Aufsparrendämmung - umständlicher - unökologisch ?

Diskutiere Aufsparrendämmung - umständlicher - unökologisch ? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir haben bei unserem Architekten den Wunsch nach Aufsparrendämmung geäußert. Er meinte, daß das umständlicher sei, als so schön...

  1. #1 Claudia, 6. Mai 2004
    Claudia

    Claudia

    Dabei seit:
    11. April 2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatikerin
    Ort:
    Böblingen
    Hallo zusammen,
    wir haben bei unserem Architekten den Wunsch nach Aufsparrendämmung geäußert. Er meinte, daß das umständlicher sei, als so schön praktisch zwischen den Sparren, und auch für die Aufsparrendämmung keine ökologischen Produkte zur Verfügung stehen. Als Beispiel nannte er Hanf, der einfach plattgedrückt werden müßte und dann nicht mehr dämmt.
    Wollte mal eure Meinung zu dem Thema hören. Wir finden den Blick in die Sparren einfach schön. Da wir auch keine Ökoextremisten sind, ist es nicht so schlimm, wenn es nur "unökologisch" geht. Dann hat man halt ein dickeres Dach. Wir werden ja wohl nicht die ersten sein. Gibt es da zu empfehlende Sachen? Was haltet ihr von Bauder. Von der Firma habe ich Unterlagen von einer Ausstellung mitgenommen.

    Vielen Dank schon mal für die hoffentlich wie immer hilfreichen Antworten,
    Claudia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 P.Wendling, 6. Mai 2004
    P.Wendling

    P.Wendling

    Dabei seit:
    4. Mai 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    53619 Rheinbreitbach
    Benutzertitelzusatz:
    bauprojekt
    Die Aufdachdämmung ist auch eine gute lösung, sie bietet die Möglichkeit die Dachfläche durchgehend gleichmässig zu dämmen.
    Nachteilig sind allenfalls der etwas höhere Preis und die grössere Höhe des Dachpakets die zu einer hohen Ansichtsfläche im Bereich der Ortgänge und Traufe führt. Dadurch kann das Dach je nach Gebäudeart zu dominant wirken.

    mfg
    Peter
     
  4. Wolle

    Wolle

    Dabei seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Schaffschuuuvaschdeggla
    tach Claudia,

    wenns dir nur um die Sichtbarkeit der Sparren - also die Optik - geht isses warscheinlich billiger auf die fertigen Dachschrägen (Rigips ? Clickboard ?) "Dummys" zu setzen - da gibt's bestimmt preiswerte Anbieter - frag mal bei deinem Schreiner nach.
     
  5. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    Bloß keine Attrappen!

    Die Freude, die Sie jeden Tag an einem gut geplanten und ordentlich ausgeführten Sichtdachstuhl haben werden, können Sie nicht in schnöden Euros ausdrücken, Claudia.

    Ich habe sogar schon von (nun fertigen) Bauherren gehört, die beim Sex jetzt immer unten liegen wollen, um sich zusätzlich am Anblick der gehobelten Sparren zu ergötzen.

    Tun Sie sich bloß keine Attrappen an. Wäre noch schlimmer als Kunsstofffenster in Holzoptik oder Laminatfußboden.

    mfg, Ortwin
     
  6. Wolle

    Wolle

    Dabei seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Schaffschuuuvaschdeggla
    tach Ortwin,

    wieso keine Attrappen ? Ich hab nirgends was von Plastik geschrieben, sondern den Schreiner als Ansprechpartner genannt. Holz iss Holz, ob echter Sparren oder Attrappe. Den Unterschied merkt keiner.

    Wer lesen kann iss klar im Vorteil *gg*
     
  7. #6 JEST71, 6. Mai 2004
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2004
    JEST71

    JEST71

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Ein Ort in Hessen
    Benutzertitelzusatz:
    Bauen ist schön ! Oder ?
    Hallo Claudia!

    Wir wollten das auch UNBEDINGT so haben - sichtbarer Dachstuhl ist schon ein Traum, keine Frage.

    Wie das immer so ist - wir haben uns nun doch anders entschieden :cry: Wir werden einen "normalen" Dachstuhl mit Zwischensparrendämmung bekommen. Das hat zwei finanzielle Effekte: einmal die Eigenleistung der Dämmung zwischen den Sparren (Klassiker für Selbermacher) und zum andern ist so ein einfacher Dachstuhl erheblich günstiger. Wenn's am Geld nicht hängt, dann würd ich mir's an deiner Stelle aber auf jeden Fall gönnen.


    WIR haben jetzt nen Kompromiss angedacht (wie so oft beim Bauen): Wir werden im OG noch eine Decke für einen Dachboden einziehen (ursprünglich sollte es bis untern First offen und sichtbar sein) und diese Decke wird dann vom Zimmermann in Sichtqualität ausgeführt. So hat man auch noch einen ganz schön großen Bereich als sichtbare Holzbalkendecke... ich find den Kompromiss nicht so schlecht.
    :winken
     
  8. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Man bedenke auch den zusätzlichen aufwand, wenn man den gleichen (auch nicht guten) Schallschutz wie beim Klemmfilz haben will. (Plattenwerkstoff!)

    is ne lärmquelle in der nähe ?
    Schlafzimmer oben?
     
  9. #8 Osteroder, 5. August 2006
    Osteroder

    Osteroder

    Dabei seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Osterode
    wie ist es ausgegangen

    Hallo Claudia,
    leider wird in den Beiträgen nicht auf Deine Frage eingegangen ;-((
    Wurde den Bauder verbaut und wenn ja, wie zufrieden bist Du damit ? Ich trage mich gerade mit meiner Altbausanierung und bin über Bauder "gefallen"
    Gruß
    frank
     
  10. #9 gandalf_x, 5. August 2006
    gandalf_x

    gandalf_x

    Dabei seit:
    27. Juni 2005
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fernmelder/Dipl. Soz-Päd
    Ort:
    nördliches Rheinland-Pfalz
    hallo claudia,
    bin gerade selber am bauen und komme heute von unserem dach. das bekommt eine aufsparrendämmung mit holzweichfaserplatten von steico.
    alternativen gibt es von pavatex, gutex und homatherm(?)
    denke alles durchaus ökologisch.
    das problem mit dem dicken dach haben wir damit gelöst, das wir auf zwei ebenen deas dach ausbilden. eine konstruktive und eine sichtbare nach außen. somit erscheint das dach auch nicht dicker als ein normales.
    ist zwar alles ein wenig mehr aufwand zur zeit, allerdings sind wir damit im innenbereich dann fertig.
    hoffe es bringt, was es verspricht in bezug sommerlicher hitzeschutz und gute dämmeigenschaften. jedenfalls sieht es innen gut aus. und es riecht auch noch angenehm beim verarbeiten. halt nach holz.

    viel spaß beim planen noch. einen schönen gruß an euren architekten, er soll sich mal ein bischen schlau machen und keine phrasen dreschen.

    mfg
    gandalf_x
     
  11. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    leute, der thread ist über zwei jahre alt :Roll
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
  14. gandalf_x

    gandalf_x

    Dabei seit:
    27. Juni 2005
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fernmelder/Dipl. Soz-Päd
    Ort:
    nördliches Rheinland-Pfalz
    ups,

    wer lesen kann, ist klar im Vorteil. :confused: :sleeping :irre :mad:
     
Thema:

Aufsparrendämmung - umständlicher - unökologisch ?

Die Seite wird geladen...

Aufsparrendämmung - umständlicher - unökologisch ? - Ähnliche Themen

  1. Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???

    Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???: Hallo zusammen, ich möchte gerne in einen 3/4 Jahr anfangen zu bauen. EFH, Bungalow, 160qm, 2 Satteldächer, 3 Giebel. Im Wohnzimmer mit Essbereich...
  2. Dachfenster VELUX Abdichtung vor Einbau Innenfutter

    Dachfenster VELUX Abdichtung vor Einbau Innenfutter: Hallo, habe bei meinem Haus mit Aufsparrendämmung ein neues GPU 0060 SK 08 mit Eindeckrahmen für Ziegel inkl. Dämm- und Anschluss-Set BDX...
  3. EFH (KfW55) Neubau und (Aufsparren-) Dachdämmung

    EFH (KfW55) Neubau und (Aufsparren-) Dachdämmung: Hallo, wir sind gerade dabei unser Massivhaus zu planen, welches in Franken gebaut werden soll. Wir bauen mit einer Architektin. Es ist...
  4. Aufsparrendämmung und Hohle Sparre+Trockenbau

    Aufsparrendämmung und Hohle Sparre+Trockenbau: Hallo Community , dies ist mein erster Beitrag und ich komme einfach nicht weiter . Habe nun schon mehrere Stunden investiert, jedoch komme ich...
  5. Spalten in der Aufsparrendämmung

    Spalten in der Aufsparrendämmung: Unser komplettes Dach wird gerade erneuert. Geplant ist eine reine Aufsparrendämmung. Leider ist uns während einer wetterbedingten Baupause...