Aufbau der Kelleraußenwände

Diskutiere Aufbau der Kelleraußenwände im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Guten Morgen, ich habe zwei Fragen an die Experten hier.. 1. Meine Kellerwände sind laut Architekt in C25/30 WU-Beton ausgeführt und 24cm stark....

  1. milka

    milka

    Dabei seit:
    10.07.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    ich habe zwei Fragen an die Experten hier..

    1. Meine Kellerwände sind laut Architekt in C25/30 WU-Beton ausgeführt und 24cm stark. Was mich etwas irritiert ist der komplett umlaufende Streifen Dämmung(?). Siehe Bilder 001 - 003. Die Kelleraußenwand ist demnach nur ca. 17-18cm stark, der Rest ist diese lila Matte. Ist das normal? Läuft das unter "24cm Außenwand"?

    2. Die Kelleraußenwand hat neulich einen schwarzen Anstrich (vermutlich Bitumen?) erhalten. Ich dachte das wäre nur bei Nicht-WU-Beton notwendig. Ist das jetzt halt doppelt? Hat es da einer gut gemeint? :)
    Siehe Bild 004.

    Vielen Dank schon mal für Euer Feedback und Eure Expertise
     

    Anhänge:

  2. #2 Feyerabend, 10.07.2020
    Feyerabend

    Feyerabend

    Dabei seit:
    29.08.2019
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    staat. geprüfter Bautechniker
    Ort:
    Köln
  3. milka

    milka

    Dabei seit:
    10.07.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ja, der Keller ist ein reiner Nutzkeller.
    Die Wand hat ja auch 24cm... aber halt nur da wo keine Dämmung angebracht ist... ist das legitim? :)
     
  4. #4 Feyerabend, 10.07.2020
    Feyerabend

    Feyerabend

    Dabei seit:
    29.08.2019
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    staat. geprüfter Bautechniker
    Ort:
    Köln
    Im Bereich der Dämmung werden halt die Richtlinien nicht mehr erfüllt, also quasi kein WU Beton mehr, deshalb auch zusätzlich die Bitumenabdichtung. Allerdings hätte es auch gereicht diese nur bis ca. 30 - 50 cm unter UK Dämmplatte anzubringen.
    Ob die geringere Wandstärke dort ein Problem ist / werden kann, kann nur vom Statiker beantwortet werden. Dem sind doch sicherlich solche Detailpunkte mitgeteilt worden bzw. waren in den Plänen mit aufgeführt
     
  5. milka

    milka

    Dabei seit:
    10.07.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    In dem PDF steht auch (z.B. Tafel 3) 200mm als empfohlene Bauteildicke. Das hört sich nicht sehr verbindlich an..
    Bitumenanstrich war nicht explizit beauftragt. Eine "weiße Wanne" haben wir wohl auch nicht... aber WU-Beton schon, extra neulich nachgefragt. Alles etwas intransparent.
     
  6. #6 matschie, 10.07.2020
    matschie

    matschie

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    Tragwerksplaner (Brücken- und Industriebau)
    Was mich mehr irritiert ist, dass offensichtlich nur eine Lage Bewehrung eingebaut ist.
    Bei reiner Ortbetonbauweise (sieht hier danach aus) sind 240mm Mindestdicke erforderlich, und man kommt sicherlich nicht mit einer Mattenlage auf der Außenseite (!) aus. Daher gehe ich davon aus dass es kein WU ist, sondern die dichtigkeit durch den Schwarzanstrich kommt.

    etwas Dämmung schadet Aber auch bei einem nicht geheizten Keller nicht, dann bekommt man weniger Probleme mit Kondensat auf den Wänden.
     
  7. #7 matschie, 10.07.2020
    matschie

    matschie

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    Tragwerksplaner (Brücken- und Industriebau)
    Die WU Richtlinie gibt Empfehlungen, aber die sind schon soweit verbindlich als dass sie anerkannte Regeln der Technik sind und als Mangel gelten wenn sie nicht eingehalten werden.
    Ihr habt also keinen WU Beton. WU ist immer das Gesamtsystem aus Betonauswahl, Fugenausbildung, Vermeidung von Rissen etc.
    Beim Betonwerk „WU“ zu bestellen bringt gar nix.
     
    Feyerabend gefällt das.
  8. milka

    milka

    Dabei seit:
    10.07.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    In Bild 1 meine ich zu erkennen, dass es 2 Matten Bewehrung sind, oder? An der hinteren Wand sieht man es relativ gut.
     
  9. #9 matschie, 10.07.2020
    matschie

    matschie

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    Tragwerksplaner (Brücken- und Industriebau)
    Stimmt, das Bild hab ich mir nicht so genau angeschaut. Ich hatte nur die eine Lage in Bild 2 gesehen.
     
  10. #10 Fabian Weber, 10.07.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.016
    Zustimmungen:
    2.340
    Hui hier wird ja einiges durcheinander gewürfelt.

    WU-Beton heißt halt so, das ist noch lange keine WU-Konstruktion/weiße Wanne sondern ja nur der Beton.

    Eine große Schaltafel ist ca. 2,70m hoch, daher denke ich, dass die Dämmung schon im Deckenbereich liegt. Das sieht man auch auf dem Bild mit den Bewehrungseisen. Diese werden nun nach innen gebogen und mit der Bewehrung der Decke verbunden.

    Ich gehe also davon aus, dass Deine Kellerwand durchgehend 24cm hat und somit wahrscheinlich auch dieses Kriterium einer WU-Konstruktion erfüllt.

    Ob auch die entsprechende Bewehrung, Fugenbleche o.ä. eingebaut wurden, kannst ja nochmal rausfinden.

    Als erstes nimm doch erstmal den Zollstock und miss die Raumhöhe nach.
     
    Manufact gefällt das.
  11. #11 milka, 10.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.2020
    milka

    milka

    Dabei seit:
    10.07.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Klarstellung :) Das erklärt wohl auch warum es zwar WU-Beton ist, aber keine weiße Wanne.
    Wie die Wand durchgehend 24cm haben kann erschließt sich meiner Vorstellungskraft nicht :-(

    Der Pfeil zeigt auf die Mauerhülse, die auch in Bild 001 sichtbar ist. Die geht aus dem Keller nach außen, ist also unterhalb der Decke. Also selbst wenn die Decke da jetzt drauf gelegt wird und die Bewehrung gebogen wird, dann habe ich immernoch ein ganzes Stück Außenwand dass keine 24cm ist, oder?

    005.jpg

    Müsste ich so ein Fugenblech irgendwo sehen? Oder ist das irgendwo im Beton verschwunden? ;-)

    Ich werde heute Abend mal messen. Ich will jetzt nicht zu den Arbeitern in die Grube steigen, nachher Ende ich wie die Dämmung auch in einer Wand. Die ist dann aber definitiv mind. 24cm dick.
     
  12. milka

    milka

    Dabei seit:
    10.07.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Also... vom Boden bis zur Oberkante der Wände sind es ca. 2,32m. Das stimmt soweit mit dem Plan überein.
    D.h. die Decke wird jetzt oben drauf gelegt. Dann habe ich in jedem fall umlaufend rund um den Keller einen Streifen wo die Außenwand nur ca. 17,5cm stark ist, der Rest ist Dämmung. Muss ja nicht verkehrt sein, mich irritiert das nur, weil es im Arbeitsplan nicht ersichtlich ist. Da ist eine ganz normale 24cm dicke umlaufende Außenwand eingezeichnet.

    Also einzige Zusatzinfo steht auf dem Arbeitsplan noch:
    Außenwände: Stahlbeton
    Innenwände: Tragw. Schalbeton (die sind ebenfalls als 24er eingezeichnet)
    Trennw. KS (sind als 11,5er eingezeichnet)
     
  13. #13 Fabian Weber, 10.07.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.016
    Zustimmungen:
    2.340
    Zeig mal den Bauplan her, also den Schnitt.
     
  14. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.514
    Zustimmungen:
    1.998
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nein, nicht obligo.
    Wie Fibi bemerkt hat WU Beton eingebaut aber das ganze ist nicht nach WU Richtlinie ausgeführt, schon die Anschlussbewehrung ist viel zu gering, als weiteres Indiz ist die Dickbeschichtung zu werten, die hoffentlich entsprechend der Verarbeitungsrichtlinie verbracht wurde. Statisch spielt das beim EFH ob nun 17, 5 20 oder 24 cm stark als AW/IW keine Rolle.
     
    Fabian Weber gefällt das.
  15. #15 simon84, 12.07.2020
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    12.607
    Zustimmungen:
    2.406
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    bringt gar nix im Sinne von „WU“.
    Von der Beton Rezeptur generell aber schon.
    Wobei das fachgerechte einbringen da durchaus auch noch mehr ausmacht , siehe Verdichtung kiesnester usw
     
  16. milka

    milka

    Dabei seit:
    10.07.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den hilfreichen Input!

    Hätte ich gleich mal in den Schnitt geschaut anstatt in den UG Plan... da ist es eingezeichnet! Teilunterkellert, deswegen sieht das links bisschen anders aus...

    Aussage Architekt: In den oberen 42 cm (ohne Decke) wurde XPS eingelegt, da hier kein Wasserdruck anstehen kann.

    Also wird's der Statiker wohl auch so gesehen und abgenommen haben, das mit dem Wasser kann ich nicht bewerten.
     

    Anhänge:

  17. #17 Fabian Weber, 13.07.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.016
    Zustimmungen:
    2.340
    Falls die Kellerräume später mal genutzt werden sollten, hast Du jetzt die Chance diese so günstig wie niemals wieder zu dämmen.
     
    Feyerabend und simon84 gefällt das.
Thema: Aufbau der Kelleraußenwände
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kellerwande aufbau bauexperten milka

Die Seite wird geladen...

Aufbau der Kelleraußenwände - Ähnliche Themen

  1. Holzbalkendecke Aufbau?

    Holzbalkendecke Aufbau?: Guten Tag zusammen, wir möchten nachträglich das OG eines EFH ausbauen. Leider gibt die Statik einen Nassestrichverfahren nicht her. Daher bin ich...
  2. Terasse/Balkon Abdichtung + Aufbau

    Terasse/Balkon Abdichtung + Aufbau: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe hier die notwendigen Antworten zu finden. (Die Suche habe ich bereits vergebens bemüht..) Ich habe...
  3. Aufbau Anhydritestrich bei Holzständer

    Aufbau Anhydritestrich bei Holzständer: Hallo In unserem Holzständeranbau haben wir eine Sichtbalkendecke und darauf Nut und Feder Bretter. Dann folgender Aufbau (12 cm) im ersten Stock...
  4. Frage zu Aufbau des Dunstabzugkanals

    Frage zu Aufbau des Dunstabzugkanals: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei den Abluftkanal meiner neuen Küche zu planen. Die Abluft soll senkrecht nach oben aus dem Dach geführt...
  5. Aufbau Dämmung so in Ordnung?

    Aufbau Dämmung so in Ordnung?: Guten Abend zusammen, folgendermaßen habe ich geplant die Isolierung meines Daches (Anbau) vorzunehmen: 1. Zwischensparrendämmung 200mm Glaswolle...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden