Aufsparrendämmung mit Styropor

Diskutiere Aufsparrendämmung mit Styropor im Dach Forum im Bereich Neubau; Liebe Forumsteilnehmer, ich plane für das Frühjahr mein Dach neu zu decken. Es handelt sich um ein Satteldach mit ca. 120 qm Fläche und einer...

  1. Wolf

    Wolf Gast

    Liebe Forumsteilnehmer,

    ich plane für das Frühjahr mein Dach neu zu decken. Es handelt sich um ein Satteldach mit ca. 120 qm Fläche und einer Neigung von ca. 35 Grad. Das Dach schießt direkt an die Dachfläche meines Nachbarn (DHH) an.

    Ich überlege auf die Holzverschalung (30mm) eine Bitmuen oder eine USP anzubringen und darüber 140 mm Stypropor, da ich PU von z.B. Bauder ( 120 mm) zu teuer finde. Die Preisdifferenz ist ca. 14 EUR pro Quadratmeter.

    In der Überlegung steht auch noch eine Innendämmung, aber da die Sparren nur 160mm haben und ich aus Platzgründen keine Untersparendämmung anbringen möchte, halte ich dies für etwas wenig Dämmung.

    Die Frage ist nun, hat jemand Erfahrung mit Styropor als Aufsparrendämmung?

    Vielen Dank
    Wolf
     
  2. matzi

    matzi

    Dabei seit:
    06.03.2003
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister / Hochbautechniker
    Ort:
    bei Rendsburg im schönsten Bundesland.
    Ich habe mal vor 10 Jahren ein Dach mit Styropur gedeckt.Damals gab es die Platten noch nicht mit einer Deckschicht man mußte darüber noch eine Unterspannbahn einbauen.Ich weiß nicht wie weit sie jetzt sind.Aber wenn du jetzt 100 mm Pu nimmst dann bist du ja immer noch besser als mit 140 mm Styropur. 100mm PU kosten ca 24 € inkl regensicherer Deckschicht.Von der Verarbeitung ist beides gleich. Gruß Matzi
     
  3. #3 christian24, 22.06.2004
    christian24

    christian24

    Dabei seit:
    01.03.2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Schneverdingen
    Benutzertitelzusatz:
    Helfe gerne in Dachangelegenheiten!
    Tach auch.
    Wenn die Sparren von Innen mit 4cm aufgedoppelt werden,dann hat man so gut wie kein Raumverlust und man kann 180 Wolle mit einem 35 Leitwert einbauen!Voteil,auf den Sparren ist vorab sehr gut eine Dampfsperre anzubringen (dringends empfohlen!).
     
  4. #4 christian24, 22.06.2004
    christian24

    christian24

    Dabei seit:
    01.03.2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Schneverdingen
    Benutzertitelzusatz:
    Helfe gerne in Dachangelegenheiten!
    Tach nochmal.
    Styropor Erstickt nach meiner Meinung den ganzen Holzaufbau!!!!!!!!
     
  5. geigei

    geigei

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ---
    Ort:
    Bayern
    ich würd mir überlegen,

    ob du nicht auf 14cm Dämmdicke (025) gehst!
    Der Unterschied des Dämmwertes zwischen 12 und 14 cm ist ziemlich hoch.
    Ich würde dir Empfehlen die Mehrkosten für PU in kauf zu nehmen.
     
  6. #6 Wieland, 30.01.2011
    Wieland

    Wieland Gast

    Styropor über Kopf u.in Aufenthaltsräumen verbaut,kann im Brandfall sehr unangenehme
    Folgen haben.

    Der beste Brandschutz wird dadurch erzielt Dämmmaterialien/Materialien zu verbauen die nicht brennen und im Brandfall keine giftigen Dämmpfe erzeugen.

    Siehe Brandschutzverordnungen der Länder.

    Safety first
     
  7. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Ich glaub,

    die Dämmung dürfte schon längst verbaut sein!
    Schau mal auf´s Datum!!!!
     
Thema: Aufsparrendämmung mit Styropor
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. aufsparrendämmung styropor

    ,
  2. dachdämmung aufsparren styropor

    ,
  3. Aufsparrendämmung mit styropor

Die Seite wird geladen...

Aufsparrendämmung mit Styropor - Ähnliche Themen

  1. Neubau aus 2019 mit Aufsparrendämmung PUR, nachträgliche Schalldämmung benötigt

    Neubau aus 2019 mit Aufsparrendämmung PUR, nachträgliche Schalldämmung benötigt: Liebe Forumsmitglieder, Wir haben in 2018/2019 unser Haus (EG + DG) gebaut. Das Haus hat eine Fläche von 11x8.5m und hatte reine Baukosten von...
  2. Sparrenaufdopplung statisch erforderlich. Wohin damit bei Aufsparrendämmung

    Sparrenaufdopplung statisch erforderlich. Wohin damit bei Aufsparrendämmung: Schönen guten Tag, ich spalte diese spezielle Fragestellung mal ab, hier die Details: Pfettendach Zangen anheben Ich plane einen Dachausbau Ich...
  3. Nachteile Pur Aufsparrendämmung

    Nachteile Pur Aufsparrendämmung: Guten Tag ins Forum, hier ist leider wieder Saniergenervter Helmut. Bei unserem Haus wurde 2016, unter anderem, das Dach neu gedämmt mit 240mm...
  4. [DG-Ausbau] Aufsparrendämmung, jetzt zusätzlich Innendämmung

    [DG-Ausbau] Aufsparrendämmung, jetzt zusätzlich Innendämmung: Hallo zusammen, ich habe mich gerade hier angemeldet in der Hoffnung, Infos von Dämmungs-Profis zu erhalten. Folgende Situation: Dachgeschoss...
  5. Aufbau Aufsparrendämmung?

    Aufbau Aufsparrendämmung?: Hallo, ich versuche gerade zu verstehen wie eine Aufsparrendämmung aufgebaut ist. Wenn ich jetzt davon ausgehe, dass sie so aufgebaut ist wie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden