Aufstandfläche Perimeterdämmung

Diskutiere Aufstandfläche Perimeterdämmung im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Servus zusammen, ich bin gerade dabei meine Keller abzudichten (2K Dickbeschichtung) und zu dämmen (10cm XPS). Nun hat sich herausgestellt,...

  1. mb4331

    mb4331

    Dabei seit:
    27.03.2017
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Mittelfranken
    Servus zusammen,

    ich bin gerade dabei meine Keller abzudichten (2K Dickbeschichtung) und zu dämmen (10cm XPS).

    Nun hat sich herausgestellt, dass der Fundamentüberstand sehr unregelmäßig - bis teilweise "nicht vorhanden" ist.

    Der Überstand des Fundaments beträgt zwischen 0-6cm.

    Wenn ich nun in der Kante zwischen Fundament und Wand noch eine Hohlkehle ausforme, dann bleibt eigentlich keine Aufstandsfläche mehr für die Dämmung.

    Hier ein Foto:
    Aufstandfläche.jpg

    Nun gibt es aus meiner Sicht zwei Möglichkeiten:
    - XPS Platte ausklinken und den Überstand auf dem Erdreich aufstehen lassen
    - Sockelprofil oberhalb des Fundamentvorsprungs an die Wand schrauben und die XPS Platte dort aufstehen lassen

    Was sagt ihr dazu?
     
  2. #2 Manufact, 20.04.2017
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    356
    Ich denke bevor dieses Detail erörtert wird sind noch einige Fragen offen:

    Wie tief ist die Aussschachtung?
    Welcher Lastfall (DIN 18195) liegt denn vor?
    Welche Art des Bodens hast Du?
    Welches Fundament hast Du (Streifenfundament oder durchgehende Bodenplatte)
    Wirst Du den Bitumen/Teeranstrich vor der KMB entfernen?
    Wie nass ist die Mauer (KMB auf nasse Mauer geht nicht)?
    Wie stellst Du die Gleichmäsigkeit der Beschichtungsdicke sicher (auf den Fotos sind deutlich rückgesetzte Fugen und positive Fugenüberstände sichtbar)?
    Warum dichtest Du das Fundament nicht ebenfalls mindestens 15 cm nach unten ab?
    Ist Deine hor. Sperre intakt?

    Grüße aus Ferdd
     
  3. #3 Andybaut, 20.04.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    So schön wie´s wäre die Abdichtung einfach auftragen zu können, so ungeeignet ist der Untergrund leider.
    Da führt wohl kein Weg an einer Egalsisierung der Oberfläche, also verputzen vorbei.

    Fachgerecht nach Herstellervorgaben kriegt man das so leider nicht hin.

    Wenn du allerdings bislang keine Probleme mit Wasser hattest und eigentlich das Hauptaugenmerk auf dem
    dämmen liegt, kannst du das auf eigenes Risiko auch ohne verputzen versuchen.

    Welche der beiden Dämmvarianten du wählst, halte ich da für vernachlässigbar.
     
  4. mb4331

    mb4331

    Dabei seit:
    27.03.2017
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Mittelfranken
    Die Wandoberfläche selbst sieht auf den Fotos evtl. etwas schlimmer aus als sie letztendlich ist.

    Wenn ich ein 3m Richtscheit anlegen, dann hab ich maximal eine Unebenheit von 1cm.

    Die Betonüberstände welche von den Schalungsbrettern kommen werden ich mit einem Diamantschleiftopf entfernen.
    Hab ich an einer Stelle bereits ausprobiert - funktioniert soweit ganz gut.

    Der wirkliche Problembereich ist aus meiner Sicht deshalb eher der Fundamentüberstand.

    Zu den Fragen von Manufact:
    Wie tief ist die Aussschachtung?
    - ca. 1,6m

    Welcher Lastfall (DIN 18195) liegt denn vor?
    - Bodenfeuchte
    Welche Art des Bodens hast Du?

    - Laut Bodengutachten: toniger Schluff mit sandigen um zum Teil kiesigen Anteilen

    Welches Fundament hast Du (Streifenfundament oder durchgehende Bodenplatte)
    - Streifenfundament

    Wirst Du den Bitumen/Teeranstrich vor der KMB entfernen?
    - Es handelt sich um einen Bitumenanstrich der nicht entfernt wird

    Wie nass ist die Mauer (KMB auf nasse Mauer geht nicht)?
    - Ich habe bislang keinerlei Probleme mit nassen Kellerwänden. Somit sollten die Wände "trocken" sein.

    Wie stellst Du die Gleichmäsigkeit der Beschichtungsdicke sicher (auf den Fotos sind deutlich rückgesetzte Fugen und positive Fugenüberstände sichtbar)?
    - Positive Fugenüberstände werden mit Diamantschleiftopf abgetragen - rückversetzete Fugen belassen

    Warum dichtest Du das Fundament nicht ebenfalls mindestens 15 cm nach unten ab?
    - Ich werde die KMB 10cm an den Stirnseiten des Fundamentüberstands herunterziehen. Die Oberfläche ist an diesen Stellen allerdings wie auf den Bilder zu sehen alles andere als optimal.

    Ist Deine hor. Sperre intakt?
    - Wie gesagt gibt es keine Probleme mit nassen Stellen auf der Wandinnenseite. Deshalb nimm ich an, dass sie in Ordnung ist.

    Wie gesagt bin ich mir noch nicht sicher wie ich die Sache mit dem ungleichmäßigen Fundamentüberstand und der Aufstandsfläche für die Dämmung am besten umsetze.
     
  5. #5 Manufact, 20.04.2017
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    356
    Bei diesen ziemlich idealen Umständen:

    Abschleifen der Bitumenschicht am und um den Überstand (Oben / unten 10 cm).

    Auftragen eines Dichtputzes auf die "waagerechte" zur Eglisierung.

    Nach 1 Woche Trockenzeit:
    Bitumenvoranstrich, Leichte Hohlkehle KMB
    XPS bis auf Hohlkehle
    15 cm (ca.) Streifen XPS auf Waagerechte (= 10 cm überlappend), so daß die XPS auf dem Fundament "darunter" angebracht werden kann.

    Grundsätzlich ist diese Aktion absolut unkritisch, da nur Bodenfeuchte und egal ist, ob die XPS kurzfristig von Wasser unterlaufen werden kann.
     
  6. mb4331

    mb4331

    Dabei seit:
    27.03.2017
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Mittelfranken
    @Manufact

    Meinst du so:
    V1.jpg

    Muss ich die Senkrechte des Fundaments dann nicht auch egalisieren wenn ich dort einen XPS Streifen anbringe?

    Welchen Dichtputz kannst du empfehlen?
    Die Baustoffhändler in der Gegend haben vorwiegend Rygol/Sakret, *****, Quick Mix, Schwenk, PCI.

    Danke und Gruß
     
  7. mb4331

    mb4331

    Dabei seit:
    27.03.2017
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Mittelfranken
    Gerade habe ich ein Angebot bekommen.
    Hier wurde mir zum Ausbessern/Egalisieren des Fundaments Quick Mix BRS empfohlen:
    Datenblatt
    Untergrundvorbereitung mit Quick Mix QP:
    Datenblatt
     
  8. #8 Manufact, 20.04.2017
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    356
    Die KM (und die Hohlkehle ) kommen auf die Wand , nicht auf die XPS Dämmung.

    Quick Mix ist OK.
     
  9. mb4331

    mb4331

    Dabei seit:
    27.03.2017
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Mittelfranken
    Ist schon klar, dass die KMB auf die Wand muss und nicht auf die XPS.

    Ich dachte mir nur, dass man die entstehende Kante/Ecke der XPS Dämmung evtl. noch mit einer Hohlkehle versehen sollte.
    Aber das scheint ja nicht notwendig zu sein.

    Die senkrechte Fläche des Fundaments werde ich grob mit der Betonspachtel egalisieren und dann den senkrechten 10cm-XPS-Streifen mit großzügig KMB anbringen.

    Soll ich den senkrechten 10cm-XPS-Streifen zusätzlich in ein KMB-Bett setzen oder stumpf auf das Erdreich?
     
  10. #10 Manufact, 20.04.2017
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    356
    Stumpf reicht.

    Auf die XPS noch eine Folie als Gleitschicht anbringen, so daß beim Wiedereinfüllen und Verdichten bei zu starkem Kontakt mit dem XPS nur die Folie abreißt.
     
  11. mb4331

    mb4331

    Dabei seit:
    27.03.2017
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Mittelfranken
    Ich muss das Thema nochmal aufwärmen.

    Ich habe die Kellerwand am Wochenende soweit vorbereitet, dass die Dickbeschichtung drauf kann.

    Was noch fehlt ist der Fußbereich - sprich der Fundamentüberstand.

    Ich habe an einem Stück versucht das ganze mit der Quick Mix Betonspachtel sauber rechteckig auszubessern - das ist eine wahnsinns Arbeits!

    Nun bin ich am überlegen ob ich nicht doch den vom Baustoffhändler vorgeschlagenen Weg gehen soll:

    V2.JPG

    Ein Sockelprofil knapp überhalb des Fundamentüberstands an die Wand schrauben.
    Darunter eine sauberer Hohlkehle und vor die Stirnseite des Fundamentüberstand passende XPS Stück einsetzen.

    Wenn ich mir allerdings überlege, dass ich das Profil mit mind. 3 Schrauben pro M fixieren muss dann bedeutet das bei 50lfm über 100 Bohrlöcher in der Kellerwand die man ja eigentlich abdichten möchte.

    Was denkt ihr dazu.
    Oder gibt es evtl. eine Betonspachtel die sich etwas besser eigenet. Die Quick-Mix Spachtel ist nicht sonderlich standfest. Da war der Sockelputz den ich für das Verputzen der zugemauerten Kellerfenster verwendet habe standfester.
     
  12. #12 Manufact, 25.04.2017
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    356
    Bei der beschriebenen Feuchtigkeitsbelastung reicht dann eine normale "kleine" Hohlkehle Radius ca. 3-4 cm (kann theoretisch mit Hohlkehlenschlitten ausgeführt werden, oder es wird einfach eine Flasche mit glattem Boden verwendet).

    Ablauf:
    Zuerst XPS Fundament. Dann XPS "waagerecht", welche an der wandseitigen Kante 45° abgeschrägt ist. Abschließend XPS Wand
     
  13. mb4331

    mb4331

    Dabei seit:
    27.03.2017
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Mittelfranken
    @Manufact

    Was du beschreibst ist aber wieder die erste Variante:

    V1.jpg

    Dabei komm ich nicht drum herum den Sockel horizontal und senkrecht auszubessern.

    Oder verstehe ich da etwas falsch?
     
  14. #14 Manufact, 25.04.2017
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    356
    Ja.

    Der Auftrag am Sockel muß keinen Schönheitspreis gewinnen und es reichen Schichtdicken bis 1 cm.
    Zeitfaktor pro m2 bei meinen Leuten: 15 Minuten ..

    Zeitfaktor Hohlkehle pro lfm bei uns: 10 Minuten

    (jeweils bei schon angemischtem Produkt)
     
  15. mb4331

    mb4331

    Dabei seit:
    27.03.2017
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Mittelfranken
    Schönheitspreis nicht - aber es muss ja zumindest eine saubere waagrechte Auflagefläche entstehen.

    Wie gesagt steht der Sockel maximal 6cm über. Wenn ich die 3cm der Hohlkehle abziehe dann bleiben gerade mal 6cm Auflagefläche für den horizontalen XPS Streifen. Das ist nicht viel!

    Bedeutet aber auch, dass ich auf der gesamten Lauflänge mind. 6cm Fundamentüberstand brauche.
    Da an manchen Stellen fast garnix mehr da ist - heißt das ich muss "senkrecht" knapp 6cm auftragen!
    Und da bleibt die Spachtel defintiv nicht stehen.

    Horizontal ist es nicht so viel. Da würde ich mal von maximal 3cm Auftragsstärke ausgehen.

    Deshalb die Frage wenn ich bei der von dir vorgeschlagenen Variante bleibe:
    Gibt es eine Alternative zu der von mir verwendet Betonspachtel (Quick Mix BRS) die etwas standfester ist und noch bezahlbar?

    Die Hohlkehle werde ich wie gesagt direkt mit der 2K Dickbeschichtung erstellen.
     
  16. #16 Manufact, 25.04.2017
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    356
    Die senkrechte des Fundaments soll lediglich einigermaßen "glatt" sein.
    Eine einheitlicher horizontaler Abstand zur Mauerfläche ist keinesfalls nötig.

    Wenn zuerst die senkrechte XPS Fläche am Fundament angebracht wird ist die Aufstandsfläche IMMER größer 10 cm, was absolut ausreichend ist.
    Die waagerechte XPS Beplankung wird dann der Außenwand entsprechend angepasst.

    Ich rate definitiv nochmals von einer Bituminösen HK ab, wegen Aushärtungsproblemen.

    Die Höhe der waagerechten Fundamentkante sollte schon für die Länge einer XPS-Platte einigermaßen gleichmäßig sein - nicht jedoch auf die gesamte Länge des Fundamentes.
     
  17. mb4331

    mb4331

    Dabei seit:
    27.03.2017
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Mittelfranken
    Okay - wundert mich dass verschiedene Hersteller von 2K Dickbeschichtungen angeben, dass man damit Hohlkehlen erstellen kann...

    Könnte ich die Quick-Mix Betonspachtel auch gleich dazu verwenden die Hohlkehle zu erstellen?
     
  18. #18 Manufact, 25.04.2017
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    356
    Wenn die Hohlkehle nicht mehr als 4 cm Radius hat, denke ich ja (max. 5% mehr Wasser zugeben, sonst Gefahr der Rißbildung).

    Bitte die Grundierung nicht vergessen
     
  19. mb4331

    mb4331

    Dabei seit:
    27.03.2017
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Mittelfranken
    Dass die Quick Mix Betonspachtel extrem rissanfällig ist hab ich schon feststellen müssen.
    Ich hab einen bereits einen halben Sack an anderer Stelle verarbeitet und da kam es tatsächlich zu einigen Rissen bei der Aushärtung. Den Quick Mix Primer hab ich natürlich vorher aufgetragen.
     
  20. mb4331

    mb4331

    Dabei seit:
    27.03.2017
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Mittelfranken
    Am Freitag hab ich den Sockelbereich soweit wieder hergestellt und eine Hohlkehle erstellt.
    Hat besser geklappt als gedacht.

    Nun habe ich eine Frage zur Trocknungszeit:
    Wie lange muss ich warten bevor ich die Dickbeschichtung aufbringen kann?

    Im Bereich des Fundamentüberstands wurden maximal 2,5-3,0cm Betonspachtel aufgetragen.
    Bei den zugemauerten Kellerfenstern max. 4cm Sockelputz.

    Reicht es aus wenn die nachgearbeiteten Stellen oberflächlich trocken sind oder müssen sie komplett durchgetrocknet sein.

    Gerade im Bereich des Fundamentüberstands wo die nachgearbeiteten Stellen Bodenkontakt haben dürfte das ewig dauern (heute Nacht hat es z.B. geregnet und der Boden ist nass).

    Am kommenden Wochenende würde das Wetter passen um die Dickbeschichtung aufzubringen.

    Reichen 6-7 Tage Trockenzeit aus?
     
Thema: Aufstandfläche Perimeterdämmung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. perimeterdämmung hohlkehle

    ,
  2. hohlkehle perimeterdämmung

    ,
  3. perimeter Dämmung altbau

    ,
  4. betonüberstände frostschürze entfernen,
  5. perimeter Dämmung sockel,
  6. perimeterdämmung sockel höhe,
  7. regeldetail hohlkehle
Die Seite wird geladen...

Aufstandfläche Perimeterdämmung - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte mit Perimeterdämmung darunter "Erde" !!!EILT!!! BILDE

    Bodenplatte mit Perimeterdämmung darunter "Erde" !!!EILT!!! BILDE: Moin, ich habe ein Problem. Wir haben ein Haus gekauft wo ein gemauerter Anbau (Streifenfundament mit dünner Betonschicht von 10cm) dran war, der...
  2. Bodenplatte mit Perimeterdämmung darunter "Erde" !!!EILT!!! BILDER dabei!

    Bodenplatte mit Perimeterdämmung darunter "Erde" !!!EILT!!! BILDER dabei!: Moin, ich habe ein Problem. Wir haben ein Haus gekauft wo ein gemauerter Anbau (Streifenfundament mit dünner Betonschicht von 10cm) dran war, der...
  3. Stärke Perimeterdämmung Bodenplatte. Reichen 80 mm aus?

    Stärke Perimeterdämmung Bodenplatte. Reichen 80 mm aus?: Hallo zusammen, wir planen die Errichtung eines Einfamilienhauses mit einem Bauträger und haben eine Frage hinsichtlich der Perimeterdämmung von...
  4. Übergang XPS-Perimeterdämmung an EPS. Wie EPS befestigen?

    Übergang XPS-Perimeterdämmung an EPS. Wie EPS befestigen?: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum, habe aber schon viel mitgelesen und bin von der Fachkompetenz die hier herrsch beeindruckt. Ich baue...
  5. Perimeterdämmung Bodenplatte

    Perimeterdämmung Bodenplatte: Hallo zusammen, und vorab eine Entschuldigung falls das Thema falsch adressiert ist bzw. hinlänglich diskutiert wurde. Ich stehe aktuell vor dem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden