Aufschwung

Diskutiere Aufschwung im Humor Forum im Bereich Sonstiges; Die Baubranche stellt wieder ein: http://www.spiegel.de/img/0,1020,765554,00.jpg

  1. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Ja Bruno,

    eine Putzfrau ist nun mal günstiger als eine Sekretärin.:D
     
  4. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Wenn sie zudem noch zeichnen kann, darf sie bestimmt auch Haeuschen malen:
    Saubere Planung mit Limettenduft
     
  5. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Upps, meine Sekretärin hat Putzkenntnisse :respekt

    Peeder
     
  6. RolSim

    RolSim

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stromer
    Ort:
    Kahlgrund
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr mit schmalem Buget aber hohen Ansprüchen
    Fließendes Englisch wäre auch noch nett. Ist doch mittlerweile
    Standard in allen Jobangeboten. Hat man deshalb wahrscheinlich
    vorausgesetzt.
     
  7. #6 Torsten Stodenb, 29. Dezember 2006
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Wäre in der Baubranche nicht polnisch besser?
     
  8. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Sicher...da kann man dann immer sagen: Wolalabym cos tanszego?

    Nachtrag: Gibz ein Werk "Polnisch für Bauleiter"?

    Nachtrag 2: Hab's schooo

    http://www.slowik-page.de/bau.htm
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    na, die bekommen doch nun Konkurenz :winken

    ?????
     
  11. #9 Torsten Stodenb, 29. Dezember 2006
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2006
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Ja, ja, das alles war abzusehen und nur eine Frage der Zeit. Aber das mit den goldenen Zeiten in der EU stellen sich die hoffnungsvollen Neumitglieder zu rosig vor. Es wird kommen wie in Tschechien und noch stärker in Polen:

    Die Inlandspreise werden nämlich viel schneller und stärker steigen als die Einkommen oder gar die Renten. Inzwischen kaufen die Polen immer mehr Waren günstiger in Deutschland, z.B. Elektrogeräte und Werkzeuge. Viele Polen bereuen schon den EU-Beitritt, andere, die schon immer dagegen waren, sehen sich bestätigt. Die exportierende polnische Wirtschaft (insbesondere Bau- und Möbelindustrie sowie Lebensmittel) boomt, nur haben wieder einmal die Arbeitnehmer nicht viel davon.

    Das sind Übergangsprobleme, die aber 10 oder mehr Jahre dauern können. Auch in Ostdeutschland gab und gibt es solche Übergangsprobleme.

    So, jetzt sollte wieder jemand etwas Lustiges schreiben!
     
Thema:

Aufschwung