzeste Attika bauen, weil ich das schicker finde und sowieso nicht gleich nach 8m plötzlich alles anders ist. :)
     
  5. flo91

    flo91

    Dabei seit:
    28.06.2018
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    spengler
    Eigentlich 8 cm über die zu schützende gebäudekante und das wäre bei dir die Putz leiste. Also müsste der Schenkel eigentlich um die 10 bis 12 cm liegen da die Putz leiste so niedrig ist
     
  6. #6 Fabian Weber, 21.01.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.454
    Zustimmungen:
    3.540
    nee 5cm bis 8m Höhe.
     
  7. Pyrate

    Pyrate

    Dabei seit:
    03.01.2020
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    2
    Ich hab mich nochmal aufs Dach bewegt und nach Regenende ein paar Fotos geschossen.

    Zuerst Garage:

    IMG_1826.jpg


    Hauptdach:
    IMG_1829.jpg IMG_1830.jpg

    Eckdetails:

    IMG_1837.jpg IMG_1834.jpg IMG_1831.jpg


    Was ich bisher sehe ist dass bei der Garage der Schenkel gar nicht runter vor die Putzleiste geht. Der Abstand zur Wand scheint mit 5cm immerhin zu passen. Beim Hauptdach stimmt anscheinend weder noch. Abstand zum Armierungsputz (Oberputz von 8mm kommt noch) ist schon zu knapp. Ecke, aus meiner Laiensicht, kann nicht so bleiben...
     
  8. #8 Lexmaul, 21.01.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.158
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Wieso kommt die Abdeckung eigentlich vor dem Oberputz drauf? Kennt der Blechner die Pläne?

    Auf die Ecke kommt doch noch etwas...? Die Arbeit ist da doch noch nicht zu Ende?
     
  9. Pyrate

    Pyrate

    Dabei seit:
    03.01.2020
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    2
    Also ist auch schon die Reihenfolge falsch? Das wäre dann wohl ein Fehler der Bauleitung.

    Die Ecke, wie gesagt, sehe ich auch kritisch, aber ggf. wird da noch gewerkelt. Die Fotos sind ja zwischen zwei Arbeitstagen entstanden.
     
  10. #10 Lexmaul, 21.01.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.158
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Die Reihenfolge ist schon so möglich - die Attika muss ja geschützt sein (was sie aber auch mal war...). Aber wenn der Putz fertig ist, kann man auch ohne großen Plan gut ausführen.
     
  11. flo91

    flo91

    Dabei seit:
    28.06.2018
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    spengler
    Sorry aber laut fachregeln ist dein Schenkel einfach zu schmal und schützt nicht
     

    Anhänge:

    Fabian Weber gefällt das.
  12. #12 Fabian Weber, 21.01.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.454
    Zustimmungen:
    3.540
    Ja die Attika ist deutlich zu kurz mit nur 1,5cm Überstand. Als Kompensation würde ich nun vorschlagen von unten ein Kompriband reinzustecken.
     
    simon84 und Lexmaul gefällt das.
  13. Pyrate

    Pyrate

    Dabei seit:
    03.01.2020
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    2
    @Fabian Weber witzigerweise habe ich aus Laiensicht auch schon an ein Kompriband gedacht. Allerdings kommen hier zwei Sachen zusammen: 1. zu geringer Schenkel Vertikal nach unten (an den ganz knirschen Stellen, endet die Tropfnase auf Höhe des Putzprofils) und 2. zu geringe Ausladung horizontal weg von der Wand. Reicht da das stopfen mit Kompriband aus?

    Zusätzlich habe ich noch mit dem iPhone die Gefällesituation geprüft. Leider weisen die Bleche kein Gefälle zum Dach aus. Laut iPhone liegen Sie schön in Waage...
     
  14. flo91

    flo91

    Dabei seit:
    28.06.2018
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    spengler
    Hör auf mit kombriband. Das ist nicht ordnungsgemäß und fliegt von alleine raus nach der Zeit. Breitere Attika oder bis raufputzen oder zusätzlich ein blech unten reinschieben aber ist halt nurnoch sichtbare Befestigung möglich.
     
  15. Pyrate

    Pyrate

    Dabei seit:
    03.01.2020
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    2
    Aktueller Vorschlag des Archi geht in diese Rechnung: 1. Putz weiter raufziehen und 2. Attikablech (gibt noch etwas Spielraum) weiter nach außen ziehen, in dem die Befestiger nach außen versetzt werden. Klingt erst einmal gut für alle Beteiligten, oder?
     
  16. flo91

    flo91

    Dabei seit:
    28.06.2018
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    spengler
    Putze bis Oberkante holzplatte. Von da gemessen 5 cm brauchst du vertikale abkantung. Abstand zur Wand 3 oder 4 cm fertig putz würde ich vorschlagen. Überarbeiten der gehrung des Attika blech und bei der Garage die holzplatte unterhalb wegschneiden und Putz auch bis hoch ziehen dann ist alles gut
     
  17. Pyrate

    Pyrate

    Dabei seit:
    03.01.2020
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    2
    Ich melde mich mit einem Update der Ecken: Da wurden unterhalb der Gehrung noch weitere Bleche gesetzt und mit den Hauptblechen "flexibel" verklebt. Siehe:

    IMG_1854.jpg IMG_1855.jpg

    Wie schätzt ihr das ein?

    Ansonsten soll in etwa so verfahren werden, wie @flo91 geschrieben hat.
     
  18. flo91

    flo91

    Dabei seit:
    28.06.2018
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    spengler
    Die gehrung kann man jetzt so lassen mit eingeklebten stoßblech
     
  19. #19 Tarunio, 22.01.2021
    Tarunio

    Tarunio

    Dabei seit:
    01.06.2012
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Hinterland
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdeckermeister, Fachleiter Dach, Wand, Abdicht.
    Hallo Zusammen

    Hier kommt ja viel zusammen, wichtige Punkte wurden garnicht beachtet...

    Folgendes:
    - Attika auf Gehrung schneiden ist erlaubt man muss nur wissen wie, er hat es halt Falsch zugeschnitte.
    - Mir kommen die Halter wenig vor, je breiter die Attika wird desto mehr halter brauchst du, lass dir einen Rechnerischen Nachweis geben.
    - Es scheint ein unzureichendes Gefälle der Attika zur Dachinnenseite zu sein, dass sollte geprüft werden sonst bleibt dir ja das Wasser im Halter am Stoß stehen.
    Mindestgefälle der Attika muss mind. 3° (5,2% Gefälle) sein, lieber 4° bei der breite. Das ist vorschrift.
    - Die Schenkel Länge muss eingehalten werden, wird aber gerne kleiner gemacht wegen der optik, dies sollte aber vorher mit dem Bauherr schriftlich geklärt werden.
    Der Schenkel hätte ruhig 3 - 5 cm länger sein können.
    - vorsicht bei Vollwärmeschutz, dort sollte die Tropfkante von der Wand mind. 5 cm entfernt sein. Ich weis jetzt nicht ob du einen Vollwärmeschutz drauf hast.
     
  20. Pyrate

    Pyrate

    Dabei seit:
    03.01.2020
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    2
    Also heute wurden die Korrekturarbeiten gemacht. Die Tropfkante steht jetzt überall mind. 30mm vor dem Fertigputz. Der Vertikale Überstand wird durch ein Hochziehen des Putzes verbessert, so dass der Putz bis zur Oberkante des Attika-Holzbrettes geht. 30mm vertikalen Überstand sollte es damit geben. Auf 50mm werden wir wohl nicht mehr kommen können. Was ist denn die akute Gefahr dabei oder ist das so hinnehmbar?

    Das Gefälle wurde auch nochmal verbessert. Ich hab noch nicht nachgemessen, wie stark es jetzt ist. Wo findet sich denn die Mindestgefälle-Regel?

    Die Gehrungen wurden mit Stoßblechen verklebt. Ist das denn jetzt in Ordnung oder immernoch inakzeptabel @Tarunio ?

    Bzgl. Wärmeschutz: wir haben nach EnEV gebaut WDVS mit 160mm Dämmstärke auf 20cm starkes Mauerwerk. Was bedeutet denn Vollwärmeschutz? Auf dem Dach (Betondecke) liegt 160mm Dämmung plus 2%tige Gefälledämmung. Die Attika besteht aus einer YTONG Reihe, darauf Dämmkeil (Bitumenbahnen auf der Attika weißen aber kein wirkliches Gefälle mehr aus) und darauf Attika-Holzbrett, dann Bitumenanschlussbahnen.
     
Thema:

Attikaabdeckung: wie sind (Eck) Details auszubilden?

Die Seite wird geladen...

Attikaabdeckung: wie sind (Eck) Details auszubilden? - Ähnliche Themen

  1. Neue Attikaabdeckung über alte?

    Neue Attikaabdeckung über alte?: Die Attika unseres Flachdaches ist mit einem Alu-Blech abgedeckt, das im Rahmen einer Flachdachsanierung durch den Voreigentümer in Eigenleistung...
  2. Attikaabdeckung Tropfkante und Stöße

    Attikaabdeckung Tropfkante und Stöße: Hallo zusammen , ich habe im April 2012 meinen Neubau begonnen, Rohbau etc verlief alles bestens und der Dachdecker hat die Abdeckungen...
  3. Überstand von Attikaabdeckung über Mauerwerk

    Überstand von Attikaabdeckung über Mauerwerk: Hallo gibt es eine Vorschrift die besagt wie groß ein Überstand einer Mauerabdeckung aus Blech mindestens über die Hausfassade sein sollte (um...
  4. Pfützenbildung auf neuer Attikaabdeckung

    Pfützenbildung auf neuer Attikaabdeckung: Hallo zusammen! Ich habe ein zwei Fragen bezüglich meiner vom Spengler frisch montieren Attikaabdeckung am Balkon. Die Abdeckung ist aus dem...
  5. Ausführung Attikaabdeckung

    Ausführung Attikaabdeckung: Hallo, auf unserer Terrasse wurde letzte Woche die Attikaabdeckung angebracht. Die Schrauben dienen der Befestigung des Balkongeländers....