Aufbau Bodenplatte

Diskutiere Aufbau Bodenplatte im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Ihr! Ich habe mal eine Verständnisfrage: Wie ist eigentlich der richtige Aufbau einer Bodenplatte? So: 1) Kiesfilterschicht 2)...

  1. Peter

    Peter

    Dabei seit:
    13. August 2003
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Habichauch
    Ort:
    Irgendwo
    Benutzertitelzusatz:
    DerKeineAhnunghat
    Hallo Ihr!
    Ich habe mal eine Verständnisfrage:

    Wie ist eigentlich der richtige Aufbau einer Bodenplatte?

    So:

    1) Kiesfilterschicht
    2) PE-Folie
    3) Bodenplatte

    Ist das so richtig oder habe ich etwas vergessen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Peter, 2. September 2004
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2004
    Peter

    Peter

    Dabei seit:
    13. August 2003
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Habichauch
    Ort:
    Irgendwo
    Benutzertitelzusatz:
    DerKeineAhnunghat
    Gibt es hier etwas zu meckern?

    In Anbetracht des nun unmittelbar bevorstehenden Verfahrens habe ich die Bilder gelöscht um der Gegenseite keine Ansatzpunkte zu liefern. SORRY!
     
  4. #3 Peter, 2. September 2004
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2004
    Peter

    Peter

    Dabei seit:
    13. August 2003
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Habichauch
    Ort:
    Irgendwo
    Benutzertitelzusatz:
    DerKeineAhnunghat
    Bild Nr.

    In Anbetracht des nun unmittelbar bevorstehenden Verfahrens habe ich die Bilder gelöscht um der Gegenseite keine Ansatzpunkte zu liefern. SORRY!
     
  5. #4 Peter, 2. September 2004
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2004
    Peter

    Peter

    Dabei seit:
    13. August 2003
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Habichauch
    Ort:
    Irgendwo
    Benutzertitelzusatz:
    DerKeineAhnunghat
    Bild Nr.3

    In Anbetracht des nun unmittelbar bevorstehenden Verfahrens habe ich die Bilder gelöscht um der Gegenseite keine Ansatzpunkte zu liefern. SORRY!
     
  6. geigei

    geigei

    Dabei seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ---
    Ort:
    Bayern
    wo ist ...

    die Dämmung unter der Bodenplatte?

    Die Anschlusseisen finde ich persönlich etwas mager dimensioniert..
     
  7. #6 Peter, 3. September 2004
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2004
    Peter

    Peter

    Dabei seit:
    13. August 2003
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Habichauch
    Ort:
    Irgendwo
    Benutzertitelzusatz:
    DerKeineAhnunghat
    Nun...

    In Anbetracht des nun unmittelbar bevorstehenden Verfahrens habe ich die Bilder gelöscht um der Gegenseite keine Ansatzpunkte zu liefern. SORRY!
     
  8. geigei

    geigei

    Dabei seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ---
    Ort:
    Bayern
    schön wär, wenn auch unter der Bodenplatte Dämmung wär (vielleicht 10cm).
    so muss du jetzt die fehlende dämmung auf die Bodenplatte legen (also unterm Estrich);
    das kann ein ganz schön dicker Bodenaufbau werden;
    laß dich am besten beraten, wieviel du dämmen musst.
    die Dämmung auch aussreichend druckbelastbar sein!
     
  9. Peter

    Peter

    Dabei seit:
    13. August 2003
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Habichauch
    Ort:
    Irgendwo
    Benutzertitelzusatz:
    DerKeineAhnunghat
    Alles klar!

    Vielen Dank Geigei
     
  10. Polier

    Polier Gast

    Zufrieden Peter?

    Ich sage NEIN!

    Dieses Abmauern der Bodenplatte und die paar "Pippi Eisen"
    würden mich nicht beruhigen.
    Sowas bauen nur Diletanten.
    Dämmung unter der Bodenplatte kann kompensieren.

    Polier
     
  11. Peter

    Peter

    Dabei seit:
    13. August 2003
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Habichauch
    Ort:
    Irgendwo
    Benutzertitelzusatz:
    DerKeineAhnunghat
    Mmmmm...

    @Polier: Wie wäre es denn richtig?
    Hast Du ein Bild wie es besser aussehen könnte?
    Was GENAU ist denn nicht ok?
     
  12. Thomas 2

    Thomas 2

    Dabei seit:
    19. April 2003
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer/Säurebauafachmonteur
    Ort:
    Westerwald
    Benutzertitelzusatz:
    Nichts
  13. Peter

    Peter

    Dabei seit:
    13. August 2003
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Habichauch
    Ort:
    Irgendwo
    Benutzertitelzusatz:
    DerKeineAhnunghat
  14. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Ein bisschen spät Deine Zweifel, Peter!
    Wie sieht's denn mit der Nachweisen aus?
    Wer hat das so angeschafft?
    Baugrund, Statik, Fundamente, EnEV, ich glaube mal da ist viel auf gut Glück und Gott vertauen gesetzt.
    Willst'de jetzt so weitermachen oder soll da jemand den Bau einstellen?
    Hier noch ein paar Fragen:
    Welche Fundamente tragen was?
    Was kommen für Lasten auf die Bopla? ...Fertighaus, leichte Bauweise oder Massivbau ...Ziegel, Ytong, KS?
    Was sagt die Statik für die Bopla aus? Dicke, Eisen ...welche, wieviel, Betongüte?
    Warum ist außen um Frostschrürze keine Dämmung angebracht?
    Wieviel Dämmung braucht der Fußboden im EG?
    Reicht die Dämmung unter dem Estrich?
    Um wieviel wird sich damit der Estrich setzten (Werte der Zusammendrückbarkeit der Dämmung berücksichtigt?)
    ...
    ...
     
  15. Peter

    Peter

    Dabei seit:
    13. August 2003
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Habichauch
    Ort:
    Irgendwo
    Benutzertitelzusatz:
    DerKeineAhnunghat
    1) Nachweise? Welche? => Haus kam vom BT (Schlüsselfertig). Nachweise haben wir Ordnerweise...
    2) Angeschafft? Was meinst Du?
    3) Bezüglich Baugrund, Statis usw => Wie gesagt ist das Haus vom BT erstellt worden und ja, es gibt Statik, Bodengutachten usw.
    4) Weitermachen? Das Haus ist seit November 03 bewohnt.... Meine Fragen basieren auf einer anderen Intention.
    Zu deinen Fragen:
    a) Lastfälle usw. stehen alle in der Statik, Bauplan usw.. Warum fragst Du? Wie schon gesagt, wir haben das Haus NICHT selber gebaut.
    b) Betongüte => B25WU
    c) Dämmung Frostschürze=> Perimeterdämmung ist vorhanden, siehe Bild 3.
    d) Estrichdämmung=> wurde alles durch Fachfirmen durchgeführt, Dämmung gemäß Bauplanung.


    Ich glaube hier ist irrtümlich der Eintruck entstanden das wir das selber gebaut haben bzw. der Bau noch läuft.
    Also nochmal zur Erklärung:
    Haus ist BT-Haus in Ytong, Baujahr 2003, bewohnt seit 11/03. Meine Fragen wegen der Bodenplatte dienen mir eher dazu einige Dinge nachzuvollziehen....
     
  16. Lebski

    Lebski Gast

    Peter, sag doch einfach, um was es dir geht.

    Hier die Zeit anderer Leute zu verschwenden finde ich nicht so toll.

    Also: Was ist das Problem?
     
  17. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "mmmh"

    Peter ich muss auch etwas mit dir schimpfen ... 137 Beiträge von Dir registiert seit dem August 2003 ... eigentlich wollte ich jetzt losplärren "da" hab ich grad noch gelesen das der Bau 2003 errichtet wurde ... "drum" dreh ich des Gas etwas zurück und frag einfach mal dumm "hast Du Risse im Aussenwerk infolge Setzungen ???" ... würd mich bei der Gründung ned wundern (!)
     
  18. Peter

    Peter

    Dabei seit:
    13. August 2003
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Habichauch
    Ort:
    Irgendwo
    Benutzertitelzusatz:
    DerKeineAhnunghat
    Entschuldigung!

    Hallo Josef und Lepski

    Natürlich will ich nicht Eure Zeit verschwenden.
    Also mir geht es um folgendes:

    Ein Beweissicherungsverfahren steht an wegen diverser Baumängel (allerdings KEINE RISSE IM AUSSENMAUERWERK....noch nicht). Ich stelle gerade einen Satz von Fragen zusammen als Entwurf für den gerichtlichen SV.
    In diesem Zusammenhang studiere ich alle Baubilder um noch eventuelle Punkte mit aufzunehmen. Ich denke es kann nicht schaden bei solch einem Beweissicherungsverfahren alle unklaren Punkte abklären zu lassen. Ja, ich weiß das ich es gleich hätte sagen können und eure Rügen (Josef und Lepski) sind berechtigt. Aber mit sowas fällt man doch nicht gleich ins Haus..ODER?

    Also klartext: Kann man von den Bildern auf eine fehlerhafte Bodenplatte schließen? Dann lasse ich die Bilder durch den Sv prüfen....
     
  19. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "ja" wenn das "so" ist wird einiges klarer

    Es gibt eine Statik samt Bodengutachten daß "SO" eine Gründung vorschlägt bzw. in den Bewehrungsplänen aufgeführt hat ??? ... "mag" ich noch ned glauben (!)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Peter, 5. September 2004
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2004
    Peter

    Peter

    Dabei seit:
    13. August 2003
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Habichauch
    Ort:
    Irgendwo
    Benutzertitelzusatz:
    DerKeineAhnunghat
    OK...also..

    In Anbetracht des nun unmittelbar bevorstehenden Verfahrens habe ich die Bilder gelöscht um der Gegenseite keine Ansatzpunkte zu liefern. SORRY!
     
  22. Lebski

    Lebski Gast

    Die Fundamente scheinen nicht den Planvorgaben zu entsprechen: Dort sind die mit Matten bewehrt, Bei den Schalsteinen geht das gar nicht.

    Wenn ich genau auf die Fotos gucke, sehe ich doch eine Dämmung der Frostschürzen, blos sieht das wie EPS aus, nicht XPS...

    Peter, du hättest ruhig gleich fragen können.

    Ich würde mir an deiner Stelle einen SV holen, der die Beweisfragen stellt. Die Kosten lassen sich als Schadenersatz im Prozess einbringen. Frag mal deinen RA dazu.
     
Thema:

Aufbau Bodenplatte

Die Seite wird geladen...

Aufbau Bodenplatte - Ähnliche Themen

  1. Garage Bodenplatte im Bereich des Garagentors aussparen?

    Garage Bodenplatte im Bereich des Garagentors aussparen?: Hallo, ich würde gerne die Bodenplatte im Bereich des Garagentores aussparen lassen damit das Pflaster später direkt bis an das Tor geht. Möchte...
  2. Bodenplatte nachträglich einbauen

    Bodenplatte nachträglich einbauen: Hallo, in meinem Badezimmer habe ich den Fußboden entfernen müssen. Jetzt habe ich eine Sandkiste. Ich werde eine neue "Bodenplatte" gießen mit...
  3. Ausgleich auf alter Bodenplatte

    Ausgleich auf alter Bodenplatte: Hallo, wir haben einen Altbau aus dem Jahr 1925, welchen wir mit Ausnahme des Kellers umfangreich saniert haben. Im Bereich der Waschküche...
  4. Stärke und Aufbau des Bodens mit Estrich

    Stärke und Aufbau des Bodens mit Estrich: Hallo zusammen, wir sind dabei unser Dachgeschoss auszubauen. Jetzt bräuchte ich mal Eure Hilfe, wie ein Fußboden aufgebaut werden muss, bzw. was...
  5. undichte Bodenplatte?

    undichte Bodenplatte?: Hallo zusammen, ich habe vor einiger Zeit ein Haus BJ 1970 gekauft und bin dabei es zu sanieren. Das Haus hatte vor ca. 10 Jahren einen...