Auf 30 Milliarden Euro addieren sich die Schäden, die durch Pfusch am Bau verursacht

Diskutiere Auf 30 Milliarden Euro addieren sich die Schäden, die durch Pfusch am Bau verursacht im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Viele qualifizierte Ings. und Archis suchen händeringend nach Aufträgen, der billigste bekommt den Auftrag netter Artikel

  1. #1 bauhexe, 30.06.2005
    bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17.02.2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Viele qualifizierte Ings. und Archis suchen händeringend nach Aufträgen, der billigste bekommt den Auftrag
    netter Artikel
     
  2. #2 C. Schwarze, 30.06.2005
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.556
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    NRW
  3. #3 Baufuchs, 30.06.2005
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Das ist

    Gibt auch bestimmt noch jemanden, der berechnet wieviel Arbeitsplätze durch diesen Pfusch gesichert werden...... :irre
     
  4. #4 Benutzer, 30.06.2005
    Benutzer

    Benutzer Gast

    genau. Und jeder Steinewerfer auf einer Demo steigert ja das Bruttosozialprodukt, weil a) die Polizei Überstunden schiebt und b) der Glaser wieder was zu tun bekommt...
     
  5. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "mmmh"

    und hinterher heißt´s ... "wir sind ja laien und haben des nicht gewusst" ... "aber" bis dahin wir auf Teufel komm raus nach dem billigsten gesucht (!) ... vielleicht sollte man auch sagen: "jeder bekommt das was er verdient bzw. daß was er sich selbst zusammen sucht" (!)
    .
     
  6. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    passt vieleicht auch hier rein

    Tach,

    hier mal ein paar Zahlen zum Bestand von Estrichlegerfirmen
    Bestand am 01.01.2004 . 1676 Betriebe
    Zugänge während des Jahres 2004 1184 Betriebe
    Abgänge während des Jahres 2004 . 239 Betriebe
    Bestand am 31.12.2004 .............. 2621 Betriebe
    Nettozuwachs 2004 ..................... 945 Betriebe, eine Steigerung von 56,4%

    Noch extremer als die Neugründungswelle im Estrichlegerhandwerk fiel sie bei den benach-
    barten Gewerken der Parkettleger und der Fliesenleger aus. Die Anzahl der Fliesen-Platten-
    und Mosaikleger verdoppelte sich um 106% auf 25.545 Betriebe und die der Parkettleger um 65,1% auf 2.924 Betriebe.

    In Bezug auf die Qualifizierung des Betriebsleiters hat sich Folgendes ergeben
    81,3% sind ohne eine fachliche Qualifikation
    12% haben eine Gesellenprüfung
    und nur 6,6% bestanden eine Meisterprüfung oder eine vergleichbare Qualifikation.

    Wenn dann die "Guten" Architekten mit diesen Betrieben zusammen dem Bauherrchen ein Häusle bauen -!?

    Zahlen habe ich grad vom BEB gekriegt.
    Armes Deutschland.
    Arme Bauherrn.
    Können tun se alle
    Der eine kann dütt, der andere datt
    Einige können garnichts:-((

    Grüße aus OWL

    Berni
     
  7. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "mmmh"

    ich weiß ned waste hast Bernie ... die SPD wirbt derzeit mit 236.000 Ich-AG´s und über 40.000end Betriebsgründungen (!) ... damit bestätigen sich Deine Zahlen ... "man" sollte bei den Betriebsgründungen aber drauf hinweisen daß es sich dabei überwiegend um Ausländische Firmeninhaber handelt (!)
    .
    die Creditreform hat vor kurzen Ihre Statistik von 2004 vorgelegt ...36400 Firmenpleiten in Deutschland (!)
    .
    wie war das ? ... "ahja"
    .
    "LASST EUCH NED VERARSCHEN (!)"
    .
     
  8. #8 Heidemann, 01.07.2005
    Heidemann

    Heidemann

    Dabei seit:
    05.01.2005
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenbetriebswirt
    Ort:
    Husum bei Nienburg/Weser
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Ich weiß gar nicht was ihr habt.

    Jeder Bauherr bekommt den Handwerker den er verdient (extra provokant :D ).

    Ja o.k., ich habe gut lachen, bei mir lief bisher alles ganz gut. Aber mal ehrlich, solange die meisten Bauherren nur aufs liebe Geld schauen wird sich daran wenig bis gar nix ändern.

    Wir haben es da ein wenig anders gemacht (und scheinbar auch Glück gehabt):

    - Wir haben uns einen Architekten gesuchgt, der nicht 100 Häuser pro Jahr betreut, sondern wenige Häuser im Jahr und uns mehrere Referenzen angeschaut und mit den Bauherren gesprochen
    - Wir haben uns vorher jeden einzelnen Handwerksbetrieb, der in die engere Wahl viel angeschaut (mit dem Archi im Schlepptau) und uns letztlich für den entschieden, der den Besten Gesamteindruck gemacht hat. Oftmals konnte uns der Archi hilfreiche Empfehlungen geben
    - die Handwerker bekommen grundsätzlich erst hinterher ihr Geld (größere Gewerke natürlich Abschläge), dafür aber auch innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungsstellung/-prüfung

    Nach bisheriger Zwischenbilanz verteuerte dieses Vorgehen unser Bauvoraben bisher um weniger als 5% (o.k. richtige SuperBilligGeizIstGeil Handwerkspfuscher haben wir erst gar nicht angeschrieben). Und wenn ich sehe das wir nur Kleinigkeiten an suboptimaler Ausführung zu beklagen haben, so denke ich sind das sehr gut angelegte 5%.

    Ist sicherlich kein Patentrezept für mängelfreie Bauvorhaben, aber wie ich finde ein Weg in die richtige Richtung.

    Gruß

    ein noch immer zufriedener Bauherr
     
  9. #9 BTopferin, 01.07.2005
    BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24.06.2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    Na, jetzt hast DU den JDB-Hormon (auch extra provokant :D ).

    Also, was ich hier für Mängel am Haus habe, habe ich mit Sicherheit nicht verdient.

    Was ich aber in letzter Zeit immer öfter (nun) höre, unser Bauträger/Archi hat mehrere (alle?) Handwerker aufgefordert zu murksen. Laut mehrere Handwerker, die haben damals Bedenken gemeldet und BT hat gesagt, trotzdem so wie ER sagt machen... also, mangelhaft. Er (BT) übernimmt die Verantwortung. (*totlach*) Die Handwerker haben aber anscheinend ihre Bedenken nicht schriftlich gemacht. Die Aufforderung vom BT, verschiedene Ausführungen mangelhaft zu erstellen, haben die Handwerker natürlich auch nicht schriftlich. Ob das alles tatsächlich der Fall ist, das kann ich nicht ganz sicher beurteilen. Alles immer noch "nur" Behauptungen.

    Aber, nachdem ich soviele (auch beweisbar) Lügen bzw. "Märchen" vom BT so oft hören musste, ich bin der Meinung, was die Handwerker behaupten, ist wahrscheinlich auch tatsächlich sehr oft der Fall. (Wahrscheinlich aber nicht immer....) Eins ist aber klar, was unser Bauträger sagt und was er tut sind zwei verschiedne paar Schuhe. Und Märchen erzählt er gerne.

    Jetzt haben die Häuslekäufer sowie die Handwerker viele Probleme hier. Und BT stellt sich doof, lacht sich wahrscheinlich tot.

    Grüßle
    bto
     
  10. #10 Heidemann, 01.07.2005
    Heidemann

    Heidemann

    Dabei seit:
    05.01.2005
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenbetriebswirt
    Ort:
    Husum bei Nienburg/Weser
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Na da hoffe ich mal, das zuviele JDB Hormone nicht schädlich sind :D
     
Thema:

Auf 30 Milliarden Euro addieren sich die Schäden, die durch Pfusch am Bau verursacht

Die Seite wird geladen...

Auf 30 Milliarden Euro addieren sich die Schäden, die durch Pfusch am Bau verursacht - Ähnliche Themen

  1. Anlegen von vier Parkplätzen Kosten von über 10.000 Euro ist das realistisch oder zu niedrig/zu hoch

    Anlegen von vier Parkplätzen Kosten von über 10.000 Euro ist das realistisch oder zu niedrig/zu hoch: Hallo an alle Wie teuer kommen 4 Parkplätze mit Material und Arbeitslohn. Danke für Anworten LG Chrissy
  2. Muttererde 18 Euro der qm?

    Muttererde 18 Euro der qm?: Hallo zusammen, wir bauen mit einem Bauträger eine Doppelhaushälfte und nun stehen die Außenanlagen an. Wie der Titel es schon vermuten lässt,...
  3. Finazierung 220.000 Euro

    Finazierung 220.000 Euro: Hallo zusammen, wollen zeitnah unsern Bankkredit festmachen. Mein Favorit zurzeit ist. EK: 58.000 Euro Bankkredit 1: 42.000 Euro, 1,8...
  4. Komplettsanierung für 140000 Euro

    Komplettsanierung für 140000 Euro: Hallo zusammen, tagelang habe ich mich jetzt durchs Forum gelesen, teils bin ich schlauer geworden teils habe ich noch viele Fragen. Zu meinem...
  5. 1,50m Wand für 1400 Euro?

    1,50m Wand für 1400 Euro?: Hallo Experten, wir beginnen Mitte diesen Monats mit dem Bau und haben uns vor einigen Wochen nochmal genauer mit der Aufteilung in unserem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden