Aufbau Aussenputz

Diskutiere Aufbau Aussenputz im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute, bin gerade dabei Informationen für den Aussenputz zu sammeln. Unser EFH ist mit nem `T14` von Frankenziegel (36,5 porisiert) und...

  1. #1 spicy_fungus, 28. Mai 2004
    spicy_fungus

    spicy_fungus

    Dabei seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechnikingenieur
    Ort:
    Castell
    Benutzertitelzusatz:
    gestresster Bauherr
    Hallo Leute,
    bin gerade dabei Informationen für den Aussenputz zu sammeln.

    Unser EFH ist mit nem `T14` von Frankenziegel (36,5 porisiert) und LM21 gemauert. Als Aussenfensterbänke haben wir 4cm MuKa, ca 3cm beidseitig in die Laibung eingelassen mit eingefrästem beidseitigem Wasserablauf und Wassernase an der Unterseite. Als Rolladensystem haben wir einen Aufsatzrolladenkasten der Firma Alukon mit Heraklit Putzträger.
    Wir wollten ohne Verwendung eines WDVS direkt auf dem Ziegel mit einem "?Wärmedämmunterputz?" und einem Silikatkratzputz als Oberputz verputzen.

    Wie soll der Aufbau des Aussenputzes nun sinnigerweise ausschauen???

    a.) Kann man als Sockelputz Zement-Leichtputz (z.B. IP14L) verwenden? Reicht die Dämmwirkung?
    a1.) Wir würden gerne den Sockelbereich mit einer Art umlaufenden profilierten Gesims vom Hauptputz trennen. Gibt es da fertige Leistenprofile? Muss man weitere Besonderheiten in diesem Übergangsbereich beachten (z.B unterschiedliche Ausdehnungskoefizienten, Rissbildung,....)
    b.) Reicht als Unterputz ein Kalk-Zement-Leichtputz (z.B.IP18E), oder was ist zu empfehlen? Reicht die Dämmwirkung? Wie lange sollte der Unterputz durchtrocken, bevor der Kratzputz aufgebracht wird?
    c.) Was ist beim Oberputz zu beachten? Ist Silikatputz zu empfehlen, oder gibt es bessere, andere Alternativen?
    d.) Wie funktioniert das mit der Einfärbung des Oberputzes? Ist eine Einfärbung sinnvoll?
    e.) Habe bereits viel über die Fassadenfarbe Lotusan von Sto gelesen, bin stark interessiert und würde dies gern ausprobieren wollen. Aber: Ist ein Nachbehandeln, streichen eines neuen Oberputzes überhaupt nötig, geschweige denn sinnvoll?
    e1.) Macht dann ein Einfärben des Oberputzes noch Sinn?
    e2.) Wie lange sollte man nach dem Aufbringen des Oberputzes mit dem Auftragen der Fassadenfarbe warten?? (Gerüststandzeit!)

    Die Fensterlaibungen würden wir auch gerne vom Oberputz ca. 2-3cm hervorheben (so ne Art Sandsteingewändeoptik). Ich habe so etwas zwar schonmal gesehen, bin mir aber nicht sicher, ob es dafür spezielle Putzleisten gibt, oder nicht (so wie beim umlaufenden Sockelgesims).

    Ich weiss, Fragen über Fragen. Falls sich dennoch jemand in der Lage fühlt mir dazu etwas unter die Arme zu greifen wäre ich sehr sehr sehr dankbar.

    Ansonsten schönes Pfingstfest an alle.

    Gruß Volker
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 spicy_fungus, 1. Juni 2004
    spicy_fungus

    spicy_fungus

    Dabei seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechnikingenieur
    Ort:
    Castell
    Benutzertitelzusatz:
    gestresster Bauherr
    hat denn keiner eine Meinung?

    Pfingsten ist vorbei und keine Antwort bei 42 hits?!?!?!
    Schade!
    Gruss Volker
     
  4. #3 spicy_fungus, 4. Juni 2004
    spicy_fungus

    spicy_fungus

    Dabei seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechnikingenieur
    Ort:
    Castell
    Benutzertitelzusatz:
    gestresster Bauherr
    kann keiner, will keiner,

    .... oder sind die Fragen einfach zu hohl????

    Gruss Volker
     
  5. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    *mmmh*

    ich versuch´s mal obwohl des "nicht" meine Hauptausrichtung ist (!)
    .
    a.) Kann man als Sockelputz Zement-Leichtputz (z.B. IP14L) verwenden? Reicht die Dämmwirkung?

    hinsichtlich zulassung und Sockelputzabdichtung ein 2-schneidiges schwert ... ein Fachberater des Hersteller´s sollte des entscheiden und des auch schriftlich bestätigen

    a1.) Wir würden gerne den Sockelbereich mit einer Art umlaufenden profilierten Gesims vom Hauptputz trennen. Gibt es da fertige Leistenprofile? Muss man weitere Besonderheiten in diesem Übergangsbereich beachten (z.B unterschiedliche Ausdehnungskoefizienten, Rissbildung,....)

    fertige Leistenprofile ... was meinen Sie Drahtrichtwinkel nach den man nachputzt ?

    b.) Reicht als Unterputz ein Kalk-Zement-Leichtputz (z.B.IP18E), oder was ist zu empfehlen? Reicht die Dämmwirkung? Wie lange sollte der Unterputz durchtrocken, bevor der Kratzputz aufgebracht wird?

    keine Ahnung ich kenne ja das Produkt nicht ... mit EPS Zuschlägen ??? ... pro mm Putzauftrag 1 Tag Standzeit einhalten
    ist die Regel

    c.) Was ist beim Oberputz zu beachten? Ist Silikatputz zu empfehlen, oder gibt es bessere, andere Alternativen?

    im System bleiben ... aus Gewährleistungsgründen sollte man schon drauf achten was der Hersteller für Oberputze auf den Grundputz vorsieht

    d.) Wie funktioniert das mit der Einfärbung des Oberputzes? Ist eine Einfärbung sinnvoll?

    "des" ist auch wieder so ne Glaubensfrage ... der eingefärbte Putz hat ohnehin nicht exakt den selben Farbton wie der dafür notwendige Egalisation Anstrich

    e.) Habe bereits viel über die Fassadenfarbe Lotusan von Sto gelesen, bin stark interessiert und würde dies gern ausprobieren wollen. Aber: Ist ein Nachbehandeln, streichen eines neuen Oberputzes überhaupt nötig, geschweige denn sinnvoll?

    keine Ahnung

    e1.) Macht dann ein Einfärben des Oberputzes noch Sinn?

    siehe oben

    e2.) Wie lange sollte man nach dem Aufbringen des Oberputzes mit dem Auftragen der Fassadenfarbe warten?? (Gerüststandzeit!)

    auch beim Oberputz ist pro mm Putzauftrag ein Tag Standzeit einzuhalten ... Oberputz idR 5mm = 5 Tage Standzeit
     
  6. Lebski

    Lebski Gast

    Ich bin auch kein Verputzer, nimms als Hinweise:

    a) Wie ist die Steinfestigkeitsklasse deines Mauerwerkes? Das könnte nämlich Grenzwertig ausgehen. ip 14 L ist nur bei Werten größer gleich 6 zulässig.
    http://www.maxit.de/prod/2003/fassade/spritzbewurf/ip_14L.pdf
    Bezüglich Dämmwirkung: Schau in die Wärmebedarfsberechnung und frag Maxit.

    b) Standzeiten hat JT schon beantwortet, Dämmwirkung wie bei a)
    IP 18 E auf Mischmauerwerk? Laut Maxit nur mit vollflächiger Armierungslage...
    http://www.maxit.de/prod/2003/fassade/aussenputz/ip_18_e.pdf
    Die Einschränkung haben alle Maxit Produkte. Ich würde mir einen Fachberater kommen lassen, Aussagen schriftlich geben lassen!

    c) Ich bin auch dafür, im System zu bleiben.

    d) Falls Farbe gewünscht wird, ist ein Einfärben im Werk schon zu empfehlen.

    e) laut "hörensagen" funzt der Lotuseffekt etwa 3-5 Jahre....

    e1) ja

    Übrigens, einen Egalisierungsanstrich sollte man immer als EP anfragen. Ob es dann notwendig ist, kann man nach Erstellung des eingefärbten Oberputzes entscheiden.
     
  7. #6 spicy_fungus, 7. Juni 2004
    spicy_fungus

    spicy_fungus

    Dabei seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechnikingenieur
    Ort:
    Castell
    Benutzertitelzusatz:
    gestresster Bauherr
    Moin,...

    .... danke für die bisherigen Antworten.

    ICH WOLLTE EUCH ZWEI BILDER SCHICKEN, WAS ICH MIT SIMS UND GEWÄNDE MEINE, ABER NACHDEM ICH SIE AUF DIE RICHTIGE GRÖSSE KOMPRIMIERT HABE, HABEN SIE IMMER NOCH MEHR ALS 550x550 PIXEL. WAS NUN SPRACH ZEUS???

    Bezüglich,...
    ...: Festigkeitsklasse ist 6 [http://www.frankenziegel.de/prodseite1.htm ]
    ...: Putzsystem muss nicht von maxit sein. Komme nur drauf, da ich in den Bädern das obere Drittel mit IP18E verputzt habe. Übrigens das mit der Armierung leuchtet mir ein. Im Aussenwandbereich (=> WDZ 0.14 = 6N/mm²) bekommt der Putz in den Bädern Haarrisse, an den Innenwänden und in der Garage, welche mit Steinen der Festigkeitsklasse 12N/mm² gemauert sind kann ich keine entdecken. Spricht wohl alles für FLP, oder??
    ...: Lotuseffekt : Also nach 5Jahren wollte ich nicht schon wieder die Fassade streichen. In den Prospekten schaut das alles so gut aus! Hat jemand schon Langzeiterfahrungen aus der Praxis???
    ...: Gewände und Sockelgesims : Wollte Fotos einstellen. Kleiner als 100k sind sie, aber mehr als 550x550 Pixel.

    Nochmal ne dumme Frage: Wie weit sollte die Wassernase an der Fensterbankunterseite vom Oberputz entfernt sein, damit das Abtropfen noch richtig funktioniert. Das entscheidet nämlich darüber, ob ich vom Oberputz noch ein Gewände abheben kann, oder nicht, da meine Aussenfensterbänke schon sitzen und die Wassernase 6cm Abstand vom Rohziegel hat! Könnt schon wieder auf Fehlplanung rauslaufen, hmm.

    @ Lebski: Du schreibst: Übrigens, einen Egalisierungsanstrich sollte man immer als EP anfragen : EP?? E inzelP osten, oder was??

    Gruss Volker
     
  8. #7 spicy_fungus, 8. Juni 2004
    spicy_fungus

    spicy_fungus

    Dabei seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechnikingenieur
    Ort:
    Castell
    Benutzertitelzusatz:
    gestresster Bauherr
    nu gibt´s doch Bilder,...

    vom Gesims und Gewände:
     
  9. #8 spicy_fungus, 8. Juni 2004
    spicy_fungus

    spicy_fungus

    Dabei seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechnikingenieur
    Ort:
    Castell
    Benutzertitelzusatz:
    gestresster Bauherr
    und nah,..

    das Gewände und Tropfnase an Fensterbank.
    So hätten wir das gerne auch gemacht.
    Bitte um Eure Meinungen.
    Danke Volker
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 spicy_fungus, 16. Juni 2004
    spicy_fungus

    spicy_fungus

    Dabei seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechnikingenieur
    Ort:
    Castell
    Benutzertitelzusatz:
    gestresster Bauherr
    na los,...

    ... keine Meinung mehr, oder kein Interesse?
    Gruss Volker
     
  12. Lebski

    Lebski Gast

    EP = Eventual Position (Muß vor Ausführung extra Beauftragt werden)

    Von Gesimsen hab ich keine Ahnung. Ich weiß aber, dass kein Wasser drauf stehen soll.

    Das um die Fenster, kann aber sicher ein Maler auch mit Farbe machen.
     
Thema:

Aufbau Aussenputz

Die Seite wird geladen...

Aufbau Aussenputz - Ähnliche Themen

  1. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  2. Außenputz zw. Garage und Haus

    Außenputz zw. Garage und Haus: Hallo, wir lassen uns im Juni 2018 einen Holzrahmenbau aufstellen und die Garage wird direkt ans Haus angebaut, wobei die Garage eine eigene...
  3. Aufbau des Fussbodens über Garage (Dachausbau)

    Aufbau des Fussbodens über Garage (Dachausbau): Hallo liebe Fachmänner, ich bin leider keiner, ;-) drücke ich aber trotzdem nicht vor einem kleinen Ausbau-Vorhaben. :-) Auf meiner 2012...
  4. Aufbau: Fließspachtel, OSB, Vinyl

    Aufbau: Fließspachtel, OSB, Vinyl: Hallo zusammen, ich muss leider nochmal zu meinem leidigen Fußboden-Thema nerven. Wir haben nun einen Teil vom Raum ausgeglichen (wir mussten...
  5. unbeheizte Holz Garage dämmen - Aufbau ?

    unbeheizte Holz Garage dämmen - Aufbau ?: Hi Leute, es geht um eine Garage die über die Jahre gewachsen ist. Es gibt einen Steinteil in dem das Auto steht, daran folgt ein Holzanbau. Da...