Aufpreis T9

Diskutiere Aufpreis T9 im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Moin Miteinander! Stand heute wollen unser Haus mit Ziegel gemauert haben. Ohne WDVS außen drauf. Daher kommt nur eine entspr. dickere...

  1. #1 aubauewill, 1. Juni 2007
    aubauewill

    aubauewill

    Dabei seit:
    1. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Heilbronn
    Moin Miteinander!

    Stand heute wollen unser Haus mit Ziegel gemauert haben.
    Ohne WDVS außen drauf.
    Daher kommt nur eine entspr. dickere gemauerte Wand in Frage.
    Hier habe ich des öffteren vom T9 und deren tollen Eigenschaften gelesen.
    Nur wüsste ich nun gerne um wieviel % der T9 teurer ist als der "nächstkleinere" Bruder (T10,12 ?!)
    Kann mir hierzu einer Werte nennen?

    Als Alternative steht noch "Hebel, Ytong" zur Diskussion.

    Vielen Dank
    Gruß
    Elvis
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Hallo Elvis

    was spricht dich denn bei Ziegel und Porenbeton (jeweils) besonders an?

    gruss
     
  4. #3 aubauewill, 1. Juni 2007
    aubauewill

    aubauewill

    Dabei seit:
    1. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Heilbronn
    Hi bernix,

    das Dämmverhalten und dennoch Diffusionsoffen.
    Bei Ziegel zus. die Geräuschdämmung.
    Bei Porenbeton die (so ich glaube) einfachere Verarbeitung.

    Elvis
     
  5. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    "Stand heute wollen unser Haus mit Ziegel gemauert haben"....

    Ist das die schwäbische Ausdrucksweise für Eigenleistung oder Fremdvergabe?

    Welche Baustoffe wurden denn noch berücksichtigt?

    gruss bernhard
     
  6. #5 aubauewill, 1. Juni 2007
    aubauewill

    aubauewill

    Dabei seit:
    1. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Heilbronn
    Fremdvergabe.
    Es stand noch Holzspahndämmstein in der Überlegung.
    Das ist nun vom Tisch.
    Kommt also nur noch Ziegel o. Porenbeton in Frage.

    Gruß
    Elvis
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    meine banale erkenntnis: das dreht um ein paar wenige tausend euro hin oder her - nix im vergleich zu den folgen handwerklich schlechter verarbeitung oder einer (auch tragwerks-)planung nach dem motto "alles wollen, nix können" ;)

    heisst im einzelnen bspw. dem BU keinen missliebigen stein aufdrängen, den anspruch auf einhaltung bekannt guter konstruktionsregeln bei schwierigen grundrissen und sensiblen steinen hoch halten.

    zu abstrakt? ein supertoller milkyway-stein kann e. gewebeeinlage im putz, sehr sorgfältige deckenauflagerausbildung, "wandecken" aus beton usw. nach sich ziehen - erst recht, bei "kreativer" grundrissgestaltung.
    deshalb ist das immer eine einzelfallentscheidung.

    ach ja: der vergleich t9 ./. t12 zieht ned :) guck´s dir an.
     
  8. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    @mls: "ein supertoller milkyway-stein kann e. gewebeeinlage im putz, sehr sorgfältige deckenauflagerausbildung, "wandecken" aus beton usw. nach sich ziehen - erst recht, bei "kreativer" grundrissgestaltung"
    ... heisst? Er ist nicht so unproblematisch zu Verarbeiten wie fast jeder denkt? (Stimmt aus meiner Sicht/Erfahrung)

    Es ist immer wieder spannend die Entscheidungsphase anderer mit der eigenen (einschl der Fehler) zu vergleichen. ;-)

    Was sprach den gegen die Schalungssteine?

    gruss bernhard
     
  9. #8 aubauewill, 1. Juni 2007
    aubauewill

    aubauewill

    Dabei seit:
    1. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Heilbronn
    Gegen die Schalungsteine - große Spannweiten werden damit Problematisch.
    Gen Süden sehr große Raumhohe Fensterelemente geplant, zt. über Eck Verglasung.

    Was ist denn ein milkiwaystein?

    @mls
    wo?

    @Bernhard
    welche Fehler hast du bei der Entscheidung begangen die du nicht nochmal machen würdest?

    Elvis
     
  10. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Milkyway Steine = Porenbeton

    Was mit Porenbeton/Ziegel geht, geht mit Holzspanschalungssteinen allemal
    Entweder kanns die Firma nicht (gibt ja einige Anbieter) oder es liegt eine Fehlinformation vor.

    Bei mir: Falsche Info, fehlende Betreuung (obwohl bezahlt), falsche Vorstellungen was die wahl des Baumaterials angeht.

    Anhand deines Beispiels: bei einer grossen verglasten Front ist die Abtragung der Lasten mE das kleinste Problem (das kriegt ein guter Statiker locker hin!!!)
    gruss
     
  11. #10 aubauewill, 1. Juni 2007
    aubauewill

    aubauewill

    Dabei seit:
    1. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Heilbronn
    bernhard,

    mit was sind nun deine Wände gemauert?

    Elvis
     
  12. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    hier im forum? :)
    bei deinem architekten? :)
    bei deinem tragwerksplaner? :)
    beim baustoffhändler? :) (nur gucken! ;) )

    ich finde, das sollte man vorher gesehen haben.
    (zu schalungssteinen sag ich nix - da gibts nix neues mehr zu erzählen).
     
  13. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Wenn ich schon meine eigenen Beiträge nicht editieren darf....brauch ich dazu auch keinen anderen.
    Was soll der Scheiß?

    gruss bernhard
     
  14. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Das

    hat schlicht und ergreifend damit zu tuen, das Beiträge in laufenden Diskussionen "Sinnverändert" eingestellt worden sind.
     
  15. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    und was heisst das, dass Beiträge "sinnverändert" eingestellt wurden?
     
  16. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Es wurden

    Beiträge in laufenden Diskussionen abgeändert.
     
  17. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Und WARUM wird wurde mein Beitrag von einem Administrator? verändert?
     
  18. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    In dem hier laufenden

    Beitrag??? DA sehe ich keine Änderungen sorry
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Baufuchs, 4. Juni 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Juni 2007
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Um

    das klarzustellen:
    Das editieren eigener Beiträge ist seit einiger Zeit nicht mehr möglich, den Grund hat Robby schon genannt.

    Moderatoren ändern Beiträge nur dann, wenn Verstösse gegen die Forenregeln gegeben sind. Der Beitrag weist dann einen Änderungsvermerk in der Fusszeile auf.

    Nachtrag:
    So wie dieser Beitrag
     
  21. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    sorry...Fehler von mir!

    hab übersehen, dass ich da ja zitiert habe.

    grüsse und schönen Abend
    und noch mal Entschuldigung

    bernhard
     
Thema: Aufpreis T9
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kosten wdvs im vergleich t9

Die Seite wird geladen...

Aufpreis T9 - Ähnliche Themen

  1. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  2. Aufpreis WK2/P4A Verglasung?

    Aufpreis WK2/P4A Verglasung?: Hallo, wir haben 3-fach-Verglasung (normales Floatglas Ug=0.6, Hersteller Isolar) und Kunststoff Profile (Hersteller Aluplast) verbaut. Laut...
  3. T9 Kleben oder doch Leichtmörtel

    T9 Kleben oder doch Leichtmörtel: Hallo, welche vor und Nachteile hat das Verwenden von Leichtmörtel LM21 bzw. Kleber bei T9 Steinen mit 42,5 cm? Wie unterscheiden sich die...
  4. Lüftungröhre an der Aussenwand Poroton T9

    Lüftungröhre an der Aussenwand Poroton T9: Hallo, mir liegt meine KWL Lüftungsplanung vor, und folgendes: Hersteller/Planer schlägt Innen-Wände Zu-Luftsröhre (75er) in OG bei eine...
  5. Aufpreis von normaler Bodenplatte mit 20 cm auf WU-Bodenplatte mit 25 cm

    Aufpreis von normaler Bodenplatte mit 20 cm auf WU-Bodenplatte mit 25 cm: Wir haben ein Haus mit einer Grundfläche von 9,99 m x 11,74 m, also rund 117 m² geplant. Die Bodenplatte soll 126 m² haben. Im Werkvertrag ist...